Anzeige
|

China holte im Februar 66 t Gold aus der Schweiz

Schweiz, Gold

Schweizer Raffinerien bereiten gut zwei Drittel allen weltweit nachgefragten Feingoldes nach (Foto: Goldreporter)

Die Schweizer Goldexporte sind im vergangenen Monat stark angestiegen. China bezog die größte monatliche Goldmenge von den Eidgenossen seit Dezember 2016.

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat die Außenhandelsdaten der Schweiz für den Monat Februar veröffentlicht. Darin enthalten sind auch die Mengen an Gold, die das Land ins Ausland geliefert und aus anderen Ländern erhalten hat. Hintergrund: Schweizer Raffinerien bereiten gut zwei Drittel des weltweit nachgefragten Feingoldes auf. Und im vergangenen Monat sind die Liefermengen stark gestiegen.

Die Schweizer Goldexporte im Februar beliefen sich auf 145,90 Tonnen im Wert von 5,92 Milliarden CHF (5,06 Mrd. Euro). Alleine nach China wurden 66 Tonnen Gold im Wert von 2,68 Milliarden CHF geliefert. Gegenüber Vorjahr hat sich diese Liefermenge verdreifacht (+214,9 %). Im Vergleich zum Vormonat hat China 58 Prozent mehr Gold aus der Schweiz abgenommen. Es war gleichzeitig die größte Abnahmemenge Chinas seit Dezember 2017. Damals hatte man 158 Tonnen Gold aus der Schweiz importiert.

Gold, Importe, Schweiz

Gold, Exporte, Schweiz

Indien hat 22,77 Tonnen Gold erhalten und damit fast doppelt so viel wie im Januar. Gegenüber Vorjahr sank die Goldliefermenge im 23,5 Prozent.

Nach Hongkong gingen 19 Tonnen. Das entspricht einer Steigerung um 169 Prozent gegenüber Vorjahr und minus 23 Prozent gegenüber Vormonat.

Die Goldimporte der Schweiz sind im Februar um 44,6 Prozent gegenüber Vorjahr gesunken auf 127,75 Tonnen im Wert von 3,16 Milliarden CHF (2,69 Mrd. Euro). Im Vormonatsvergleich gab es einen Rückgang um 47 Prozent.

Größter Lieferant waren die USA mit 13,28 Tonnen. Im Vergleich zum Februar 2017 ging die gelieferte Goldmenge um 7 Prozent zurück. Gegenüber Vormonat war es 26 Prozent weniger Gold.

Aus Großbritannien kamen mit 8,17 Tonnen 72 Prozent weniger Gold als im Vorjahresmonat und 40 Prozent weniger als im Vormonat.

Bei dem genannten Gold handelt es sich definitionsgemäß um „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausg. als Pulver)“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73172

Eingetragen von am 20. Mrz. 2018. gespeichert unter China, Europa, Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

3 Kommentare für “China holte im Februar 66 t Gold aus der Schweiz”

  1. China + Hongkong importierten demnach zusammen 85 Tonnen Gold;
    trotzdem bleiben China‘s Goldreserven seit November 2016 unverändert und Rußland darf – was die eigenen Goldreserven betrifft – China von Platz 6 verdrängen.

    Folgerung: die 85 Tonnen Gold fließen ausschließlich in die chinesische Schmuck-Industrie und „private Hände“,
    aber nicht in die Tresore der chinesischen Zentralbank.

    Wie lange kann das noch gutgehen?

  2. „die 85 Tonnen Gold fließen ausschließlich in die chinesische Schmuck-Industrie und „private Hände“,
    aber nicht in die Tresore der chinesischen Zentralbank.“
    Und ich bin der Kaiser von China.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • taipan: Milliardenschwere Hedgefonds ( Heuschrecken) können auf alles mögliche wetten. Auch, dass im Casino 5 mal...
  • taipan: @Krösus So langsam setzt sich bei mir die Erkenntnis durch, dass es in der BRD nur noch 2 Menschengruppen...
  • Sidekick: Na klar, die SÜDDEUTSCHE und vor allem Herr Prantl sind ja auch bestens für ihre Objektivität bekannt,...
  • taipan: Gold ist und bleibt zu 90% ein Krisenmetall, wie die Flinte auch. Keine Krise, Flinte rostet vor sich hin,...
  • DerKosmonaut: @Falco Ja, das solltest Du! Die Stimmung der sog. Goldanalysten hellt sich zunehmend auf. Also, ist der...
  • materialist: @Frosch …und selbst wenn sie ihn vergiftet haben geht’s es mir Lichtjahrhunderte am...
  • taipan: @toni Spielt keine Rolle. Der Steuerzahler zahlt es ja, direkt oder indirekt über die Notenpresse. Letztlich...
  • Frosch: Russland muss aufpassen mit ihren Goldkäufen. Der Ami wird sich das nicht gefallen lassen, dass man ihm...
  • Frosch: Mir ist egal was die Säcke von Goldmann sagen. Ich bin seit 40 Jahren Banker und sage nur mit graut es vor...
  • Toni: Heute wurden mal wieder in 1 Minute für 1,2 Mrd.$ Goldkontrakte auf den Markt geschmissen....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren