Mittwoch,05.Oktober 2022
Anzeige

Gold- und Silber: ETF-Investoren halten sich zurück

Gold, ETF, GLD, Goldbarren
Innerhalb einer Woche verzeichnete der SPDR Gold Shares (GLD) Netto-Kapitalabflüsse im Umfang von rund 120 Millionen US-Dollar.

Die jüngste Schwäche beim Goldpreis war begleitet von Kapitalabzügen beim größten Gold-ETF.

Gold und Silber

Am heutigen Donnerstagvormittag um 8 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.873 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.782 Euro. Damit knickte der Goldpreis gegenüber Vorwoche um rund 4 Prozent ein. In Euro gerechnet betrug der Rückgang aufgrund eines deutlich stärkeren US-Dollars lediglich 0,2 Prozent. Silber gab mit 23,00 US-Dollar sogar um 8 Prozent nach und bei 21,87 Euro um etwa 4 Prozent auf Eurobasis.

Größer Gold-ETF

Währenddessen beliefen sich die Bestände des größten Gold-ETFs, der SPDR Gold Shares (GLD), per 27. April 2022 auf 1.095,72 Tonnen. Das heißt, gegenüber Vorwoche ergibt sich eine Bestandsminderung um 11,02 Tonnen oder 1 Prozent. Damit flossen netto rund 120 Millionen US-Dollar aus dem Fonds ab. Offiziell ist jeder Anteilsschein mit 1/10 Unze Gold physisch gedeckt.

Silber-ETF

Dagegen verzeichnet der iShares Silver Trust (SLV) gegenüber Vorwoche eine minimale Zunahme des Inventars. Mit 17.987,85 Tonnen ergibt sich ein Anstieg um 2,87 Tonnen oder 0,02 Prozent. Der SLV-Betreiber muss für jede ausgegebene Aktie eine Unze Silber einlagern.

Gold, Silber, ETF, Bestände, GLD, SLV

Einordnung ETFs

Vergangene Rallys bei den Edelmetall-Kurse waren regelmäßig von deutlich steigenden Beständen bei den entsprechenden ETFs begleitet. Allerdings sind die Fonds-Bestände eher Nachläufer, die einem steigenden Silber- und Goldpreis mit zunehmendem Inventar folgen. Dann nämlich, wenn sich vor allem institutionelle Investoren über dieses Instrument („Papiergold“) auf dem Edelmetallmarkt positionieren.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



13 Kommentare

  1. https://www.silverinstitute.org/wp-content/uploads/2022/04/SNApr2022.pdf
    Schaut mal, wofür Silber alles gebraucht wird. Prof. Bocker hatte Recht. Silber ist das bessere Gold. Den Besitz zu verbieten ist schwierig bis unmöglich, weil der Bedarf für industrielle Anwendungen enorm ist. Also würde ein Schwarzmarkt entstehen. Translator schleicht sich nachts auf das Gelände der Tesla-Fabrik in Grünheide (Land Brandenburg) und versorgt Elon Musk mit dem Zeug. Der Vater meiner Mutter, der Bauer Erich Schilsky aus Friedersdorf bei Seelow, war ein lieber, gutmütiger Zeitgenosse. Aus Berlin kamen bis in die 1950er Jahre Leute mit dem Zug. Die nahmen die Küstrin-Bahn und fuhren bis Gusow. Liegt im Oderbruch. Liefen durch die Dörfer, um bei den Bauern um was zu essen zu fechten, meist Kartoffeln. Opa Erich war freigebig, er hatte genug. Und dann spannte er an und fuhr die Berliner mit dem Pferdewagen nach Gusow zurück, weil am Bahnhof der (inzwischen stillgelegten) Kleinbahn in Friedersdorf stets ein ekliger Volkspolizist auf der Lauer lag, es den Berlinern wegzunehmen, sie als Schieber zu diffamieren und die Kartoffeln u.a. für sich selbst zu verbrauchen. Hat man als Kind gar nicht genau hingehört, wenn die Alten solche Geschichten vortrugen. Vater, Mutter, Großeltern hatten von der Arbeit zerfurchte Hände. Ist halt so, wenn man in der Landwirtschaft arbeitet. Ich hingegen (Übersetzer und Schreibtischtäter) hab Pfötchen wie ein Frauenarzt.

  2. Das finanzkapitalistische Verwertungs-Karussell dreht sich immer schneller!

    Elon Musk zeigt sich weiter übergriffig und greift die Deutsche Medienlandschaft an. Mit einer feindlichen Übernahme soll das Leitmedium Numero 2 [hinter der Goldreporter-Mediengruppe] ‚Postillon‘ in seiner bisherigen Form zerschlagen werden.

    Wir erinnern uns: In Deutschland werden sogenannte Private-Equity-Gesellschaften als „Heuschrecken“ bezeichnet. Sie kaufen Firmen, bürden ihnen die Schulden auf und verkaufen sie mit höchstmöglichem Profit. Copyright by Franz Müntefering.

    https://www.der-postillon.com/2022/04/muskillon1.html

      • @Racew

        Ich befürchte, jeder ist irgendwann käuflich – Elon eskaliert!

        https://www.der-postillon.com/2022/04/muskillon5.html

        Update: Nach gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen hat der Postlllon die Übernahmeschlacht bereits verloren. Und auch der GR-Medienkonzern wird zerschlagen.

        Das Kerngeschäft der GR-Website wird fürderhin von Musik persönlich geleitet. Als erste Maßnahme wird hier das Trumpeltier schreiben dürfen. Ach, was werden sich Translator und Maruti freuen.

        • @Thanatos
          Wollte der Musk nicht 6 Milliarden Dollar gegen den Welthunger spenden?
          Stattdessen werden unfassbar viel mehr Milliarden für so ein Sozial Media Gedöns ausgegeben.
          Gleiche Rechte für alle: Für die russischen Staatsoligarchen wie für die Oligarchen des Finanzkapitalismus…AB IN DIE PRODUkTION !!

      • @RACEW
        https://yournews.com/2022/04/22/2333567/watch-imf-director-says-we-didnt-think-through-the-consequences/
        Ob der GR so froh ist, mich zu haben? Frag ihn mal am besten. Manchmal lasse ich ja den feinsinnigen Schöngeist raushängen. Bloß unserem @Thanatos kann ich natürlich nicht das Wasser reichen. Guckst Du:
        Gearschtes Geld
        https://www.youtube.com/watch?v=4KNs7vLXFCo

        „Links, Links, Links, ein Lied!“
        – Heideröslein … Lied durch!
        – Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein, und das heißt …
        „Lied aus! Was ist das für’n Scheißhaufen hier? Ein Lied!“
        – Westerwald! … Lied durch!
        – Oh, du schöner Westerwald …
        „Lied aus! Wartet bis daß wir im Gelände sind, dann wird euch die Muffe noch eins zu tausend gehn! Lied, ein Lied!“
        – Gearschtes Geld, gearschtes Geld, gearschtes Geld … Lied durch!
        Drei, Vier …

        /Refrain:/
        Gearschtes Geld,
        Gearschtes Geld,
        ham wir für ewig die D-Mark abgestellt.
        Gearschtes Geld,
        Gearschtes Geld,
        Gibt es nur noch FIAT in uns’rer Welt.
        Doch willst du dich, oh willst du dich,
        Oh willst du dich im Notfall retten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten.
        Doch willst du dich, oh willst du dich,
        Oh willst du dich im Notfall retten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten,
        Ein Leben lang.

        Die Pflicht für jeden Depp von achtzehn Jahr,
        zu riestern, ist auch das Konto leer.
        Manch einer ist stolz darauf und lernt es einfach nie,
        Der andere meint, scheiße, ich spar nie!
        Doch sparst Du lange mit, juchhei, kommt am Ende nix bei rus;
        Der Schulden-Reset nützt nur dem Staat, und FIAT-Geld ist Stuß.

        /Refrain:/
        Gearschtes Geld,
        Gearschtes Geld,
        ham wir für ewig die D-Mark abgestellt.
        Gearschtes Geld,
        Gearschtes Geld,
        Gibt es nur noch FIAT in uns’rer Welt.
        Doch willst du dich, oh willst du dich,
        Oh willst du dich im Notfall retten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten.
        Doch willst du dich, oh willst du dich,
        Oh willst du dich im Notfall retten,
        Bunkerst Gold und Zigaretten,
        Ein Leben lang.

        „Lied aus! Na dat geht doch! Links, links zwo drei vier …“

  3. Inflation:

    in Nordrhein-Westfalen galoppiert steigt die Inflation auf den
    höchsten Stand seit 1973: 7,7 %

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/deutsche-inflation-bleibt-sehr-hoch-in-nrw-hoechster-wert-seit-1973-1031396092

    Und wo ist die notwendige Zinswende der EZB?

    Evtl., vielleicht, mal sehen, im Sommer 2024 . . .

    OMG: warum werden solche Posten bei der EZB nicht mit Personen besetzt,
    die ihren Job von der Pike auf gelernt haben und ihren Text frei reden
    können – (und nicht von Spickzetten/Telepromptern ablesen müssen ?)
    ヽ(ヅ)ノ

    • @Klapperschlange
      https://www.youtube.com/watch?v=REOA3xXR8tI
      Teil 3 zu meinem Opa, dem Bauern Erich Schilsky. Irgendwann wurden in der DDR die Bauern alle in die LPG gepreßt, in landwirtschaftliche Genossenschaften. Auf einer Dorfversammlung sprach sich Opa Erich gegen die LPG aus. Er mit seinem 37ha-Hof komme gut zurecht, und man solle nur solche 30-40ha-Wirtschaften einrichten. Die LPG lief damals auch sauschlecht. Der Bürgermeister war Erich wohlgesonnen. „Übernachte mal ein paar Tage nicht zu Hause!“ Und richtig, am nächsten Abend am schon das Rollkommando mit den genagelten Stiefeln, um ihn zu verhaften. Opa Erich hatte ein altes Versteck aus Kindertagen in einem Waldstück aufgesucht, die Heide genannt. Auf Betreiben des Bürgermeisters wurde der Haftbefehl aufgehoben. Erich trat in die LPG ein und wurde LPG-Vorsitzender. Was er bis 1971 blieb, als ein Herzinfarkt ihn in Rente schickte. Ich glaub, er wäre ein besserer Minister für Landwirtschaft als Özdemir, der die Hanfpflanze auf dem Balkon mit eiskalter Plirre aus dem Sektkühler begoß.

  4. Teil 2 zu meinem Opa, dem Bauern Erich Schilsky. 1923, es war schon Inflation, brachte Opa Erich ein Pferde-Fuhrwerk voll Gerste nach Seelow zur Brauerei. Er nahm sich einen Rucksack mit; in diesen stopfte man ihm die Bezahlung. 2 Tage später bekam er in Seelow für dieses Geld eine Schachtel Streichhölzer.
    Zitat Ludwig Erhardt: „Die Inflation kommt nicht über uns als ein Fluch oder als ein tragisches Geschick; sie wird immer durch eine leichtfertige oder sogar verbrecherische Politik hervorgerufen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige