Samstag,24.Juli 2021
Anzeige

Goldman Sachs rät Goldproduzenten zu Vorwärtsverkäufen

Die US-Großbank hebt ihre 12-Monatsprognose für den Goldpreis an, behauptet aber, der Kurs des Edelmetalls werde nach 2011 wieder sinken. Nebenbei gibt Goldman Sachs provokante Empfehlungen ab.

Goldman Sachs erwartet, dass der Goldpreis innerhalb der kommenden zwölf Monate auf 1.355 US-Dollar je Feinunze steigt. Das meldet der Nachrichtendienst Market Watch. Die amerikanische Großbank hebt damit ihr bisheriges Kursziel für den genannten Zeitraum um 1,5 Prozent an. Man gehe von einer andauernden Periode niedriger Zinsen und anhaltenden Schuldenproblemen europäischer Staaten aus.

Über das Jahr 2011 hinaus rechnet Goldman Sachs dagegen mit einem Goldpreisrückgang, sobald die amerikanische Notenbank auf eine restriktivere Geldpolitik umschwenke. Vor diesem Hintergrund empfiehlt das Institut Goldproduzenten, ihre künftigen Golderträge jetzt bereits auf Termin zu verkaufen, also wieder verstärkt so genanntes Hedging zu betreiben.

Hintergrund: Die großen Goldproduzenten haben das Hedging ihrer Goldproduktion aufgrund höhere Goldpreiserwartungen in den letzten Jahren praktisch komplett eingestellt. Diese Verkäufe von noch nicht gefördertem Gold auf Termin, haben nach der letzten großen Goldhausse dazu beigetragen, dass der Goldpreis bis ins Jahr 2000 kontinuierlich gesunken ist Bergbauunternehmen haben ihren Gold-Output in den 90er-Jahren teilweise bis zu 15 Jahre im Voraus verkauft.

So gesehen, kann der Ratschlag von Goldman als Provokation gegenüber denjenigen gesehen werden, die seit Jahren davon ausgehen, dass der Goldpreis im großen Stil von einem Konglomerat, bestehend aus Bullion Banks, Notenbanken und großen Minengesellschaften, im Eigeninteresse manipuliert wird. Sollten die Minengesellschaften wieder verstärkt Hedging betreiben, dann ist zusätzlicher Druck auf den Goldpreis zu erwarten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige