Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im Februar

Der Januar endete für den Goldpreis mit einem Minus von 5,4 Prozent. Wie wird sich der Kurs des Edelmetalls im Februar entwickeln? Goldreporter hat die Goldpreis-Entwicklung im Februar innerhalb der vergangenen 38 Jahre untersucht.

Der vergangene Januar brachte für den Goldpreis das gleiche Ergebnis wie im Jahr zuvor, zumindest was die Richtung der Kursentwicklung anging. Mit einem Minus von 5,4 Prozent startete der Goldpreis im letzten Monat so schwach ins neue Jahr, wie seit Januar 1997 nicht mehr (-6,64 Prozent). Im Vorjahr ergab sich ein Januar-Verlust von 1,92 Prozent.

Wie wird sich der Goldpreis im Februar entwickeln? Das weiß niemand. Dennoch möchten wir erneut einen Blick auf die Statistik der letzten 38 Jahre werfen, um saisonale Muster zu analysieren.

In den Jahren nach der Freigabe des Goldpreises – im Jahr 1971 – stieg der Kurs kontinuierlich an. Siebenmal in Folge bescherte der Goldpreis Anlegern im Februar ein Plus. Mit 29,24 Prozent und 27,20 Prozent fiel es in den Jahren 1973 und 1974 besonders kräftig aus.

Der größte Goldpreis-Rückgang ereignete sich im Februar 1983 mit -16,55 Prozent. Das war innerhalb der vergangenen 39 Jahre auch der einzige Februar mit zweistelligem Kursverlust.

18-mal sprang im Februar ein Plus heraus, 20-mal endete er rot.

Von1985 bis 1993 war der Februar neun Jahre hintereinander für Gold ein Verlustmonat.

Das Jahreshoch wurde seit 1973 viermal im Februar erreicht (1985, 1987, 2001, 2005). Fünfmal fiel das Jahrstief auf einen Tag im Februar (1975, 1983, 1990, 1996, 2000).

Im 38-Jahre-Durchschnitt endete der Februar mit einem Kursgewinn von 1,34 Prozent.

In den vergangenen vier Jahren schloss der Goldpreis im Februar jeweils mit positivem Vorzeichen.

Die beste Februar-Performance seit 1973 (Top-5)
1973: +29,24 %
1974: +27,20 %
1979:   +7,66 %
1977:   +7,52 %
1984:   +6,64 %

Die schlechteste Februar-Performance seit 1973 (Top-5)
1983: -16,55 %
1988:   -8,92 %
1982:   -6,44 %
2003:   -6,13 %
1985:   -4,72 %

Eine grafische Übersicht über die Goldpreisentwicklung im Februar seit 1973 erhalten Sie in der folgenden Abbildung. Hinweis: Alle Goldpreise in US-Dollar, London Fix A.M.

Fazit: Der Februar verspricht vor allem in Boom-Phasen Kursgewinne für den Goldpreis.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Realwert-Investment mit Extra-Rendite: Whisky als Geldanlage

Für Einsteiger und Profis: Handbuch Silber-Investment

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=5483

Eingetragen von am 1. Feb. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

Zuletzt kommentiert

  • Goldtaler: @KuntaKinte: IWF, EZB & Co. (die Goldman Saxen) Wer sonst hätte “berechtigtes Interesse”...
  • Präsident: China ist so transparent Braunkohleberg. Wenns um Fiatgeld geht, ist doch China so sehr zu trauen wie...
  • KuntaKinte: 3,94 Milliarden Euro? Hat denn Griechneland nicht das rechzt auf einen Selbstbehlat der pfändungssicher...
  • Goldminer: Dienstag und Mittwoch dieser Woche tagt wieder einmal der Offenmarkt-Ausschuß (FOMC-Meeting) der US-Fed;...
  • Nugget: Tja wird morgen u übermorgen zur FED zwar noch ewtas runter … doch der Trend wird bleiben bis 1270-80...
  • copa: Gut zu wissen :) So in der Art.. “Für dein Geld bekommst du was” Die Kurse sehen ganz nett aus...
  • Christof777: mir hat neulich ein Händler auf die Frage, warum denn so wenig Kundschaft käme, geantwortet: Das war...
  • Nugget: noch vor wenigen Stunden hatte einer unserer lieben Technischen Analysten (HKWun) geschrieben SELL GOLD...
  • Nugget: Ja inzwischen sind viele Stimmen darauf eingeschwenkt … damit sie noch mehr abkassieren können wenn das...
  • Nugget: Hier Neues von Prof. Sinn über den Grexit (bereits lange von unserer Finanzelite geplant, von unserer...