Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im Oktober

Im vergangenen Monat hat der Euro-Goldpreis erneut ein kleines Plus hingelegt. Auch der Oktober gehört in der Goldpreis-Statistik zu den besseren Monaten des Jahres.

Mit 1.179,94 Euro am letzten Handelstag im September stand der Euro-Goldpreis 0,43 Prozent höher als einen Monat zuvor. Es war der sechste Monatsgewinn in diesem Jahr. Wie hat der Oktober seit 1970 bislang in der Goldpreis-Statistik abgeschnitten?

In den vergangenen 46 Jahren sprang 22-mal ein Plus heraus, 24-mal stand der Euro-Goldkurs am Ende des Oktobers niedriger als ein Monat zuvor. Im Durchschnitt sprang ein Kursplus von 0,89 Prozent heraus.

Mit Unbehagen werden sich einige Goldbesitzer sicher an den Oktober 2008 erinnern. Zwar stieg der Goldpreis nach der Lehman-Pleite im September 2008 zunächst stark an. Aufgrund eines allgemeinen Liquiditätsmangels an den Finanzmärkten wurde in den folgenden Wochen jedoch so ziemlich alles abgestoßen, was kurzfristig Cash brachte. Auch Gold- und Silber-Derivate gehörten dazu, während physisches Edelmetall aufgrund des großen Ansturms von Privatanlegern kaum mehr zu bekommen war. Auch geldpolitische Eingriffe in den Goldmarkt waren seinerzeit nicht ausgeschlossen. Am Ende verlor der Euro-Goldkurs im Oktober 2015 knapp 8 Prozent.

goldpreis-im-oktober-2016

Im vergangenen Jahr brachte der Oktober ein deutliches Plus von 3,74 Prozent. Ende Oktober 2015 wurden für die Feinunze Gold 1.033,29 Euro bezahlt.

Die beste Oktober-Performance (Top-5)
1974: +9,86 %
1982: +8,71 %
1993: +6,74 %
1976: +6,34 %
1992: +5,69 %

Die schlechteste August-Performance (Top-5)
1990: -10,02 %
1997: -8,61 %
2008: -8,48 %
1983: -5,54 %
1994: -5,21 %

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich auf den Goldpreis in Euro jeweils am Monatsende, basierend auf dem Goldpreis-Fixing London P.M. / LBMA-Kurs. Bei der Ermittlung der Datensätze vor Einführung des Euro (2001) wurden die DM-Kurse (1 Euro = 1,955 D-Mark) sowie die Londoner Fixing-Kurse zugrunde gelegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61266

Eingetragen von am 3. Okt. 2016. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

113 Kommentare für “So entwickelt sich der Goldpreis im Oktober”

  1. Force Majeuere

    Ich finde das sollte doch jeder hier mal gesehen haben. Deswegen noch einmal:

    Wenn nicht die Amerikaner dann vielleicht die Japaner:

    Eine Katastrophe epischen Ausmaßes. Schnell wegsehen. Alles nicht so schlimm.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-10-02/fukushima-radiation-has-contaminated-entire-pacific-ocean-and-its-going-get-worse

    17+
    • @Force
      … und nochmals von mir : Keine Worte für diese Katastrophe, dagegen scheint Fracking der Amis ein Witz !
      Die Japsen bleiben sich treu : Jahrzehnte auf Kosten der anderen gelebt ((Real)Zinsen runter, Währung runter), jetzt Märkte verstaatlichen egal was wer über Bord geht nur dieser Zombiestaat kommt durch … die sehen sich eben als das Salz der Erde alles andere ist Ausschuss.
      Natürlich wurde diese tägliche Vergiftung von den Japsen verschwiegen, sicher haben die Amis auch Lösungen zurückgehalten um die Japsen zu erpressen etwa bei Jackson Loch. Beide Amis und Japsen werden noch Flüchtlinge und alle wollen zu uns ;))

      6+
      • @Goldkrone

        Ich hatte zwar keinen Spiegel, aber als ich es erstmals, war ich garantiert blaß-livid, wie der Tod. Es blutet das Herz. Alle Paradiese werden vernichtet, das Paradies Erde. Aber was denn man auch seit 5 Jahren. Die völlig unkontrollierte Kernschmelze hält wie lange an? Die russischen Soldaten und Bürger, die damals die Versiegelung von Chernobyl vornahmen und alle bereits tot sind große Helden. Denen sollte ein Denkmal gesetzt werden, wogegen das Holocaust-Denkmal mickrig wirken sollte.

        18+
        • Man darf über die Blödheit der Menschheit garnichtmehr zum nachdenken anfangen, da kriegt man depressive Zustände. Vielleicht sollte sich die gute alte Mutter Erde wieder mal vom Parasiten Mensch entledigen, bevor er sie zunichte macht.
          Echt traurig, wie der Mensch seinen Planeten zerstört, ähnlich wie ein Krebsgeschwür sein Opfer. Am Ende stirbt auch dieses durch die Vernichtung seines Wirtes.

          25+
        • @Force
          was alleine VOR Fukushima von u.a. den Russen in der Region an Radioaktivem versenkt wurde (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Transnationale_Umweltverschmutzung_in_Ostasien) passt auf keine Kuhhaut, die Industrieverschmutzung u.a. Chinas mal ganz aussen vor … ein einziger Irrsinn dort, wundert mich dass dort noch längst nicht alles komplett verseucht wurde … da könnten sich die Grünen mal beweisen, doch da kriegen sie eins fix drei aufn Latz während hier die bezahlten Bahnhofsklatscher warten !

          13+
          • Geh bloss weg mit den Grünen Froschdeppen!
            Bei uns in den 80ern hamse einen Kilometerlangen Froschzaun aus Plastik verlegt, (verlegen lassen natürlich) weil selbst zu blöd (und zu faul) zum scheissen.
            Nun sind die Holzpflocken, die man der „Umwelt zuliebe“ nicht behandelt hat verfault und der Plastikzaun umgekippt.
            Da liegt er nun im Gras, bei Wind und Wetter, der Bach plätschert drüber, das Laub fällt drauf und verfault, jedoch der Plastikzaun ist Kilometerlang auch in 500 Jahren noch da, ohne je einen Frosch irgendwie am überqueren der Scheiss Strasse gehindert zu haben.
            Idiotie hat einen Namen:
            GRÜNE!

            16+
          • 0177translator

            @Goldkrone
            Es ist nicht unmöglich – lies mal „Rußland im Zangengriff“ von Peter Scholl-Latour – daß die Chinesen, nachdem sie ihr eigenes Land unbewohnbar gemacht haben, sich Rußland bis zum Ural einverleiben, und es würde nur ein Rest-Rußland übrigbleiben wie zu Zeiten Iwans des IV. (Schrecklichen), die Schatzkammer Sibirien geht verloren, wo übrigens, der globalen Erwärmung sei Dank, der Permafrost auftaut, wodurch riesige, bisher unberührte Landstriche besiedelbar werden. Daher: Rußland zu schwächen, ihm ständig in den Rücken zu fallen, ist der programmierte Suizid. Donald Trump hat das, so scheint mir, begriffen.

            11+
          • Alle @
            UZA haben die Friedens — Gespräche mit Russland heute eingestellt.
            Wenn die I-d-i-o-t-e-n so weitermachen , dann brauch ma uns wegen der Verstrahlung von Fukushima keine Sorgen mehr machen.

            11+
        • @Forcemajeure
          Als es in TMI beinahe zur Kernschmelze kam (Three miles Island, USA, 1968 , glaube ich mich zu erinnern), wurde der Begriff China Syndrom geprägt. Der geschmolzene Kern erhitzt sich immer weiter und frisst sich durch die Erde durch und kommt am anderen Ende raus. In China eben.
          (Physikalisch nicht möglich). Die Kernphysiker sind schon manchmal auch witzig.Jedenfall die ganzen wertvollen Nuklide bei den Chinesen, made in USA.

          6+
      • Die Japsen dürften auch ein ziemlich dämliches Volk sein. Sehr obrigkeitshörig, auch wenn die Tepco Verbrecher ihr Land und die halbe Welt verseucht haben. Nix mit eigenem Hirnkastl einschalten.
        Wie kann man als Erdbebengebiet Nr 1 am Meer überhaupt solche Vehikel aufstellen? Da hätte die ganze Welt protestieren müsssen, immerhin gehören die Weltozeane nicht den Japsen, und das ganze Ökosystem wird zerstört. Das kann man doch nicht einfach den Japsen überlassen……ein Wahnsinn, was da alles läuft.
        Wir werden eh alle schleichend vergiftet. Hat eh schon jeder zweite Krebs. Na bummm, und sie wissen nicht, woher der kommt… wers glaubt wird selig.

        18+
        • @Löwin ,ich habe eine japanische Bekannte (Ing.mit Dr. ! Das wird das Kröse jetzt aber nicht unkommentiert lassen ), die erzählte mir das die Haushalte so verschuldet sind und diejenigen mit Geld voll in den Staat investiert seien (also auch Schulden, da Staatsgläubigere) ,das diese sich nicht trauen ihr Maul aufzureißen !Schulden machen die besten Sklaven !

          12+
          • Puh! Japan wäre nix für mich. Diese Duckmäusermentalität würd mi krank machen. Ich komm ja aus einer Gegend, die man das Österreichische Widerstandsnest nennt. Weil die Leut hier allgemein sehr aufmüpfig sind. Wenn die Oberen auch sonst überall drüberfahren, aber hier geht es meist „stock an“ am Widerstand der Leute.
            Man kann seine Mentalität nicht einfach ausziehn wie ein Nachthemd. Die Japaner können hald auch nix dafür. Ihnen wurde das mit der Muttermilch schon eingegeben. Allein diese Verbeugungen drückt die Geisteshaltung schon aus.
            Nach Fukushima befragte man die Leute, und nur Wenige waren gegen Atomstrom, obwohl sich gerade eine Katastrophe ungeahnten Ausmasses ereignete.
            Was ist mit diesen Leuten los, fragt man sich da?

            13+
        • Löwenzahn
          da lob ich mir meine schöne Ostsee hinterm Haus.
          Da kommt das Gelumpe aus dem Pizifuck als letzes rein.
          Dauert noch 2 oder 3 Hundert Jahre, glaub ich.

          4+
    • @Force Majeure

      Mal sehen, ob bei der geplanten Mars-Mission (günstige „One way-Tickets“) noch Plätze frei sind?

      Wie als sicherer/seriöser Quelle berichtet wurde, ißt „Höllerie“ gerne US-Westküsten-Fisch !?
      Was das für Folgen hat, durften wir ja bereits im UhhEss-Wahlkampf miterleben: Sprach-Ausfall, Husten-Anfälle, Body-Kollaps, Augen-Verdeher, Demenz…

      10+
    • Da möcht ich nicht nach Südamerika auswandern. Dort ist durch die Japsen auch alles kontaminiert.
      Es läuft solang, bis alles verseucht ist. :(
      Braucht nur mal das tschechische Werkl in Temelin in die Luft fliegen, dann is es mit uns auch aus. Weil dann sind wir im Sperrgebiert.

      14+
      • Man möchts oft nicht glauben, was für Dorfdeppen die Welt regieren.
        Man möchts nicht glauben, was für Idioten hier was zu sagen haben.
        Am Ende gehns selbst mit drauf.
        Na gut.
        Dafür hams die Taschn voller Geld…..

        17+
        • @Dorfdepp deshalb sind wir ja Übermenschen ,wir gehen nicht drauf. Wir werden nur stärker .Du als Hulk, ich als Wolverin und unsere Sozenforisten als Dr. Anal und Captain Homo ! Alle werden Superhelden durch atomare Strahlung!

          6+
      • Hab i glesn frznj

        Jedoch, was soll am Artikelschluss der Hinweis auf Greenpaece?
        Als wenn die über die radioaktive Verseuchung des Meeres durch Tempco/Fukushima was zu sagen würden!
        Haben die etwa auch nur ein Wort verloren, als Exxon/Shell und Konsorten das Öldesaster im Golf von Mexiko angerichtet hatten?
        Da liefen täglich über Monate Millionen Liter Erdöl aus dem Meeresgrund in das Meer dort und dieses Greenpace tat so, als habe es nie etwas davon gehört oder gelesen.
        Diese gekauften Lobbyisten!
        Wehe, dein Kamin raucht im Sommer oder dein Auto hat keine Umweltplakette oder du fliegst gleich 2 x in Urlaub!
        Dann treten die einem die Tür ein und man kommt in allen Nachrichten als ganz große Umweltsau!

        7+
      • @ frznj
        Danke vielmals für den Link!!!
        Gruß MM

        2+
      • @frunj
        Man wird in Zukunft wieder genauer hinschauen müssen, was man da so ißt.
        Leider sind Lebensmittelmessungen sehr komplex.Sowohl was Radioaktivität also auch was Toxine anlangt.
        Trotzdem. Shushi Partys und Tojota Autositze könnten ein Problem sein.
        Besonders Fische in der oberen Nahrungskette werden zum Tabu.
        Haifischflossen oder Knorpel etc sollte man nicht anrühren, auch keine Schillerlocken. Der Hai dankts. Und so werden die japanischen Fangflotten wohl in anderen Meeren räubern müssen.
        Im Prinzip bin ich der Meinung, beim Essen ist weniger mehr.
        Essen ist eine Notwendigkeit und sollte weder Genuss noch Gourmet sein.
        Man wird wieder darauf zurückkommen müssen.

        5+
        • @Toto

          Wer die Sinne dafür hat, bekommt mit, wie die Welt um Menschen immer leerer wird. Man kann es empfinden oder nicht. Und sie wird immer mehr ungenießbar.

          Wir haben ja das Thema Gold und Wirtschaft, aber die apokalyptische ökologische Wahrheit wird uns noch einholen. So exponentiell wie die Vermehrung ist, so die ökologischen Katastrophen. Es gibt ja das Buch mit den sieben Siegeln. In einem TV-Bericht wurde behauptet das siebte Siegel sei angebrochen. Man könnte es fast glauben. Allerdings zünde ich die Zigarre noch nicht mit 100$-Scheinen an. Die nutze ich lieber zum günstigen Nachkauf.

          4+
    • Aus den Medien, aus dem Sinn!

      Das Perveseste an der ganzen Atomindustrie, es wäre problemlos OHNE Kernschmelzen und Wasserstoffexplosionen möglich! WIE? mit dem Thorium-Flüssigsalzreaktor: http://www.arte.tv/guide/de/050775-000-A/thorium-atomkraft-ohne-risiko

      Aber warum tut man das nicht? Mit dieser Technik lässt sich KEIN waffenfähiges Plutonium erzeugen wie bei Uranbasiertem Brennstoff, also haben sich die Alles-Verunreinigenden-Staaten damals entschieden den radiaktiven Verseuchungsweg zugunsten ihrer atomaren Tyrannei zu gehen! Dreckschweine!

      Alles läuft nach Plan!

      12+
    • Diese off-topic Kommentare nerven extrem!
      Kann man nicht bitte beim Thema des Artikels bleiben.

      1+
      • @Zuuuuu – na dann schreib halt Du etwas zu den Artikeln – dann sind prozentuell weniger “ off-topic “ Kommentare .

        5+
  2. Klapperschlange

    Unser Hartgeld-Freund Walter Eichelburg übertreibt mal wieder in seinem Artikel: „Der Untergang der Deutschen Bank:“ er berichtet von einem Goldpreis-Anstieg auf $100.000,- USD in wenigen Tagen?

    Die CME-Gruppe hat schon Ende 2014 vorgesorgt und an der COMEX eine Software installiert, welche pro Handelstag maximal eine Steigerung von $400,- USD beim Goldpreis, und max. $12,- USD beim Silberpreis „erlaubt“;
    siehe CME-Report, Appendix C.
    http://www.cmegroup.com/tools-information/lookups/advisories/ser/files/SER-7258.pdf

    Im Detail bedeutet das, daß die Terminbörse in einen STOP-Zustand geht und der Goldpreis dann im Extremfall auf den (!) (ɹǝssɐɥploƃ)- Vortageskurs (!) zurückgesetzt wird.
    („How nice! „).

    Der Betreiber der US-Warenterminbörse COMEX will beim Handel mit Gold- und Silber-Futures Preisgrenzen innerhalb der Handelstage einführen.
    Die Preisstellung für Gold- und Silber-Futures am US-Terminmarkt soll künftig 5 Minuten unterbrochen werden, wenn die Kurse im Intraday-Handel gewisse Grenzen überschreiten. Das hat der COMEX-Betreiber CME Group im Rahmen eines Special Executive Reports bekannt gegeben. So soll der Goldpreis beispielsweise maximal um 400 Dollar gegenüber dem Vortageskurs schwanken dürfen und der Silberpreis im Extremfall 12 Dollar, bevor die COMEX eingreift. Die Regelung soll ab dem 22. Dezember 2014 gelten.“

    Wie also soll der Goldpreis innerhalb weniger Tage dann auf astronomische „Hartgeld-Größen“ von $100.000,-/Goldunze steigen?
    Regelt das dann die Shanghai Gold Exchange alleine?

    Übrigens: „Fallen“ darf der Kurs der Edelmetalle sooft und ohne Limit, wie’s beliebt – das ist ja erwünscht!

    14+
    • ….also liebe klapprige Schlange: wenn du diesen Scheiss vom Eichelburg wirklich immer noch liest und glaubst, kann dir echt keiner mehr helfen. Eichelburg schreibt seit Jahren, dass die Welt in 5 Tagen untergeht. Keine sachlichen Argumente, einfach die Infos von ein paar ominösen Seiten zstragen und panisch Angst verbreiten: genau das ist sein Konzept. Viele Leser anziehen und seine Seite dann möglichst um Millionen verkaufen. Immer dasselbe Konzept. Vor ein paar Wochen kam die Diskussion mit dem Shmitta-Kalender auf: genau der gleiche Shit! Hab ich auch erwähnt. Ja den Kalender gibts wahrscheinlich, aber zig 1000 Interpretationen, UND KEINER kann in die Zukunft schauen, sonst wär er nicht hier, sondern würd schon Millionär sein mit den Lottozahlen.

      Also zum letzten Mal: vergesst diesen Blödsinn!

      Gruss
      G.

      18+
      • Ach ja, der Untergang… Spengler hat darüber doch schon vor fast 100 Jahren geschrieben.

        3+
        • @Scholli

          Der hat lediglich über den Untergang des Abendlandes philosophiert und geglaubt dass dieses von einer anderen sich noch entwickelnden Kultur eines Tages abgelöst werde.

          3+
      • Klapperschlange

        @Gilwebuka

        Ich habe ja nicht geschrieben, daß ich die geistigen WE-Ergüsse glaube, sondern daß WE „mal wieder übertreibt“.

        Deshalb setze ich mir jetzt den Kopfhörer auf (wegen der Nachbarn !) und höre mir die „Kaiserhymne“ an.

        2+
    • Und nochwas: wer sagt, dass „dann“ der Kurs an der Comex gemacht wird? Vielleicht gibts die dann nicht mehr? Vielleicht wird über Dealing-Systeme a la Conversational Dealing von Thomson Reuters gehandelt (peer-peer)?

      10+
    • @Klapperschlange
      Erlauben oder stoppen können die viel.Nützt nur nichts.
      Ein Goldpreis von 10.000 hat ja seinen Grund.

      4+
  3. Wer weiss, wieviele Dorfdeppn der Gangster aus Wien schon ins Unglück gestürzt hat?
    Er ist nicht umsonst aus dem Millenium Tower ausgezogen.
    Zu tief geht es da runter, wenn man aus dem Fenster fliegt.

    5+
  4. Muss nicht sein, gibt aber wahrscheinlich ein klareres Bild zur DB (auch wenn die Derivateposi krass ist)!

    3+
  5. Und wieder mal haben wir die Abschusszone erreicht, den ganzen Meldungen über die Deutsche Bank zum Trotz. Jetzt braucht es nur noch einen oder zwei Kicks mit 3-8 Milliarden aus der Portokasse des Planbüros und wir haben endlich wieder eine Bärenzeit beim Gold (Achtung : Sarkasmus).

    5+
    • @irgendeintyp
      Würde man jetzt Gold laufen lassen, wäre das Finanzsystem in ein pasr Tagen am Ende. Also muss man Milliarde um Milliarde nehmen und das Gold wandert nach Asien. Dort stört es vorerst am wenigsten.So gewinnt man wieder wenige Tage. Nur, die werden rasend schnell immer kürzer.
      Man wird das Goldfenster schliessen müssen um den Ausverkauf zu verhindern.
      Das bedeutet letztendlich Goldverbot für Privatleute.Das geht ganz einfach, in dem man Gold als Zahlungsmittel bestimmt und Zahlungsmittel sind hoheitlich.
      Der Schwarzmarkt wird zwar gigantisch sein, aber einen anderen Weg gibt es nicht.

      11+
      • Und das ist genau der Tag vor dem ich Angst habe, denn nicht nur jeder der Gold besitzt, sondern auch jeder der irgendwann einmal Gold besessen hat (so wie ich) wird sozusagen unter Arrest gestellt. Wir werden Zeiten erleben, die sich keiner Vorstellen kann. Hausdurchsuchungen ohne jegliche Grundlage, Haftbefehle gegen Menschen, sich das nicht gefallen lassen und viele misteriöse „Unglücke“. Der Faschismus hat schon lange in unserer Mitte Einzug erhalten, nur ist es diesmal die Finanzelite… Wie kann es anders sein, dass nunmehr 4 Jahre keine tiefgreifende Untersuchung einer Staatsanwaltschaft zu den tagtäglichen „Eingriffen“ stattgefunden hat? Das Ganze System ist nahezu perfekt und noch lange nicht am Ende sag ich euch. Es wird nur noch schlimmer. Ich sage nicht, dass Gold etwas schlechtes ist. In einer fairen Welt wäre es sicher das Beste für Werterhalt, aber in dieser Welt wird es irgenwann in näherer Zukunft der Grund sein, dass man vogelfrei wird. Enteignungen sind dann noch das humanste, was einem passieren kann. Ich hoffe ernsthaft ich irre mich… Aber die Geschichte hat das alles schon mehrmals gesehen. Warum also sollte sich diesmal etwas anderes ergeben?

        6+
        • @Irgendeintyp
          Dann müssen Sie all Ihren Besitz entsorgen und völlig besitzlos leben.
          Dann aber besteht such die Gefahr, dass man solch arme Schlucker einfach erschlägt, als Schmarotzer.
          Wenn so ein Regime wie unter Stalin oder Mao oder Pol Pott und den Roten Kmehr kommt, dann nützt wohl nur die heilose Flucht irgendwohin.
          Mehr als ein paar Goldmünzen werden Sie auch dann nicht mitnehmen können.

          6+
  6. Unsere Unglücksregierung, die zu unserem Unglück alles beiträgt was sie kann, wurde in Dresden ausgepfiffen.
    Dann stellt sich der OB dort hin und sagt, was das für eine „menschenverachtende“ Bande sei.
    Da spricht er, der Orwell.
    Wird zu Recht ausgepfiffen und schreit den Auspfeiffern zu, wie menschenverachtend sie doch sind.

    17+
  7. Die Golddrückeraktionen Nachmittags eim letzter Versuch die 1300 zu überwinden.
    Wieder und wieder werden Milliarden verbraten und das Gold nach Asien verschleudert.

    8+
  8. Fraaaage:
    Hat hier schon jemand tatsächlich mit Spekulation auf EM ein Geld verdient?
    Also so mit Call-Puts-Long und Shorts, oder wie der Scheiss heisst?

    3+
    • @Dorfdepp
      Mit Derivaten wird kaum ein Normalanleger Geld verdient haben. Ein Zocker vielleicht hin und wieder mal, aber genausoviel wieder verspielt.
      Nein,man sichert seine Goldpodition mit Put ab.
      Das geht so: Sie haben Gold, verkaufen dieses und bauen sich dafür ein Haus.Nur haben Sie sich das Gold geliehen und müssen es am 31.12. wieder zurückgeben.Wenn jetzt der Goldpreis drastisch steigt,haben Sie ein Problem. Also versichern Sie sich dagegen mit einer Put option. Das gleiche geht auch bei Aktien und Devisen.
      Als Privater Goldanleger können Sie natürlich auch Ihren Goldbesitz gegen einen Preisverfall versichern.Das kostet eben.Und nicht wenig.
      Ich rate davon an, kaufen Sie sich lieber anstelle der Put Option das dann ja billigere Gold nach.
      Haben Sie kein Gold, können Sie so tun, als hätten Sie welches und put kaufen.
      Mein Rat: für das Geld lieber ins Spielkasino. Zocken am PC macht nicht wirkich Spass.
      Eine Option ist ein Wettschein, nichts weiter.Man kann mit 2 Euro beim Lotto Millionär werden.
      Zu Ihrer Frage: Wieviel von diesen kennen Sie ?

      6+
  9. Das Problem mit Immobilien in einer Krise
    http://www.t-online.de/tv/weitere-videos/wirtschaft/id_79169082/griechenland-pfaendet-im-akkord.html
    Das ist zumindest mit EM Besitz, selbst wenn auf Pump gekauft,nicht möglich.

    6+
  10. Wie bereitet sich eigentlich die Fam. derer zu Rothschild auf einen möglichen Banken-Crash vor?

    Die Rothschild-Familie kauft zur Zeit alles an Gold auf, was sie bekommen kann: der Herr Baron rechnet daselbst in naher Bälde mit einem häßlichen Kollaps des Welt-Bankensysems.

    Der hochwohlgeborene Herr muß es wissen, wie es um das Banken-System bestellt ist: die Mutter aller Banken in Basel hat wohl die „Derivate-Leichen“ im Keller der Banken nachgezählt.

    15+
    • Warum sinkt der Goldpreis, wenn der Baron alles verfügbare aufkauft? Und warum gibt es kein Datum zu dem Bericht vom „Baron“?.
      Das ist nicht seriös.

      4+
        • Unter der Liste der Verbrechen dieser ehrenwerten Familie fand ich das:

          1848: Karl Marx, an Ashkenazi Jew, publishes, “The Communist Manifesto.” Interestingly at the same time as he is working on this, Karl Ritter of Frankfurt University was writing the antithesis which would form the basis for Freidrich Wilhelm Nietzsche’s, “Nietzscheanism.” This Nietzecheanism was later developed into Fascism and then into Nazism and was used to forment the first and second world wars.

          Marx, Ritter, and Nietzsche were all funded and under the instruction of the Rothschilds. The idea was that those who direct the overall conspiracy could use the differences in those two so-called ideologies to enable them to divide larger and larger factions of the human race into opposing camps so that they could be armed and then brainwashed into fighting and destroying each other, and particularly, to destroy all political and religious institutions. The same plan put forward by Weishaupt in 1776.

          Eva Hanau, Amschel Mayer Rothschild’s wife dies

          Ist was für den Krösus, den Marxverehrer.

          4+
      • @Safir
        Ein Click auf den „Home-Button“ im Menü der Web-Seite zeigt den Artikel mit Zeitstempel 02.10.2016.

        1+
  11. wann kratzt diese Brut endlich ab….Herr, mache diese Welt ein Stück besser….

    7+
  12. So, ich sag euch jetzt wie es mit dem Goldpreis in Zukunft aussehen wird, der fällte auf 664 $/oz, Ukunda hatte also doch recht, bzw. war noch viel zu optimistisch(!). Jedenfalls wenn man dem ETF-Anbieter „Source“ glauben schenken will, wobei die glauben auch an… ach lest am besten selber an was die alles glauben, ich glaube da gar nix ;-)

    Auszug:

    Was bedeutet dies nun für die weitere Goldpreisentwicklung? Ausgehend von der Annahme, dass sich die globale Wirtschaftslage stabilisiert, sich die realen Renditen von US-Anleihen wieder an das langfristige Wirtschaftswachstum von 2 Prozent angleichen und die US-Notenbank die Inflation bei ungefähr 2 Prozent halten kann, liegt gemäss ETF-Anbieter Source ein tiefer Fall des Goldpreises auf 664 Dollar pro Unze drin. Das würde manch einen Goldinvestor auf dem falschen Fuss erwischen.

    Aus: http://classic.cash.ch/news/top_news/ist_mit_goldinvestments_nichts_mehr_zu_holen-3496983-771

    4+
    • @Schleifstein
      Sie haben vergessen zu sagen, falls also ein Wunder geschieht, die Frau Clinton den Herrn Putin küsst und Herr Erdogan Frau Merkel und all die Flüchtlinge hier für uns schuften uns dienen und respektieren, G&S in die Heilsarmee eintritt und Herr Maschmeier all sein Geld den ehemaligen Kunden schenkt, die IS sich zum Christentum bekennt,ja dann ist ein Goldpreis von 600 Dollar durchaus drinnen.
      Also, falls Klugheit, Weisheit und göttliche Voraussicht bei allen Politikern dieser Welt zum kategorischen Imperativ wird, wird es so kommen, wie ukunda meint.
      Bis es allerdings soweit ist, rate ich vorerst noch zu Gold.

      10+
      • 0177translator

        @Toto
        Wunder gibt es immer wieder. Gestern habe ich selbst eines gesehen. Im TV. Da saß in der Dresdner Frauenkirche schräg hinter Merkel und Gauck die Claudia Roth mit Gesangbuch in der Hand und jodelte ihr Jesus-hu akbar runter. Ich wußte nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Hab mich für’s Kotzen entschieden.

        1+
    • ….. Und ich glaube an den Weihnachtsmann …..
      Es ist zum Lachen!!!
      Gruß MM

      3+
    • Träumen ist erlaubt, kann bereichernd und kreativ wirken – und – wird meist nahtlos von der Wirklichkeit abgelöst. Sollte die Inflation auf die Endverbraucherpreise im grossen Stil überspringen, wird keine Notenbank diese
      mehr bei 2% halten können – das ist reines Wunschdenken.

      Gruss, NOtrader

      5+
    • Ein Preis geht 3% rauf oder runter, und schon melden sich wieder
      alle „Experten“ zu Wort und fangen an zu sinnieren, „dass dies und jenes geschieht, falls … würde … könnte … allerdings … jedoch… etc.“

      Sorry, man kauft/verkauft ja nicht Gold, weil es 3% rauf- oder runtergeht.
      Warum sich Gold dermassen abwerten sollte bei 2% Wachstum und 2% Inflation kann sich mir nicht erschliessen – welch blöde
      Argumentation.

      Interessant der Hinweis auf Indiens Erträge, die die Goldkäufe schmälern,
      weil die Menschen klamm (klammer) sind, als auch schon.
      Das ist ja das, was ich immer sage: Die Otto-Normalverbraucher dieser Welt haben kein Geld für Gold, ausser, sie sparen es sich – wie ich – vom Mund ab.

      Gruss, NOtrader

      3+
  13. Einst war der Mensch Wurm und noch heute ist viel Wurm in ihm. F. Nietzsche

    Als sozialgeschichtliche Lehre sollte dies unbedingt aufgenommen werden. Die Sozialisation der Nationen und Gesellschaften sind viel zu träge in ihrer notwendigen Entwicklung, so das sie ihr eigenes Ende erheblich schneller erreichen werden, als je gedacht, geschätzt, vermutet. Es gibt einfach treffenderes Bild der Sozialgeschichte der Menschheit: Der Neanderthaler vorm PC.

    6+
  14. Der Silberpreis ist relativ stark gefallen.
    Es gibt bald neue schöne Silbermünzen.

    https://www.silberling.de/Silber/Kookaburra-1-oz-Silber-2017.html

    Referendum in Ungarn.

    Von den meisten Medien und EU Politiker als Flopp für Orban bezeichnet.
    Mich wunderte nur der ungarische Korrespodent des ORF hat die Wahrheit
    gesagt.
    Er meinte für ungarische Verhältnisse war es eine sehr hohe Wahlbeteiligung.
    Im Westen sprach man von 40% Wahlbeteiligung.
    Nach unseren Maßstäben wären es 45% gewesen.
    Nach ungarischen Recht zählen nur die gültigen Stimmen.

    Das und das 98,5 % gegen einer Aufnahme von Asylanten waren, daß haben linke Politiker und Medien vergessen zu sagen.

    Als Bauern bua kann ich heute nicht schreiben, da in Deutschland heute Feiertag ist und mein Kommentar durch die Zensur wahrscheinlich nicht freigeschaltet wird.

    6+
    • @Bauernbua

      Jetzt kommen langsam wieder die neuen schönen Münzen, die viele begehren.

      Das Känguru 2016 war laut Perth Mint einer der größten Verkaufserfolge in der Geschichte der Silberbullions. Über 10 Millionen mal verkauft. Es war ja auch sehr günstig zu der Zeit der Herausgabe der Münze.

      Kaufe die Kookaburras standardmäßig. Im Tierpark der Nachbarstadt kann sie lachen hören, die laughing jacks.

      7+
  15. Was ist eigentlich mit dem Feiertag der Einheit?
    Gibt es nichts Schönes zu berichten ?

    Gruss, NOtrader

    3+
    • @NOtrader

      Hallo. Was gibt es zu berichten. Man hat 12h gearbeitet und die Feiern liefen anscheinend, nicht unerwartet, disharmonisch ab. Als Wessi mein ich das wir, Ost und West, jedoch noch nie so geeint waren wie gerade heute. Aber nicht weil die Regierung sich als dies Verdienst zuschreiben kann. Denn dies geht von den einzelnen Bürgern aus, und darauf hat die Regierung hat keinen Einfluss.

      http://www.tagesschau.de/inland/dresden-einheitsfeiern-101.html

      4+
  16. Ohh… und ich dachte, die Bevölkerung würde zusammensitzen
    und ’ne freundliche Party machen.
    Man sollte halt einen gesetzlichen Feiertag machen,
    dann ist die Stimmung besser als an einem Arbeitstag (Werktag).

    Gruss, NOtrader

    2+
    • Das ist ein gesetzlicher Feiertag. Man sollte die Nulpen im Reichstag zum Teufel schicken, das würde die Stimmung vieleicht heben. Möglichst in Verbindung mit einer „Woche der Einheit“ (5 bezahlte Feiertage am Stück). Es gibt Länder die das haben.

      2+
  17. GOLD:

    Was bringt ein Goldverbot wenn Goldschmuck erlaubt ist? Ich mach mir dann nen Loch ins Phili und trag es wunderbar (Klimbim lässt grüssen). Die Perth Mint stellt doch sowieso schon Schmuckstücke her, dann werden eben mehr Halsketten hergestellt mit Anhänger, am besten in Münzenform und mit 1 Unze Gewicht. Bei 1 Dukaten Goldmünzen oder 100$ Kängurus zählen ja auch nur Aussehen und innere Werte.

    Nicht das ich gegen ein Goldverbot wäre, ganz im Gegenteil, ich bin absolut dafür und freue mich auf den Tag. Sollen sie am besten im gesamten Westen alles Gold verbieten (inkl. Papiergold), im Osten wirds ihnen nicht gelingen. Der kleine Mann hat da keine Probleme mit und versteckt seine paar Kilos rechtzeitig im Aquarium, so lange bis das korrupte Goldverbotsregime vom Volk gehängt wurde. Einige Milliardäre wird es umso härter treffen. Tonnen von Gold zu entsorgen, bevor es an Haustür, Banktresortür oder Schliessfachtür klopft. Das wird nur den Rothschilds gelingen. Papiergold wäre sowieso mit einem Mouseclick entwertet. Charlie Chaplin war schon vor Jahrzehnten so schlau und hat sein Vermögen in Gold umgewandelt und auf seinem Grundstück versteckt.

    PLATIN:

    Alles Gold der Welt passt in zwei Olympia Schwimmbecken, alles Platin der Welt dagegen in nur ein Wohnzimmer. Platin wird deutlich weniger gefördert als Gold, ist mittlerweile nur noch in sehr wenigen Minen rentabel förderbar und derzeit günstiger als Gold, trotz 19% MwSt. Aufpreis. Mal abgesehen von der Volatilität, ähnlich wie bei Silber, da ein Industriemetall, war In der Neuzeit Platin fast immer teurer als Gold. Ein Einstieg in das Metall mit ein paar Unzen wäre zu überdenken. Bei einem (sehr unwahrscheinlichen) Goldverbot könnte der Platinpreis explodieren.

    5+
    • @peter l.

      http://www.goldbarren-wiki.de/News-04.05.2015-Argor-Heraeus.html

      Weiss jemand wo man das kineheart bestellen kann??

      1+
    • @PeterL
      Ganz blöd sind die Goldverbietler nicht. Man wird das Thema Schmuck berücksichtigen. Durch Registrierung und Kontrollen, wie bei Waffen.
      Alleine dass Platin selten ist, macht es noch nicht zum Geld. Es gibt noch viel seltenere Metalle, noch dazu industriell benötigt.
      Gold und Silber ist Geld, sonst nichts.
      Platin könnte als Geld verwendet werden, ob allerdings akzeptiert, steht auf einem anderen Blatt.
      Die Notenbanken könnten es allerdings dazu bestimmen um vom Gold abzulenken.
      Platin gedecktes Geld und damit Platinverbot.

      2+
      • @Toto
        Ob man Anlagegold verbietet oder alles Gold macht schon einen deutlichen Unterschied. Sollten die Zeiten wiederkehren, in denen Menschen das Zahngold aus dem Mund gerissen wird, zum finanzieren von Staat und Militär, wird Goldbesitz zur Nebensache, den dann herrscht Bürgerkrieg.

        1+
        • @Peter L.

          Als Sammler kann man sich Platin und Palladium kaufen. Für einen Anleger ist der Spread einfach zu hoch. Und wie man sieht kann es auch sehr schnellen im Kurs fallen. Selbst wenn es 200€ über Einkaufspreis liegt hat man sein Geld gerade wieder heraus.

          1+
          • @Force Majeure
            Platin ist sowieso sehr interessant, finde ich. Es ist sehr viel seltener als Gold, die Fördermengen sind niedriger und es hat zudem noch hohen technischen Nutzen. Von daher ist der Preis eigentlich zu niedrig. Leider hat es jedoch die volle MwSt an der Backe, was die Spanne zwischen Kurs und Verkaufpreis arg erhöht.
            Trotzdem, wenn man noch Platz im Tresor hat… :)

            1+
  18. @Peter L. – Ich hab noch aus der Jugendzeit einen Ring und einen eingefassten Gold-Dukaten-Anhänger . Hat mir damals ein Freund , der eine Goldschmidlehre gemacht hat , angefertigt . Das Feingewicht war höher und billiger war´s auch noch als ein 18 Karat Schmuck vom Juwelier .

    4+
  19. Punkt 8:00 heute nach dem Feiertag wurde ein grösseres Aktienpaket gekauft. Vor Handelsbeginn an der Börse. Von wem wohl ?

    6+
  20. Hier ein guter Artikel der mit Fundi-Daten statt tech. Analyse arbeitet (http://seekingalpha.com/article/4009641-gold-bulls-left-building-next-stop-1500). Er sieht die zittrigen Hände fast komplett raus, also den Ausverkauf sehr bald am Ende. Ein Zündfunke braucht es nur noch, wie etwa das Bashen unter 1300 … von daher immer „Fluchtgeld“ bereithalten um schnell beim Händler zu ordern !

    6+
    • P.S. die meisten Okt-Puts stehen … ja richtig bei 1300 … also entweder wie schon so oft kurz vor 1300 nordwärts oder nur sehr kurz drunter …

      4+
      • @Goldkrone
        Mal sehen, ob man es diesmal schafft, die 1300 zu überwinden.
        Viel wird es nicht nützen, denn dann geht noch mehr westliches Gold nach Russland und China.
        Zumindest muss man jetzt die Aktien und den Ölpreis puschen (Russland dankt dafür) und die DB und VW Aktie retten vor den kritischen Marken.
        Wunderbar, haut raus die Kohle und macht untereinander noch mehr Schulden.

        2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter