Donnerstag,25.Februar 2021
Anzeige

„Ackermann fürchtet Finanzkrisen-Comeback“ (FTD)

Financial Times Deutschland: „Der Chef der Deutschen Bank schlägt Alarm: Im Bankensektor seien die Parallelen zu 2008 alarmierend. Besonders die jüngsten Pläne des Internationalen Währungsfonds könnten laut Ackermann die Talfahrt noch verstärken.“

Kommentar: Werden Steuerzahler auf die nächste Bankenrettung vorbereitet? Wir spekulieren: Natürlich würde sich Ackermann erneut schämen, wenn sein Unternehmen Geld vom Staat anzunehmen müsste. Er zapft lieber wieder geheime Finanzquellen bei der amerikanischen Notenbank an. Nach einer Klage in den USA wurde die Fed gezwungen, Daten über ihre Kreditvergabe im Umfeld der Finanzkrise zu veröffentlichen. Von August 2007 bis April 2010 erhielt die Deutsche Bank demnach mehr als 60 Milliarden Dollar aus den USA. Link

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige