Donnerstag,25.Juli 2024
Anzeige

Gold: Südafrika erzielt Rekordabsatz im Januar

Südafrika hat im Januar Gold im Wert von 900 Millionen Euro abgesetzt – gemäß unserer Recherchen: ein Allzeithoch. China dürfte stark beteiligt sein.

Rekordabsatz bei Gold

Südafrika verzeichnete im Januar einen deutlichen Anstieg des Gold-Absatzes. Denn laut dem aktuellen Monatsbericht von Statistics South Africa (Stats SA) erzielten die südafrikanischen Bergbaubetriebe in diesem Zeitraum einen Umsatz von 18,39 Milliarden Rand. Zu aktuellen Kursen entspricht dies einem Wert von 901 Millionen Euro.

Gold, Goldbarren (Bild: Goldreporter)
Südafrika liefert nicht nur die berühmte Krügerrand-Anlagemünze, sondern beliefert auch die großen Gold-Börsen mit Investmentbarren. Zuletzt dürfte vor allem China der größte Abnehmer gewesen sein (Symbolbild: Goldreporter).

Das heißt gegenüber Vormonat ergibt sich eine Steigerung um 42 Prozent. Gegenüber Vorjahr beträgt der Zuwachs von 113 Prozent. Aber noch mehr: Dank des stark gestiegenen Goldpreises sollte der aktuelle Monatsumsatz gemäß unseren Recherchen (mit Daten, die bis 1980 zurückreichen) ein neues Rekordhoch darstellen. Außerdem hat man mit Gold mehr Geld eingenommen als mit Platin (11,9 Mrd. Rand =583 Mio. Euro), dem bisherigen Umsatz-Champion südafrikanischer Bergbaubetriebe.

Gold, Platin, Südafrika, Absatz, Umsatz, Verkauf
Monatlicher Rohstoff-Absatz Südafrikas in Rand, unterteilt nach Mineralien. Die Krügerrand-Goldmünzen kommen dort her (Wechselkurs: 1 Rand = 0,049 Euro; Quelle: Stats SA).

Gold- und Platin-Produktion

Dagegen sank die Goldproduktion Südafrikas um 12,7 Prozent gegenüber Vorjahr (Vormonat: -3,6 Prozent). Währenddessen stieg hat man die PGM-Produktion im Januar um 3,3 Prozent gegenüber Vorjahr gesteigert. Stats SA nennt in den Monatsberichten keine absoluten Zahlen zur Mineralien-Produktion, sondern bietet nur Prozentvergleiche an.

Gold, Südafrika, Platin. Produktion, Goldproduktion
Monatliche Gold- und Rohstoff-Produktion Südafrikas im Vorjahresvergleich in Prozent, unterteilt nach Mineralien (Quelle: Stats SA)

Hintergrund

Bis zum Jahr 2006 war Südafrika auch der größte Goldproduzent (Sorge in Südafrika: „Goldförderung am Ende“). Im Folgejahr übernahm China die Rolle des globalen Marktführers. Rückläufige Mineralisierung im Gestein und das Ausbleiben neuer substanzieller Gold-Funde ließen die Produktionszahlen des Landes fallen. Allerdings litt die südafrikanische Minenbranche in den vergangenen Jahren auch unter schwierigen Förderbedingungen (Bergbau in extremer Tiefe, Streiks, Stromausfälle, Corona). Außerdem sind die Kosten der Goldförderung weiter gestiegen.

China als Top-Abnehmer

Aus Südafrika stammt die berühmte und unter Anlegern beliebte Krügerrand-Goldmünze. Die Rand Refinery bedient jedoch auch die Nachfrage der internationalen Gold-Handelsplätze nach Investmentbarren. Dabei dürfte zuletzt viel südafrikanisches Gold nach China gelangt sein. Denn das Edelmetall stellte bis zuletzt das Top-Exportgut auf diesem Handelsweg da. 2022 lieferte Südafrika Gold im Wert von fast 9 Milliarden US-Dollar mach China. 

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige