Anzeige
|

USA liefern 31 Tonnen Gold nach Hongkong

Die USA liefern regelmäßig mehr Gold ins Ausland als sie importieren (Foto: Ded – Pixto-Fotolia.com)

Die Vereinigten Staaten haben im Januar erneut mehr Gold ins Ausland geliefert als eingeführt. Das meiste Gold ging einmal mehr nach Asien. Die Lieferung nach Hongkong hat sich gegenüber Vorjahr verdoppelt.

Der U.S. Geological Survey hat die Goldexporte und Goldimporte der USA im Januar publiziert. Demnach haben die Vereinigten Staaten im ersten Monat des Jahres 55,4 Tonnen Gold ins Ausland geliefert. 32,4 Tonnen gingen alleine nach Hongkong. Das war doppelt so viel Gold wie vor einem Jahr. 15,3 Tonnen landeten in der Schweiz.

Während Hongkong laut dem USGS-Bericht ausschließlich raffiniertes Gold erhielt, bestand die Lieferung für die Schweiz zu 93 Prozent aus unverarbeitetem Metall.

Im Januar führten die USA gleichzeitig 18,9 Tonnen Gold ein. 1,96 Tonnen raffiniertes Gold kam aus Kanada. Dabei handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Lieferungen der Royal Canadian Mint (z.B. Maple-Leaf-Goldmünzen). Hinzu kamen 2,42 Tonnen unverarbeitetes kanadisches Gold. Auch aus Mexiko und Peru führten die USA Gold mit geringerem Feingehalt ein.

Goldexporte und Goldimporte der USA laut U.S. Geological Survey (USGS)

 

Die Bilanz: Für Januar ergeben sich US-amerikanische Netto-Abflüsse von 36,5 Tonnen Gold. Nicht mit eingerechnet sind hierbei Exporte von Altgold mit einem Bruttogewicht von 23,2 Tonnen. Der Großteil davon (12,6 Tonnen) ging nach Großbritannien.

Die USA sind seit vielen Jahren Netto-Exporteur von Gold. Siehe dazu auch: In diese Länder liefern die USA ihr Gold

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65276

Eingetragen von am 11. Apr. 2017. gespeichert unter Asien, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “USA liefern 31 Tonnen Gold nach Hongkong”

  1. China tauscht US-Dollar gegen GOLD; immer weiter so!“

    „Myanmar plant eigene Goldbörse“

    Die Papiergold-Clowns an der LBMA/COMEX bekommen noch mehr Konkurrenz in Asien im Kampf um „echte“ Goldpreise.

    15+
  2. Den Amis geht das Pulver aus, diese Nachrichten sind genau nach meinem Geschmack!

    9+
    • Tja, dem amerikanischen Volk geht sicher das Geld aus. Aber fragt Euch besser mal, WER da in China wirklich sein Geld anlegt und Stück für Stück deren Wirtschaft übernimmt. Wohl wie überall auf der Welt die „Goldmänner“.
      Natürlich bedienen die sich einheimischer Mittelsmänner (in Wirtschaft und Politik), die auch verdienen dürfen… Der Weltmonopol(y)-Gewinner ist bereits auf der Zielgeraden….

      0
  3. wenn die $1263 geknackt wird, gibt es gute Chancen für einen satten Anstieg

    5+
  4. wir sind kurz vor dem Ausbruch! Anschnallen u. festhalten !!

    7+
    • Ich glaube wir bekommen einen heftigen Blockbuster am Wochenende geliefert.
      Donnerstag der Film Gold im Kino am Freitag der Film Illuminati im tv
      Und den Rest liefert Trump

      4+
  5. wenn man sich den Goldchart von heute ansieht dann sieht man das der Druck nach oben immer heftiger wird! Eine Frage der Zeit u. der Deckel fliegt!!

    5+
  6. …hmmm….wenn da mal nicht in Kürze wieder ein paar Tonnen Papierschnipselgülle über den Goldpreis ausgeleert/verklappt werden…..

    5+
  7. Ich vermute es könnte jetzt bis 1280-1300gehen und dann nochmal auf 1220. Der hui Testet nochmal die 180, vll sogar 160.
    Wie seht ihr das

    2+
    • @cadafi
      Also nicht kaufen, warten auf die1220 oder die 1050 und warum nicht gleich auf die 668,27 von ukunda ?
      Die Absicht ist, die Leute vom Kauf abzuhalten, denn es wird bestimmt noch mal billiger und dann steige ich ein. Bei 668 nämlich. Wetten, dass man da auch nicht einsteigt sondern auf noch billiger wartet. Warten ist gut, viel warten ist besser, sagte der Raubsaurier.
      Wann weiss man, dass man zu lange gewartet hat ?
      Wenn man zwischenzeitlich gestorben ist.
      Niemand weiss, was was morgen ist.

      8+
      • Ich schreibe hier, um von zeit zu Zeit kurzfristige Einschätzungen mit Gleichgesinnten zu teilen. Ich gehe davon aus, dass einige hier sich ebenso mit Makrozyklen, charttechnik, wellen, fundamentaldaten und Positionierungen an der comex auseinander setzen. Um zukäufe zu tätigen wird es doch mal möglich sein sich miteinander auszutauschen. Solche antworten konstruktiv zu gestalten scheint aber schwieriger zu sein als angenommen.
        Was es gespielt hat wissen wohl die meisten. Ich wäre dankbar um jede Einschätzung die sich praktisch verarbeiten lässt und am aktuellen Weltgeschehen orientieren.
        Ich gehe vom beschriebenen Szenario aus, ab ~ 1375 sieht die Welt dann anders aus. Da besteht ein Unterschied zu den fantastischen Zahlen von anderen Kommentatoren.

        3+
  8. @drahos: ja und sollen sie doch ;) nur wer das Gold u. Silber in der Hand hält also physisch der ist der Gewinner! Alles andere zählt nicht. Papier ist halt nur Papierwert alles andere ist Glaube!

    2+
  9. Ob tatsächlich 31 Tonnen Gold gemeint sind oder doch eher 100.000 Tonnen Stahl als Flugzeugträger + U-Boote? Jedenfalls klingt dieser Artikel plausibel und würde auch erklären warum England sich verabschiedet und Europa destabilisiert wird. Aber wie immer, nichts genaues weiß man nicht.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/usa-china-und-russland-die-neuen-grossen-drei/

    Am Ende kann eine scheinbar tripolare Welt stehen, in der die USA und China gemeinsam den Ton angeben, während Russland akzeptieren und mitspielen kann oder am Katzentisch sitzen: An dem die Europäer beim globalen Poker nicht einmal Kartengeber sind.

    8+
    • @Sev5

      Eine Analyse die auf Wunschdenken beruht. Wäre es tatsächlich so wie es der Autor gern hätte, könnte man dem TRUMPeltier die Befähigung zum strategischen Denken zuerkennen. Davon aber kann nicht einmal ansatzweise die Rede sein.

      Das TRUMPELtier hat noch vor kurzem bei Putin geschleimt, derzeit schleimt bei den Schlitzaugen und morgen ? Das weiß er heute noch nicht.

      2+
      • @Krösus
        Der Trump ist ein Geschäftsmann und so handelt er auch. Ein Verkäufer muss sich beim Kunden anbiedern und zwar bei allen. Kunde ist Kunde.
        Eine Krämerseele, auch wenn er Millionär ist, bleibt eine Krämerseele.
        Und ein Ami verkauft auch seine Grossmutter, wenn es Profit bringt.

        7+
        • @Catpaw

          Das mag schon alles so sein. Aber ein Unternehmen zu führen, ist etwas Anderes als eine Weltmacht zu führen. Ökonomisch betrachtet wäre dies der Unterschied zwischen Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft, zwischen beiden liegen Welten. wer Beides miteinander verwechselt landet im Chaos.

          Putin traue ich strategisches Denken zu, der Mann ist hochintelligent.
          Vom TRUMPELtier heißt es, dass er dermaßen hoch verschuldet ist,
          dass er das weiße Haus kapern musste, weil dieses nicht gepfändet werden kann. Bei den Amis gilt vor allem ein Slogan:

          THE SHOW MUST GO ON.

          3+
          • @ Krösus

            Vollkommen richtig. Viel mehr kann ich auch nichts dazu sagen. Trump ist unberechenbar geworden obwohl es ja mehr das Team hinter ihm ist was solche Pläne schmiedet. Der Artikel klingt für mich aber eher plausibel als so manch anderer. Zumal es mich auch an Orwells 1984 erinnert. Vielleicht hat auch der Autor zu viel davon gelesen und es im Artikel einfließen lassen.

            1+
  10. Ist echt lustig. Ist wie jeder Tag. Dow schon wieder im Plus. Die anderen Indices haben noch ein bischen Zeit bis zum Börsenschluss. Werden auch alle im Plus enden um morgen früh wieder zu fallen.

    Das Spiel ist bald zu Ende! Ein paar Monate noch durchhalten!

    2+
  11. Oje.
    Hoffentlich hat @Force nicht recht mit seiner Prognose.
    Vor ca.2 Wochen meinte er – der Goldpreis steigt auf 38 dann auf 39 und bald auf über 40 000 $ je kg.
    Aktuell hat er die 39 000 übersprungen.

    Der Euro ist kaum gestiegen.
    Mein Barren rückt in die Ferne, was soll’s -das Leben geht weiter.
    Das wichtigste ist Gesundheit und einen sinnvollen Lebensinhalt.

    In der Firma treffe ich junge Leiharbeiter, kein fixer Job, wenig Zukunfsperspektive.

    8+
    • Ich kann mich an Zeiten wo es den kg.Barren für 8-9 tsd.gab und da faseln irgendwelche MVM-Medien was von Goldblase.

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Taipan Danke, das hat mich jetzt wirklich gerührt. Und aufgerüttelt. Ich sah mich schon als Opfer der...
  • sky: Im Sommer 2007 hat Janet yellen, in der Funktion einer regional-chefin des westlichen fed Bezirks (wo auch...
  • Christof777: @Sev5 was erwartest Du ? 5 % reichen völlig aus. Das ist wie im „öffentlichen Dienst“ oder...
  • Thanatos: @Force @translator Ist schon korrekt: Die USA befindet sich in einem desolaten Zustand. Wobei die Krise zum...
  • Nordlicht: @Chango, Sie haben kriegsnobelpreistraeger Obama vergessen… Wenn es zu dem Crash kommt, wird man die...
  • Force Majeure: Wer kennt Flakka? https://www.youtube.com/watch? v=ZIfeAwGlo_o
  • Preussen + Silberfan: Niemals darf man dem Staat trauen. Gold für Eisen kennen wir schon.Besser Euro für Gold und...
  • Taipan: @Krösus Sagte ich doch, eine Schätzung kommt nur im Ausnahmefall zustande und es wird immer höher geschätzt....
  • Chango: Haben Sie Blair, Boy Bush, Papa Bush, Rumsfeld oder sonst jemanden in Den Haag verknackt? Na sehen Sie.
  • Force Majeure: @0177translator Ein weiterer Vergleich zur Waffengewalt: https://www.washingtonpost....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren