Mittwoch,28.September 2022
Anzeige

Gold in Wartestellung, US-Rendite auf 11-Jahres-Hoch

Gold, Zinsen, Renditen
Die Kosten der Staatsfinanzierung steigen mit den Zinsen erheblich. Auch Gold belasten die hohen Zinserwartungen.

Vor der Fed-Sitzung ist die Rendite 10-jähriger US-Bonds auf den höchsten Stand seit 2011 gestiegen. Gold verharrt an einer wichtigen Unterstützung.

Gold in Wartestellung

Am Dienstagvormittag um 7 Uhr kostete eine Feinunze Gold am Spotmarkt 1.673 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.669 Euro. Damit verharrte der Goldpreis nach dem rutscht unter die 1.700er-Marke und vor der US-Zinsentscheidung in beiden Währungen zunächst im Bereich einer weiteren wichtigen technischen Unterstützung.

US-Zinsentscheidung

Im Vorfeld der aktuellen Fed-Sitzung und in Erwartung eines Zinsschritts von weiteren 75 Basispunkten sind die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen weiter deutlich angestiegen. So rentierten entsprechende US-Papiere zuletzt mit 3,49 Prozent. Und das ist in unserer seit 2010 durchgeführten wöchentlichen Analyse der höchste Wert seit Januar 2011. In der Vorwoche lagen die Marktzinsen für diese US-Schuldscheine bei 3,34 Prozent.

Stark steigende Anleihe-Renditen

Und auch im Euroraum steigen die Kosten der Staatsfinanzierung weiter deutlich an. Denn 10-jährige griechische Staatsanleihen erreichten nun eine Rendite 4,49 Prozent. In Italien ist sie auf 4,08 Prozent angestiegen. Währenddessen rentierten deutsche Bunds mit 1,8 Prozent. Damit erreichten die entsprechenden Zinsen hierzulande den höchsten Wert seit Januar 2014.

Renditen, Staatsanleihen, USA, Deutschland

Anleihe-Renditen und Gold

Welchen Einfluss haben die Anleiherenditen auf den Preis von Gold? Generell lässt sich sagen: Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann in normalen Zeiten für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert. Auf solche Einflüsse reagieren auch automatisierte Handelssysteme.

Allerdings sind die Anleiherenditen nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Goldnachfrage und Goldpreis spielen. Wenn an den Kapitalmärkten sichere Häfen gesucht sind, steigen die Edelmetalle oft, während die Anleiherenditen sinken (steigende Anleihekurse).

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



2 Kommentare

  1. Klasse. Dass Deutschland samt Industrie und DAX derart von der FED abhängig ist, dass man meinen könnte, es gäbe weder EUR noch EU und Deutschland sei der 52. Bundesstaat der USA. Wozu eigentlich noch die deutsche Sprache ?
    Bekommen wir den hier in diesem unseren Lande überhaupt nichts mehr gebacken ausser Gender und
    Gay ?
    Wenn ja, dann zittert mal schön vor jeder FED Sitzung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige