Sonntag,03.März 2024
Anzeige

Goldgeschäfte der BIZ: 100 Tonnen rauf und runter

Gold, Goldbarren, Goldpreis (Foto: Goldreporter)
Nimmt die BIZ aktiv Einfluss auf den Goldpreis? Man weiß es nicht. Die Zentralbank der Zentralbank handelt in jedem Fall umfangreich mit Gold (Foto: Goldreporter)

Die Gold-Position der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sank im Dezember um umgerechnet rund 100 Tonnen, um im Januar wieder um diese Menge zu steigen.

Gold der BIZ

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bleibt einer der größten Player auf dem Goldmarkt. Die aktuellen Rechnungsberichte der Zentralbank der Zentralbank zeigen für Dezember 2022 und Januar 2023 starke Bewegungen in ihren Goldpositionen. Waren diese relevant für die Goldpreis-Entwicklung in diesem Zeitraum?

100-Tonnen-Schwankung

Per Ende Januar 2023 weist die BIZ in der Goldposition „Gold und Goldforderungen“ unter „Assets“ einen Wert von umgerechnet 39,7 Milliarden US-Dollar aus. Bei einem Goldpreis von 1.923 US-Dollar pro Unze (London P.M.) am letzten Handelstag im Januar entsprach dies einem Äquivalent von 19.700.148 Unzen oder 612,74 Tonnen. Damit stieg dieser Wert gegenüber Vormonat gemäß unserer Berechnung um 102,06 Tonnen. Dagegen hatte es im Dezember einen Rückengang um umgerechnet 106,9 Tonnen gegeben.

Gold, BIZ, Goldposition, Goldpreis
Seit vielen Jahren stellen wir eine positive Korrelation zwischen Goldpreis-Entwicklung und den BIZ-Goldbeständen fest. Die Hintergründe bleiben im Dunkeln (Quelle: BIZ; Grafik/Berechnung: Goldreporter)

Der Goldpreis stieg im Dezember auf Basis des Londoner Referenzkurses um 3 Prozent und im Januar um 6 Prozent.

Hintergrund

Mit den genannten Mengen hätten die BIZ im Handel mit Gold theoretisch deutlichen Einfluss auf den Goldpreis. Allerdings macht das in der Schweiz angesiedelte multinationale Geldinstitut keine genauen Angaben, wie diese Goldpositionen zustande kommen und woraus sie bestehen. Handelt es sich um physisches Gold oder nur um Goldderivate? Auf Groß- und Zentralbanken-Ebene wird Gold typischerweise „over the Counter“ (OTC), also an den Börsen vorbei gehandelt. Das kann in Form von Swaps oder Forwards geschehen.

Sollte die BIZ Gold in großem Stil auch über die bedeutenden Handelsplätze traden (insbesondere an der COMEX), dann wäre der potenzielle Einfluss auf den Goldpreis sicherlich unbestritten.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

15 Kommentare

  1. Warte auf den ersten Kommentar hier der da lautet, so etwas macht die BIZ doch nicht, ihr alten Verschwörungstheoretiker. Der Spruch von Harry Browne darf für Notenbanken niemals eintreten:
    „Sobald die Papierwährung Risse bekommt, kann die Flucht zum Gold turbulent sein.“

    • @Goldhase
      https://www.zerohedge.com/markets/im-afraid-worst-charles-nenner-warns-war-going-pick-and-not-end-well
      Noch was anderes sollten wir nicht aus dem Auge verlieren. Zitat:
      Now, Nenner says, “If the West does not understand what is going on and starts bringing in airplanes, I am really afraid for the worst. Nobody has any idea how other countries think. They think you can push everybody around, and you can’t push everybody around. At a certain moment, they will have enough. I don’t think we are ready for a big war, not even to mention a nuclear war. So, something is going to come and make everyone very afraid, and I think this is why the markets will go down.”

  2. @goldhase
    Nochmaliger Versuch, es wird nichts übermittelt.
    Von den 100 Tonnen braucht es nur 5 Tonnen um den Goldpreis 250 Dollar runter zu bewegen.
    Diese 5 Tonnen kauft man in Etappen dann günstig nach und bewegt den Goldpreis damit nur eta 50 Dollar rauf.
    Ein endloses Spiel mit: Und ewig grüsst das Murmeltier.
    Das habe ich aus berufenem Munde, von einem ausserhalb der Verschwörungs Clique

  3. @Wolfgang Schneider
    Mein English ist not perfect, aber ich habe den Text trotzdem verstanden. Darauf reagieren auch die Märkte, alles richtig. Wissen überhaupt die Menschen hier in Westen über die neu russische U-Boot Klasse? Das größte atombetriebene U-Boot auf der Welt. Es kann die Poseidon Torpedos laden, 6 Stück. Jede einzelne 2 Hiroshima bomben. Meinen die Leute ist alles ein Spiel? Auf einmal macht die Vision von Alois Ilmaier einen Sinn. Bei welcher Temperatur schmilzt nochmal Gold?
    Die Menschen in Europa müssen alle auf die Straßen gehen, für eine friedliche Lösung Demonstrieren, bevor es zu spät ist. Putin sagte mal wenn es Russland nicht mehr gibt, dann braucht es die Welt auch nicht zu geben.

    • @BigDriver
      Auch wenn sich mein Verstand gegen so eine Apokalypse sträubt, ich es eigentlich nicht glauben will, aber
      menschliche Dummheit wiederum ist auch nicht zu unterschätzen. Manchmal fühlt man sich umgeben von
      Leuten, wie die, die vom Dach eines 20 stöckigen Gebäudes springen und sich bei Etage 10 freuen, daß es ihnen noch so gut geht.

    • @Big Driver
      Korrektur zu meiner ersten (ausführlichen) Antwort an Dich. Die russische Zentralbank hielt lt. WGC vor knapp 2 Jahren 2.298 (also gerundet 2.300) Tonnen Gold und nicht 2.800t, wie von mir genannt. Freud’scher Verschreiber. 2.800t waren der Allzeit-Rekord aus Juni 1941, als die Wehrmacht in die UdSSR einfiel. Seit 1. April kauft die Moskauer ZB kein Au mehr ein, dafür der Nationale Wohlstands-Fonds, der die Renten verwaltet und dafür nach norwegischem Muster auch die Einnahmen des Staates aus dem Öl- und Gas-Export erhält.
      https://www.usagold.com/cpmforum/2023/02/ukraine-war-turns-russia-into-a-nation-of-gold-bugs/
      Und die einfachen Leute dort langen jetzt beim Goldkauf richtig zu.
      https://localtoday.news/us/the-war-in-ukraine-is-turning-russia-into-a-nation-of-gold-bugs-301885.html
      „Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“ (Goethe)

  4. @Goldhase
    Wir haben einen Russischen Arbeitskollegen der war vor den Zerfall der UDSSR U-Boot Kommandant. Damals haben die untereinander ein wette abgeschlossen, unter einen Amerikanischen Flugzeugträger abzutauchen ohne bemerkt zu werden, tja wette gewonnen. Ich hoffe Sie haben sich über die Poseidon Torpedos informiert, die Daten sind relativ frei zugänglich. Atomsprengkopf, Detonation in Meeresgrund, Tsunami Wellen bis 200m Höhe, radioaktiv verseuchtes Meerwasser. Die Amis wissen über die Tests und die Sprengkraft, da ist ein Tornado in Golf von Mexiko ein Witz dagegen. Kein normal denkender Mensch braucht sowas, wir müssen für den Frieden kämpfen, kein Krieg, weder für die NATO noch für zelenski, für uns alle und unsere Familien.

    • @Big Driver
      Ja ich kenne dieses U Boot und seine Bewaffnung. Im Übrigen bin ich vollständig Ihrer Meinung.

    • @big driver
      Nirgendwo wird soviel geprahlt wie beim Militär, der Jagt oder in der Liebe. Höchstens nich in der Politik.
      So ein US Träger segelt ja nicht alleine herum.
      Der operiert im Verbund, begleitet von Flugzeugen, Kreuzern und U-Booten und noch viel mehr.
      Ein einziges oder 2 fremden U-Booten wären dieser Maschinerie hilflos ausgeliefert. Sie würden schnell geortet und zerstört, kämen sie dem Sicherheitsgürtel zu nahe. Und der ist sehr gross.
      In diesen einzudringen oder gar zu untertauchen ist ein Ding der Unmöglichkeit.
      Niemand anders hat Trägerverbunde, kein anderes Land der Welt diese Fähigkeiten. Nicht China und Russland schon gar nicht.
      Höchstens die in Hollywood.Die kommen auch in Fort Knox rein.:)

      • Maruti:
        Stimmt definitiv nicht. Im Jahr 2001 hatte U24 einen amerikanischen Verband während einer NATO-Übung unerkannt unterlaufen. Sodann hatte es neben der USS Enterprise Signalmunition hochgeschossen. Die Amis waren not amused.

  5. @Wolfgang Schneider
    Dies ist ein Gold forum, also schreibe ich dir etwas übers Gold. Im Jahr 2018 stande ich vor der Wahl entweder einige Wiener Philharmoniker in 1 oz. & 1/4 oz. Oder Russische Goldrubel, mit Zar Nikolai und Zar Alexander. Die Goldrubel waren in Verhältnis auch teurer, da habe mir gesagt kaufst du eben beim nächsten mal. Pustekuchen, nicht mehr in Sortiment, weder bei Degussa, Pro Aurum, ect. Ich habe mich tierisch geärgert das ich die Goldrubel damals nicht gekauft habe. Du musst wissen ist stehe voll auf alte Goldmünzen, die haben ihre Kratzer(?) es war echtes Geld, jede Münze hat ihre Geschichte. Sei es drum, da gebe ich mich zufrieden mit Schweizer Goldfranken und Sovereigns.
    Oder nach Goethe “ nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles“ Amen Bruder!

    • @Big Driver
      https://www.goldseiten.de/artikel/430857–Komplette-legale-Enteignung-per-Gesetz.html
      So fing es bei mir überhaupt an. 1998 mit 3 Münzen á 20 Reichsmark aus 1888, dem Drei-Kaiser-Jahr. Wer kennt schon Friedrich III.? Oskar II. – König von Schweden und Norwegen? Hab 10 Finnmark in Gold mit dem Doppelkopf-Adler hinten drauf. Bis 1918 war Finnland als Großherzogtum Teil des russischen Zarenreiches. Norwegen ist erst seit 1908 unabhängig. Diese Münzen erzählen Geschichte/n. Unlängst war der Jahrestag der Bombardierung Dresdens. Hab einmal die 5 Unzen Feingold „Dresdner Frauenkirche“. Hatte bei einer polizeilichen Vernehmung als Dolmetscher eine schöne Werbung zum „American Buffalo“ mit dabei, die ich dem Vernehmer zeigte. Es entspann sich ein Gespräch. Ob ihm beim Anblick – auf der Rückseite ist ein uriger Indianerkopf – ein Gedanke kommt. „Ja, die einen wie die anderen haben sie fast ausgerottet. Und nun haben sie erkannt, daß das eine wie das andere Teil ihrer nationalen Identität ist.“ Bei der Polizei gibt es zuhauf vernünftige Leute, die müssen aber das Maul halten und strikt der vorgegebenen Linie folgen. Den jungen Kerl hab ich zum Goldbug gemacht. Fünf Goldrubel mit Zar Nikolaus II. drauf hab ich dreimal. Den American Buffalo Polierte Platte zweimal. Beim USA-Goldverbot von anno 1933 waren historische Münzen ausgenommen, ließ ich mir sagen. Paar Sovereigns im Tresor. Bei denen muß ich an die irischen Volks- und Trinklieder denken wie „The Wild Rover“. Bin von der traurigen Geschichte des irischen Volkes fasziniert. Hör mal rein:
      https://www.youtube.com/watch?v=jorfQa3VyZc
      Manch einer fragte mich schon, warum ich nicht Pauker oder Dozent für Geschichte bin, Schülern und Studenten das vermittle. Mein Problem ist, daß ich stets die „falschen“ Ansichten habe. Auch beim Thema Edelmetall. CDU-Chef Friedrich Merz möchte als Kanzler das Volk mit einer Aktien-Rente beglücken. Dazu muß man erst die Eidesformel ändern. „Ich schwöre, BlackRock treu zu dienen …“ Kein Aufschrei, keine Empörung, keine fiesen Journalisten, die nachhaken. Mit sowas kommt man nur bei einem verdummten Volk durch. Die Leute sollen dumm bleiben. Siehe:
      https://www.youtube.com/watch?v=W8fmN_aYmo8
      Hab neulich einer 16jährigen im Beisein und mit Zustimmung der Mutter ein Silber-Ahornblatt aus Kanada geschenkt. Zum Geburtstag. Die Augen blitzten. Des Konfuzius‘ Worte bekam sie gleich mit: „Wer zur Quelle gelangen möchte, muß gegen den Strom schwimmen.“

      Lieber GR, ich habe am Freitagabend einen Tolstoi-Roman an @Big Driver geschrieben. Überlänge. Bitte, bitte, lassen Sie Gnade walten – ich verspreche im Gegenzug, im Sommer die Kirschbäume der Umgebung zu leeren und für viele zufriedene Kinder zu sorgen.

  6. @WS Ist ja lustig,bei mir begann es 2001 auch mit den goldenen 20 RM,von 1874 ersteigert bei ebay für 72,50 Euro.Die historischen Münzen haben alle ihren Reiz.Eine meiner schönsten ist ein Salzburger Doppeldukat von 1565.Den mag ich auch weil ich die Gegend wo das Gold für abgebaut wurde gut kenne.Es ist das alte Goldgräberdorf Rauris in den hohen Tauern. Der Abbau des Erzes erfolgte auf dem hohen Goldberg in ca.2200 m Seehöhe,unmittelbar neben dem hohen Sonnblick.Als dann die kleine Eiszeit begann bekam man dort oben mächtige Probleme,das ins Stammbuch der Herrschaften die meinen, dass das Klima als Einziges auf der Welt sich nicht ändern darf….

    • @Materialist
      Vor Beginn der Kleinen Eiszeit wurden in England Weintrauben angebaut, und es wurde Wein gekeltert. Da fangen grad wieder welche damit an. Diese Zeit markiert auch ein Wiederaufflammen – im wahrsten Sinne – der Hexen-Verbrennung bei uns, man warf ihnen Schadenszauber (Wetter-Zauber) vor, weil auf einmal Fröste bis in den Juni Obstblüte und Ernten verdarben. Hab mich mal, weil ich als junger Schnösel Jurist und Richter werden wollte, sehr für die Rechts-Geschichte Deutschlands interessiert. Ein Jura-Studium durfte aber nicht sein. Eine Stasi-Akte ist keine amüsante Lektüre. Deswegen lasse ich auch die Finger von e-bay. Wegen der berufsmäßig neugierigen Staatsdiener und wegen des mitteilsamen, neidischen Pöbels. Weil heute aber Sonntag ist – alle Mann Aluhut ab zum Gebet !!!
      Precious metal
      https://www.youtube.com/watch?v=gM7gt_cSxjw

      Precious metal, left for me; let me hide my wealth in Thee.
      Let securities and bonds from portfolios abscond.
      FIAT money is the lure, save me from its guilt and power.

      All the labours of my hands not for government demands.
      Could the Fed no respite know, could their cash forever flow,
      All QE could not atone. Thou must save, and Thou alone.

      Nothing in my hand I bring, simply to my gold I cling.
      Silver coins and bars I chase; savers look to Thee for grace.
      ETFs I shall decline; give me bullion, or I die.

      Dollar draws its final breath, and the euro lies in death,
      Shares they soar to worlds unknown; money printing I bemoan.
      Gold and silver, left for me; let me hide my wealth in Thee.

      • @Translator
        Die Herren Henry Ford und Thomas Alva Edison haben vor über 100 Jahren ihre Ferienhäuser in Fort Myers, Florida, unmittelbar ans Wasser gebaut.
        Einfach so auf die Wiese, wie bei uns an den Badesee.
        Meerespiegelansteig seitdem: NIx.
        Der Ozean scheint Greta und die Grünen nicht zu kennen.
        Das Meer ist ein Klimawandelleugner.

        Der grosse Blick zurück: Florida lag schon mal 80 Meter über dem Meeresspiegel (da hätte man zu Fuss nach Havanna laufen können) und auch schon mal komplett 9 Meter unter Wasser.
        Vor der Menschheit.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige