Anzeige
|

So belebt der niedrige Ölpreis die Goldnachfrage

Gold und Öl © tiero - Fotolia.com

Das billige Öl eröffnet Indien Spielraum für neue Goldimporte.

Nachdem der Ölpreis stark gefallen ist, kann sich Indien erlauben, wieder mehr Gold zu importieren. Das Handelsministerium plant eine scharfe Senkung der Importsteuer.

Das indische Handelsministerium strebt laut Presseberichten eine deutliche Senkung der Gold-Importsteuer an. Ziel soll es sein, die Abgaben von derzeit 10 Prozent auf 2 Prozent zurückzuführen. Das entspräche dem Stand von Januar 2012, bevor die indische Regierung begann die Steuern für die Goldeinfuhr schrittweise auf das aktuelle Niveau anzuheben.

Ein entsprechender Antrag sei nun vom Handelsminister an das Finanzministerium weitergeleitet worden, heißt es. Man erhofft sich durch die Maßnahme eine deutliche Belebung der heimischen Goldverarbeitungsindustrie. 13 Prozent der indischen Exporte entfallen auf den Schmucksektor. Die Einfuhrzölle für Gold und Silber waren mit dem Ziel angehoben worden, das Handelsbilanzdefizit Indiens zu begrenzen und die Rupie zu stärken. Der stark gesunkene Ölpreis eröffnet nun neue Spielräume.

Rohöl hatte 2014 einen Anteil von 37 Prozent an den gesamten Importen Indiens. Auf Gold entfielen nur noch 6 Prozent. 2012 lag der Goldanteil an den Importen Indiens mit 62 Milliarden US-Dollar noch doppelt so hoch.

Indien Importe GDP

Handelsbilanzdefizit Indiens im Verhältnis zum BIP seit 2006, jeweils Januar-Zahlen (Quelle: Trading Economics, Indisches Finanzministerium)

 

Der Ölpreis (Brent Crude) ist seit Sommer 2014 von knapp über 100 Dollar pro Barrel auf zuletzt 48 Dollar eingebrochen. Das entspricht einem Preissturz von mehr als 5o Prozent.

Das indische Handelsbilanzdefizit hatte im März 2013 mit 31,8 Milliarden US-Dollar (4,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes) seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Das Defizit ist zuletzt auf 10 Milliarden US-Dollar geschrumpft und lag Anfang 2014 schon bei nur noch 1,2 Milliarden Dollar (1,7 % des BIP).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Jetzt vorbereiten! Mit Gold sicher durch den Crash

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48227

Eingetragen von am 30. Jan. 2015. gespeichert unter Gold, Indien, Marktdaten, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

75 Kommentare für “So belebt der niedrige Ölpreis die Goldnachfrage”

  1. Bei Wikipedia steht unter dem Stichwort:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sentimentanalyse

    „Geht das Ausmaß des festgestellten Optimismus („bullische Stimmung“) oder Pessimismus („bärische Stimmung“) über ein bestimmtes empirisch bekanntes Normalmaß hinaus, kann dies als „Kontraindikator“ dienen, d. h., es wird davon ausgegangen, dass solche stärkeren Stimmungsausschläge Kurswendepunkte ankündigen. Dahinter stehen zwei Grundannahmen:

    1. Wenn die große Masse von Anlegern bereits investiert hat, bleiben eben wenige übrig, die noch zusätzlich kaufen und damit die Kurse in die Höhe treiben könnten; umgekehrt gilt natürlich Entsprechendes: Wenn die Anleger mehrheitlich nicht investiert haben, können nur noch wenige verkaufen und damit die Kurse drücken.[1]
    2. Wenn Anleger investiert haben, werden sie sich optimistisch über den erwarteten weiteren Kursverlauf äußern, wenn sie nicht investiert haben, pessimistisch. Denn für den zukünftigen Verlauf von Wertpapieren etwa pessimistisch zu sein, aber gleichzeitig investiert zu haben, würde unter normalen Umständen natürlich wenig sinnvoll erscheinen.“

    Abgewandelt heißt der letzte Satz für kleine Goldanleger:

    Denn für den zukünftigen Verlauf von physischen Gold etwa pessimistisch zu sein, aber gleichzeitig investiert zu haben, würde unter normalen Umständen durchaus sinnvoll erscheinen.

    0
  2. Von dem Neujahrsfest in China ist bisher noch nicht so viel zu merken. Die hatten ja auch nach dem SNB-Debakel heftige Verluste. Wahrscheinlich haben die jetzt kein Geld für Goldgeschenke.

    Es ist sicher davon auszugehen, dass die Inder wieder heftig Gold importieren werden. Ob sich dies auf die Kursverläufe auswirkt bleibt dieses Jahr abzuwarten.
    Es wird den Goldkurs sicher eher nach oben bewegen.

    Insgesamt werden die Ölpreise wieder steigen. Irgendwann in 50 Jahren ist 1 Liter Öl dann eine Goldunze wert.

    0
  3. out of my cold dead hands

    @Force
    dem Sentimentansatz steht leider Kellys Zitat „Die Masse verliert immer“ gegenüber. Jedoch bei Gold kommen nur wenige Kleine zum Traden, die meisten (auch Große) kaufen und halten … bis zum Breakdown wie es sein soll. Ohne Gier sich von Fundamentaldaten leiten lassen und beim eeewig scheinenden Pendeln im Lockdown über Jahre nicht den Kopf verlieren bedeutet Erfolg (= mindestens Werterhalt) bei EM … heute in deutlich weniger als 20 Jahren, denn die 1980er Durststrecke gibts ja nicht mehr ;))
    P.S. Kommt eine/r heute zur Goldmesse ?!?

    0
    • out of my cold dead hands

      Sorry zweimal ist genau einmal zu viel !

      0
    • @out of my cold dead hands
      Ich habe die 1980er Durststrecke durchgemacht und überlebt,samt dem Gold.Ob wir wieder eine 20 jährige Baisse erleben,glaube ich bei diesem Schuldenstand nicht. Man bedenke,Paul Volker hob die Zinsen damals in den USA auf über 20 % an.Das drückte den Goldpreis und nicht die shorts der Commercials.Heute müßte er die Zinsen auf nahezu das Doppelte anheben,aber Frau Jellen kann nicht mal ein Zehntel davon durchsetzen ohne dass die Wirtschaft sofort kollabieren würde.
      Der Ölpreis spiegelt lediglich die reale Wirtschaftslage der Welt wieder auch ohne das Fracking.Die Aktienindizes sind reines Monopoly.

      0
    • Suzaetche Wolf

      @olmcdh
      Das ist genau so.
      Die Grossen (in jeder Hinsicht), die kaufen und halten.

      Heute habe ich ein lustiges Zitat gelesen, das der alten Anleger-Regel „nicht alle Eier in einen Korb legen“ entgegengesetzt ist.

      Wie jede Münze zwei Seiten hat, und beide Seiten aus dem entsprechenden Sichtwinkel real und richtig sind,
      so auch diese Anlageregel, in Anbetracht dessen, dass in Zukunft fast alles fallen und zerfallen wird (auch EM), eine super Sache.
      Erst am Schluss entfaltet Gold beim Tiefpunkt seinen Glanz (für alle, die jetzt schon lange auf die Explosion warten: es wird das Letzte sein, was passiert).

      Somit kann man davon ausgehen, dass alle Körbe sowieso futsch sein werden, und alle Eier zum grossen Teil verloren und gestohlen.

      Das Leben unterliegt dem ständigen Wandel
      und dem ständigen Auf und Ab.
      Vollmond – Neumond – Vollmond
      Bär – Bulle – Bär – Bulle
      Regen – Sonnenschein
      etc.

      Vieles liegt auf einer Linie wie „Hass“ auf dem untersten Ende der Skala bis „Liebe“ auf gleicher Linie am obersten Ende der Skala.
      Beide gehören zusammen.
      Das ist der Grund, wieso aus totaler Liebe während Jahren ein totaler Hass bei der Scheidung werden kann…

      Oder sibirische Kälte, kalt, wärmer, warm, heiss, totale Dürre :-)
      Alles auf einer Linie auf dem Thermometer.

      All diese Naturzyklen kann man – wenn man weise ist, und sie erkennt – ausgleichen und manipulieren.

      Darum haben wir im Winter eine Heizung in der Wohnung, damit wir nicht frieren und manipulieren das Thermometer von eisiger Kälte draussen auf wohlige Wärme in der Wohnung.

      Darum können Menschen mit hohem EQ mit ihren Gefühlen umgehen und sie kontrollieren.

      Dasselbe in der Finanzwelt, die nur aus solchen Zyklen und Linien besteht.

      Gewisse Leute wissen, dass es diese Zyklen gibt, und wie man sie
      beeinflussen und manipulieren kann,
      darum ist es das, was in diesem Moment gerade passiert.
      Dazu gehören alle Massnahmen wie Billionen drucken, und 100 andere etc.

      Das ist das, warum zur Zeit die naturgegebene oder nötige Bereinigung nicht schon lange stattfinden kann.
      Warum man schon seit Jahren von der Krise und vom Crash spricht… aber er hockt irgendwo, und will nicht so recht, wie er müsste.

      Die Natur selber versucht immer, die Pendel-Extreme ins Gleichgewicht zu bringen, auszugleichen, und eine gemässigte Mitte zu erreichen.

      Wer sich in eine extreme Richtung bewegt, kann das nur bis zu einem gewissen Punkt tun, dann kommen die Konsequenzen.
      Die Natur will und kann den extremen Zustand nicht auf ewig halten, weil das Pendel wieder in die andere Richtung zurück will (man stelle sich eine Schaukel vor oder ein Uhrenpendel, ist es an einem Ende angelangt, kann es dort nicht lange stehen bleiben, sondern MUSS zurück).

      Oder ein Turm kann nicht in den Himmel gebaut werden. Auch in Babylon sind sie gescheitert.

      Weil die Wissenden heute so lange doktern, bis… was weiss denn ich.
      Bis sie alles Vermögen, was möglich ist, abgesaugt haben?
      Darum ist die Lage auch schwierig einzuschätzen.

      Wer weiss denn schon, ausser denen, die es tun, was die dem toten Komapatienten noch so alles einflössen werden.

      Dazu wäre die Titanic zu erwähnen, die um die 4 Stunden brauchte,
      von der Begegnung mit dem Eis, um bis zur Hälfte zu sinken.
      Dann war ein exponentielles Wachstumsmoment erreicht,
      und die zweite Hälfte sank innerhalb von 5 Minuten in die Tiefen des Meeres!

      ***
      Zweitens das Wissen darum,
      dass es ein exponentielles Wachstum gibt.
      Das haben 90% der Menschen nie in der Schule gelernt,
      obwohl sie vielleicht schon von der Reis / Schachbrett Theorie gehört haben, oder von Seerosen oder von Papier zerschneiden bis….

      OK, da kommen also noch unberechenbare (für Wissende eben auch nicht so wahnsinnig unberechenbare) Faktoren ins Spiel, die es spannend machen, und die der Grund sind, warum über Nacht sich Dinge ändern.

      Weil das exponentielle Wachstum aber so unvorstellbar ist, bleibt es für die meisten unvorstellbar (wie der Wert einer Billion), und darum werden immer fast alle eiskalt erwischt.
      Denn bis jetzt ist ja immer alles gut gegangen, also wird es auch in Zukunft immer noch irgendwie gehen.

      Weiters werden die Könige an den Schalthebeln der Macht
      und Manipulation ihre Zaubertricks ja nicht jedem auf die Nase binden.

      Und jetzt kommt es, das Fazit aus all diesen Naturgesetzen und meinem Geschreibsel:

      Stecke alle Eier in einen Korb. Und passe auf diesen Korb auf!
      (Mark Twain)
      LOL, was für ein weiser Mann.

      0
      • out of my cold dead hands

        @Suzaetche Wolf
        Yeppp … kann mich nur anschließen … alles glänzt gut beisammen, dann noch etwas Scheine zum Überleben … und die Ruhe vor dem Sturm genießen !!!

        0
      • @Suzaetche Wolf
        Ich lass meine Eier in der Hose und passe darauf auf.
        :D

        0
      • Suzaetche Wolf

        @oomcdh / copa :-)
        Alles klar. Alles im grünen Bereich und da, wo es sein muss :-)

        0
      • @Frau Wolf.Mit den Eiern in vielen Körben ist es wie mit vielen Frauen!Ein Harem ist toll anzusehen,aber man lernt keine Frau richtig kennen.(Wenn ein Mann das überhaupt schafft!)Also lieber alles in einem Korb!Aber in den richtigen!

        0
      • SW, tolle Erzählung!
        Ich habe alle Eier in einem Sack und den bewache ich streng. Der wird nicht herumgereicht und nicht vorgezeigt.
        Man muss Stillschweigen bewahren, wenn man die Eier in einem alten Sack hat, sonst kommen Unmengen an Werbespam, weil sie deinen alten Sack gegen Ausfall versichern wollen oder sie drehen einem diese Viagrera-Derivate an.

        0
  4. out of my cold dead hands

    @Force
    dem Sentimentansatz steht leider Kellys Zitat “Die Masse verliert immer” gegenüber. Jedoch bei Gold kommen nur wenige Kleine zum Traden, die meisten (auch Große) kaufen und halten … bis zum Breakdown wie es sein soll. Ohne Gier sich von Fundamentaldaten leiten lassen und beim eeewig scheinenden Pendeln im Lockdown über Jahre nicht den Kopf verlieren bedeutet Erfolg (= mindestens Werterhalt) bei EM … heute in deutlich weniger als 20 Jahren, denn die 1980er Durststrecke gibts ja nicht mehr ;))
    P.S. Kommt eine/r heute zur Goldmesse ?!?

    0
    • @ out of my cold dead hands Wäre gern hingefahren bin aber erst 16.00 vom Skifahren in Seefeld Tirol heimgekehrt.Für wieviel wurde denn der KG oder KL so angekauft letztes Jahr waren es um 950 Euro.Aber nun fällt ja schon lange nach Mainstreammedien der Goldpreis.Nächstes Jahr fahr ich wieder hin irgendwie schön da.

      0
  5. 0177translator

    @Watchdog
    Die Dummheit der Langnasen wird allmählich legendär:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/07/das-pentagon-staunt-amerikaner-wollen-putins-ukraine-taktik-kopieren/
    Sie wollten Rußland und Venezuela mit dem nach unten manipulierten Ölpreis zu Fall bringen, jetzt darf der Steuerzahler-Michel das Geld in die Ukraine schaufeln. „Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf“ war das erste, was mir 2006 mein WT-Kung-Fu-Trainer beibrachte.

    0
    • @0177translator
      Nicht nur das Pentagon, sondern all diese von Goldman&Sucks finanzierten Neocons in Washington staunten letztes Jahr im April über einen Bericht ihrer Fregatten-Kapitäne, die als Zeichen der Machtdemonstration mit modernsten US-Zerstörer in das Schwarze Meer geschickt wurden.
      Leider ging die Demo fürchterlich in die Hose, weil der böse Russe sich nicht beeindrucken ließ – im Gegenteil.
      Anschließend mußten wohl einige Besatzungsmitglieder der US-Zerstörers zum Psychologen und baten um „Aufhebung ihres Arbeits-Vertrages“.

      Die Kaugummi-Langnasen haben immer noch nicht kapiert, daß Rußland nicht mit Jemen, Mogadischu, Libyen, Irak oder gar Grenada zu vergleichen ist.

      0
      • Suzaetche Wolf

        Muha :-) Ich liebe Russland. Weil es so uneinnehmbar ist,
        und immer war (da kann unken wer will, und wenn, soll er wenigstens die kyrillische Schrift erlernen, bevor er mitredet).

        Hier eine kleine Info von einem Duma Abgeordneten an den Westen.
        Ganz interessant, mit welchen Waffen die Russen offen spielen.

        Bei uns ist das ja alles streng geheim, vermutlich gar nicht existent,
        und der Pöbel wird nicht informiert, welche Technik auf der Welt vorhanden ist…
        Das wird ja nur alles aus seinem Steuergeld, aus seinen heimlich abgesaugten und umverteilten Errungenschaften finanziert.
        Somit geht es ihn auch zu Recht nichts an.

        Und militärische Angelegenheiten sind und bleiben nun mal geheim. Basta.

        Wetterwaffen sind zur Zeit noch etwas vom Geheimsten überhaupt, da der Pöbel sonst noch auf die Idee kommen könnte, dass mit einigen „Naturkatastrophen“ in Wirklichkeit etwas nicht stimmen könnte.
        Böse, böse…. Was nicht sein darf, ist auch nicht.

        Wladimir Schirinowski droht USA mit „Wetter und High-Tech-Waffen“
        https://www.youtube.com/watch?v=xtWKD2I8HF0

        Die Amis haben ja auch so ihre Strategiepapiere.
        Sind sogar im Internet fundbar „owning the weather bis ins Jahr 2025“.

        Vielleicht sind die Russen schon weiter fortgeschritten als die Amis und Europäer mit ihren ach so erlich ganz harmlosen HAARP Anlagen und den erlich nicht stattfindenden spinnerten Chemtrails.

        Auf jeden Fall gab es mal so ein Fest, ist schon länger her, der Grund und Jahr ist mir entfallen, da wurde in St. Petersburg etwas wichtiges gefeiert und Staatsoberhäupter aller Länder eingeladen.

        Die Russen haben garantiert, dass man den entsprechend hübschen Rahmen für ein totales Gelingen schaffen werde, einen strahlend blauen Himmel mittels Chemtrails. War in allen Zeitungen offen zu lesen.
        Und genau so war es dann auch.
        Kein Wölklein trübte die Paraden und Festivitäten.

        0
        • out of my cold dead hands

          @wolf
          … war das nicht zu Feiern zum Sieg in Stallingrad ?!? Komme mit Russen auch gut klar nur wenn sie in der Überzahl sind wird’s schwer – da iss dat Verstecken von Quecksilber unter fremder Matratze noch harmnlos ;))

          0
          • Suzaetche Wolf

            @oomcdh
            Böse Buben sind international.
            Liebe Leutchen auch.

            Nur bringen einige Kulturen eine Tendenz mehr auf diese oder auf die andere Seite heraus.

            Interessanterweise sind die Menschen im Erfinden von negativen Sachen wie Foltermethoden der möglichst grausamen Art immer sehr viel kreativer. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
            Im Gegensatz zum Erfinden von Dingen, die unser Leben mit Liebe oder Schönheit und Glück erfüllen könnten.
            Oder gibt es eine Liebes-Armee mit Milliarden-Budget?

            Nö, aber „friedensbringende“ Truppen gibt es, oder „robuste“ UNO-Blauhelme.
            Ganz niedliche und brave Typen übrigens.

            Das „robust“ soll euphemistisch den Eindruck erwecken, dass deren Sturmgewehre aus Blümchen geknüpft seien.
            Und dass Mitglieder von Friedenstruppen nicht wie andere der Korruption erliegen würden oder die Gelegenheit zu Vergewaltigungen nutzen würden oder zu Machtmissbrauch und Willkür aller Art neigen würden, sind sie erst mal im Getümmel.

            Seit die Verdingkindergeschichte in der Schweiz letzthin öffentlich ein Thema wurde, habe ich knallhart sehen müssen, dass die Schweizer viel verlogener sind, als man es ihnen nachsagt. Und viel böser.

            Hier wie überall hat man solche unehelichen Kinder oder solche eben aus tiefsten sozialen Schichten als Abschaum und Arbeitssklaven missbraucht.
            Missbraucht im Wortsinn, und das waren keine Einzelfälle und eher die Regel. Die Bauern waren da nicht zimperlich im Bestrafen und Ausbeuten.

            Kirche, Schulen, Heime, Fürsorgeorganisationen alle haben wacker mitgewusst und mitgemacht.
            Mit dem Segen der Kirche, denn solche Schandmale der Gesellschaft müssen nun mal ihre gerechte Behandlung erhalten.

            Alles Inbegriffe von Neusprech übrigens.
            Es gibt nichts unchristlicheres als Kirchen,
            nichts, was die Fähigkeiten der Kinder erstickt, unterdrückt und abtötet als die Schulen,
            nichts unsozialeres als „Fürsorgeorganisationen“.
            Heute wie damals.

            Südländer sind eher emotional, und daher auf der Stufe der Hass – Liebesleiter auch zu viel tieferem Hass fähig, als gemässigtere Naturelle aus dem Norden, der offenbar kühlend wirkt.

            Arme Kulturen wie Männer aus Afrika oder Frauen aus armen Gebieten sind logischerweise eher an Geld als an Liebe interessiert.
            Da wird fast zu 100% Gewissheit die rosarote Brille zerbrechen.
            Aber auch das umgekehrte passiert:
            Habende nützen dann diese Armut auch ungeniert aus.

            Etc. usw.
            Quecksilber unter der Matratze ist daher wirklich harmlos.
            Gibt Schlimmeres :-) hihi.
            Born to survive :-)

            0
            • @sS.Wolf.Die „Liebesarmme“ gibt es,Mittwochs morgen sprach mich ein junges deutsches Mädel an(Hagen,ehemaliges Postamt am Bahnhof).Die bot einen „Blowjob mit Schlucken“(ich hoffe das ich nicht zensiert werde) für 10 Euro an!Ich frug wofür sich das Geld bräuchte,die Antwort war :“………für Cola, Spaghetti und Zigaretten“!Ich gab ihr die Euros trotz Bedenken(Drogen,etc).Sie kaufte tatsächlich die genannten Produkte.Wir haben die Hölle,geschaffen von unseren Beamten und Politikern.PS,meine Vorfahren sind Normannen gewesen,ich kann hassen und glühe fast immer vor!Die Südländer sind eigentlich lauwarm und sehr schmerzempfindlich,das kenne ich noch aus meiner Amateurfahrerzeit!

              0
              • Suzaetche Wolf

                @Heiko: Nu denn, wenn da nur Liebe nicht mit sonstwas verwechselt wird.
                Scheint mir fast Richtung Neusprech zu gehen. Mit „Liebe“ haben diese Dienste so viel zu tun wie ein Telefon mit einem Grashalm. Nämlich nichts.
                Und ja: Es ist traurig, was unsere Beamten, Elite, Bankster und Politiker für Höllen schaffen.
                Cola, Spaghetti und Zigaretten.
                Mein Gott, wie erb-ärm-lich und arm zugleich.
                Oder einfach nur traurig.
                Aber man hat dann ja wohl keine Wahl… wenn man erst mal ganz unten ist… TINA einmal mehr…

                0
        • 0177translator

          @Susan Wolf
          Das haben sie in den Kaukasusrepubliken der ehem. UdSSR schon gemacht. Vor 35 Jahren. Hagelverdächtige Wolken wurden abgeregnet, damit es z.B. die Weinernte nicht verhagelt. Wolken wurden mit Raketen beschossen und mit Silber-Jodid versetzt, regneten ab. Bei uns in Grüß-Gott-Land und Katholistan nimmt man dafür Flugzeuge, welche verdächtige Wolken von oben besprühen.
          Zusätzlich zur Wettermanipulation gibt es längst Mittel und Wege, Erdbeben künstlich auszulösen. Haben auch die Amis schon am eigenen Leib erfahren. Wäre am Andreas-Graben fatal, das könnte die gesamte US-Westküste verheeren (Kaskaden-Erdbeben). Oder man halte die Waffe auf den Yosemity-Supervulkan, der, wie alle Fachleute sagen, längst überfällig ist. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, zu welch Teufeleien die Menschheit fähig ist.
          Selbst der Adi GröFaZ hatte Bedenken, im WK2 Giftgas an der Front einzusetzen, weil er 1916 als Gefreiter an der Westfront das selber miterlebt hat. Oder zumindest die Opfer direkt zu sehen bekam. Wollen wir mal hoffen, daß die „Führer“ unserer heutigen Welt von Weisheit und Güte gelenkt werden.

          0
          • Suzaetche Wolf

            @0177translator
            Wie schön gesagt.
            Bin ich froh, bin ich nicht die einzige,
            die sich über vieles wundert auf dieser Welt :-)

            Das Böse ist immer und überall,
            singen ja auch schon die EAV.
            Und unternehmen auch gleich einen Banküberfall :-)
            Sicher das Harmloseste, was man in einer solchen Situation noch unternehmen kann :-)
            https://www.youtube.com/watch?v=sjppRWbMjQU

            Die Hoffnung, dass unsere Lenker der Welt von Weisheit und Güte gelenkt werden, hege ich leider nicht.
            Ganz im Gegenteil.

            Wenn sie könnten, würden sie!
            Aber so einfach ist es oft denn dann halt doch nicht.
            Da sind noch die 99%, lästig, lästig, lästig.
            Und jetzt fangen einige von denen auch noch an politisch zu erwachen…

            Das ist der einzige Grund, warum sie es nicht immer tun – und nicht in der letzten Konsequenz.
            Sie dürfen und können sich halt nicht immer über die 99% entgegensetzen.
            Müssen Manipulation, Lügen und Überzeugungsarbeit leisten.
            Das machen sie zwar immer schlampiger… aber sie tun es noch so proforma.
            Sie sehen ja, dass der eigentlich total offene, in Dreistigkeit und Arroganz nicht zu überbietende und absolut freche Raubzug ein Erfolg ist, und sich niemand wehrt.

            0
    • Das hatte ich gelesen…
      Einige mussten an Land psychiatrisch behandelt werden xD
      Das ist keine Urlaubs Kreuzfahrt.

      0
      • out of my cold dead hands

        Bin mal im roten Meer einem US-Kreutzer head-on begegnet, also klar mußten beide ausweichen … als nix passierte dann doch im Flippo-Style angerufen und gefragt was denn nun sein Problem sei und mit ‚Turn to STARBOARD !‘ abgeschlossen … die verunsicherte Antwort von drüben : ‚I … turn to my … right ?!?‘ … hab mich vor Lachen kaum halten können … und die wollen gegen die Russen kämpfen ;))

        0
        • Moin mal wieder.
          Lach, das erinnert mich an dieses Thema:

          „Anbei die Niederschrift einer Funkkommunikation an der Küste Neufundlands zwischen einem US-Kriegsschiff und kanadischen Behörden im Oktober 1995. Die Freigabe der Daten durch den Chief of Naval Operations erfolgte 10-10-95, Geheimhaltungsstufe frei.

          US-Kriegsschiff: Bitte steuern Sie 15° Nord, um eine Kollision zu vermeiden. Bitte kommen.

          CDN: Empfehle SIE steuern 15° Nord, um eine Kollision zu vermeiden. Bitte kommen. Bitte kommen.

          US-Kriegsschiff: Hier spricht der Kommandeur eines Schlachtschiffs der US Navy. Ich wiederhole, korrigieren Sie Ihren Kurs. Bitte kommen.

          CDN: Wiederhole, Sie sollten Ihren Kurs korrigieren. Bitte kommen.

          US-Kriegsschiff: Wir haben unter unserem Kommando den Flugzeugträger USS Lincoln, das zweitgrößte Schiff der US-Atlantikflotte. Wir werden von drei Zerstörern, Kreuzern und verschiedenen Unterstützungsungsschiffen begleitet. Wir legen Ihnen dringends ans Herz, unverzüglich Ihren Kurs zu ändern, da wir ansonsten Maßnahmen zur Sicherung unseres Geleitzuges unternehmen werden.

          CDN: Hier spricht Sergeant McNeill, ich befinde mich auf einem Leuchtturm. Bitte kommen.[

          Quelle:
          https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtturm_und_Kriegsschiff_(Moderne_Sage)

          0
  6. out of my cold dead hands

    @anaconda
    Glückwunsch für’s Durchhalten :)) … bin erst 2011 dazugekommen und hatte daher auch (bis jetzt) mit stetem Minus zu kämpfen; da wird man schon mal beim Langfristchart nervös… der gute Bonner zählt sieben Gründe auf warum sich die 80er Durststrecke nicht wiederholden kann : http://www.arabianmoney.net/gold-silver/2012/02/09/bonner-explains-why-gold-and-silver-are-not-at-a-1980-style-high/
    Volckers damals sehr umstrittener sowie radikaler Schritt – heute einfach nicht drin aus tausend Gründen … kann mich nur Ihren Worten anschließen :
    1) Alle Märkte sind heute so manipuliert dass kleinste Worte/Gesten ausreichen
    2) Ich warte nun stündlich statt täglich auf den Breakdown !!!

    0
    • @out of my cold dead hands
      Ach was,nicht nervös werden.Sehen Sie, wenn alles gut läuft,ist der scheinbare Wertverlust gegenüber Papiergeld ohnedies unbedeutend.Sie verdienen Geld,zahlen ihre Kredite ab,sparen etwas und leben wie bisher und denken nicht an Ihr Metall im Hintergrund.
      Doch,es kann passieren,dass Sie eines Morgens wach werden und die Krise ist da.Die kommt nämlich immer über Nacht, wenn alle friedlich schlummern.Nicht aber die Bösewichter.Die Nachrichten am Morgen im Auto hebt Sie vom Kissen und im Büro ist schon helle Aufregung. Ihr Geld ist weg oder nicht greifbar, die Bank zu, die Aktien im Keller und der Chef schreibt schon die ersten die Kündigungen.Frau Merkel oder sonst wer labert Beruhigungspillen vom Himmel und Durchhalteparolen.
      Dann fällt Ihnen das Metall ein und glauben Sie mir,es ist Ihnen dann völlig egal, was es mal gekostet hat.Sie sind froh,dass Sie es haben.
      Nur dafür ist das Metall da, für nichts anderes sonst.

      0
      • autoverkäufer

        @anaconda- habe in meinen leben tatsächlich in einem autohaus gearbeitet…….alles auf hohen niveau…..deutscher markenhändler (alles viel schlimmer als franchise)– mutterfirma war in düsseldorf…alle haben gut verdient….personal reichlich vorhanden…….und ich kannte die BWA aus anderen autohäusern…..wo man mir eine teilhaberschaft angeboten hatte…….ich kannte die verkaufszahlen und die kundenzahlen……und dachte, wenn es woanders mit weniger beschäftigten bei (gleichen umfeldbedingungen) nicht läuft,…warum soll das hier funktionieren……..bis ich eines tages, …versehentlich zurück gelassene kostenstellenabrechnungen auf dem schreibtisch des geschäftsführers der ganzen gruppe fand….solche sachen sehen nicht spektakulär aus—lange tabellen und alles schwer zuordnungsbar…..halt eine innerbetriebliche kalkulationion….meistens für das finanzamt völlig uninteressant.
        -als ich einige wenige der belegschaft darauf hinwies, das das garnicht gut aussieht……und als sie mir das gesagte nicht glaubten………war meine antwort…..wenn morgen schluss ist …..
        …werdet ihr einen tag vorher nicht angeschrieben.!
        -so war es dann auch….

        -nach der insolvenz stellte sich heraus das der verstorbene gründer das unternehmen autohandel/reparatur von dem unternehmen grundstücksverwaltung/immobilieneigentum, …sauber und rechtlich als auch unternehmerisch, vorausschauender weise, von einander getrennt hatte.
        -die tochter durfte den autohandel/reparatur (autohaus) nicht verkaufen……also hat sie es pleite gehen lassen.
        -die immobilie hatte sie dann weiterverkaufen dürfen.

        -was ich damit sagen will:
        -wenn es knallt werden die betroffenen vorher nicht angechrieben!!!!
        BIS ZUR LETZEN MINUTE WIRD POSITIV GEDACHT…..
        …alle anderen sind schwarzmaler und bettbeschmutzer

        0
        • @autverkäufer
          Genauso wird es sein, wenn der Euro untergeht.Es wird vorher nicht in der Bildzeitung stehen und man wird sich nicht mehr wappnen können.
          Es geschieht über Nacht an einem Wochenende. Insider der Eliten und Politik wissen in etwa, wann es soweit ist.Wir dagegen nicht.
          Wir werden vor alternativlose Tatsachen gestellt.
          Manche werden fragen, ob Aktien, Immbilien oder Edelmetalle ihren Wert behalten. Jeder kann sich darauf seinen Reim machen.

          0
  7. out of my cold dead hands

    @anaconda
    Ja Genua ! Ultimative Sicherheit weitab vom Zocken – hab‘ viel hier gelernt Danke !!!

    0
  8. schneider joachim

    Niedriger Ölpreis , dadurch haben die Asiaten Chinesen ,Inder ,Thai usw. mehr Geld in der Tasche u werden es in Gold anlegen , Habe das in China u Indien gesehen; übrigens auch die Türken, habe erst Gestern mit einem Bekannten Türken darüber gesprochen er sagt 50% legt er in Gold an u seine Bekannten auch.

    0
    • @schneider.Türken labbern viel! 3er BMW,aber ne alte Matraze.3D-TV aberanstatt Parkett Laminat!Glaube Türken nur 1/8!

      0
  9. Wo ist übrigens mein Mitalkoholiker GUGUK?

    0
    • Hej Hejko,
      ich hatte heute einen beschissenen Tag. Wär ich bloss im Bett geblieben.
      1000.- verdient und 2000.- Schaden.
      Scheisse elendige.

      0
      • Seid gegrüßt Heiko und guguk

        Heiko wieder zurück nach arbeitsreicher Woche. Ich meiner arabischen Schwägerin einen Goldbarren geschenkt, da hat sie sich sehr gefreut. Die Araber lieben ja auch das gelbe Metall.

        Und guguk, bei so gutem Verdienst alles wieder zeronnen. Was ist denn passiert?

        0
        • habe

          0
        • Force ich grüße Dich und auch alle anderen!
          Hydraulikschlauch zerissen, Öl auf Strasse gelaufenl, alle waren sie da, Feuerwehr, Polizei, Umweltschutz, Krankenwagen und Notarzt und der Seelsorger.
          Rechnung wird mir zugeschickt.
          Schätze und hoffe, dass 2000. reichen.

          0
          • @guguk

            Zahlt das nicht die Autoversicherung? Und wer da alles anrückt. Warum denn Krankenwagen und Notarzt? Und auch noch ein Seelsorger? Was wollte der denn da?

            0
            • Hallo Force, ob die Autoversicherung das zahlt, muss ich mal gugucken.
              Glaub ich eher nicht.
              Krankenwagen und Nachfolgende waren ein Witzlein.
              Force, wenns kracht kommst Du beim guguk.
              Dann zeige ich Dir, wie man Essen anbaut.Ich habe mir alles selbst beigebracht, auf niemanden anderen gehört und die besten Erfolge überall auf diesem Gebiet. Man braucht 1. guten Boden und das richtige Biosaatgut, keinesfalls das Hybridgelumpe, welches keine Nachzucht erlaubt.
              Auf jedem Samenpäckchen steht die Anbauanleitung drauf. Wann man mit der Aussat beginnt usw.
              Gärtnern macht viel Freude. Ist dann auf dem Tisch, was man selbst angebaut, da kann kein kommerzieller Anbau mithalten.Weil man selber keine Gewinnerwartungen in Geld beim Anbau hat und deswegen auf dem ganze Chemiescheissdreck verzichtet. Es wächst alle ohne den Dreck.
              Man nehme nur Kompost und Brennesselbrühe als Dünger.
              Oder den Stallmist von Geflügel oder anderer Tierhaltung.

              0
              • @guguk Jetzt muss ich dir eine Story erzählen was selbst mich überrascht hat in Paraguay,obwohl ich es schon 26 Jahre kenne.
                War am Mittwoch hier am Flughafen angekommen und hatte 4 Kilo Silber in Münzen dabei. Ist eigentlich kein großes Problem,denn es ja Geld ist.Waren Kookaburras also gesetzliche Zahlungsmiuttel in Australien. Naja haben mein Gepäck kontrolliert und dann fing das Pallaber an,wegen deklarieren usw. Und habe ihnen 10x versucht zu erklären das es wie Geld ist usw.und bei dieser Summe nicht deklariert werden muss. Hat jedenfalls nichts geholfen. aAso hat mich dieser Fuzzi der Kontrolle zum Chef und Vizechef vom Zoll am Flughafen gebracht. Dort weiter das Pallaver und wollten mir was von Einfuhrsteuer und Mehrwertsteuer bei Silber erzählen.
                Das ging ewig hin und her über 2 Stunden und war ich total genervt nach langem Flug und mein Schwager hatte draussen gewartet.Und sie mir gesagt hatten ich soll einen Zollagenten nehmen und offiezielle Zollerklärung abgeben usw. Naja ich habe mir gedacht hat sowieso keinen Sinn jetzt weiter zu diskutieren,denn vielleicht wollen sie die Münzen auch nur stehlen. Jedenfalls habe ich gesagt,das ich dann die Münzen eben da lasse und sie es mir quitieren sollen.Das haben und mussten sie natürlich machen. Dann endlich raus.Nachhause und mit einen befreundeten Kommisar telefoniert. Der dort angerufen bei dem Vize und sagte dann,soll ich am nächsten Tag hinkommen.Dann am nächsten Tag morgens angerufen und gefragt wie das jetzt aussieht mit den Münzen,ob sie sie mir freiwillig geben oder ich einen anderen Schwager einschalten soll wenn er am Montag aus Spanien zurück ist,denn Er Anwalt für Wirtschaftsrecht ist und sogar mit dem Minister manchmal Tennis spielt. jajaja Beziehungen sind hier viel wert. Naja der Vize sagte das kann man am Telefon nicht besprechen und soll ich vorbei kommen.Also am Nachmittag hin. Erst mal warten weil der Chef und Vize noch essen waren.Dann rein ins Büro und wollten mir wieder etwas erzählen von Steuer usw. Ahhh und ich habe gesagt,das es mir langsam zu dumm ist denn wir im Kreis diskutieren. Dann habe ich gesagt das ich Paraguay seit 26 Jahren kenne und nicht irgendein dummer Tourist bin ohne Beziehungen und sehr gut weis das es das Land der Amigos und Companeros ist (Freunde und sehr gute Freunde) und eine Hand die andere wäscht und es sicher nicht so gut ist wenn wir uns hier wegen sowas streiten,denn alles ist regelbar,aber ich mich nicht verarschen lasse. Jajaja dann die plötzliche Wendung,wo der Chef mich gefragt hat ob ich ihm die Münzen nicht verkaufen will? Ahhh jajaja habe ich mir gedacht,das war der wahre Grund des ganzen Theaters von Anfang an,das sie gierig auf die Münzen waren und vielleicht hätten sie mir die Münzen auch gerne gestohlen,aber waren sie vorsichtig wegen dem Telefonats meines Freundes des Kommisares und meines Schwagers mit Einfluss zum Minister.Und auch hatte ich die Quittung der Beschlagnahmung Naja also habe ich mir gedacht,weil ich einen leichten Ausweg gesehen hatte. Das es kein Problem ist und habe ich die 131 Unzen für 3200 Dollar an den Chef verkauft und hatte damit sogar noch 500 Dollar Gewinn gemacht. Ahhh aber das tolle an dieser Storry,das der Vize mich auch gleich noch gefragt hat ob ich ihm auch Münzen besorgen kann. Und habe ich gefragt für wieviel und sagte für 10.000 Dollar aber so 60:40% Gold:Silber und habe ich ihm gesagt ok kein Problem aber brauche ich 5 % Gewinn an der Sache und das hat er gesagt ist ok. und wenn ich wieder beim fliegen Münzen mitbringe soll ich nur vorher telefonieren zu ihm und brauche ich nicht mehr durch die Kontrolle. Also habe ich am Ende aus dieser Geschichte am Ende sogar 2 wichtige kunden und Kontakte gewonnen und muss mir keine Gedanken mehr machen beim Transport
                Das ist eben Paraguay wo man alles lösen kann. Und hier mit dein Hydrauliköl wäre nie was passiert guguk,denn das interessiert niemanden.

                0
          • Kopf hoch, guguk.
            Wird schon wieder. Solange kein Schaden für Leib und Leben dabei war, ist alles gut. Ärgerlich zwar, aber kannste nix machen.
            Gibt halt manchmal solche Tage.
            Ich denke bei solchen Tagen später dann immer an Monty Pythons „Jupp-anne-Latt“ – Olways look on the bright side of loife… ;)
            Video dazu spar‘ ich jetzt hier, kennt ja wohl jeder…

            0
  10. Suzaetche Wolf

    @guguk
    „there, there“
    „there, there“
    Im besten Fall noch ein zögerliches Schulterklopfen dazu, das ist der einzige Trost, den Sheldon von der Big Bang Theory Serie jeweils seinen Freunden schenken kann, wenn sie einen schlechten Tag hatten,
    und einen Kakao.
    Keinen Tee, der wird offeriert, wenn jemand krank ist.

    Scheisse häppens eben.
    Nur nicht tragisch nehmen, denn ich bin sicher, es hätte noch viel schlimmer kommen können.

    Guguck doch einen schönen Film, als Seelenbalsam.
    Casino Royal, James Bond oder ähnlich ;-)

    Und denk daran: „Das ganze Leeeben ist ein Riiisikooo“
    Diesen Satz muss man in verschiedenen Betonungen mal laut üben.

    Morgen machst Du dann wieder 2000 verdient
    und 1000 Schaden ;-)

    0
    • SW,
      warum nur muss ich bei meinem kleinen Hydrauliköl Maleur an Dein Beispiel mit dem amerik. Buben denken?
      Weil man aus jeder Mücke gleich einen Elefanten macht.
      Und je grösser die Mucke, desto teuer

      0
      • Suzaetche Wolf

        @guguck
        Wie wahr. Die zwei Seiten der Münze,
        der Elefant und die Mücke.

        Früher war hier alles unkompliziert, vor dem US Einfluss und der Börger-Schwemme.

        Ein Normalintelligenter Mensch hat es in den USA sicher schwer, wo alles überreguliert und über-erklärt, bevormundet und geregelt ist.
        Wir haben hier ja erst die Gurken-, Bananen- und Glühbirnenbürokratie.

        „Objects in the mirror are closer than they appear“
        (Objekte im Rückspiegel sind näher, als sie scheinen).
        Bekanntlich Standard in US Autos.
        Gary Larson hat das illustriert.
        Die Dame im amerikanischen Auto schaut in den Rückspiegel und sieht
        – oh Schock – die Augen eines Monsters, Aliens oder schlimmer…
        … und wie nahe ist das Ding erst, wenn man nur noch die Augen sieht?… :-)
        http://www.heartofeugene.org/images2012/ObjectsInMirror1.jpg

        Und ein bisschen Action haste ja gekriegt für Dein Geld, wenn alle angefahren kamen :-)

        Und eines Tages erzählst Du Geschichten darüber,
        schmückst sie ein bisschen aus,
        und es waren dann noch der Pfarrer,
        der Psychotherapeut mit seinem Care-Team,
        eine Sondereinheit der Armee, das rote Kreuz,
        Hydraulik-Spezialmechaniker, die Reporter von BamS,
        je ein Vertreter von BP und Shell, ein Versicherungs-Experte
        und was Dir sonst noch in den Sinn kommt, dabei.

        Und mit jeder neuen bürokratischen Erfindung und Komplizierung des Vorfalls gibst Du 200 EUR drauf.
        Dann steigen die Kosten ins Nirvana.
        So, dass sich die Aufregung wenigstens gelohnt hat, finanziell wie mental.

        Dann bist Du bereits ein bisschen vorbereitet für eine Karriere in der Politik :-)

        Nimm Dir als Beispiel die stetig steigenden Kosten von Grossprojekten der Politik,
        wie EZB Turm, BER, S21, BND Zentrale Berlin, Leipziger City Tunnel, Hamburger Elbphilharmonie, Stadtbahn Köln, Berl. Stadtschloss, S-Bahn München etc.

        0
        • Hallo SM,
          natürlich ist das in Dtschland passiert, wo ich mich derzeit befinde.
          In Schweden weit oben hätte da kein Hahn danach gekräht, da verbrennen sie heute noch ihre Gartenabfälle und anderes gleich mit. Die Glühbirnenverbotsfraktion ist ja weit weg Gottseidank!
          Bin ich froh, wenn ich bald wieder von hier weg komme!

          0
          • autoverkäufer

            guguk- dann zahlt das die haftpflicht–idealer weise wenn du dein pkw in deutschland versichert hast…..dafür ist sie ja da.
            -solange es nicht grobfahrlässig oder vorsätzlich war sollte das kein problem sen.
            -alle beteiligte werden sich eine GOLDENE NASE verdienen.

            0
  11. @guguk,da tust Du mir echt leid.Wäre ich jetzt oben ,würden wir bechern!Hoffe die Kosten sind nicht all zu hoch!

    0
    • Heiko, bist Du jetzt schon besoffen? Ich bin derzeit in Deutschelande.
      Kommst Du guguk, machma Meister heute Suffki.

      0
      • @guguk.Nee,heute werde ich Holz hacken und ne Runde Laufen.Abend s dann ein 1Stunde Spinning fahren!Muß jetzt abspecken,sonst komme ich nicht über die Berge ,sehe derzeit aus wie ein Bahnsprinter,das ist eine Katastrophe!

        0
      • @guguk,wo krauchst Du gerade rum?

        0
  12. Heiko,
    ich bin zur Zeit in Bayern.

    0
  13. Goldminer freuen sich über gefallene Energiekosten. Denn zeigt eine Tabelle der Gesamt-Herstellungskosten („All-In sustaining costs“) für eine Unze Gold: für die meisten Betreiber sind kaum Gewinne zu erzielen.
    http://www.gramsgold.com/news/dont-give-up-your-gold-it-costs-more-to-mine-than-to-buy

    0
  14. @Goldminer
    Da sind immer noch welche mit 1.200 Dollar offiziell.Was auch immer in diesen Kosten drinnen sind,sicher aber nicht die Kosten der Schmelzereien, Überseetransporte,Zwischenhändler und weitere,bis das Gold geprüft,versiegelt bei Pro Aurum oder anderen verfügbar ist.Und nicht enthalten ist,dass man ja auch noch von was leben muss und zwar jeder von der Kette.
    Oder sehe ich das falsch ?
    Average Herstellungskosten Kosten für einen Porsche: ? Schön wäre es,diesen für den Preis zu bekommen.
    Das Iphone 6 hat Herstellungskosten von 200 $ offiziell.Man frage mal im Laden,was es kostet.

    0
    • Das Iphone kostet vllt. 1/20 vom VKP, wahrscheinlich sogar noch weniger, Gestehungskosten würde ich eher im einstelligen Dollarbereich sehen. Entwicklung und Vertrieb nicht eingeschlossen.

      0
    • @anaconda
      Soweit mir bekannt, schließen die „All-In-Sustaining Costs“ den gesamten Herstellungszyklus (inkl. Hedging-Kosten) bis zur verkaufsfähigen Auslieferung beim Händler ein; d.h. z.B. ein Karton mit Prüfzertifikat und zehn 10-Unzen-Silbermünzen Australische Kookaburra für Käufer/Kunden, der von der Prägeanstalt geliefert wurde.

      Für manche Goldminen, die oberhalb von 1200,-$/Unze produzieren, wäre es günstiger, die Goldmünzen von Münzhändlern zu kaufen und einzulagern und auf höhere Preise zu hoffen (und zu warten), aber die Kosten für Personal/Maschinenpark etc. laufen ja weiter.

      0
  15. Gerade erfahren:
    Von einer Bekannten die Mutter, Pflegestufe drei und Sauerstoff Geräteabhäng seit langem.
    Geht die Krankenkasse her, stuft die Pflegestufe von drei herunter auf zwei und nimmt ihr das Sauerstoffgerät, also weigert sich, dieses weiter zu bezahlen.
    Im Ergebnis:
    Mutter der Bekannten heute Nacht qualvoll erstickt!
    Aber für die Drecksbanken sind unsere Steuermilliarden kein Problem!!

    0
    • Die Krankenkassen kommen den von ihnen selbst gemachten Verpflichtungen gegenüber ihren Versicherten in keinster Weise nach. Ein (Menschen-) Leben soll viel wert sein? Sieh Dir die Paläste an, die sie sich hinbauen. Eine Krankenkasse würde reichen! Und die Leute die da überall zuviel, faul herumsetzen und die Entscheidungen der Ärzte konterkarieren, können statt dessen die Leute vor Ort pflegen. Die haben die Frau jetzt auf dem Gewissen.
      Dafür sollten die belangt werden, was nicht stattfinden wird.

      0
      • KritischerLeser

        @Force m./ guguk
        So unverständlich diese Maßnahme klingt: jemand (die Ärzte oder Familien-Angehörige) muß die (schriftliche) Zustimmung dazu gegeben haben, die lebenserhaltende Maßnahme (Sauerstoffzufuhr) zu beenden, um weiteres Leiden des Patienten wegen einer aussichtslosen Situation zu vermeiden.

        Die Abhängigkeit eines Patienten von einem Sauerstoffgerät (z.B. im künstlichen Koma) ist immer (!) einer Pflegestufe 3 zugeordnet.
        Ansonsten wäre das eine fette Schlagzeile für die BILD-Zeitung: „Krankenkasse xyz verweigert Patient lebenserhaltende Maßnahme!“,
        und anschließend Kündigungswelle bei xyz.

        0
        • @KritischerLeser

          Sicher ist der Fall im Einzelnen zu erläutern. Hört sich aber so an, dass da jemand aus der Ferne in seinem Bürostuhl entschieden hat. Und das ist überhaupt nicht unmöglich. Die zögern doch auch Anträge bis zum Letzen heraus, damit für den Versicherten nicht mehr gezahlt werden muss. Meine Mutter sagt: “ Am besten die lassen uns Alten einfach eine Zyankali-Kapsel zur Verfügung stellen.“ Ja, ich will auch eine.

          0
          • PS: Ich hab schon nachgesehen, die kann man nirgends kaufen. Selber machen ist ziemlich gefährlich, da kippste gleich um.

            0
    • Kenne das Theater von einer Bekannten. Der wurden auch Leistungen nicht bewilligt. Immer wenn es ihr schlecht ging (insbesondere O,2 Versorgung), haben wir sofort den Notarzt gerufen. Nach dem die KK die Kosten für einige Fahrten bekommen hat, bekam sie eine 24h Vollversorgung.

      0
    • @guguk
      Heute sitzen in den Krankenkassen kein med.Personal mehr,wie früher sondern Bürokraten,Ökonomen und Juristen.Betriebswirte eben,welche nur am Gewinn und an Profit orientiert sind.
      Dieses Denken wird sich ausweiten,bis hinunter zu den Pflegekräften,Ärzten und Apothekern.Hatte doch schon Seehofer als Gesundheitsminister die Ordo herausgegeben,Ärzte und Krankenhäuser müssen betriebswirtschaftlich geführt werden.Protest von irgend jemandem ? Fehlanzeige,nur Zustimmung.Das ist nun das Resultat.

      0
      • Das der bayerische Seehauser so eine Sau ist, hätte ich auch nicht gleich geglaubt.
        Der ist Mitglied im Rotarier Club, Ingolstadt. So eine Freimauerervereinigung.
        Host mi?

        0
    • @guguk:
      Was ist ein Mensch Wert ?
      Dieser Bericht ist erschreckend, aber leider wahr:
      https://www.youtube.com/watch?v=dNoya-XBRxs

      0
      • Ohne den Film vorerst gesehen zu haben, Goldtaler, der Mensch ist im Freundeskreis je nach dem einen Haufen wert, mir zum Beispiel. Oder seine Familie ist verdammt viel wert, gottseidank noch und hoffentlich denken die Leut darüber nach, dass es so bleibt, weil wir sonst alle verloren sind. Aber für die Machthaber, Politiker wie Organisationen, auch für das Rote Kreuz oder ähnliche sind wir einen Haufen Scheissdreck wert.Da zählt einzig das Geld, dass man aus einem herausholen kann.

        0
  16. Das Goldkartell geiffert schon und spekuliert, dass Russland seine Goldreserven verkaufen muss (Zum Dumpingpreis natürlich) um sein Staatsdefizit zu mildern.Wenn man sich da nicht mal täuscht.
    http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150130/300876282.html
    Es könnte umgekehrt kommen, Aufwertung des schwachen Rubels mit einer Golddeckung.Wieso nicht ? Russland ist ein Importland, muss also außer Rohstoffen nichts verkaufen und die werden dann teuer.Verbündeten Ländern kann man ein Rabatt gewähren und die USA bekommen den normalen Preis.Was kann mit einer Golddeckung schon passieren,außer dass der Westen Russland abkoppelt ? Und ob der dann einig ist,steht auch in den Sternen.

    0
    • @anaconda

      Die Russen stocken ihre Goldreserven kontinuierlich auf. Und wird die Merkel nicht bald betteln müssen an der Eurasischen Union teilnehmen zu dürfen? Die Russen und Chinesen planen eine direkte Hochgeschwindigkeitstrasse von Bejing nach Moskowa für 250-300 Milliarden (Dollar) an Kosten. Die Chinesen haben mit der Bahnstrecke nach Nepal schon bewiesen, was sie imstande sind zu leisten. Und die Chinesen kaufen auch Gold, jetzt mal gerade ein bisschen weniger, aber kontinuerlich kommen die auf die gleiche Menge pro Jahr. Mit dem Sinken des Rubel ist bei denen in Russland der Goldpreis in die Höhe geschossen, wenn ich das richtig gesehen habe. Dazu die anderen BRICs-Staaten. Da kann ein gigantischer Wirtschaftsverbund entstehen. Wehe Deutschland ist nicht dabei.

      0
    • Solch Berichte geistern schon monatelang durch den Mainstream.
      Arbeitskollegen haben mich darauf aufmerksam gemacht.
      Die glauben das alles.
      Wenn Russland wirklich einen Teil verkaufen müsste , dann sicher heimlich den Chinesen.

      0
    • @anaconda
      Dummerweise macht Rußland genau das Gegenteil von dem, was Bloomberg/Reuters im Auftrag der US-Regierung in ihren Käseblättern verbreiten müssen: im Dezember hat Rußland 600.000 Unzen Gold gekauft, obwohl die BullShitPresse meldete, der „angeschlagene Bär“ müßte jetzt sein Tafelsilber verkaufen.
      So hätte man es gerne im „Oval Office“ in Washington, doch leider spielt Putin schon wieder nicht mit.
      http://kingworldnews.com/wp-content/uploads/2015/01/KWN-Tocqueville-I-1132015-.jpg

      0
      • @watchdog
        Man kann nur hoffen,dass Russland von den Versprechungen der USA die Nase vollhat und eigene Wege geht.Soll doch die USA mit ihren Iphones made in China und Silicon Valley made in Taiwan glücklich werden.

        0
  17. Sagt mal einer, bei all der Theorie der Gold und Silber künfig anstelle von einer Goldgedeckten Währung setzen soll ala Fekete und wie sie alle heisse ( bin noch nicht so lange dabei)…
    Wie soll das den technisch ablaufen ?!?

    Wie decke ich den elektronische Daten für den Zahlungsverkehr mit Edelmetallen ab?!
    Gibts dazu Quellen / Theorien ?!

    Danke!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: Thanatos http://www.pi-news.net/2016/02 /murmansk-hier-ist-nicht-koeln / Zu den „Männern“...
  • kosto: Zuerst waren die hohen Short-Positionen der coms Anzeichen für bald fallenden Goldpreis. Nun gehen die Zahlen...
  • hasenmaier: Krösus Der Beitrag steht nicht drin weil das eh schon alle wissen sondern weil eben jetzt der Klageweg zu...
  • Thanatos: @translator Wie meinte der Kremlberater Sergej Karaganow kürzlich, die Russen seien eher schwache Händler...
  • hasenmaier: Der EBA Stresstest light hat schob seine Gründe : Monze-Paschi-Desaster: Goldman Sachs greift ein EZB...
  • NOtrader: Mal ein anderer Hinweis respektive vielmehr eine Frage in die Runde: Eine Argumentation der...
  • Stillhalter: @Toto Schätze mal das die Tiefstände noch einmal gestet werden. Ist dann vielleicht der Boden!? Mal...
  • copa: Genial! Brauch man papier dafür? Mfg copa
  • 0177translator: @Thanatos In der „Banditenzeit“, wie man die 90er Jahre in Rußland heute nennt, die Zeit...
  • Stillhalter: Die Masse liegt eben immer falsch! Wenn alle EM haben wollen kaufe ich Aktien oder Häuser.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter