Freitag,25.Juni 2021
Anzeige

Anstieg der chinesischen Goldproduktion um 10 Prozent erwartet

Wichtige Impulse für den Goldpreis kommen immer stärker aus Asien (Foto: Fotolia)

Für das laufende Jahr rechnet die China Gold Association mit einem Anstieg der Goldförderung in China und einem weiter anziehenden Goldpreis.

Im vergangenen Jahr haben chinesische Produzenten laut den Angaben der China Gold Association (CGA) 340,88 Tonnen Gold gefördert. Gegenüber 2009 entsprach dieser Menge einer Steigerung um 8,6 Prozent. Der Verband rechnet nun für das laufende Jahr mit einer weiter wachsenden Goldproduktion in China: Ein Plus von 10 Prozent wird für 2011 erwartet.

CGA-Vizepräsident Cui Jianguo geht ebenso von einem steigenden Goldpreis aus: „Im zweiten Halbjahr wird der Goldpreis definitiv steigen, weil sich die zugrunde liegenden Faktoren für den kürzlichen Kursanstieg  nicht verändert haben. Es gibt die europäische Schuldenkrise, da sind Libyen und alle Arten wirtschaftlicher Unsicherheiten“, erklärte er laut IB Times kürzlich gegenüber Journalisten.

Die Anzahl der Goldproduzenten in China ist in den vergangenen zwei Jahren aufgrund von Übernahmen und Fusionen angeblich von 1.200 auf 700 geschrumpft. Die zehn größten Förderer des Landes sind für knapp 50 Prozent des gesamten chinesischen Gold-Outputs verantwortlich.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige