Mittwoch,08.Dezember 2021
Anzeige

Davon kann der Goldpreis jetzt profitieren!

Gold, Goldpreis, Termine (Foto: Goldreporter)
In Sachen US-Geldpolitik ist zunächst einmal alles geklärt (Tapering bis Ende des Jahres). Der Goldpreis dürfte nun vom Momentum profitieren (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis hat die Marke von 1.800 US-Dollar zurückerobert. Diese Termine und Aspekte können die Kursentwicklung nun beeinflussen.

Goldpreis über 1.800 Dollar

Der Goldpreis notierte am heutigen Montagvormittag fast unverändert gegenüber Vortag mit 1.816 US-Dollar pro Unze (FOREX). Das entsprach 1.570 Euro. Silber verzeichnete ein kleines Plus bei Kursen von 24,18 beziehungsweise 20,91 Euro (+0,15 %).

Nach dem Kursanstieg von fast 2 Prozent in der Vorwoche darf man nun gespannt sein, wie es mit den Edelmetallen weitergeht. Kann sich der Goldpreis tatsächlich dauerhaft über 1.800 US-Dollar etablieren?

Neue Berichtswoche

Im Mittelpunkt der neuen Berichtwoche stehen Inflationsdaten aus den USA. Am Dienstagnachmittag erscheinen die US-Erzeugerpreise für den Monat Oktober. Am Tag darauf wird die offizielle US-Inflationsrate für den gleichen Monat bekanntgegeben.

Fed-Präsident Jerome Powell spricht am Dienstag zudem auf einer Online-Konferenz. Der geldpolitische Pfad in den USA ist nach der jüngsten Fed-Sitzung aber bereits für die kommenden Monate vorgezeichnet (Tapering). Allzu große Überraschungen sollte es in dieser Hinsicht also nicht mehr geben.

Europäische Konjunkturdaten

Darüber hinaus erscheint morgen die deutsche Handelsbilanz für den Monat September sowie der ZEW-Index mit den Konjunkturwartungen institutioneller Anleger.

Am Donnerstagvormittag veröffentlicht die Europäische Zentralbank ihre neuen makroökonomischen Projektionen. Der Freitag bringt noch Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone sowie das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan.

Goldpreis-Dynamik

Der Goldpreis dürfte nun vor allem vom Momentum getrieben werden. Denn der jüngste Kursanstieg über die Schwelle von 1.800 US-Dollar wird wohl einige spekulative Händler zurück in den Markt locken. Außerdem zu beachten sind die Renditen der US-Staatsanleihen. Diese stiegen zuletzt nicht weiter an. Am Montagvormittag rentieren 10-jährige US-Papiere mit 1,46 Prozent. Am vergangenen Dienstag waren es noch 1,55 Prozent.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

9 KOMMENTARE

  1. Solange die Fiat Money Banken den Goldkrieg führen, solange wird auch Gold in Fiat Money nicht all zu sehr profitieren können. Einfach, weil es nicht gewollt ist.
    Wer eine Gelddruck Maschine hat, kann für ein Produkt jeden beliebigen Preis festsetzen, solange es einen Markt gibt.
    Erstaunlich ist, dass man den Bitcoin immer weiter steigen lässt und auch diverse andere Coins.
    Dafür habe ich keinerlei Erklärung. Frage ich einen von den höheren Bankiers, ernte ich nur Grinsen.
    Bei Gold und Cash komischerweise nur ernste Gesichter.
    Offenbar scheint man die Krypto Dinger nicht als Feind des Fiat Money zu betrachten. Vielleicht hat man diese im Griff oder sogar selbst kreiert. Eine ander Erklärung habe ich nicht. Denn, eines ist mir schon klar geworden, machtlos ist das Kartell nicht.
    Als Gold über 2.000 Dollar stieg, meldete sich prompt eine Vertreterin der FED und sagte, damit wäre jetzt schluss, Gold wird nicht weiter steigen.
    Bei den Krypto Coins habe ich solche Aussagen noch nie gehört. Wie kommts

    • @maruti

      Ich stimme voll zu. Ist schon komisch. Ich kann mir das nur so erklären, dass die coins dazu geeignet sind überschüssige Mittel umzuleiten, so dass sie erstmal nicht in EM fließen. Das scheint gut zu funktionieren. Darum könnten die auch noch weiter steigen. Hinter den coins steckt auch nur heisse Luft, darum hat die Finanzwelt keine Angst davor.

      Das Gegenteil EM wird bekämpft. Das werden wir wahrscheinlich gleich um 14.30 Uhr wieder mal begutachten können.

      • @Mauti
        Wenn Geld in die Coins wandert, ist das doch auch wieder für
        das Gold gut. Der Preis bleibt „niedrig“ zum Käufer.
        Die Coinanleger müssen sehr genau darauf achten, die Blase zu verlassen, bevor sie implodiert. Wie Ch. Marx schreibt, mit dem elektr. Zentralbankgeld ist dann schluß mit lustig.

  2. Anzeige
  3. @Maruti
    Weil man elektronisches Geld, löschen, verändern usw. kann.
    Physisches Gold kann hier weniger verändert werden.
    Kurz bevor der staatliche Bitcoin herausgegeben wird, werden alle Coins so dermaßen reguliert das man nix mehr damit machen kann.

    • @Christian Marx
      https://www.reuters.com/world/asia-pacific/japan-economic-stimulus-seen-topping-265-bln-require-new-debt-kyodo-2021-11-08/
      Es gibt Dinge, die scheinen zumindest unabänderlich. Japan, hält 1,2 Bio. $ an US-Bonds und ist selber (bei den eigenen Bürgern) mit 260% BIP verschuldet. Was die hiesigen Banken und Versicherungen angeht, so sind die nicht so blöde, ihr eigenes Kapital ins Minenfeld zu legen und einer italienischen, US-, griechischen oder gründeutschen Regierung Abermilliarden hinterher zu werfen. Die nehmen dafür das Geld ihrer Kunden, der Sparer und Anleger. Will sagen, wir alle sind in diesem Sinne Japaner. Domo. Domo arigatoo, Für uns EM-Freaks, die nicht mehr an Märchen glauben und deswegen mit Aluhut wahrgenommen werden, hat man ja immer noch die Keule des EM-Verbots unterm Bett. Alternativlose europäische Solidarität, Adolfs Schuld, Klimaschutz – irgendwas wird denen schon zur Begründung einfallen.

  4. Gold steigt zwar in Dollar, aber der Euro steigt auch.
    Und ausserdem steigt Gold in Treppchen und nicht wie der Bitcoin gleich mit 5% pro Tag.
    Man stelle sich vor, Gold würde von jetzt an täglich um 5% steigen.
    Das gäbe eine Krisensitzung nach der anderen und das Geschrei, die Leute flüchten aus dem Euro.
    So flüchten diese aber aus dem Euro in den Bitcoin.In eine sog. Währung, welche mehr als Gold übermäßig anfällig für Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Terrorfinanzierung ist. Wieso gibt es kein Geschrei in den Medien ?
    Was zum Teufel geht hier vor ?

    • @Maruti
      Entspann Dich. Mit Heino. Goldbraun ist die Haselnuß
      https://www.youtube.com/watch?v=UtKNH2t72Do

      Goldbraun ist die Haselnuß, goldbraun bin auch ich, bin auch ich.
      goldbraun muß mein Mädel sein gerade so wie ich.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha, holdrio juvi juvi di ha ha ha !
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha, holdrio juvi juvi di!

      Mädel hat mir Bitcoin geb’n, hat mich schwer gekränkt, gekränkt,
      hab ich’s ihr gleich wiedergeb’n, das nehm‘ ich nicht geschenkt.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha …

      Mädel hat nicht Hof noch Haus, Mädel hat kein Geld, kein Geld.
      Doch ich geb sie nicht heraus für alles Gold der Welt.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha …

      Bitcoin ist ein Riesen-Stuß, ist doch nichts für mich, für mich,
      wenn ich’s mal vererben muß, trägt Gold den Wert in sich.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha,…

  5. Anzeige
  6. #Katzenstreichler
    Richtig erkannt. Für jemanden, der den
    Bitcoin-Koller hat, ist Schwarzbraun ist die
    Haselnuss genau die richtige Medizin!
    Den tollen Text versteht jeder sofort – –
    Bitcoin hingegen nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige