Mittwoch,14.April 2021
Anzeige

Deutsche Wirtschaft um 0,4 Prozent gewachsen

Das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands ist im ersten Quartal um 0,4 Prozent gegenüber Vorquartal angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es einen Anstieg um 0,7 Prozent. Das Ergebnis entspricht den Erwartungen der Analysten. Im Dezember-Quartal hatte es ein Nullwachstum gegeben. Im 3. Quartal 2018 war das BIP sogar um 0,2 Prozent gesunken. Das Statistische Bundesamt  (Destatis) hebt in seiner Bewertung vor allem die Investition in Bauten und Ausrüstungen als Impulsgeber der deutschen Wirtschaft hervor. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Gold alleine reicht nicht aus! Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

15 KOMMENTARE

  1. ***Der Goldreporter-Newsticker***

    Schlag gegen die Organisierte Kriminalität (OK). Frankfurter Staatsanwälte ordnen bundesweite Groß-Razzia bei elf deutschen Banken an.

    In einer konzertierten Aktion verschiedener Behörden gegen die organisierte Finanzkriminalität wurden Wohnungen, elf Banken und Sparkassen, die Büros von Steuerberatern und Vermögensverwaltern unter anderem in Hamburg, Bad Tölz, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Aachen, Köln und auf Sylt durchsucht. Die Maßnahmen dauern laut Staatsanwaltschaft an.

    Auslöser war eine ursprüngliche Razzia bei der – ja, wir ahnen es schon – Deutschen Bank (DB). Es geht um Erkenntnisse aus den sogenannten „Offshore Leaks“, die die globalen Schiebereien von teilweise prominenten Geldmenschen und Superreichen beinhalten. Die DB fungiert danach als mafiöse Planungs- und Exekutivzentrale.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/razzia-bei-elf-deutschen-banken-a-1267542.html

    Jetzt könnte auch klarer werden, warum sich das BIP in einem Rezessions-Umfeld noch einigermaßen hält. Seit September 2014 werden europaweit auch die Einnahmen aus den diversen Geschäftsfeldern der OK, wie Prostitution, Drogen oder Schmuggel zur nationalen Wertschöpfung qua Schätzung hinzugerechnet.

    https://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/bip-neuberechnung-sex-koks-und-waffen-machen-uns-reicher/10050312.html?ticket=ST-5239021-ne362VF5pugPPtXAWAnz-ap3

  2. Anzeige
  3. Schön langsam rückt man mit der Wahrheit raus, was die Bevölkerung schon lange weiss. Mafiöse Strukturen bei den Zuwanderern aus dem Osten und Nahen Osten.
    Auch aus dem Süden. Bandenkriege al la Al Capone in Deutschland.
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85759864/14-000-clan-straftaten-in-nrw-schwere-verbrechen-bis-hin-zu-toetungsdelikten-.html
    Das bekommt allerdings dem BIP gut, werden doch all diese Geschäfte mitgerechnet.
    Egal, Hauptsache der Rubel rollt.

  4. Anzeige
  5. In Berlin wurde jetzt auch das Goldnest ein Kunstwerk aus Gold welches angeblich gut gesichert (für Berliner Verhältnisse sicher nicht)geklaut.Wert 38000 Euro.Man vermutet als Täter einen der Clans vielleicht waren es auch die Supermaple-Spezialisten.Wann begreift man endlich daß man in dieser Stadt wertvolle Sachen von denen alle was wissen nicht lagern kann._

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU
 „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige