Sonntag,24.Oktober 2021
Anzeige

Deutsche Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet

Die jüngsten Wirtschaftsdaten deuten hierzulande auf eine weiter steigende Inflation hin: Denn die deutschen Erzeugerpreise sind im August gegenüber Vorjahr um 12 Prozent angestiegen. Das war der größte Anstieg seit Dezember 1974. Analysten rechneten im Vorfeld mit 11,4 Prozent. Im September hatte das Plus von 10,4 Prozent gelegen. Im Vormonatsvergleich ergibt sich eine Preissteigerung um 1,5 Prozent, während die Prognosen nur 0,8 Prozent vorsahen. Mehr

Inflation, Erzeugerpreise

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Da soll noch einer behaupten in der EU( geht es nicht aufwärts.Bei den Inflationsraten der Erzeugerpeise sind wir nun schon zweistellig.Jetzt erzählt man den Leuten gerade dass das Erdgas teuerer wird,stimmt nicht Dollar und Euro werden wertloser.

  2. Anzeige
  3. (▀̿Ĺ̯▀̿ ̿)

    Das muß man sich einmal auf der Zunge (wie gesalzenes Karamel-Eis) zergehen lassen:

    die Erzeugerpreise in Deutschland sind auf dem höchstem Stand seit einem halben Jahrhundert“.

    Da hilft nur noch der Sprint (bzw. Turbo-Modus beim Rollator) zum Edelmetall-Händler
    des Vertrauens.
    Kein Wunder, daß die Notenbanken auf die Edelmetalle einprügeln, als gäbe es kein Weihnachten
    mehr ( nur noch 3 Monate…).

    Wenn die breite Masse endlich merkt, daß ihre Ersparnisse /Währungen dahinschmelzen, wie Vanille-Eis in der Mittagsonne, gibt es Lieferengpaß bei Gold & Silber.

  4. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige