Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Chinesen kaufen Gold anstatt Immobilien und Autos

China Panda Goldmünze

Nach Ansicht des World Gold Councils kaufen die Chinesen auf deshalb mehr Gold, weil die Zentralregierung andere Privatinvestitionen erschwert.

“Investoren halten Gold weiterhin für ein attraktives Investment, weil die Regierung andere Großinvestitionen wie Immobilien und Autos beschränkt“, erklärte Wang Lixin, China-Chef des World Gold Council (WGC) am Dienstag gegenüber Bloomberg.

Hintergrund: Um eine Überhitzung der Konjunktur und des Häusermarktes zu verhindern, drosselte die People’s Bank of China zuletzt immer wieder die Kreditvergabe. In der Hauptstadt Peking verhängte die Regierung  Erwerbsbeschränkungen für PKWs, um dem rasant wachsenden Verkehrsaufkommen Herr zu werden. Damit die Kluft zwischen den Armen und Reichen des Landes nicht noch offensichtlicher wird, veranlasste Peking laut einem Bericht von China Daily zuletzt großflächige  Werbung für Luxusgüter.

Diese Investitionsbeschränkungen eröffnen dem Goldmarkt zusätzliches Potenzial. Den Gold und Silber sollen die Menschen in China weiter kaufen.

Wang Lixin spricht von einem gesunden Wachstum des chinesischen Goldmarktes. In den ersten zwei Monaten des Jahres hat China nach Angaben der Schweizer UBS bereits 200 Tonnen Gold nachgefragt. Zum Vergleich: Die chinesischen Goldimporte umfassten im gesamten vergangenen Jahr 300 Tonnen (Goldreporter berichtete).

Der WGC erwartet nun, dass die Investment-Nachfrage in China in diesem Jahr um 40 bis 50 Prozent steigen könnte. Damit dürfte China dann Indien endgültig als weltweit größter Goldkonsument ablösen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Anzeige
  3. Äußerungen der Bank of China sorgten zudem für Unterstützung des aktuellen Goldkurses. Vertreter der chinesischen Nationalbank sagten, dass sie den Goldpreis für dieses Jahr auf hohem Niveau sehen würden. Gleichzeitig prophezeiten sie sowohl USD als auch EUR kein nachhaltiges Wertsteigerungspotential für dieses Jahr. Äußerungen wie diese, sowie Nachrichten über Krisen sind tendenziell positiv für steigende Goldpreisentwicklungen zu beurteilen. Denn Gold wird als sicheres Anlagegut gesehen. Besonders nach physischem Gold in Form von Goldbarren oder Goldmünzen steigt in Krisenzeiten die Nachfrage. Dies hatte auch den Goldpreisverlauf 2010 auf neue Rekordstände geführt.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige