Anzeige
|

Goldmarkt: Rekordanträge auf physische Lieferung in den USA!

Die Nachfrage nach Gold-Futures ist in der vergangenen Woche wieder gestiegen, allerdings auch der Wunsch vieler Händler, das Gold bei Fälligkeit physisch in Empfang zu nehmen. Die Auslieferungwünsche an der COMEX liegen auf Rekordhoch.

Gold, Goldbarren (Foto: Goldreporter)

Physisches Gold gefragt: Im Juni wurden an der COMEX bereits 52.208 Anträge auf physische Auslieferung gestellt. Die Zahl liegt schon 65 Prozent über dem bisherigen Rekordmonat April (Foto: Goldreporter).

Goldpreis wieder gestiegen

Der Goldpreis legte vergangene Woche zu. Der Kursanstieg stand unter dem Eindruck erneuter Unsicherheiten über die wirtschaftliche Entwicklung im Zuge der Corona-Krise. Eine deutliche Wiederzunahme der Ansteckungszahlen in den USA (Florida, Arizona, Texas) schürten die Angst vor einer neuen Infektionswelle und weiteren Belastungen für die US-Wirtschaft. Betrachten wir die aktuellen CoT-Daten mit den Positionen der größten Händlergruppen im Geschäft mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX per 16. Juni 2020.

Spekulanten optimistischer

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um knapp 6 Prozent gestiegen auf 258.020 Kontrakte. Es ist der erste Anstieg der Netto-Verkäufe dieser Händlergruppe seit vier Wochen. Auf der anderen Seite erhöhte sich die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 7,5 Prozent auf 224.348 Kontrakte. Das ist deren optimistischste Positionierung seit drei Wochen. Die Zunahme ging im Wesentlichen auf den Deckel des „Managed Moneys“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften), das seine Netto-Käufe um fast 15 Prozent auf 104.688 Kontrakte steigerte.

Futures-Nachfrage steigt wieder

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 2,9 Prozent an auf 489.563 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es um weitere 5,6 Prozent auf 517.013 Kontrakte. Der Preis für den meistgehandelten Gold-Kontrakt (August) ging mit 1.756,20 US-Dollar pro Unze ins Wochenende. Der Kurs notierte gut 10 US-Dollar über dem Juni-Kontrakt sowie dem Spotpreis (FOREX), der zum gleichen Zeitpunkt bei 1.744 US-Dollar pro Unze. Gegenüber Vorwoche ergibt sich ein Goldpreis-Anstieg um 0,9 Prozent.

Gold, Futures, COMEX

Gold, Futures, CoT, Daten

COMEX-Lagerbestände

Die in den COMEX-Lagern ausgewiesenen Gold-Bestände summierten sich per 19. Juni 2020 insgesamt auf 30,98 Millionen Unzen (Vorwoche: 30,01 Mio. Unzen). Darunter befinden sich 18,44 Millionen Unzen der Kategorie „eligible“, die bereits als Eigentum von Futures-Händlern gemeldet sind und unmittelbar zur Auslieferung verfügbar wären (Vorwoche: 17,86 Millionen Unzen). Zum Vergleich: Bei dem zuletzt festgestellten Open Interest von 517.013 Kontrakten wurden 51.701.300 Unzen Gold in Form von 100-Unzen-Futures gehandelt.

Physisches Gold stark gefragt

Die im Juni bislang gestellten Anträge auf physische Auslieferung („delivery notices“) beliefen sich zuletzt auf 52.208. In der vergangenen Woche sind damit 1.792 Anträge hinzugekommen. Die Nachfrage von Futures-Händlern nach physischem Gold (statt Barausgleich) ist damit weiter außerordentlich hoch. Die Delivery Notices liegen im laufenden Juni bereits 65 Prozent über dem bisherigen Rekordmonat April. Alleine am vergangenen Mittwoch gingen 1.541 Auslieferungsanträge ein.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95078

Eingetragen von am 20. Jun. 2020. gespeichert unter CoT, Gold, Goldpreis, Handel, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

27 Kommentare für “Goldmarkt: Rekordanträge auf physische Lieferung in den USA!”

  1. Das zeigt ganz klar, dass smarte Anleger genau wissen, was da kommt.
    Dirk Müller hat es auf den Punkt gebracht:
    Der Aktienanstieg ist ein Schneeballsystem von Leuten ( Hausfrauen, Schülern) welche ohne jeglichen Hintergrund an der Börse zocken, verleitet von gewissenlosen Brokern.
    Man kaufte sogar in grossen Mengen Aktien von Hertz, trieb den Kurs hoch, ohne Aussicht, dafür jemals wieder Geld zu bekommen, da Hertz Chapter 11 unterliegt.
    Genau so gut könnte man Mäusedreck verkaufen und immer höhere Preise erhoffen.
    Das gab es schon mal:
    Tulpenzwiebel und die Dot Com Geschichte.
    Doch diesmal wird das Platzen der Aktienblase grausam sein.

    • @ renegade Es ist genau wie damals zur Zeit der Dotcomblase,Umsatz ,Gewinn,Dividende ,wirtschagtliche Lage und Zukunft voellig egal nur Kursphantasie zählt.Nur diesmal wird es weit verheerender enden weil die Blase damals nur ein Blaeschen war.

  2. Anzeige
  3. Der Börsenwahnsinn.
    Ich verlinke zwar nur ungern, aber das ist hören und lesenswert.
    Dirk Müller von Cashkurs:
    https://www.cashkurs.com/cashkurs-tv/beitrag/marktupdate-boersenwahnsinn-stellt-geduld-auf-die-probe-big-picture-im-blick/

    • @rene.

      Ha ha ha – hören und lesenswert.
      Vom größten aller Schaumschläger.
      Sicher hat Dirk Müller in vielem recht, nach plabbern ist leicht.

      Kann mich noch gut erinnern, vor ca. 2 – 3 Jahre.
      Damals stand Palladium um 5 00 $.
      Darauf ist die Unze um ca. 100$ abgesackt, Müller hat “sein“ Palladium
      rechtzeitig verkauft – so stolz war er im Video.

      Darauf ist es um 500% gestiegen.
      Dirk Müller ist ein Schaumschläger.

      • @?
        Fairerweise muss man sagen, dass auch Buffet nicht richtig lag und zuletzt auch einiges anders gemacht hatte.
        Die Börse ist eben seit Jahren schon zum Casino verkommen und hat mit seriösem Investment nichts mehr zu tun.
        Deshalb gibt es auch keinen Markt und keine Marktregeln mehr sondern nur Gezocke.
        Das wird schief gehen, weil es schiefgehen muss.
        Deshalb, Hände weg von der Börse und lieber ins echte Casino gehen. Mit besserem Ambiente und schöneren Frauen.
        Und weniger Studenten und seltener Putzfrauen.
        Ich hätte in diesen Zeiten nie und nimmer einen seriösen Fond aufgemacht.
        Sondern den Leuten gesagt, wir machen es wie Faber.
        Beteiligen Sie sich an unserer Gewinn Lotterie.
        Das wäre ehrlicher.
        https://www.faber.de/

        • @renegade

          Wer Gerechtigkeit will, geht ins Bordell, wer sich verarschen lassen möchte, geht ins Gericht. Wer sich wirklich auskennt, kann beides tun.

          Ein moderater Put auf den DAX, Knockout 11.000 und Laufzeit Ende 2020, wäre eine Wette wert.

  4. @renegade Der Börsenwahnsinn ist ja die Folge des Geldwahnsinns. Ohne die Gelddruckorgien wäre das nicht möglich. Darum rechne ich auch dort erst mit einem Crash wenn der Währungscrash kommt. Bis dahin wird der Markt immer weiter hochgekauft. Sinnbildlich: Ist wie ein Feuer das immer weiterbrennt, solange jemand Holz nachlegt.

  5. Goldfrettchen

    mein güldenes Papier sich zuhause stappelt
    gern hätt ichs in goldenen Dukaten
    sie könnens nicht liefern, ich hab es geahnt
    ich schmeiss es zum feuern in meinen Kamin
    dann wärmt mich wenigstens der güldene Strahl

  6. Habe heute mit meinem Vater telefoniert. Bei ihm war es bereits 22.00, bei mir 14.00. Wie gesagt, noch immer in den Staaten. Hat er mir wieder aus seinem Buch der Elemente vorgelesen (wo er mich immer „prüft“, wieviel Valenzelektronen, Atomordnungszahl etc. ;-)
    Wenn in 3 Milliarden Jahren Außerirdische auf der Erde landen, um die letzten Artefakte der Menschheit zu bergen bevor die Sonne den Planeten verschlingt und sie finden die goldene Maske von Tut Ench Amun, werden sie schwer beindruckt sein.

    • Wolfgang Schneider

      @exonym
      https://tirol.orf.at/stories/3021270/
      Was sagen Dein Vater und Du zu sowas hier?

      • @WS Der Herr Freymuth da in Tirol stellt sich aber auch an ,er braucht doch nur mal bei Katrin G.E. oder der superschlauen Annalena in D anrufen,da werden sie garantiert geholfen.

        • Wolfgang Schneider

          @materialist
          https://www.youtube.com/watch?v=aPg8O-mo6dc
          Hast Du gewußt, daß Annalena auch ein Sprachgenie ist? Auch wenn Kobold auf Englisch „goblin“ heißt, kann sie dem Tiroler sicher sagen, wieviel Gigabyte es kostet, den Tesla-Schrottwagen zu entsorgen.

          • @ WS
            Die Annalena sollte lieber in den Hallen und Höfen der Ministeriumsgebäuden den Boden fegen !
            Das wäre der erste Schritt im Kampf gegen den Feinstaub !!! :-)
            Es gäbe da aber noch einige Anwärter/innen anderer Parteien !

          • @WS In der mir nun mal eigenen toleranten Art kann ich der Annalena ja nicht mal boese sein.Wenn ich mir ihren Lebenslauf ansehe muss ich feststellen die sie doch eigentlich nie in ihrem Leben die Chance hatte etwas Ordentliches zu lernen.Freilich waere es in dieser Situation ratsamer öfters mal die Klappe zu halten.

            • Wolfgang Schneider

              @materialist
              https://www.youtube.com/watch?v=Xn0rMjZqD6c
              Um der Ausgewogenheit willen muß ich die CDU-Konifere Oettinger hier anführen. Daß sein Englisch zu Darmverschlingungen beim Zuhörer führt, sei ihm verziehen. Als Energie-Kommissar in Brüssel hat er aber vor Jahren die Regierung in Sofia unter Druck gesetzt, so daß die russische Erdgasleitung South Stream durch Bulgarien nicht gebaut werden durfte, woraufhin das weit fortgeschrittene Projekt starb. Nur mal so die Energie-Versorgungs-Sicherheit des alten Kontinents gefährdet. Kein Grüner hätte das besser gekonnt als so ein Freund der Atlantikbrücke. Obschon der Grüne Bütikofer in Strasburg auch hart daran arbeitet, daß wir lieber Freedom Gas (Fracking-LNG) vom Ami kaufen. Die nehmen sich nichts.

              • @WS Weiterhin haetten diese Pipeline dem bitterarmen Bulgarien jährliche Durchleitungsgebuehren von da.80 Mill.Dollar und Arbeitsplaetze gebracht.Wozu brauchen die dort aber Arbeitlaetze Dank der EU-Arbeitausbeutungsfreizuegigkeit können sie ja zu Toennies nach Deutschland zum arbeiten fahren.Dafuer kaut der Praeser diese bitterarmen Landes dann noch fuer 1Mrd.Dollar Jagdbomber bei den Amis,fuer ihn wird sich das sicher lohnen….

                • Wolfgang Schneider

                  @materialist
                  https://www.youtube.com/watch?v=06oUm8qZj2k
                  Moldawien hieß mal Bessarabien und war bis zum Hitler-Stalin-Pakt Teil Rumäniens. Danach Teil der UdSSR, heute formell unabhängig und ein Failed State. Hatte als Russisch-Dolmetscher desöfteren mit Leuten von da zu tun. Gagausen, das ist ein muslimisches Turkvolk dort, eine ungeliebte Minderheit. Sind etliche von denen bei uns als Schwarzarbeiter. Kann eine Geschichte beisteuern. 1940 marschierte die Wehrmacht in Frankreich ein, 1944 wurde sie von dort rausgeprügelt. Unsere Banditen haben Mio. Weinflaschen von da geplündert. Bloß hatten die gewieften französischen Weinbauern auf die billigen Flaschen die teuren Etiketten geklebt. Diese Mio. Weinflaschen aus Frankreich wurden 1945 Beute der sowjetischen Armee. Man verbrachte das alles nach Moldawien, das Stalin und Chrustschow zum Obst- und Weingarten der UdSSR gemacht hatten. Anstelle von zig oder hunderten Tonnen Gold bilden diese Weinpullen die Staatsreserve des bettelarmen Landes. Desöfteren wird da was auf Auktionen weltweit verkauft zu exorbitanten Preisen. Bloß die französischen Weinbauern hatten doch damals … also kauft lieber EM als teure Edelweine, die Etiketten sind falsch, das ist die billige Plirre, die man damals den Deutschen übergab.

            • Wolfgang Schneider

              @materialist
              Frauen sind für die Liebe geschaffen. Das wußte schon Costa Concordia. Ich glaube, mein zweiter Name ist Troubadix. (Und gleich kommt der Fisch angeflogen.)
              Steig in den Tesla heut nacht, Annalena
              https://www.youtube.com/watch?v=oYADEb1m4PM

              Dein Kopf ist gefüllt mit lauter grünen Träumen,
              und da hab‘ ich dich geseh’n.
              Und im Bundestag begann für dich ein Märchen,
              das soll nie mehr vergeh’n.

              Steig‘ in den Tesla heut nacht, Annalena,
              er ist in Grünheide gemacht.
              Fahr mit ihm bis zu den Sternen
              in der Nacht, wenn der Kobold erwacht.

              Steig in den Tesla, mein Schatz, immer wieder,
              den hat der Elon gemacht.
              Lithium-Antrieb ist klasse,
              so viel Gigabyte sind eine Pracht.

              Jedes AKW wird jetzt gesprengt auf Erden,
              nur noch Wind und Sonnenschein.
              Wird das deutsche Land Kartoffelacker werden,
              durch die Grünen allein.

              Steig‘ in den Tesla heut nacht, Annalena,
              er ist in Grünheide gemacht.
              Fahr mit ihm bis zu den Sternen
              in der Nacht, wenn der Kobold erwacht.

              Steig in den Tesla, mein Schatz, immer wieder,
              den hat der Elon gemacht.
              Lithium-Antrieb ist klasse,
              so viel Gigabyte sind eine Pracht.

              Steig‘ in den Tesla heut nacht, Annalena,
              er ist in Grünheide gemacht.
              Fahr mit ihm bis zu den Sternen
              in der Nacht, wenn der Kobold erwacht.

      • Bevor ich mir einen Tesla kaufe, steige ich lieber auf Pferde um. Stehen schon im Stall bereit fuer den naechsten Ausritt. Alte Pferdekutsche ist auch noch da, um Waren von A nach B zu transportieren :)

  7. Ist überhaupt soviel phys.Gold lieferbar wie es noch in Kontrakten gehandelt wird?
    Das wird DIE REISE NACH JERUSALEM und der Goldpreis geht durch die DECKE!!!

    • Goldfrettchen

      @SilverSurfer
      Glaube nicht dass Gold sobald durch die Decke geht, glaube eher dass es noch einige kräftige Rücksetzer geben wird, denn das Finanzkapital will auch Gold kaufen und das nicht für 1800 Euro die Unze, jahrelang haben sie den Goldpreis manipuliert, denkt an die punktgenauen Voraussagen von G&S.
      Aber das bietet auch wieder Nachkaufchancen für uns.

  8. Wolfgang Schneider

    https://deutsch.rt.com/wirtschaft/103699-fitch-russland-wird-china-bei-goldproduktion-ueberholen/
    Will mal ausnahmsweise was zum Thema Gold posten. Ich frage mich aber eins. Die Moskauer Zentralbank mag nichts mehr draufpacken. Wer wird es dann kaufen?

    • @WS Die chinesische Goldproduktion wird sich in den nächsten Jahren auf Grund mangelnden abbauwuerdigen Erzes dramatisch verringern ,die dadurch fehlenden Mengen kann Russland eh nicht ersetzen.Zur Zeit ist China ja wohl noch der groesste Produzent.

      • Wolfgang Schneider

        @materialist
        https://www.youtube.com/watch?v=TswNLBnAPjU
        Hier ein abschließendes Wort von Prof. Harald Lesch zu den Tesla-Autos auf insg. 13:11min. Wenn auch nur 1 Mio. von denen auf Deutschlands Straßen fahren, bräuchten wir das Sechsfache der vorhandenen Kraftwerksleistung. Dazu wird in der Atacama-Wüste Chiles extrem viel Wasser verbraucht, um das Lithium zu gewinnen, das Ganze ist geradezu ein Verbrechen. Und den Evo Morales haben sie doch extra weggeputscht dafür in Bolivien. Und wie sie alle laut Hurra geschrien haben, als die Kühltürme von Philippsburg II gesprengt wurden – kann man bei uns nicht die Prügelstrafe für erwiesene Dummheit einführen?

  9. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren