Mittwoch,14.April 2021
Anzeige

Gold-Exporte der USA erreichen 28-Monats-Tief

Gold, Exporte, USA
Das meiste Gold lieferten die USA in Form von raffiniertem Metall nach Großbritannien (Bild: Paul Fleet – Fotolia.com)

Die Gold-Exporte der USA sind im vergangenen November auf den tiefsten Stand seit Juni 2016 gesunken. Netto wanderten nur noch 9,2 Tonnen Gold ins Ausland.

Die USA haben im vergangenen November 26,8 Tonnen Gold exportiert. Das war das niedrigste Exportvolumen seit Juni 2016. Gegenüber Vormonat gingen die Goldexporte um 28 Prozent zurück. Im Vorjahresvergleich ergab sich ein Minus von 7 Prozent.

Bedeutendster Empfänger war zuletzt Großbritannien mit 13,9 Tonnen. Dabei handelte es sich ausschließlich um raffiniertes Gold. In die Schweiz gingen 9 Tonnen, davon 4,6 Tonnen unverarbeitetes Metall.

Die Goldimporte der USA beliefen sich im letzten November auf 17,6 Tonnen. Das Gold bestand je etwa zur Hälfte aus raffiniertem und un-raffiniertem Metall. Als Netto-Exporte ergeben sich somit 9,2 Tonnen. Der Wert liegt 56 Prozent unter Vormonat.

Die Zahlen stammen vom U.S. Geological Survey. Aufgrund des „Government Shutdowns“ in den USA veröffentlichte die Behörde die jüngsten Daten mit zusätzlicher zeitlicher Verzögerung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Gold alleine reicht nicht aus! Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Mittlerweile hat man Gold um 15 Dollar gedrückt.Tendenz eiter unter die 1300 , damit ein Rutsch auf 1248 und dann auf 1150 ausgelöst wird.
    Dort entscheidet es sich, ob die 1.000 Dollarmarke geknackt werden kann.
    Sollte das passieren, geht es runter auf 880 und auf den finalen Stand bei etwa 612.
    Richtig, @ukunda ?

    • @ Renegade

      Ja stimmt so einigermaßen,beim Tief sollte es so kommen seh ich im Chart nur 689-714.- usd
      Heute lädt wieder ein großer so richtig ab.Hätte noch gerne die 1374.- vorher gesehen
      Lieben Gruß aus Wien

    • Wäre supi unter 500….da kracht es …und Millionen steigen ein…nein Wunschtraum…! Das wissen die Oberdeppen selbst …nur vertreiben vom Rest der zittrigen Hände ! Ich gebe nix her ….eher war das ein kauf Signal !

  2. Anzeige
  3. didthesystemcollapse.com zeigte gestern bereits den Gefahrenbereich.
    Erst als der Goldpreis 15 Dollar runter ging, zeigte er nur moch den Vorsichtsbereich.
    Ein Grund für die teure Manipulation ?

    • Ist Ihnen auch aufgefallen, daß seit geraumer Zeit der chinesische Goldpreis unverändert bei 1284 $ liegt (bei didthesystemcollapse)?
      Der reale Preis wird nicht mehr angezeigt…

  4. Anzeige
  5. Da kann sich der Hopf mit seiner Shorts wieder ja wieder auf Schulter klopfen. Er verschweigt natürlich, dass er ausgestoppt wurde und gar nicht mehr im Markt ist. Vielleicht har er es aber auch gar nicht gemerkt vor lautet „Schulterklopfer“?

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU
 „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige