Anzeige
|

USA: ADP-Arbeitsmarktbericht schlägt Erwartungen

Am heutigen Nachmittag wurde in den USA der aktuelle Arbeitsmarktbericht des privaten Jobvermittlers ADP veröffentlicht. Demnach wurden im August 237.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen. Erwartet hatten Analysten 180.000 neue Jobs. Die Zahlen des Vormonats wurden zudem von 178.000 auf 201.000 neugeschaffene Stellen nach oben revidiert. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67787

Eingetragen von am 30. Aug. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

25 Kommentare für “USA: ADP-Arbeitsmarktbericht schlägt Erwartungen”

  1. Die Daten der börsennotierten Firma Automatic Data Processing (ADP) müssen zwar als Indikator für die Konjunkturentwicklung herhalten. Deren Aussagekraft geht aber gegen null. Nicht nur weil sie immer nur im Abgleich mit den in sie gesetzten „Erwartungen“ gewichtet werden. Sondern auch, weil sie auf der Basis einer grundsätzlich manipulierten Arbeitslosenstatistik verhandelt werden.

    Offiziell liegt die Arbeitslosenrate in den USA bei gerade mal 4 bis 5%, Tendenz weiter fallend. Die tatsächlich Rate dürfte jedoch bei über 22% liegen. Wie das?
    Offiziell wird immer die sogenannte „U-3 unemployment rate” verlautbart. Diese Rate umfasst jedoch nur diejenigen, die das komplette Anforderungsprofil für den Erhalt von Sozialleistungen erfüllen.
    Die „U-6 unemployment rate” dagegen ist schon ungleich umfangreicher, zählt aber dennoch bereits alle diejenigen Haushalte als mit Erwerbsarbeit versorgt, wo auch nur einer Arbeit hat.
    Nach den „Shadowstats“ schließlich, die alle zählt, die nicht zum Arbeitsmarkt gehören (abzüglich der Rentner, Studenten, Nicht-Erwerbsfähigen und derjenigen, die freiwillig aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden) bleiben die besagten mindestens 20%.

    https://www.economy4mankind.org/de/usa-arbeitslosenstatistik-armutsstatistik-manipuliert/

    Genauso verhält es sich mit der offiziellen Armutsstatistik. Ebenfalls massiv manipuliert.

    36+
  2. Also unbedingt Dollars kaufen und Aktien, denn das Wachstum ist exorbitant und die Papiere nach den Rücksetzern günstig, fast schon Schnäppchen. Gold sollte sofort verkauft werden, denn das wächst nicht und bringt auch keine Zinsen und ist kein sicherer Hafen. Das sind nur dividenden starke Aktien und Anleihen.
    Nordkorea ist keine Gefahr mehr, der Kim ist gerade Vater geworden und steuert das 3. Kind an. Und Schröder ist bei Putin.
    Alles ein günstiges Umfeld für Aktien und bärisch für Gold.Man braucht es nicht mehr. Der Bitcoin überschritt die 5.000 Dollar kurzfristig.
    Deshalb der Rat der Bänker: Haut weg das Gold.Emtsorgt es.

    12+
    • Klapperschlange

      @Taipan

      Die Inflation rattert auch in Nordkorea vor sich hin: Kim wurde bereits zum 3. Mal Vater und „steuert“ das Vierte Kind an, wenn Donald ihn denn noch „steuern“ läßt.
      (Trump twitterte zum letzten Kim-Bumm-Raketentest: „Der Worte sind genug gewechselt! Das beruhigt ungemein, nicht wahr?)

      Günstige Entsorgung von Altgold: soweit mir bekannt, ist @Toto immer noch im Geschäft.
      Adresse:
      HWDZ (Hau Weg Das Zeuch) Altmetall ‚Unlimited‘,
      40219 Düsseldorf
      Seidenstrasse 666

      10+
  3. …“der Klügere gibt nach“?!
    „Das erklärt warum die Welt von so vielen dummen regiert wird“…

    5+
    • Hypokrates

      Die herrschenden…ob Eliten…US Präsidenten, oder Nordkoreanische staatschefs….Banker usw. Diese sind immer die Gewinner (außer vlt Gaddafi oder Hussein…) und die Bevölkerungen sind immer die Verlierer.

      Im Prinzip ist es eine weltweite Show. Die völer werden gegeneinander verheizt. Die herrschercliquen…..halten zusammen und inszenieren über TV und Internet irgendwo irgendwelche pseudokonflikte….DAMIT die Völker überall unter Kontrolle gehalten werden.
      Darum geht es dabei.
      Alles andere ist denen egal.

      Wie gesagt…das Spiel was wirklich gespielt wird…ist noch viel dreckiger und niederträchtiger als ihr es für Maximal möglich haltet…

      Menschen werden *wortwörtlich* als nutzvieh gesehen und behandelt.
      Viele Menschen sagt das sogar zu…aber insgesamt ist es schlecht und ineffizient umgesetzt. Die Ungerechtigkeit liegt darin dass es auch noblere Naturen erwischt…und viele werden vom Schweinesystem=mindest-reserve-system über einen Kamm geschert….BLIND UND OHNE WERTUNG über einen Kamm geschert.

      DAS IST NICHT ZU AKZEPTIEREN !!!!

      Was habe ich mit dem suffrage universel zu tun?!!

      8+
  4. BITTE unbedingt anschauen ….

    AFD oder CDU ?? Weil du NICHTS verstanden hast!
    https://www.youtube.com/watch?v=2rglxplfqfc

    1+
  5. Lächerlich, die Zahlen. Thanatos hat es richtig herausgearbeitet. Das funktioniert auch, wenn man die „FOOD – STAMP“ – Beansprucher analysiert. Das Ergebnis ist das Gleiche. 20 % US-Arbeitslose ist trauriger FAKT.

    10+
  6. Klapperschlange

    Die Höhe von Trumps ‚Infrastrukturprogramm‘ (zuerst für Texas) scheint festzustehen: man braucht mehr als $125 Milliarden.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/sturm-harvey-texas-benoetigt-mehr-als-125-milliarden-dollar-15176486.html

    Woher nehmen?

    Die Aktien von US-Firmen, die am Wiederaufbau profitieren könnten, sind gestern schon angestiegen.
    https://www.welt.de/vermischtes/article168166590/Zwei-Explosionen-in-ueberfluteter-texanischer-Chemiefabrik.html

    Parallelen zum Jahrhundert-Hochwasser in Deutschland (2013) sind natürlich rein zufällig,
    aber HAARP scheint immer noch Online zu sein.

    6+
  7. Von wegen HAARP… Da hat der kleine Kim zugeschlagen, siehe hier:
    https://youtu.be/TZXocYyTAaI
    :)

    4+
  8. US-Arbeitsmarktzahlen heute Mittag (wie immer nur eine Schätzung):
    – erwartet werden für August 180k neue Jobs (wobei die Auswirkungen des Hurricans Harvey (natürlich ) nicht berücksichtigt werden)
    – Minimum Schätzung: Goldman 160k
    – Maximum Schätzung: Barclays 200k
    – Konsens: 180k (Jahresdurchschnitt)
    – alle anderen Zahlen <180k wären eine Enttäuschung

    Am plötzlich stark fallenden/steigenden Goldpreis werden wir sehen, ob im Gastgewerbe neue Kellner eingestellt wurden, oder nicht.
    (glaubt man der Statistik des US-Arbeitsamtes, werden die Rasenmäher-Roboter als "Fulltime-Job" erfaßt; Tendenz steigend).

    3+
  9. @Watchdog Egal wie viel es werden auf jeden Fall werden die Zahlen wieder überraschend gut ausfallen.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: Ich wurde heute gefragt, warum soll ich Gold kaufen, warum Bargeld unters Kissen legen.Ist doch mit der Karte...
  • Boa-Constrictor: @Taipan Wer hilft nach? Vielleicht die Comex/CME-Group? Gestern war der Betrieb an der Comex kurz...
  • Taipan: @Hamster So was gab es noch nie und würde auch nicht funktionieren. Man kann Bargeld nicht so einfach...
  • Watchdog: @Draghos Zu 1. Ich bin mir zu 133% (also sehr hoch – fast so hoch, wie die US-Vollbeschäftigung)...
  • Hoffender: @Christof777 Ob der Rat gut ist? Wenn das Bargeldverbot kommt, kommt auch eine Umtauschfrist, wo man das...
  • Taipan: Gold fällt, Euro steigt, paradox.Hier hilft jemand nach. Umso besser. Runter auf 1200 und Euro rauf über 1,20...
  • Hamster: Ja. Danke für deine gute Erklärung. Hoffentlich erklären sie mit dem Bargeldverbot nicht auch die bisherigen...
  • Draghos: @Watchdog Es gibt ja einige wenige Analysten oder besser „Truther“, die im Grunde im...
  • Draghos: @0177translator Kannst Du auch hier nochmals „auf den Punkt “ gebracht ab 03:40 Min....
  • Watchdog: Ist schon jemand aufgefallen, daß nach dem gestrigen Fed-Kasperletheater die Edelmetalle als einzige Assets...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren