Montag,26.Februar 2024
Anzeige

Eagle-Goldmünzen: Großer Absatzsprung im März

Die U.S. Mint meldet für März den Verkauf von 215.000 Unzen Gold in Form von Eagle-Goldmünzen. Das ist der höchste Monatsabsatz seit mehr als zwei Jahren.

Gold, Eagle, Goldmünzen (Bild: Goldreporter @midjourney)
Gold-Eagle hebt ab: Die Goldmünzen der U.S. Mint verkauften sich im März knapp viereinhalbmal so oft wie vor einem Jahr.

Goldmünze American Eagle

Absatzsprung bei Eagle-Goldmünzen. Die U.S. Mint meldet für den Monat März den Verkauf von 215.000 Unzen Gold in Form der beliebten Anlagemünzen mit Adlermotiv. Damit steigerte man die Absatzzahl nicht nur um 347 Prozent gegenüber Vormonat. Gleichzeitig erreichte man mit dem Ergebnis den besten Absatzmonat seit Januar 2021. Damals waren es 220.500 Unzen. Im Vorjahresvergleich hat die U.S. Mint 38 Prozent mehr an Gold-Eagles verkauft.

Die staatliche Prägeanstalt stellte zuletzt auch wieder die gesamte Münzpalette her. Das heißt, es wurden Gold-Eagles in den Größen 1/10, ¼, ½ und eine Unze geprägt. Allerdings liefen im März nur 500 Half-Eagles und 2.500 Quarter-Eagles aus der Presse.

Goldmünzen, American Eagle, Gold, Absatz
Goldmünzen American Eagle: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Silbermünze American Eagle

Dagegen lieferte man mit 900.000 Eagle-Unzen die gleiche Silbermenge aus wie im Vormonat. Hier bleibt der Absatz offenbar aufgrund vorliegender Engpässe bei Silberrohlingen weiter gedeckelt. Denn die Verkäufe entsprachen dem Vormonatswert. Währenddessen liegen hier die 3-Monats-Zahlen 24 Prozent unter Vorjahr.

Silber, Silbermünzen, American Eagles, Absatz, Verkäufe
American Silver Eagles: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Dagegen entspricht bei den Gold-Eagles der Absatz von Januar bis März exakt auf dem Vorjahresniveau – mit 426.500 Unzen.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. Ganz ehrlich – der Weißkopfadler ist auch nicht das ideale Wappentier… Der kreist im Zweifelsfall auch nur über Müllkippen, um den Abfalldreck der Wegwerfgesellschaft zu fressen!

    @ GR: ernsthaft!!!

    Es leben die Kangaroos & die Springböcke! Und natürlich die Münz-Rückseiten mit Victoria, Bertie, Lilibeth und jetzt: Charlie III !

    Aber meine Favoriten bleiben eh die Mexicanos: Adler, Kaktus, Schlange, Libertad… – traumhafte Münzen! Selbst in Silber beeindruckend – deswegen auch etwas teurer…
    Venceremos – non pasaran! Hasta la victoria siempre!
    El Dottore

  2. @Golden Eye
    Dottore, richtig gewählt. Was Gold und Silbermünzen angeht gibt’s bessere Alternativen als Gold & Silver Eagles.
    In der Mehrzahl habe ich zu 1oz. Goldmünzen, Wienner, Maples, Kangaroos und Pandas. Aber die ältere(?) Sovereigns mit Victoria & Elisabeth, sowie auch Vrenelli & Helvetia, finde ich noch besser. Es war ja echtes Geld, die Zeit wo die Menschen noch mit Gold bezahlt haben.
    Gestern hat mich ein Kollege über anonymen kauf angesprochen, da er dies noch nie gemacht hat. Er sagte zu mir das er nur Silber kaufen möchte. Auf meine Frage hin warum nicht auch Gold? Sagte mir er brauche viel Silber für die kommende Krise (?). In seine Auge habe ich Unsicherheit und Angst gesehen. Man soll sich ja informieren und vorbereiten, aber nicht die Worte jedes crash Propheten auf die Goldwaage legen. Habe ihn die Adresse eines guten Edelmetallhändlers in der Nähe gegeben und ihn erklärt wie der anonyme kauf funktioniert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige