Samstag,24.Februar 2024
Anzeige

EZB erhöht Leitzins um weitere 25 Basispunkte

Die Europäische Zentralbank hat auf ihrer jüngsten geldpolitischen Sitzung eine Anhebung der Leitzinssätze um weitere 25 Basispunkte beschlossen. Damit steigt der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte auf 4,50 Prozent. Es handelt sich seit Juli 2022 um den zehnten Zinsschritt in Folge. Spitzenrefinanzierungsfazilität und Einlagefazilität werden auf 4,75 beziehungsweise 4,00 Prozent angehoben. „Die Inflation geht weiter zurück. Es wird jedoch nach wie vor erwartet, dass sie zu lange zu hoch bleiben wird“, heißt es im EZB-Statement. Mehr 

 

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. Und damit werden Kredite für Firmen und Konzerne teurer. Und nicht nur das, die EZB sagte sehr deutlich, dass die Rezession weiter geht und Firmengewinne schrumpfen werden. Und zwar die nächsten Jahre und nicht Monate !
    Und weiters kein Wort, dass die Zinserhöhungen pausiert werden.
    Das alles war ein Grund, freudig und begierig bei den Aktien zuzugreifen.
    Oder hat man den falschen Knopf erwischt ?
    Offenbar, denn die nächsten Tage werden Ernüchterung bringen, bei den vorschnellen Käufern.
    Denn die haben mit dem fetten Finger auch bei Goldpapieren “ zugegriffen“.
    Übrigens für alle Aktienfreunde:
    Dem ach so sicheren Google Konzern droht die Zerschlagung. Das bedeutet auch:
    Schnell noch kaufen, (bevor es womöglich kein Google mehr gibt).
    Maruti meint: Haut schnell raus, die Kohle.
    Ist ja bloss Papier und geht nicht verloren.
    Es bekommt halt nur ein anderer.

  2. @Maruti
    Die EZB erhöht gestern den Zins und die Aktienmärkte steigen. Daran erkennt man wie irrational die Märkte sind. Zinserhöhungen sind schlecht für Aktien, ebenso Inflation Krieg und Verschuldung. Offenbar interessiert das sber keine Sau. Man will auf Teufel komm raus ein paar Schrauben verdienen. Für mich ist dass ein Zocker Markt. Es geht rauf und runter wie bei der Achterbahn.
    Wie lange das noch so geht, weiss niemand.
    Wie hiess das erste Buch über die Börse?
    Irrungen der Verwirrungen.
    Schöne Grüsse
    Aus der Schweiz

  3. Liebe AU-Gemeinde,
    mal ganz naiv gedacht: hängt hier ev. doch der Goldpreisanstieg ein wenig mit der Zinsanhebung zusammen? Klaro, Kredite werden teurer (auch für Unternehmen)! Da sagen sich vllt. viele Anleger: warum in Unternehmen investieren, die sowieso bald das Zeitliche segnen bei DEN Kreditkosten!? Dann lieber einlaufen in den sicheren AU-Hafen…
    Klar, es gibt noch viele andere Faktoren – aber liege ich da so falsch??? Eure Meinungen bitte!!! Der Schreinermeister & Maruti können hier bestimmt etwas beitragen…?
    Der Dokta (alle Kassen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige