Montag,27.September 2021
Anzeige

Goldpreis angeschlagen, Anleihe-Zinsen steigen

Gold, Goldpreis, Dollar, Bär (Foto: Goldreporter)
Steigende Inflationserwartungen brachten zuletzt vor allem die Anleihe-Renditen ein stückweit nach oben, der Goldpreis hat kaum profitiert (Foto: Goldreporter)

Während der Goldpreis erneut unter die Marke von 1.800 US-Dollar rutschte, stiegen die Renditen bedeutender Staatsanleihen zuletzt wieder an.

Goldpreis gedrückt

Der Goldpreis ist im Vorwochenvergleich wieder zurückgekommen. Am heutigen Dienstagvormittag um 8:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.792 US-Dollar. Das entsprach 1.517 Euro. Silber kostete 23,70 US-Dollar beziehungsweise 20,08 Euro pro Unze. Während die Gold-Notierungen etwa 1 Prozent niedriger standen als vor einer Woche, gaben die Silberkurse (in USD und Euro) mehr als 2,5 Prozent ab.

Anleihe-Zinsen

Parallel sind die Renditen der meisten Staatsanleihen weiter angestiegen. Zwar rentierten 10-jährige US-Papiere mit 1,34 Prozent auf dem Niveau der Vorwoche, dafür zogen die europäischen Anleihe-Zinsen erneut an. Nur Italien bildet hier eine kleine Ausnahme (siehe Tabelle).

Wer in deutsche Staatsanleihen mit 10-jähriger Laufzeit investiert legt nach wie vor Geld drauf. Rendite: -0,33 Prozent. Damit sind diese Papiere auch das Schlusslicht auf unserer wöchentlichen Beobachtungsliste.

Staatsanleihen, Renditen

Inflationserwartungen

Der Anstieg der Anleihe-Renditen ist auch geprägt von den gestiegenen Inflationserwartungen. Analysten streiten sich, ob der Gipfel hier schon erreicht wurde. Am gestrigen Montag erschienen Zahlen zur Entwicklung der deutschen Großhandelspreise. Für August wurde ein Anstieg um 12,3 Prozent gegenüber Vorjahr gemeldet. Das Ergebnis lag einen Tick unter den Erwartungen. Dennoch entsprach der Wert der größten Steigerung seit Oktober 1974.

Dagegen lagen die Inflationserwartungen der Verbraucher in den USA etwas höher als erwartet. Die August-Auswertung ergab 5,2 Prozent, während Analysten nur 4,9 Prozent auf dem Zettel hatten.

Relevanz für den Goldpreis

Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert. Das ist allerdings nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Goldnachfrage und Goldpreis spielen.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

13 KOMMENTARE

  1. Die Renditen der halbwegs sicheren Länder sind nach wie vor negativ und die der anderen bewegen sich im homöopathischen positiven Bereich.
    Gesamt gesagt, im Westen nichts neues.
    Wieso das Gold tangieren sollte, ist mir nicht verständlich und ich weiss nicht, weshalb darüber auch nur ansatzweise nachgedacht wird.
    Was anderes wäre es, wenn die stabilen Länder eine Rendite von 8% bei einer Inflation von 3% aufweisen würden.
    Doch davon sind wir Lichtjahre entfernt.
    Das einzige, was zur Zeit den Goldpreis tangiert ist die Manipulation selbigen durch die Zentralbanken.
    Und damit nach Altkanzler Schröder: “ basta“

  2. Anzeige
    • @stillhalter
      Gefühlt alle Nachrichten müssten eigentlich für ein steigenden Goldpreis sprechen.
      Der Goldpreis steigt aber nicht, wahrscheinlich der Manipulation geschuldet. Die Frage ist dann nur, wann soll der Goldpreis dann überhaupt steigen?
      Bei minus 3-5% Realrendite sollte da eigentlich schon etwas gehen.

    • @stillhalter
      Dies wird in der Finanzpresse tunlichst unterdrückt.
      Man will ja nicht die übrig gebliebenen wenigenDAX Anleger auch noch verscheuchen und womöglich noch in Goldmünzen treiben.

  3. Goldreporter kommt immer mit derselben leier und versucht die Schwäche des Goldpreises mit irgendwelchen fantasien zu begründen nur um das wort MANIPULATION zu verhindern . Während fast alle Rohstoffe dank Inflation rekordstände erreichen sollen ausgerechnet Gold und Silber davon ausgenommen sein ??? Wirklich ?? mMn hat die Manipulation in den letzten Wochen übelst zugenommen ich schätze mal das hier für irgendwas im vorfeld schon die EM preise gedrückt werden .

    • Wir haben hier nichts begründet, wir stellen Zusammenhänge da. Wenn sie ständig nur mit Manipulation argumentieren, dann machen Sie es sich ein bisschen zu einfach.

      • @Goldreporter

        Das ist aber gleichzeitig der größte Vorteil der Verschwörungserzählung: Die gnadenlose Vereinfachung.
        Man braucht sich nicht mehr mit wirtschaftlichen Zusammenhängen beschäftigen UND man muss nicht das Wirtschafts- und Finanzsystem in Frage stellen. Weil das System ja das Ideale ist und nur böse Buben das Funktionieren stören.

        • @dolittle
          Angenommen, Sie wären die FED und müssten den Dollar verteidigen.
          Was würden Sie tun ? Auch hinsichtlich Gold.
          Und ich sage Ihnen, alles, aber auch wirklich alles wäre Verschwörungstheorie. Oder nicht ?
          Natürlich müssten Sie sich mit den anderen Zentralbanken, welche ähnliche Probleme mit ihren Währungen haben, zusammen tun. Im round table Gespräch. In der Tafelrunde sozusagen.
          ( heute geht das über Videokonferenz)
          Und genau so etwas nennt man Verschwörung oder was sonst.
          Warum haben Sie Probleme, das Kind einfach beim Namen zu nennen?

        • @Dolttle
          Das ist jetzt das zweite mal, wo Sie einen Anlass suchen, sich an den Foristen in Gänze abzuarbeiten.
          Verschwörungstheorie darf nicht fehlen, Alu Hut
          vergessen, kann schon mal passieren.

        • @Dr. Dolittle
          Powell Jay
          https://www.youtube.com/watch?v=ZZgP7JQaqMs
          Powell Jay, der edle Ritter
          wollte in den Griff nun kriegen
          Aktien, Börsen, Kapital.
          Er ließ reichlich Dollars drucken,
          Und die Goldbugs soll’n sich ducken.
          Doch das Ganze war fatal.

          All sein Drucken ward ertragen.
          Und man konnt‘ die Frechheit wagen,
          Zu erklären, Gold sei Stuß.
          Bei der Fed schlug man das Lager,
          alle Goldbugs zu verjagen,
          ihn´n zum Spott und zum Verdruß

          Am einundzwanzigsten August soeben
          Kam ein Spion bei Sturm und Regen,
          Schwur’s dem Powell, zeigt’s ihm an,
          Daß die Russen Bonds verkaufen,
          daß die Fed drin könnt ersaufen,
          daß man Gold erwirbt, so viel man kann.

          Als Jerome Powell dies vernommen,
          Ließ er gleich zusammenkommen
          Sein‘ Gen’ral und Feldmarschall.
          Er tät sie recht instruieren
          Nordstream Zwei zu sabotieren,
          Gas soll fließen keinesfalls.

          Bei der Parol‘ tät er befehlen,
          Dem Maduro Gold zu stehlen,
          Auch wenn dann der Rechtsstaat kracht.
          Da sollt all’s zu Pferd aufsitzen,
          Mit den Russen zu scharmützeln,
          Was zum Streit nur hätte Kraft.

          Alles saß auch gleich zu Pferde,
          Und es folgt die deutsche Herde,
          Voller dumpfer Ignoranz.
          Nordstream Zwei geht nicht mehr weiter,
          Tät auch Schröder tapfer streiten,
          Ist fürwahr ein schöner Tanz!

          Merkels Handy tät man verwanzen,
          BILD spielt auf zu diesem Tanzen
          Voller Lügen groß und klein;
          Mit den großen, mit den kleinen
          Auf die Russen, auf die Heiden,
          Daß sie laufen all davon!

          Nicht erst wartend auf die Rechten
          Tät man wie die Löwen fechten,
          In den Medien überall.
          Unser Dollar, der kommt wieder.
          Halt‘ euch brav, ihr deutschen Brüder,
          Greift den Feind nur herzhaft an!

  4. Sehe ich genauso wie der Goldreporter. Spekulanten reagieren kurzfristig, die können gar nicht anders, wenn Sie Ihre Anleger bei der Stange halten wollen. Die steigenden Anleiherenditen können ebenso kurzfristig wieder zurück fallen. Sie können sich auch als negativ erweisen, wenn sich herum spricht, dass die Inflation den Anleihezins übersteigt. Der Tag wird kommen, gut für Gold. Zwischen steigenden Anleihezinsen und Rückfall des Goldpreises besteht ergo ein Zusammenhang und zwar ohne das manipulative Hände eingreifen müssen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass volkswirtschaftliches Grundwissen, nicht durch Verschwörungstheorien von wegen finstere Buben, böse Bangster versauen den Goldpreis, ersetzt werden kann.

    Gold ist das Gegenteil all dessen, defintiv nicht spekulativ, sondern strategisch und strategisch wird der Goldpreis trotz zwischenzeitlicher Atempausen, weiter steigen, da bin ich ganz zuversichtlich.
    Wer die Nerven nicht hat und wer in 14 Tagen stinkreich zu werden hofft, der ist bei Gold defintiv an der falschen Adresse.

  5. Anzeige
  6. Wenn der Goldpreis nicht steigt ist die Welt auch auch auszuhalten,habe den halben Tag am FKK-Strand des nahen Tonsees in der wunderbaren Herstsonne verbracht.Ab und zu in das frische glasklare Wasser da ist der Goldpreis nicht so wichtig.Die schönsten Sachen kosten oft fast gar nichts.Da stört einen ja nicht mal der neue 2G-Unsinn,sollen se machen denen ist nicht mehr zu helfen.

    • @Materialist
      Heute wieder 25 Fünf-Liter-Gebinde Saft von der Mosterei geholt. Für abgeliefertes Fallobst. Das Zeug hält sich im Keller 3 Jahre lang. Kommt kein Armageddon, geht das ab an Kindergärten & Co. Dazu zwei Flaschen Teacher’s Highland Cream. Nach dem Krieg bekamst Du alles für Schnaps oder Zigaretten. In meinen Keller darf kein Russe hinein schauen!
      My cash has found a resting place
      https://www.youtube.com/watch?v=awRdzFzeUPg

      My cash has found a resting place not in a man-made plea;
      I trust the ever-shining gold, that it for me will plead.

      Enough for me that I have saved, this ends my fear and doubt;
      A restless soul, I’m buying gold, it will not cast me out.
      I need no other promises, I need no other plea,
      It is enough that interest died, it will not rise for me.

      My soul is resting on its worth, the living worth of gold.
      Salvation in my silver’s name, salvation as I’m told.
      I need no other promises, I need no other plea,
      It is enough that interest died, it will not rise for me.

      Silver and gold will heal the sick, the lost they came to save;
      For me their lowest price is now, for them my cash I gave.
      I need no other promises, I need no other plea,
      It is enough that interest died, it will not rise for me.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige