Anzeige
|

Bitcoin erreicht neues Allzeithoch

Der Bitcoin-Kurs hat am Weihnachtswochenende einen neue Rekord erklommen. Auf der deutschen Handelsplattform Bitcoin.de wurde eine Einheit der Kryptowährung am Samstagvormittag zu Preisen von mehr als 20.300 Euro gehandelt. In US-Dollar gerechnet wurden Kurse oberhalb von $ 24.800 erreicht. Mehr

Bitcoin, Kurs, Bitcoin.de

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=98379

Eingetragen von am 26. Dez. 2020. gespeichert unter Bitcoin, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “Bitcoin erreicht neues Allzeithoch”

  1. Wer die Macht hat etwas in ungeahnte Höhen zu treiben hat auch die Macht es wieder von der Bildfläche verschwinden zu lassen bzw. Den Kurs brutal zu drücken. Es ist wie bei Aktien wo die dummen hinein gelockt werden um ihr Geld zu verbrennen,wenn genug Fische im Netz sind wird zugezogen und abgeerntet und das Spiel beginnt von vorne.
    Auch kann ich wesentlich besser schlafen wenn ich mein Gold ind Silber jeden Tag anfassen kann. Davon abgesehen,das mir der Bauer sicher für Gold und Silber was geben wird,aber für ein Bitcoin??????

    • …und trotzdem hat Bitcoin Gold ausperformed in 2020 – genau das verleitet sie diesen Kommentar zu schreiben, der Ärger darüber nicht dabei gewesen zu sein.

  2. Anzeige
  3. Gut so. Ein Scharfrichter gegen die Gelddrucker und Schuldenmacher.
    Letzteren empfehle ich einfach einen Kredit in Bitcoins aufzunehmen.
    Den Notenbanken und Finanzministern bricht nun der Angstschweiss aus.
    Wer braucht noch digitale Euro, Dollar ?
    Wer Kreditkarten und Sparbuch, wenn sich der Bitcoin etabliert ?
    Als Ersatzwährung und womöglich Weltleitwährung ?
    Öl, Rohstoffe, internationaler Handel in Bitcoins abwickeln, statt Dollars oder Euro.
    Geht doch, nichts ist unmöglich.

    • Wolfgang Schneider

      @maruti
      https://de.rt.com/wirtschaft/111010-russische-zentralbank-us-sanktionen-untergang-us-dollar/
      Durch die ständige Benutzung als Keule machen die Sanktionsfetischisten in den USA ihre eigene Währung unattraktiv und ruinieren sie auf die lange Sicht.
      Sagt einer vom Vorstand der russischen Zentralbank.

      • @ws
        Könnte tatsächlich so kommen.
        Als Bezahl- und Tauschmittel Bitcoin, als Schatzmittel Gold oder andere Metall-Rohstoffe.
        Wozu aber dann noch Banken, Finanzämter, Rechnungshöfe und Steuerverschwender ?
        Man treibt Handel mit Bitcoins, schützt sein Vermögen mit Gold etc und spendet für Wohltätige Zwecke an NGOs.
        Ein Grossteil der Politiker und Beamten, sowie Behörden können einpacken und das Licht ausmachen.Braucht ohnehin keiner.
        Das ist der Grind für den Schweissgeruch, welcher überall zu riechen ist, in Amtsstuben und bei Volksvertretern, in Parlamenten und Banken.

      • genau das ist beabsichtigt, der (Petro) Dollar gehört zum Schattenstaat und steht einem Goldstandart im Wege

  4. Ich gönne jedem Crypto-Jünger seine Gewinne. Er ist ja auch entsprechende Risiken eingegangen, welche ich nicht bereit bin einzugehen. Entsprechend hoffe ich auch, dass diese Gewinne auch entsprechend rechtzeitig gesichert werden können. Viele Grüße an @ukunda, der es scheinbar richtig macht.

  5. Wolfgang Schneider

    https://www.nytimes.com/2020/12/22/us/politics/whats-in-the-covid-relief-bill.html
    „Never let a good crisis slip away.“ Churchill hatte Recht. Da hat man einer fetten Gans noch kräftig den Arsch mit Schmalz eingerieben, würde ein Ostbrandenburger Vorpole wie ich dazu sagen. Will sagen, die Parasiten in God’s Own Country haben sich an Corona kräftig auf Kosten der Allgemeinheit bereichert. Kann man nur noch den Rat hinterher schicken, sich EM oder Immos von der Kohle zuzulegen, weil nach solchen Druckerorgien die Inflation unvermeidlich sein wird.
    T’is so sweet
    https://www.youtube.com/watch?v=NyKqo5glgu8

    T’is so sweet to trust in bullion, just to take it at its word;
    Just to rest upon its promise, just to know it’s in my hoard.
    Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
    Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

    My gold is my life, then why should I fear? By day and by night its presence is near.
    It is my salvation from sorrow and sin. Its shining persuasion the spirit brings in.
    Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
    Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

    Oh, how sweet to trust in bullion, and not trust the paper, but
    Just in simple faith to plunge me ’neath the healing, cleansing flood!
    Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
    Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

    I’m so glad I learned to trust thee, precious metal, Saviour, Friend;
    And I know that thou art with me, will be with me to the end.
    Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
    Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

  6. Eines vorneweg: Ich bin im wesentlichen Aktionär, habe aber mein Depot mit etwa 25% Gold abgesichert und – in 2016 – mit 0,3% Bitcoin ergänzt. Mittlerweile hat Bitcoin Gold fast eingeholt. Ich bin definitiv kein Goldgegner.

    Mit einiger Sicherheit werden auf Grund der weltweiten ungebremsten Geldschöpfung alle nicht Fiat-gebundenen Vermögenswerte in den nächsten Jahre stark ansteigen. Die Frage ist nur, in welchem Tempo? Bitcoin hat mit Sicherheit das größte Potential aber auch das größte Risiko. Außerdem ist es sehr schwierig, die genaue Funktionsweise zu verstehen, zumal sich die Kryptowelt in einer unglaublichen Entwicklung befindet. Fast täglich gibt es neue Produkte, Ideen und Verfahren. Jedes ein potentieller Game Changer.

    Die Big Player (Versicherungen, Pensionskassen, Investment Fonds) wissen mittlerweile, wie Bitcoin funktioniert. Die machen genau das, was ich auch gemacht hatte: sie legen weniger als 1% ihrer Kundengelder in Bitcoin an. 1% sind bei denen allerdings Milliarden. Und genau das wird in den nächsten Jahren den Preis hochtreiben. Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert. Und das ist bei Bitcoin – im Gegensatz zu Gold – auf Jahre hinaus noch möglich.

  7. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren