Anzeige
|

US-Wirtschaft etwas stärker gewachsen als erwartet

Am heutigen Nachmittag um 14:30 Uhr wurden die Zahlen zum US-amerikanischen Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal veröffentlicht. Es handelt sich um die erste Schätzung. Laut den offiziellen Zahlen ist die US-Wirtschaft gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,9 % gewachsen. Erwartet worden war ein Anstieg um 2,5 %, nach +1,4 % im Vorquartal. Die Preise für Gold und Silber gaben unmittelbar nach der Bekanntgabe nach. Mehr

us-bip-q32016

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61807

Eingetragen von am 28. Okt. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “US-Wirtschaft etwas stärker gewachsen als erwartet”

  1. Anscheinend hat nicht einmal die Wallstreet die „besser als erwarteten“ Wirtschaftsdaten geglaubt, weil diese eben „nur“ ( in der Vergangenheit immer zu optimistisch !) geschätzt werden – siehe die Daten vom zweiten Quartal (Q2 GDP):
    nach 2,6% Vorhersage wurden die Q2-Daten ziemlich kleinlaut auf 1,2% „zurückgenommen“: siehe CNBC (“ Clinton Network Bullshit Channel“ )

    http://www.cnbc.com/2016/07/29/us-advance-q2-2016-gross-domestic-product.html

    Interessant ist die Entwicklung des Goldkurses (auch heute Nachmittag) seit einigen Tagen: immer dann, wenn der Preis nach angekündigten Veröffentlichungen von Wirtschaftsdaten schlagartig „wie Blei“ fällt (dank der FED-Drückerkolonnen-Grusel-Clowns), „greift JEMAND“ beherzt in’s Portemonnaie und kauft ebenfalls schlagartig Gold.

    („Putin war’s !“)

    17+
    • @Watchdog
      Ja,irgendeiner kauft dieses auf bärisch liegender Trendlinie liegende Zeug in grösseren Mengen und beherzigt nicht den Rat von ukunda oder dem allwissenden fragezeichen und er kauft auch nicht günstig wie radi.
      Oma und Opa Investor sind es nicht, die sind allesamt fest in Deutsche Bank und VW Vorzügen investiert und auf dem Konto herrschet Leere.
      China ? Putin ? Asien ? Sind die wahnsinnig in einen Haufen Wertloses ihr Geld zu stecken anstelle in gewinnbringende US Bonds? Noch dazu jetzt, vor der Zinswende ?
      Nun, in Euro ist der Phili trotz Anstieg auf knapp 1280 Dollar billiger geworden, er kostet weniger als 1200 Euro.
      Liegt daran, die boomende US Wirtschaft muss den Dollar abwerten und kauft Euro. Wird Draghi und Italien gar nicht gefallen.
      Mir schon eher, ich bekomme im Ausland mehr.
      Billigeres Gold und billigere Einkäufe. Danke FED, Danke Draghi.

      2+
      • @Toto

        Der gestrige Sprung beim Goldpreis auf $1285,- nach 19:00 Uhr war wohl die Reaktion der „Wallstreet-Mimosen“ auf die FBI-Ankündigung, die Untersuchung wegen Steuerbetrugs wieder aufzunehmen.

        Obama hat sich noch nicht zu der FBI-Aktion – 10 Tage vor den US-Wahlen – geäußert; schließlich hatte er zusammen mit dem Justiz-Ministerium verfügt, daß die Untersuchungen gegen seine „ziemlich fieseste Freundin“ Hellary eingestellt werden sollen, weil das FBI sonst in den laufenden Wahlkampf zugunsten des „Vogelnest-Frisurenträgers“ Donald eingreifen würde.

        Genau das passiert jetzt erneut; man sieht an dem rasanten Goldpreis-Anstieg um $18,- ($1267 – $1285), wohin die Edelmetalle sich im Falle eines Wahlsieges von Trump wollen: nach oben.

        Bleibt noch Zeit für ein kleines WE-Späßle:

        Hellary könnte aber ihrerseits eine Anzeige gegen Trump wegen
        Diebstahls
        beim Tierschutzverein einreichen – ob’s hilft?

        6+
        • @Watchdog
          FBI-Aktion gegen Clinton 10 Tage vor der US-Wahl?? Das hat was!!! Könnte es sein, dass 2 Tage vor der Wahl das FBI bekannt gibt: „Da war nix.“ Das wärs dann für Trump gewesen.

          1+
          • @Goldesel

            Das könnte sein;
            genauso wahrscheinlich ist die Möglichkeit, daß das „EFF-BI-EI“ ankündigt, ein Untersuchungs-Ergebnis würde erst nach den Wahlen bekanntgegeben.

            Mit diesem „schwebenden Schwert“ hätte Hellary Probleme, weil dann nicht nur „unentschlossene Wähler“ ihr Kreuzchen beim „Vogel-Liebhaber“ Trump machen würden.

            Man darf gespannt sein, was Wikileaks noch alles alles an Munition im Clinton-E-Mail-Skandal veröffentlicht – auch hier könnten noch Überraschungen auftauchen.

            2+
      • Boa_Constrictor

        „Putin kauft Gold.“ (und die Chinesen; ukunda und Radi liegen aber auf der Lauer…)

        Rußland erhöht seine Goldreserven seit 2006 um durchschnittlich
        200.000 Unzen Gold pro Monat.

        Wozu?
        Hier ist die Antwort.

        http://thefreethoughtproject.com/russia-hoarding-gold-global-war-looms/

        4+
  2. Die USA sind bankrott, sie wissen es nur noch nicht:

    Schulden: $19,78 Billionen USD
    Zinslast im Jahr: $494,16 Milliarden USD
    Zinslast pro Sekunde: $15,67 USD
    Brutto-Inlandsprodukt: $18,06 Billionen USD

    Würde man die Höhe der US-Schulden mit 1-Dollar-Noten „stapeln“, dann hätte man einen Papier-Turm von 2.159.972 km.
    (That’s nice !)

    http://www.nationaldebtclocks.org/debtclock/unitedstates

    13+

  3. Also innerhalb einer Stunde Gold 2 mal mit einer Dreistigkeit abstürzen zu lassen und das noch vor Börsenschluss, da kann man nur noch lachen.
    Ihr Börsen und Marktbetrüger werdet die Quittung noch bekommen.
    Und wenn ihr auf den Dächern steht,werde ich der erste sein,der euch zuruft
    Springt endlich !

    11+
  4. Trotz der wie immer überraschend guten Daten aus den verunreinigten Staaten steigen Gold und Silber ist da was kaputt oder noch nicht aller Tage Abend ?

    3+
    • @materialist
      Da sind Zocker am Werk.Spekulanten gegen Notenbanken.Die ruinieren sich gerade gegenseitig.Übrigens,in Euro ändert sich nicht viel.Der Phili 1201 EUR, der gleiche Preis wie bei 1260 Dollar.
      Das ist ja das lustige,die schmeissen Milliarden zum Fenster raus.Unser BIP wird hier vernichtet.
      Deshalb wandere ich auch aus,aus der EU . Jährlich bezahlte ich ca 120.000 EUR Steuern und meine Frau ebensoviel.
      Das sind ca 20 Harz 4ler,welche wir unterhalten -haben !
      Damit ist Schluss,kein Brutosozialprodukt mehr von uns,keinen Cent.
      Die Harzler werden demnächst sicher von den neuen Fachkräften alimentiert, die legen sich dafür ins Zeug,zahlen brav Steuern und Abgaben und legen morgens um 6 Uhr am Fließband los, während so mancher Harzler sich noch genüsslich im Bett umdreht.
      Viel Spass damit.
      Aber ohne unserer Kohle von nun an.

      19+
    • @materialist
      Im Artikel steht doch alles: „ERSTE Schätzung und OFFIZIELLE Daten“.
      Und – aller Tage Abend ist noch lange nicht.

      0
  5. @Notrader
    Übrigens fiel gerade der 1270er Deckel, Gold steht bei 1280.
    Jetzt muss man auf den Deckel drücken,was neues.

    8+
  6. ….ach wie gut dass ich nicht auf das ukunda Tief wartete und stur wie eine 52er Dampflok der Deutschen Reichsbahn weitergekauft habe.

    6+
  7. Eben, ich kaufe lieber etwas, das trotz massiver Intervent-, besser Manipulationen nicht aufzuhalten ist, als Assets, die man/frau uns aufdrängen wollen!

    6+
  8. Da jubelt die Wirtschaftspresse und auch die Börsianer.
    Ceta wird am Sonntag unterzeichnet.
    Zur Klarstellung: Es wird eine Absichtserklärung am Sonntag unterzeichnet. Denn Zustimmen müssen noch viele und da sind nicht wenige darunter, die den Börsianern ein dicken Strich durch die Rechnung machen könnten.
    Also, mit Aktienkauf erst mal abwarten, es wird günstiger.
    Oder, besser verkaufen und billiger Zurückkaufen oder shorten.

    3+
  9. Tatsächlich „kein Beitrag zum Thema GOLD“, aber als humorvoller Aufsatz zum Thema

    „E-Auto-Pflicht: Willkommen in Nordkorea“
    empfohlen.

    Übrigens: der Renner in zirkulierenden Börsenbriefen mit „ganz heißen (natür kostenpflichtigen) Top-Aktientipps mit 1234,56% Gewinnchancen (!)“ sind Firmen, die Lithium-Ionen-Batterien für namhafte E-Autohersteller und E-Bikes entwickeln und als Massenprodukte verkaufen.

    Dumm nachgefragt: will dieser giftgrüne „Tritt-Ihn“ auch den LKW auf unseren Straßen ein „Dieselverbot“ androhen?

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • hanny: soviel ich weiß hat mal ein Inder gesagt, es gibt nichts schlimmeres, als wenn die Inder auf die Straße gehen,...
  • MoinMoin: eben… das ist inzwischen ganz normale realität… muss man so hinnehmen und seine schlüsse draus...
  • Bernstein: Ohne das Aufkaufprogramm wäre die EU und Euro sofort geschichte ,läuft das Programm weiter werden die...
  • Safir: Österreicher Goldmünze Sensationsfund: 25.000,- für 1 Goldmünze: https://www.youtube.com/watch? v=zZZS1RizM8o...
  • Goldesel: Das Volumen kann jederzeit, ebenso wie die Laufzeit, je nach Be-(Vor-)lieben verändert werden. Mich kann...
  • frznj: der Neue Zyklus hat grade begonnen, kommt noch https://www.youtube.com/watch? v=utXxCPLg3PM
  • scholli: Hat jemand allen Ernstes etwas anderes erwartet? Das PPT verkauft auch schon wieder massig Papiergold.
  • Fledermaus: http://www.boerse-online.de/na chrichten/konjunktur/EZB-will- Maerkte-noch-mindesten-ein-...
  • Fledermaus: sorry falsche news oben!
  • Catpaw: @thanatos Das zeigt ganz deutlich, dass der Markt nicht mehr von den Anlegern oder Investoren repräsentiert...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter