Montag,26.Februar 2024
Anzeige

Gold und Silber: ETF-Investoren legen nach

Die großen Edelmetall-ETF erhalten wieder stärkeren Zulauf. Innerhalb von drei Wochen flossen 1,3 Milliarden US-Dollar in den SPDR Gold Shares (GLD).

Gold, Papiergold, Gold-ETF, Goldpreis (Bild: Goldreporter @midjourney)
Verbrieftes Gold: Mit dem gestiegenen Goldpreis verzeichnete der SPDR Gold Shares nun drei Wochen in Folge steigende Goldbestände (Bild: Goldreporter @midjourney).

Silber- und Goldpreis

Die Edelmetalle haben die US-Verfallstermine am Dienstag und Mittwoch ohne großen Schaden überstanden. Am Donnerstagvormittag um 9:30 Uhr kostete eine Unze Gold am Spotmarkt 1.967 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.813 Euro. Währenddessen notierte der Silberpreis mit 23,60 beziehungsweise 21,74 Euro pro Unze.

Damit fiel die Kursentwicklung im Vorwochenvergleich bei den Edelmetall-Notierungen unterschiedlich aus. Denn während der Goldpreis aus Dollar-Basis 0,5 Prozent zurückkam, blieb Gold in Euro gerechnet praktisch unterändert. Dagegen legte der Silberpreis in beiden Notierungen zu, um 3,3 Prozent beziehungsweise 3,8 Prozent (in Euro).

Größer Gold-ETF

Währenddessen gab es bei den großen Edelmetall-ETFs zuletzt eine steigende Nachfrage. So meldet der Betreiber des SPDR Gold Shares (US-Börsenkürzel: GLD) per 29. März 2023 Goldbestände im Umfang von 929,47 Tonnen. Damit kamen in den vergangen fünf Handelstagen weitere 6,36 Tonnen hinzu. Es war nun im Rahmen unserer regelmäßigen Analyse die dritte Woche in Folge mit steigenden Metallbeständen. Pro ausgegebenem Anteilsschein muss der Emittent zur Deckung eine Zehntel Unze Gold physisch einlagern.

Die jüngste Bestandserhöhung ging unserer Berechnung zufolge einher mit Netto-Kapitalzuflüssen von 288 Millionen US-Dollar. Und innerhalb der vergangenen drei gab es Netto-Investments von 1,3 Milliarden US-Dollar.

Größter Silber-ETF

Auf der anderen Seite verzeichnete der iShares Silver Trust (SLV) nun erstmals seit vor Wochen wieder ein steigendes Inventar. Denn aktuell werden 14.327,31 Tonnen gemeldet. Damit kamen innerhalb einer Woche 55,74 Tonnen hinzu. Der SLV ist offiziell mit einer Unze Silber pro Aktie gedeckt.

Einordnung Silber- und Gold-ETFs

Vergangene Rallys bei den Edelmetall-Kursen waren regelmäßig von deutlich steigenden Beständen in den entsprechenden Silber- und Gold-ETFs begleitet. Allerdings sind die Fonds-Bestände eher Nachläufer, die einem steigenden Silber- und Goldpreis mit zunehmendem Inventar folgen. Dann nämlich, wenn sich vor allem institutionelle Investoren über dieses Instrument („Papiergold“) auf dem Edelmetallmarkt positionieren. Abgesehen davon, erfreuten sich diese ETFs in den vergangenen Jahren steigender Beliebtheit unter jungen US-Anlegern, die Anteile über immer stärker verbreiteten Discount-Broker erwerben.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

4 Kommentare

  1. https://pressefreiheit.rtde.tech/international/166651-russlands-zentralbank-haben-reserven-zur/
    Zitat aus dem Link: „Vor allem habe es sich um Investitionen in Vermögenswerte gehandelt, die von unfreundlichen Staaten nicht blockiert werden könnten, wie etwa Gold, chinesische Yuan und Barreserven in weiteren ausländischen Währungen.“

    Disclaimer: Solcherart Anlageberatung muß nicht zwangsläufig gefolgt werden. Es steht jedem frei, weiterhin auf die von Herrn Tenhagen gepriesenen Finanzprodukte zu vertrauen.

  2. https://goldseek.com/article/goldseek-nugget-bill-murphy-300-trillion-global-money-will-soon-be-chasing-10-trillion
    Quintillionen und Quintilliarden – I kenn mi nimmer aus. Morgen ist 1. April. BILD schreibt, EM wird verboten, weil rassistisch. Die TAZ schreibt, weil klimaschädlich. Schon aus Prinzip muß man die bestrafen, die alles richtig gemacht haben. Allein schon, weil sie den herrlichen Qualitäts-Medien nicht geglaubt haben und die Frechheit besaßen, selber zu denken.

    Ein‘ feste Burg ist unser Gold (Frei nach Martin Luther)
    https://www.youtube.com/watch?v=uBhVuCcz9GI

    Ein‘ feste Burg ist unser Gold, ein‘ gute Wehr und Waffen.
    Es hilft uns frei aus aller Not, die uns die Banken schaffen.
    Der alte, böse Feind die Sparer hat geleimt;
    Null Zins und auch viel List sein grausam Rüstung ist,
    auf Erd‘ ist nicht seinsgleichen.

    Mit Bargeld ist es nicht getan, wir sind gar bald verloren;
    es streit‘ für sie Christine Lagarde, die Blankfein hat erkoren.
    Fragst du dich, wer sie ist? Sie baut gar manchen Mist,
    mit ihrer EZB und tut uns allen weh,
    uns‘ Gold möcht‘ sie erhalten.

    Und wenn die Welt voll Zinsen wär, die leicht man könnt‘ erringen,
    so fürchten wir uns nicht so sehr, es soll uns doch gelingen.
    Die Goldbugs dieser Welt, was Olaf nicht gefällt,
    die geben nicht klein bei, er ist uns einerlei,
    Der Wähler mag ihn fällen.

    Das Gold, das würden sie recht gern von uns, den Sparern haben.
    Mitsamt dem Silber gut versteckt, soll’n sich nicht dran erlaben.
    Und nehmen sie das Geld, die Kryptos, Kind und Weib:
    Laß fahren all’s dahin, sie habens kein‘ Gewinn,
    das Gold muß uns doch bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige