Sonntag,03.März 2024
Anzeige

EZB lässt Leitzins unangetastet

Die Europäische Zentralbank hat die Leitzinssätze im Rahmen ihrer jüngsten geldpolitischen Sitzung unverändert gelassen. Damit bleiben der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie die Zinssätze für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert bei 4,50 Prozent, 4,75 Prozent beziehungsweise 4,00 Prozent. Diese Entscheidung entsprach den Markterwartungen. Im EZB-Statement heißt es unter anderem: „Auf Grundlage seiner aktuellen Beurteilung ist der EZB-Rat der Auffassung, dass sich die EZB-Leitzinsen auf einem Niveau befinden, das – wenn es lange genug aufrechterhalten wird – einen erheblichen Beitrag zu diesem Ziel [Inflationsziel 2 %; Anm. d Red.] leisten wird. Die zukünftigen Beschlüsse des EZB-Rats werden dafür sorgen, dass die Leitzinsen so lange wie erforderlich auf ein ausreichend restriktives Niveau festgelegt werden.“ Die jährliche Inflation im Euroraum war im Dezember mit 2,9 Prozent festgestellt worden. Mehr

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

4 Kommentare

  1. Na, also. Vorerst nix mit Kohle für Lau und so manche Abschöpfer unter den Zombifirmen müssen sich eben statt Leasing BMW vorerst mit einem Leasing Skoda anfreunden.
    ( welcher ohnehin das bessere Auto ist).

  2. @Maruti
    Hätte nichts dagegen wenn einige von diesen Zombiefirmen ihre Türen endgültig zumachen. Wie sagt so gerne Dr. Markus Krall, das bereinigt den Markt. Wenn ich schon sehe manche Unternehmen mit 10% oder weniger Eigenkapital Quote und das sind nicht einmal Industrie/Maschinenbau, da zu investieren ist glatt Selbstmord. Oder glauben manche das mit Schulden zu 80 oder 90% sind solche Unternehmen Überlebensfähig? Sollten einige Jahre nach einander die Geschäfte schlecht laufen ist die Sache durch.
    Zum den Skoda. Warum nehmen Sie an das, das bessere Auto sei? Skoda ist VW, seit wann ist VW gut? Aber keine Sorge, BYD ist im anmarsch. Produktionsstätte in Europa, demnächst in Mexico um den US amerikanischen Markt zu bedienen. Schauen Sie mal derer Modelle an, Han, Tang. Die Luxusklasse u8 & u9, sowas bekommt man aktuell von keinem Hersteller, außer BYD.

    • skoda passt schon. nach dacia das beste preisleistungsverhältnis. BYD? die haben doch nur elektroschrott und noch mit 40000 aufwärts. was will ich damit? im fall der fälle will ich mal 700 km am stück fahren können. im stau auf der autobahn will ich nicht erfrieren. mir unverständlich was sie an diesen elektroautos so toll finden.

    • ey driver, wieso bewirbst du hier ständig Elektroautos? Das ist nur teure Spielerei für Eigenheimbewohner. Bekommst du oder der GR Werbegebühren?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige