Dienstag,03.August 2021
Anzeige

Gold-ETF: GLD meldet weitere Bestandszunahme

Gold, Gold-ETF
Gold-ETF: Dies Fonds-Nachfrage trug in den vergangenen Jahren wesentlich zur allgemeinen Goldnachfrage bei, auch wenn es sich bei den Anteilsscheinen nur um „Papiergold“ handelt (Bild: Michal Adamczyk – Fotolia)

Die Metall-Bestände des SPDR Gold Shares (GLD) stiegen bis gestern um weitere 2,6 Tonnen auf den höchsten Stand seit Mitte März.

Größter Gold-ETF

Die Preise für Gold und Silber sind unter Druck. Doch bis zum gestrigen Mittwoch stiegen die Bestände des weltgrößten Gold-ETFs, dem SPDR Gold Shares (GLD), auf ein 13-Wochen-Hoch.

Der Betreiber meldete ein Inventar von 1.045,78 Tonnen. Das heißt, gegenüber Vorwoche verzeichnete der Fonds eine Bestandszunahme von 2,62 Tonnen. Für jeden neu ausgegebenen Anteilsschein muss eine Zehntel Unze Gold zugekauft werden. Werden Aktien dagegen zurückgegeben, dann wirft der Betreiber eine entsprechende Goldmenge auf den Markt.

Fonds-Strategie

Allerdings lag die zuletzt gemeldete Lagermenge etwas mehr als 305 Tonnen oder 22 Prozent hinter den Rekordbeständen aus dem Jahr 2012 zurück. Zu beachten ist allerdings der seither deutlich angestiegene Goldpreis. Der GLD gibt vor, mit dem Fonds weitgehend die Goldpreis-Entwicklung nachzuvollziehen.

Gold, Gold-ETF, GLD, Silber-ETF

Silber-ETF

Dagegen verzeichnete der größte Silber-ETF, der iShares Silver Trust (SLV), gegenüber Vorwoche einen Bestandsrückgang von 7,21 Tonnen. Die eingelagerte Silbermenge wird per 16.06.2021 mit 17.846,59 Tonnen beziffert. Der bisherige Rekordstand wurde Anfang Februar mit 20.505 Tonnen erreicht.  Laut Wertpapierprospekt verwahrt der Betreiber pro ausgegebenem Anteilsschein 1 Unze Silber zur Deckung des Fondkapitals.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

11 KOMMENTARE

  1. Wer steigende Goldpreise sehen will meidet ALLES was nicht mit physischer Ware zu tun hat denn Papierhandel nützt nur der Finanzmafia .Die freuen sich darüber weil das Kapital im System und das physische Gold in den Tresoren dieser Bankster bleibt . Man kann es noch einfacher ausdrücken wer in Papiergold investiert schadet dem Goldpreis und natürlich sich selbst .

    • @goldi
      Wie war.
      Genau so ist es.
      Aber es ist eben einfacher, auf dem heimischen PC
      bei Pommes und Cola ein paar Klicks zu machen, anstelle den Hintern vom Sofa zu erheben und zu einem Goldhändler zu wandern. Nachdem man sich vorher noch Bares besorgt hat.
      Die Quittung folgt meist prompt.

  2. Anzeige
  3. Maruti, welcher seit Spätsommer 2020 vor deutlich fallenden Goldpreisen immerfort warnt ( von 2042 Dollar ausgehend), gibt nun auf.
    Es werden keine weitere Warnungen folgen.
    Ihr seit alle erwachsen und könnt tun und lassen, glauben oder nicht, was ihr wollt.
    Ab heute werde ich wieder zum Goldkauf motivierend schreiben, so wie es mal @anacond tat.
    Gott stehe euch Goldanlegern allen bei.

    • Wer täglich über den Goldpreis jammert hat nicht verstanden was die funktion von Gold ist . Seit Aufhebung der Goldbindung ist Gold fast 5000% gestiegen natürlich gabs da immer die up und downs aber langfristig zeigt der Pfeil steil nach oben und die beste Zeit für die EM steht erst noch bevor .Also solange die Zentralbankenmafia gar keine andere Wahl haben als die flutung mit Falschgeld bleibt Gold und auch Silber beste Wahl das nütz auch diese kurzfristigen Manipulationen nichts . Das mit den Zinserhöhungen VIELLEICHT in 2 jahren ist reine Verarsche bis dahin rattert die Falschgeldpresse JEDEN MONAT unglaubliche $120 MILLIARDEN in die Märkte und höchstwahrscheinlich lange vor den angeblichen „Zinserhöhungen“ werden wir einen heftigen Crash sehen.

    • @ Maruti

      Das finde ich echt schade denn in Wahrheit war das allermeiste vollkommen richtig also supermächtig gemacht !!!!
      herzliche Grüße aus Wien

  4. Anzeige
  5. Hallo, ich bin‘s wieder vom REPO-Markt.

    Ist aber auch notwendig, weil heute ein neuer Höchststand zu vermelden ist:

    – wurden gestern noch schlappe $520,942 Milliarden bei der Fed geparkt,
    sind es heute schon stolze $755,800 Milliarden…

    https://apps.newyorkfed.org/markets/autorates/tomo-results-display?SHOWMORE=TRUE&startDate=01/01/2000&enddate=01/01/2000

    Das hängt natürlich auch damit zusammen, daß der Zinssatz für die „Parkdauer“
    seit gestern von 0% auf 0,05% angehoben wurde.

    Wir nähern uns der $1-Billion-Grenze; die Repo-Krise eskaliert weiter.

    • In einer Grafik sieht das (Reverse-)Repo-Dilemma so aus…(hier mehr:)

      Erklärung:

      Während die Fed bisher den massiven Abfluss von Reserven durch ihre
      Reverse-Repo-Fazilität ignoriert hat, da diese Fazilität auf die Marke von
      1 Billion Dollar zusteuert, sollte Powell in jedem Fall den anhaltenden Bruch
      des Repo-Marktes und auch die sich möglicherweise bildenden Illiquiditätstaschen
      in Betracht ziehen, da einige Kontrahenten mit Reserven überflutet bleiben,
      während andere praktisch keine Reserven untertags haben, da sie bis zum
      nächsten Tag bei der Fed eingesperrt sind.“

      Klingt logisch, oder?

      Bald verkauft die Fed für $1 Billion US-TBonds über Nacht, damit die Anleihezinsen
      weiter fallen, denn die Inflation ist ja nur …

      ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ✌

      • Gerade ist Pause beim EM-Spiel Holland:Österreich,
        deshalb Nachtrag: vielleicht fragt sich ein Leser, was der ganze
        Repo-Schei* eigentlich soll, wenn 68 Banken eine 3/4 Billion Dollar
        bei der FED parken:
        wie schon 2008 vergeben die Banken keine Kredite mehr aus Angst,
        der Kreditnehmer könnte pleite sein.
        Die Folgen sind bekannt: Lehmann…

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige