Sonntag,07.März 2021
Anzeige

Brasilien wird auf dem Goldmarkt aktiv, weitere Käufe erwartet

Sind 1,7 Tonnen erst der Anfang? Brasilien kaufte erstmals seit 2008 wieder Gold.

Die Goldreserven Brasiliens sind im vergangenen Monat erstmals seit 2008 wieder gestiegen. Auch die Goldbestände der Türkei und der Ukraine wachsen weiter an.

Brasilien hat seine Goldreserven im September um 1,7 Tonnen aufgestockt. Das erste Mal seit Dezember 2008 meldete das Land eine Zunahme seiner Goldbestände. Das berichtet der Nachrichtendienst Reuters.

„Wenn eine Zentralbank wie die Brasiliens in den Goldmarkt eintritt, dann wird sie für einen längeren Zeitraum weiter kaufen, solange bis die Goldreserven einen optimalen Anteil an den Gesamtreserven erreicht hat“, kommentiert Bayram Dincer, Analyst bei der Schweizer LGT Capital Management die Nachricht gegenüber Reuters.

Die offiziellen Goldreserven Brasiliens wurden vom World Gold Council zuletzt mit 33,6 Tonnen beziffert. Das entsprach lediglich 0,5 Prozent der gesamten Reserven des Landes.

Im vergangenen Monat hat auch die Türkei ihre Goldreserven weiter ausgebaut. 6,8 Tonnend es Edelmetalls kamen hinzu. Die Ukraine fügte 0,3 Tonnen Gold hinzu. Russlands Goldreserven sind dagegen um 2,2 Tonnen gefallen. Weißrussland hatte 1,5 Tonnen Gold weniger in den Büchern. Auch Tschechien (- 0,3 Tonnen) und Kasachstan (- 0,4 Tonnen) meldeten leicht sinkende Goldmengen.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige