Mittwoch,28.September 2022
Anzeige

Darum kann der Goldpreis weiter steigen!

Goldpreis, Goldbarren, Gold (Foto: Goldreporter)
Goldpreis steigt: Der Handel mit Gold-Futures am der COMEX war aber erneut von „Short Covering“ geprägt. Denn der Open Interest vergangene Woche erneut gesunken (Foto: Goldreporter),

Der Goldpreis hat kurzfristig die Marke von 1.800 US-Dollar zurückerobert. Am US-Terminmarkt herrscht im Gold-Futures-Handel aber nach wie vor keine Euphorie.

Goldpreis

Der Goldpreis profitierte in der vergangenen Woche, genau wie die Aktienmärkte, von den leicht gedämpften Zinserwartungen. Die jüngsten Inflationsdaten aus den USA fielen softer aus als erwartet. Und so ging der Preis für die Unze Gold zur sofortigen Lieferung mit knapp über 1.800 US-Dollar ins Wochenende. Allerdings glaubt man am US-Terminmarkt nach wie vor nicht so richtig an das große Gold-Comeback. Das zeigen die jüngsten CoT-Daten mit den Positionen der größten Händlergruppen im Geschäft mit Gold-Futures per 9. August 2022.

CoT-Daten

Zunächst einmal stieg die Netto-Short-Position der „Commercials“ gegenüber Vorwoche um 14 Prozent auf 154.554 Kontrakte. Und auf der Gegenseite nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um fast 15 Prozent zu auf 142.851. Dabei stiegen die Netto-Käufe der Untergruppe des „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) um 157 Prozent auf 40.734 Kontrakte. Hier ist man also wieder deutlich optimistischer in Sachen Goldpreis.

Open Interest

Allerdings ist der Open Interest gegenüber Vorwoche erneut zurückgegangen, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX. Hier sehen wir mit 453.540 Kontrakten zunächst eine Abnahme um 1,3 Prozent gegenüber Vorwoche und die vierte Reduzierung in Folge. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es dann um 1,2 Prozent nach oben auf 459.205 Kontrakte.

Gold, CoT, Positionen, COMEX

CoT-Daten, Gold

Goldpreis-Entwicklung

Währenddessen beendete der Goldpreis im US-Futures-Handel die Handelswoche mit 1.818 US-Dollar pro Unze (Dezember-Kontrakt, meist gehandelt). Das heißt, gegenüber Vorwoche ergibt sich ein Kursanstieg von 1,5 Prozent. Am Mittwoch war der Goldkurs kurzzeitig bis auf 1.823 US-Dollar angestiegen – direkt nach Bekanntgabe der US-Inflationsrate im Juli.

Gold, Goldpreis, US-Futures, Chart
Goldpreis im US-Futures-Handel, 5-Minuten-Chart (Dezember-Kontrakt) im Zeitraum vom 8. bis 12. August 2022 (Quelle: CME Group).

COMEX-Gold-Lager

Unterdessen sanken die Goldbestände in den COMEX-Tresoren in der dreizehnten Woche in Folge. Denn per 11. August 2022 summierten diese sich auf 29,28 Millionen Unzen. Damit wanderten weitere 310.000 Unzen ab (Vorwoche: -740.000 Unzen). Dabei fielen die zur sofortigen Auslieferung an Kunden verfügbaren Bestände der Kategorie „eligible“ um rund 50.000 Unzen auf 14,80 Millionen Unzen.

Erkenntnis: Bei einem Open Interest von 459.205 Kontrakten wurden Ende der Woche insgesamt 45.920.500 Unzen Gold in Form von Standard-Futures gehandelt (100 Unzen pro Vertrag). Das heißt, der Gold-Futures-Handel an der COMEX war offiziell zu rund 63,7 Prozent mit entsprechenden Lagerbeständen gedeckt (Vorwoche: 65,1 %).

Lieferanträge

Diese Unterdeckung wird vom Börsen-Betreiber damit gerechtfertigt, dass nur ein Bruchteil der Futures-Verträge tatsächlich physisch abgewickelt werden. Das heißt, am Ende des Kontrakt-Monats schließen die Parteien ihre Positionen hauptsächlich per Barausgleich. Wie hoch der Anteil ist, kann man ebenfalls aus einer wöchentlichen Pflichtmitteilung ersehen.

So meldete die Börsenaufsicht CFTC für den aktuellen Kontrakt-Monat August bislang 32.446 Anträge auf physische Gold-Lieferung. Das heißt, in der vergangenen Woche kamen 4.434 hinzu (Vorwoche: 6.077). Zum Vergleich: Im bisherigen Rekordmonat Juni 2020 wurden insgesamt 55.102 Anträge auf physische Gold-Lieferung eingereicht. Im vergangenen Juli waren es nur 9.641 „Delivery Notices“.

Einordnung Goldpreis

Nach wie vor sind die Terminhändler bei Gold zurückhaltend. Viele trauen der jüngsten Rally beim Goldpreis immer noch. Denn trotz der steigenden Kurse, ist der Open Interest erneut zurückgegangen. Es werden immer noch Short-Positionen glattgestellt und es kommen nicht genug neue Futures-Verträge für einen Anstieg des Open Interest hinzu. Sprich: Von einer Gold-Euphorie an der COEMX ist weiterhin nicht zu sehen. Und der kontinuierliche Abzug von physischem Metall aus den Tresoren der Börse deutet darauf hin. Das heißt, aus Sicht der Marktstimmung ist für den Goldpreis weiter Luft nach oben.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



23 Kommentare

  1. @Goldreporter

    MUSS es eine Euphorie am Papiermarkt geben damit der Goldpreis steigt ? Was wenn sich immer mehr Teilnehmer vom diesem Papiermarkt verabschieden weil sie nicht mehr über den Tisch gezogen werden wollen ? Es gibt ja aufrufe den Terminmarkt zu meiden

    Avoid futures, accumulate physical, TF Metals Report’s Hemke tells ‚Live from the Vault‘
    https://gata.org/node/22121

    • @goldi
      Den Papiermarkt kann man nicht abschaffen.
      Wenn nicht über die Börse, dann läuft er anders rum.
      Jeder commerzielle Goldhändler muss sich gegen fallende Kurse versichern können. Das ist bei allen Assets so, sogar bei Früchten der Kartoffelbauern.
      Leider gibt es auch da Missbrauch.
      Kennen Sie noch die Geschichte mit den Lebenversicherungen ?
      Da versicherte einer die halbe Stadt samt Altenheim,
      als Begünstigter bei Ableben.
      Der Gewinn war enorm, bis die Gesetzgebung in Deutschland dem einen Rigel vorschob, ähnlich wie bei Cum EX. Nur viel zu spät.
      In den USA können Sie jedoch Ihren Nachbarn versichern oder einen alkoholkranken Stadtstreicher.
      Wenn der ablebt, kassieren Sie die Million.
      Auch dann, wenn der Verdacht aufkommt, es könnte jemand nachgeholfen haben.
      Verstehen Sie den Zusammenhang ?
      Nachgeholfen.
      Nicht nur bei Schiffen gibt es das. Versichert ( short)
      und im Bermuda Dreieck spurlos verschwunden.
      Sehen Sie, das ist Missbrauch einer an und für sich guten Sache.

      • @Maruti
        In den USA nennt man das „dead peasant insurance“. Siehe dazu den Doku-Film „Capitalism – a love affair“ von Michael Moore, Hab alle Doku-Filme von MM sowie alle Bücher vom Scholl-Latour. Von ihm signiert übrigens, denn er war 2006 und 2008 in Frankfurt (Oder). Hab heut einen Zentner Fallobst (Äpfel) gesammelt, um auf der Koppel gegenüber die Pferde versorgen zu können, die der Besitzer darben läßt. Darf ich mal die Bibel zitieren? „Was nützte es ihm (dem Menschen), wenn er alle Reichtümer der Welt für sich gewänne und nähme doch Schaden an seiner Seele?“ Der indische Philosoph und spirituelle Lehrer Jiddu Krishnamurti (gest. 1986) meinte: „Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“
        Cancelled insurance
        https://www.youtube.com/watch?v=bLnYH7a7_ZQ

        Cancelled insurance, bullion is mine! Oh, what a foretaste of glory divine!
        Heir of salvation, purchase of gold. Born of its spirit, washed in its blood.

        /Refrain:/
        This is my story, this is my song, praising my gold hoard all the day long.
        This is my story, this is my song, praising my silver all the day long.

        Its acquisition, perfect delight, visions of share crashes are on my sight.
        Share price descending, brings from above echoes of mercy, whispers of love.

        Its acquisition, all is at rest, I and my silver am happy and blest.
        Watching and waiting, looking above, filled with its goodness, lost in its love.

        /Refrain, 2mal:/
        This is my story, this is my song, praising my gold hoard all the day long.
        This is my story, this is my song, praising my silver all the day long.

        • „Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“

          Der Knackpunkt ist der Standpunkt der Beurteilung der beiden Seiten.

          – Achtung Achtung, im Elbtunnel kommt Ihnen ein Falschfahrer entgegen.
          – Einer? Hunderte!!!

          • @Almpeter
            Noch ein passendes Zitat dazu:
            Jack Nicholson zu Morgan Feeman in „Das Beste kommt zum Schluss“:
            “ Wenn mich meine ganze Lebenserfahrung eine Sache zweifelsfrei gelehrt hat dann das: 95 % der Menschen liegen immer falsch“.

            Recht finster, aber zumindest bei der Geldanlage stimmt es oft.
            Grüsse an Tenhagen.
            Der liegt immer zu 100 % falsch.

          • @AlmPeter
            Mein Standpunkt war stets der falsche. 1985 sagte der Lehrer für Staatsbürgerkunde zu mir, ich solle eine Wende um 360° vollziehen, sonst sieht er für mich schwarz. Warum die Klasse bäuchlings auf den Tischen lag vor Lachen, verstand er nicht. Nach der Wende war er bis zur Pensionierung Lehrer für Gesellschaftskunde in Bernau. Wir hatten damals im Osten einen Spruch: „Einen guten Marxisten verläßt der liebe Gott nicht.“ Als ich 2014 selber mal in Ostbrandenburg Aushilfs-Lehrer war, batschte ich einem Lümmel eins auf die Pfoten und grölte ihn an. Er hatte seiner Banknachbarin (beide kaum 12) die Brüstchen geknetet. Meine Karriere als Aushilfs-Pauker war vorbei, der Böse war ich. Es gab eine Kopfwäsche vom Feinsten. Und bei der NVA, wo ich 3 Jahre lang diente, gab es ein Prinzip. „Nicht auffallen!“ Weder negativ noch positiv. Werde also den Pferden bei mir zu Hause jedem täglich weiterhin eine Handvoll Fall-Äpfel darreichen, ohne daß der Besitzer es bemerkt. Von dem EM, das wir horten, soll ja auch keiner was mitkriegen. Wie sagte doch Fidel Castro einst so schön? „Die Geschichte wird mich freisprechen.“
            Open my eyes
            https://www.youtube.com/watch?v=ujfWl3JGCYo

            Open my eyes that I may see
            Silver and gold Thou hast for me;
            Place in my hands the wonderful key
            That shall unclasp and set me free.
            Silently now I wait for Thee,
            Ready, my bullion gold to see;
            Open my eyes, illumine me,
            Silvery shine!

            Open my ears that I may hear
            Voices of truth Thou sendest clear;
            And while inflation falls on my ear,
            Everything false will disappear.
            Silently now I wait for Thee,
            Ready, my bullion gold to see;
            Open my ears, illumine me,
            Silvery shine!

            Open my mouth and let me bear
            Tidings from gold-charts everywhere;
            Open my heart and let me prepare
            Love with Thy goldbugs thus to share.
            Silently now I wait for Thee,
            Ready, my bullion gold to see;
            Open my heart, illumine me,
            Silvery shine!

  2. Wenig Euphorie, schwacher Open Interest und gaaanz langsam und unauffällig steigender Goldpreis, das wäre gut. Keine schlafenden Hinde wecken. So ein Anstieg wie ab 2001, das wäre ideal. Dann ist es gleichgültig, ob man bei 1750 Dollar oder 1820 und darüber einsteigt.
    Denn, dann geht es rauf auf 3.000 und mehr.
    Also, pssst, nicht mehr laut „Danke“ rufen und nicht über Gold sprechen. Auch nicht bei Freunden.
    Höchstens, wie toll sich Aktien und Bitcoins entwickeln :).

    • @Maruti
      From Russia with love. Ein Goldbug
      https://www.youtube.com/watch?v=kRP8AR6ROVU

      Ein Sparer ins Mark ist erschüttert,
      Die Märkte und Börsen gekracht.
      Gefleddert, enteignet, verbittert.
      Er sich auf den Weg hat gemacht.
      Gefleddert, enteignet, verbittert.
      Er sich auf den Weg hat gemacht.

      Sein Fondsanteil futsch und gestrichen,
      Die Pleite, sie war ein Skandal.
      Der Strolch mit dem Geld ist entwichen,
      Nach Nassau, Bahamas zumal.

      Zum Goldhändler er ist gelaufen,
      Kauft Gold mit intrinsischem Wert.
      Um Maples und Phillis zu kaufen.
      Bis jetzt er gelebt hat verkehrt.
      Um Maples und Phillis zu kaufen.
      Bis jetzt er gelebt hat verkehrt.

      Gelesen er hat den Hans Bocker,
      Wo FIAT und Schuld sind erklärt.
      Ich bin doch ein Mensch und kein Zocker.
      Dem Staat wird Enteignung verwehrt.

      Papierkram ist nur ein Versprechen,
      Das selten bis nie wird erfüllt.
      Mein Gold wird sein Wort niemals brechen,
      Deshalb den Tresor aufgefüllt.

      Ein Sparer ins Mark ward erschüttert.
      Die Märkte und Börsen gekracht.
      Nicht länger ist er nun verbittert,
      Ein Goldbug aus ihm ward gemacht.
      Nicht länger ist er nun verbittert,
      Ein Goldbug aus ihm ward gemacht.

  3. @ maruti Den Anstieg um 2001 habe ich auch noch gut in Erinnerung., Woche für Woche ging es langsam und kontinuirlic so 10 bis20 Dollar hoch.Als die Oz.dann bein 440 Euro lag habe ich noch mal zugeschlagen weil kein Abwärtstrend erkennbar.war.

    • @Materialist
      Strategisch denken! I’m a bullion holder
      https://www.youtube.com/watch?v=UrYxN4R8MK4

      Oh goldbugs, oh goldbugs, it’s for your sake alone.
      I’ve cancelled insurance, and I’ve bought a home.
      I’ve left my old broker to weep and to mourn.
      I am a bullion holder with gold at my home.

      The experts, TV hosts, and the bank consultants lied.
      It’s many a ruined saver, for interest is denied.
      It’s many a ruined saver left in the pits alone.
      I am a bullion holder with gold at my home.

      Here is a good old pack of Fed bonds, got rid of them in time.
      You can drink to your silver, and I will drink to mine.
      We can drink to our silver, and they’ll lament and moan.
      I am a bullion holder with gold at my home.

      I’ll build me a hideout on some green mountain high.
      Where I hide my gold coins, with crisis passing by.
      Where I can see brokers, and help them to mourn.
      I am a bullion holder with gold at my home.

  4. Am Montag Morgen hat er die 1787 Dollar zurückerobert.
    War auch klar, dass es über 1800 nicht bleiben darf.
    Wie gesagt, 1750 wären günstig, so der Euro mitspielt.

  5. @Schneider,vollkommen richtig! Der indische Philosoph und spirituelle Lehrer Jiddu Krishnamurti (gest. 1986) meinte: „Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“
    @Maruti,haben Sie ihren Namen vom Philosoph KrishnMARUTI her? ;)

    • @excellent
      Leider nein. Meine Lieblingsauto Marke ist der Maruti.
      Super Qualität, schnell und Offroad fähig. Nicht so ein Schrott wie Audi, BMW ( Bring mich Werkstatt) oder VW.
      Ein Maruti kommt überall hin, er ist unzerstörbar und eine Werkstatt hat meiner noch nie gesehen und das seit 10 Jahren.

    • @Excellent
      Bibel-Zitat: „Wehe aber denen, die da sitzen auf der Bank der Spötter!“ Ich weiß bis jetzt nicht, welche Bank damit gemeint war.
      Gold unlocks the door
      https://www.youtube.com/watch?v=v5noi64ihmg

      Gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.
      Words are so easily spoken, but dollar without gold
      is like a Trump without a whore.

      How vain when you speak to the bankster, that’s all they ask you for.
      Gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.

      Yes, gold is the key to fortune, and gold unlocks the door.
      If you can grasp what is written, and doubts grab your mind,
      and it’s too hard to trust his word.
      How fair when you try keep savings, it’s fair when you just try.
      And gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.

  6. Für Goldanleger eine Streckfolter. Kaum steigt der Goldpreis auf 1802 Dollar je Unze schon am nächsten Tag wieder auf 1776 gedrückt.
    Das ist nicht das erste Mal. Andauernd werden Gewinne sofort abgefischt, Der Silberpreis ist die Enttäuschung des Jahres.
    Was haben die Silber Gurus nicht alles prophezeit. Es brauche mehr Silber für die EAutos und die Windräder etc etc. Kurse von 39 bis 50 Dollar je Unze in Reichweite. Anfangs Februar 2021 stieg der Silberpreis kurz auf 29 Dollar , weil die Robbin Hood Jünger einen Angriff inszenierten. Der Preis fiel sofort kurt darauf auf 23 Dollar, der Spuk war schnell vorbei. Und heute im August 2022? Der Preis schleppt sich um 20 Dollar herum, ob er je mals wieder steigt ist nicht klar.
    An alle Silber Fans. Habt ihr noch Nerven?
    Viel Glück!

    • @Geronimo
      Ist zwar alles richtig, aber es gibt ein Mittel gegen diesen Frust. Einfach Tageskurse ignorieren und trotzdem
      mit einem zufriedenen Lächeln einschlafen.

    • @Geronimo
      Diese Frage muss man den Menschen stellen, die jetzt noch Aktien haben (ohne Absicherung), Anleihen, grosse Euroguthaben auf dem Bankkonto etc.
      Die leben mit dem Risiko, dass eines schönen Sonntags Scholz und Lindner in der Tagesschau stehen und erzählen, dass die Banken am Montag leider nicht öffnen, weil…..
      Oder der Dax 2000 bis 2003 oder 2008 ff nachspielt.
      Welche Nerven die brauchen, kann man derzeit bei den BTC Fans erfragen.

      Von uns hier wird wohl kaum jemand zu diesen genannten Höchstpreisen Silber gekauft haben .
      Meine Silberlinge haben ca. 17 gekostet, vor weniger als 4 Jahren.

      Der obige Kommentar von Goldhase spricht mir aus der Seele.
      Wenn demnächst wieder die Horrormeldungen über Rezession etc. durch die Medien rasen, sitzen wir Metallbugs vor einem Gläschen Lagavulin und fragen: war was ?
      So what !

      • @Meister Eder
        Die Menschen die jetzt noch große Guthaben auf Bankkonten haben schlafen sehr gut glauben sie mir.
        Ich beobachte das täglich. Denn sie wissen nicht was sie tun…;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige