Sonntag,07.März 2021
Anzeige

EU will hohe Barzahlungen komplett verbieten

Wer hierzulande Rechnungen von mehr als 10.000 Euro in bar zahlen möchte, muss seine Personalien hinterlassen. Im Edelmetall-Handel ist diese Grenze im vergangenen Jahr sogar auf 2.000 Euro gesenkt worden. Dagegen sind in Griechenland Barzahlungen nur noch bis 500 Euro erlaubt. Nun gibt es in der EU-Kommission Bestrebungen, die Regelungen in der Union zu vereinheitlichen und hohe Barzahlungen komplett zu verbieten. Wie die Süddeutsche berichtet, gab der Bundesrechnungshof im Dezember eine Empfehlung gegenüber der Bundesregierung ab. Man solle im Sinne der Geldwäschebekämpfung eine Bargeldgrenze von 5.000 Euro prüfen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

20 KOMMENTARE

  1. Das wird die Kryptos erst recht attraktiv machen.
    Man bezahlt den Handwerker, den Goldhändler, den Autohändler eben mit einer Nummer vom Bitcoinkonto.
    Geld über die Grenze von und in die Schweiz ?
    Mit Bitcoin ganz einfach.
    Schwarzgeld heisst nun Schwarzcoin.
    Finanzminister, ihr werdet arme Schweine sein.

  2. Was machen dann eigentlich Politiker wenn sie sich Edelnutten und ne Menge Koks für Orgien bestellen?? Machen die dann Ratenzahlungen über 1 Woche oder ziehen sie ihre Kreditkarte durch den Schlitz wenn das Bargeldverbot dann irgendwann kommt??
    Ich lasse mich dann von meinen Kunden nur noch in Gold bzw. Silber bezahlen. Sollte man das auch verbieten in entsprechenden Schmuck

  3. @dachhopser Das müssen sie nicht uns fragen sondern den dafür zustaendigen Michel.Wobei wenn mir mir seine bessere Hälfte ansehe…naja

  4. Maruti

    Jetzt mal ganz ganz theoretisch: ich kenne da jemanden, der jemanden kennt, der… Handwerker gerne „italienisch “ bezahlt.
    Da hat angeblich noch nie jemand nach einer „Bargeldgrenze“ gefragt.
    Könnte mir vorstellen, dass der „italiensiche „Handwerker auch Silbermünzen oder Au-Combibars nimmt.

    Unsere Politiker wollen uns wohl mit Gewalt in die Schattenwirtschaft treiben.
    Ich persönlich würde so etwas natürlich NIE……

  5. @meisterEder
    Genau.Wenn man den Handwerker genau kennt und vertraut ( ist meistens so),ist auch das Problem der Gewährleistung nur minimal.
    Die steuerliche Anerkennung der Quittung bei Handwerksleistungen ist ohnehin eine Farce und beim Wursthändler, Bäcker ohnehin nicht existent.
    Man könnte sich auch Heizöl liefern lassen, ohne Quittung, dafür erheblich günstiger oder die Autoreparatur beim Freundlichen um die Ecke abwickeln.
    Die Miete der Wohnung um ein Drittel senken, die Ferienwohnung und vieles mehr.
    Mit Bargeld, aber auch Kryptos kein Problem.
    Einzig bei Kryptos dauert die Transaktion zu lange. Geht die Schneller, ähnlich bei Paypal, könnte die Finanzämter mit ihren Heinis einpacken und nach Hause gehen. In die wohlverdiente Quarantäne oder Isolation.
    Herrliche Zeiten.

  6. @ hinseher
    Absolut meine Meinung was Dirk Müller über den Shitcoin sagt. Erstens kann der Bitcoin innerhalb 24 Stunden Geschichte sein und zweitens war es das trojanische Pferd um die Menschen in der Akzeptanz mental auf Digitalwährung weich zu klopfen und in diesem Sinne lässt man ,den Bitcoin noch etwas an der langen Leine laufen. Bekanntlich frisst Gier das Hirn

  7. Ich dachte immer Kriminelle halten sich nicht an Gesetze.
    Glaubt wirklich jemand die Kriminellen halten sich an die Bargeldgrenze?
    Und wenn alle Stricke reißen wird eine Alternativwärung eingeführt, ich tippe auf Koks(zum heizen zu schade, da sind Baumwollscheine noch besser).
    So wird das Koks für einen weiteren Personenkreis zugänglich gemacht.
    Gold und Silber wird evtl. in Zukunft so wertvoll, dass es von den schlaueren tendenziell aus dem Verkehr gezogen und gebunkert wird.
    Es gilt der Grundsatz wenn sich der Staat einmischt wird alles nur schlimmer, die kapieren es nimmer.

  8. Ich denke wenn mal Bargeld wirklich a geschafft wird,das sich neue Gemeinschaften aus Gleichgesinnten finden werden wo dann Aufträge ihrer Gemeinschaften vergeben bzw. Man nur dort arbeitet ähnlich religiöser Glaubensgemeinschaften wie die Amish oder Menoniten,denn als Einzelner wird man sonst kaum eine Chance haben sich gegen diesen Irrsinn der Digitalisierung,Sklaverei, und Kontrolle zu behaupten.

  9. Ich werde mir sowieso keinen 3 zylinder neuwagen mehr holen. Mit 1,0l hubraum aufgeblasen
    Oder so einen Stabmixer auf Rädern, der Strom von der hässlichen Braunkohle (Klimaneutral)
    Wenn der Ofen mal brennt, dann brennt er richtig…
    Der Diesel ist der umweltfreundlichste, hält am längsten. Der böse Diesel und verbraucht so wenig +hat so viel Kraft. Alles schlecht, sagen sie uns. Die müssen es ja wissen?!?
    Mal sehen wo uns das Kasperletheater noch hinführt.

    Gibt immernoch Einige, die schlafen. Na dann gute Nacht xD

  10. @copa
    Ja das mit diesen ganzen Ökoirsinn,geht vielleicht in Europa zu machen,von wegen Elektroautos. Aber in 75% der Welt absolut schwachsinnig. Oder denken diese Ökofaschos sowas wird sich in Afrika Asien Südamerika Russland usw. durchsetzen? Dafür gibt es nicht mal ansatzweise die Infrastrukturen. Ich weiss wovon ich spreche in Südamerika. Diesel oder Benzin,bekomme ich in jeden noch so kleinsten Kaff zur Not.In Afrika haben nicht mal genügend Strom für die Bevölkerung und jeden Tag gibt es stundenlange Stromausfälle. Und da sollen die Elektroautos fahren?? Genauso irgendwo in Sibieren oder Asien??Nachdem man die Leute lange genug an der Nase herum geführt hat in Europa und genug Schafe sich Elektroautos gekauft haben,wird man plötzlich Wasserstoff anpreisen und schon ist wieder ein neuer Markt eröffnet. Und so dreht sich das Karussel immer weiter,weil die Leute nicht selber denken sondern irgendeiner Schwachsinn hinterher rennen.

  11. @maruti
    Dir mangelt es an revolutionärem Elan.
    Die Fiskal-Partisanen
    https://www.youtube.com/watch?v=L6MuBslefto

    Durch die Konten, durch die Banken zog der trojanische Spion
    /: hin zur Kohle dieser deutschen, technikfreundlichen Nation. :/
    /: hin zur Kohle dieser deutschen, hinterziehenden Nation. :/

    Rot vor Scham die Kontohalter, als vom Fiskus man erfuhr,
    /: daß man hat sein Geld gewaschen, von Bereuen keine Spur. :/
    /: daß man hat sein Geld gewaschen, führt nach Panama die Spur. :/

    Kampf um Steuern, bittere Wahrheit! Ewig bleibt im Ohr der Klang,
    /: das Hurra der Zollbeamten, als die Razzia gelang. :/
    /: das Hurra der Zollbeamten, als die Razzia gelang. :/

    Klingt es auch wie eine Sage, kann es doch kein Märchen sein:
    /: zig Millionen eingenommen! In den Knast zieh’n manche ein. :/
    /: zig Millionen eingenommen! In den Knast zieh’n manche ein. :/

    Und so jagten wir zum Teufel alter Preußen Sparsamkeit.
    /: Unser Airport ward vollendet. Schönen Gruß, Herr Wowereit.:/
    /: Unser Airport ward vollendet. Vielen Dank, Herr Wowereit.:/

  12. @dachhopser
    Also nur warten „zurücklehnen“ und „geniessen“ ok! :)
    Ich weiss auch nicht, wo ich in 5 Jahren sein werde. Bin kein Schneefan.
    Wer weiss.. Stabmixer läuft dann in der Küche mit Benzin und das Auto mit Strom xD (die Knalltüten da oben)

    Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.
    Denn am Ende wird alles gut.

  13. @rolandb
    Es geht nicht um Geldwäsche und Finanzierung fremder Söldner.
    Das macht Oma Bierman und Karl Otto Kempes nicht.
    Das macht schon unsere Regierung.
    Aber Oma Biermann soll Steuern zahlen für die verkauften Strickpullover und Kempkes fürs Trinkgeld als Taxifahrer. Auch Sohnemann Kevin soll das Taschengeld versteuern.
    Das ist der Grund und nichts anderes.
    Geldwäsche, Terror, lächerlich, einfach nur lächerlich.

  14. Das Trinkgeld von Taxifahrern wird pauschal versteuert nach einem Schätzwert. Selbst wenn er einen Monat verreist ist und Ferien macht und nicht einen Penny verdient, muß er trotzdem Steuern für sein fiktionales Trinkgeld zahlen.

  15. Hey @Id,

    hast Du mich gerufen ;-)) ? Bin angestellter Taxidriver und da sind Trinkgelder ohne Begrenzung von der Einkommensteuer befreit, früher gab’s mal einen Freibetrag von 200 Euro.
    Für die selbstständigen Kollegen sieht’s anders aus, da sind Trinkgelder Teil der steuerpflichtigen Betriebseinnahmen, für die grundsätzlich Umsatzsteuer abgeführt werden muss, Nachweise (Quittungen) müssen auch dazu akribisch gesammelt werden. Mit Schätzungen wird verfahren, wie bei der Umsatzsteuer üblich :-((.
    Aber das ist alles graue Theorie, wenn Du verstehst ;-)).?

  16. Anzeige
  17. Beides geht aber nicht.
    Denn wenn der Coin tatsächlich über Nacht reguliert, verboten oder sonstwas wird, verbrennen sich einige Leute dermaßen die Finger, dass sie dieselben eine ganze Weile von Digitalwährungen lassen werden. Wäre das dann eine digital rektale Aktion?

  18. Dachhopser
    Die Lösung ist ganz einfach.
    Diese Rechnungen bezahlt jemand anderes. Vielleicht ein Pharmakonzern von seinem Luxemburger Konto…….als Betiebsausgaben.
    Bei VW und einer grossen Versicherung hat es ja schon super funktioniert (Brasilien / Budapest), nur waren die so blöd gegen das 11. Gebot zu verstossen:
    Du sollst Dich nicht erwischen lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige