Sonntag,17.Oktober 2021
Anzeige

Goldpreis: Fonds flüchten aus Gold-Futures

Goldpreis, Gold, COMEX (Foto: Goldreporter)
Goldpreis korrigiert: Die Flucht der Spekulanten aus Gold-Futures setzte sich in der vergangenen Woche fort (Foto: Goldreporter).

Im Zuge des Goldpreis-Rückgangs der vergangenen Woche hat das „Managed Money“ seine Terminkäufe um ein Drittel auf den tiefsten Stand seit Mai 2019 heruntergefahren. 

Goldpreis unter $ 1.700

Der Goldpreis ist vergangene Woche unter die Marke von 1.700 US-Dollar pro Unze gerutscht. Dabei erreichte der Kurs des Edelmetalls den tiefsten Stand seit Juni 2020. Was hat sich vergangene Woche am US-Terminmarkt getan?

Hier die aktuellen COT-Daten mit den Positionen der größten Händlergruppen im Geschäft mit Gold-Futures an der COMEX per 2. März 2021.

CoT-Daten

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ sank um knapp 12 Prozent auf 222.203 Kontrakte. Dabei gingen die Netto-Verkäufe der „Swap Dealers“ (darunter Großbanken) um fast 15 Prozent zurück auf 135.308 Kontrakte.

Auf der Gegenseite nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 12 Prozent ab auf 189.638 Kontrakte. Und dabei schrumpften die Terminkäufe in der Untergruppe des „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) um ein Drittel auf 45.960 Kontrakte.

Das ist im Rahmen der wöchentlichen CoT-Daten der niedrigste Wert seit dem 28. Mai 2019. In der Chartabbildung unten sehen wir diesen Zeitpunkt mit dem roten Kreis markiert.

Gold, Goldpreis, Chart
Goldpreis in US-Dollar, 5 Jahre, Basis: US-Futures. Im Mai 2019 erreichte die Netto-Long-Position des „Managed Money“ zum letzten Mal das aktuelle Niveau.

Open Interest

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, sank gegenüber Vorwoche um weitere 3 Prozent auf 467.008 Kontrakte. Das hierum ist der niedrigste Stand seit dem 7. Mai 2019.

Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag stieg der Open Interest dann wieder um 0,7 Prozent an auf 470.358 Kontrakte.

Goldpreis-Rückgang

Der Goldpreis ging auf Basis der US-Futures mit 1.698 US-Dollar ins Wochenende (April-Kontrakt). Das entsprach 1.425 Euro. Damit ergibt sich gegenüber Vorwoche ein Kursrückgang von 2 Prozent.

COMEX-Lager

Währenddessen summierten sich die Gold-Bestände in den COMEX-Vaults per 4. März 2021 auf 38,99 Millionen Unzen. Somit sind gegenüber Vorwoche sind rund 390.000 Unzen abgeflossen.

Außerdem gingen die zur sofortigen Auslieferung an Kunden verfügbaren Bestände („eligible“) um etwa 150.000 Unzen zurück auf 19,90 Millionen Unzen.

Auslieferungsanträge

Für den Kontrakt-Monat März sind nun 5.402 Anträge auf physische Auslieferung aufgelaufen. Somit ergibt sich gegenüber Vorwoche ein Anstieg der „Delivery Notices“ um 2.048 Kontrakte (Vorwoche: 3.354).

Zum Vergleich: Im bisherigen Rekordmonat Juni 2020 nahm die COMEX 55.102 Auslieferungsanträge von Händlern entgegen – als Alternative zum reinen Barausgleich am Vertragsende.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

22 KOMMENTARE

  1. „BAIL-IN“ oder „BAIL-OUT“? (*)

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-stadt-osnabrueck-soll-14-millionen-euro-investiert-haben-_arid,1962892.html

    (*)
    „Bail-out“:
    ist Englisch und steht für etwas „retten“, oder, als Substantiv für „Rettungsaktion“ (in der Wirtschaft).

    „Bail-in“:
    Rettungsaktion mit „Gläubigerbeteiligung“ (Zypern 2013). Die Gläubiger haften für die Schulden einer Bank.

    ‹(•¿•)›

    • @klapperschlange
      Bail outkommt von der Fliegerei.
      Der Schleudersitz oder ejection seat von
      Martin Baker nennt sich bail out seat.
      Major Tom ( zu deutsch: Quax der Bruchpilot) zur Flugsicherung:
      Oil Pressure dropping rapidly, i have to bail out.
      Die F 14 ( Tomcat)) 100 Mio Dollar, ist hinüber.
      Die Rechnung geht an den Steuerzahler Krösus und Falco. ( Steuern dienen den Kitas und Schulen, gel).

  2. Anzeige
  3. Interessant wiederum, dass die mit Verlust ins Wochenende gestarteten Indizes um Mitternacht von den Notenbanken angehoben wurden.
    Man kaufte alles, hat sich dabei aber vertan und Gold irrtümlich mitgekauft.
    War ja auch schon Mitternacht.
    Und damit der Papier Ankauf kaschiert wurde, veröffentlicht man zeitgleich:
    Unerwartet gute Wirtschaftsdaten.
    Es ist alles gelogen, manipuliert und betrogen. Die komplette Börse ein Betrugskartell, welche sofort geschlossen werden müsste. Strafanzeigen gibt es genügend.
    Kein einziger von den letztens 200 befragten Investoren einer Veranstaltung unterhält derzeit überhaupt einzelne Aktienpapiere.
    Die meisten halten , wenn, dann Indexfonds, ein Drittel Bitcoin die meisten Edelmetalle zusätzlich oder ausschliesslich.
    Die Banken können sich nun untereinander mit den Papieren selbst betrügen.
    Mittlerweile durchschauen sogar Hausfrauen und Schüler das Spiel.
    Ein Bänker unter den Teilnehmern, alle gut betuchte Bürger, welcher einen Vortrag über Investments halten sollte, wurde hinausgepfiffen. Soweit sind wir schon.
    Ich persönlich warte noch auf etwas günstigere Goldpreise, bevor ich erneut mein verdientes und angespartes Geld ummünze, in Gelbes, echtes Geld.

      • @Derneue
        Die Antwort gebe ich Dir. Und ich wünsche Dir eine gute Nacht.
        Ein gold’nes Lied (Frei nach Nicole)
        https://www.youtube.com/watch?v=bmjtngoS73k

        Krypto-, Bond- und Aktienleichen, das nur konnten sie erreichen.
        Daß man von Rendite sang, ist noch gar nicht her so lang.
        Sparer voller Streß und Sorgen, Angst vor jedem neuen Morgen,
        Und der Nullzins macht sich breit in der Banken-Wirklichkeit.

        Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit,
        ein gold’nes Lied für dich, für alle will ich singen.
        Ein gold’nes Lied, es macht die Herzen weit,
        Doch ich hab‘ Angst, es könnte ungehört verklingen.
        Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
        Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.

        Börsenpack und Diebsgesindel, jeden Tag ein neuer Schwindel.
        Und es rufet STOP und HALT nicht ein einz’ger Staatsanwalt.

        Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit
        Ein gold’nes Lied für dich, für alle will ich singen.
        Ein gold’nes Lied, es macht die Herzen weit,
        Doch ich hab‘ Angst, es könnte ungehört verklingen.
        Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
        Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.
        Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
        Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.

  4. @Goldreporter

    Fehlermeldung # 2, Verfolgung von Kommentaren nicht möglich.

    Beschreibung: unter Menüpunkt „Meinungen“ sehe ich, daß z.B. @Maruti auf meinen Kommentar im Artikel „Fonds flüchten aus Gold-Futures“ geantwortet hat. (Bail-out/Bail-in)

    Anzahl der abgegebenen Kommentare zum Artikel = 3.

    Klicke ich unter „Meinungen“ auf den @Maruti-Kommentar, lande ich zwar im richtigen Artikel, sehe jedoch den @Maruti-Kommentar nicht, und die Anzahl der vorhandenen Kommentare = 1 (statt 3).

    Da ist also immer noch „der Wurm drin“, und diskutieren nicht wirklich möglich.

    • Wo genau gibt es denn den Menüpunkt Meinungen?

      Vielleicht hat das ganze ja Methode um die ganzen Streitereien hier ein bisschen zu erschweren.

      • @Derneue
        Das wird jetzt anders geregelt. Die Bezirks-Grundorganisationsleitung (GOL) der FDJ hat entschieden – morgen ist übrigens Tag der FDJ – daß Streithähne im GR-Forum ab jetzt die Höchststrafe bekommen. Sie müssen am Sonntag zusammen in der Kirche meine bösen Lieder singen. Morgen sitzt schon @Falco neben Dir.
        Softly and tenderly
        https://www.youtube.com/watch?v=Qf_glkmbNbQ

        Softly and tenderly bullion is calling,
        Calling for you and for me;
        See, in the gold-charts, it’s watching and waiting,
        Watching for you and for me.
        /Refrain:/ Buy gold, buy gold,
        Ye who are weary, buy gold;
        Earnestly, tenderly, bullion is calling,
        Calling, O goldbug, come home!

        Why should we buy stocks when silver is pleading,
        Pleading for you and for me?
        Why should we linger and heed not its mercies,
        Mercies for you and for me?
        /Refrain:/ Buy gold, buy gold,
        Ye who are weary, buy gold;
        Earnestly, tenderly, bullion is calling,
        Calling, O goldbug, come home!

        Oh, for the wonderful love it has promised,
        Promised for you and for me!
        Though we have sinned, it has mercy and pardon,
        Pardon for you and for me.
        /Refrain:/ Buy gold, buy gold,
        Ye who are weary, buy gold;
        Earnestly, tenderly, bullion is calling,
        Calling, O goldbug, come home!

      • @Derneue

        1. Menüpunkt „Startseite“, links oben.
        2. In der aufklappenden Menü-Seite „Meinungen“, Zeilenmitte.

        • Danke für die Antwort.
          Bei klappt dort gar nichts auf.
          Zur Information für den Mod:
          Ich nutze ubuntu mit der aktuellen Firefox-Version.

          • @Der nicht mehr ganzneue

            Wenn Du den „Goldigen Reporter“ startest, findest Du doch oben zwei Menüzeilen: eine schwarz hinterlegt; darunter weiß. Dort in der Zeilenmitte waren unter dem Menüpunkt „Meinungen“ in der vorherigen Version von GR die letzten Kommentare chronologisch aufrufbar.

            In der neuen Version, welche der Hr. Goldreporter aus Kostengründen „beim Kunden reifen läßt“ und daher aus diesem Testbetrieb auf Fehlermeldungen angewiesen ist, klappt das überhaupt nicht mehr,- auch die angezeigte Anzahl von Kommentaren zu einem Artikel werden nach dem (Random-)Zufallsprinzip ermittelt und dargestellt.

            Das „Mensch-Maschine-Interface“ wurde „kaputt-verbessert“.

  5. Hey @Frischling,

    Deine Kommentare sind noch unterdrückt :-((. Aber jeweils einen Satz sieht man unter „Meinungen“…DANN EBEN SO:

    „Darf ich fragen von welcher Art Veranstaltung sie hier berichten? Ernst gemeinte Frage.“

    Frag doch mal @Maruti alias @Renegat alias @Karl May ganz gemein nach Quellen und Belegen !? Du wirst Dein blaues Wunder erleben ;-)). Versprochen :-)).

  6. Nach dem Repräsentanten-Haus hat auch der US-Senat dem kleine „Kronen-Hilfspaket“ über $1.9 Billionen Dollar zugestimmt.

    Sollte das Paket mit diesem Volumen verabschiedet werden, würde sich die Gesamt-Coronahilfe in den USA innerhalb eines Jahres auf etwa sechs Billionen Dollar summieren.

    Nun fließen noch „kleine“ Änderungs-Wünsche in die Gesetzesvorlage ein: [der Etat für das PPT sollte nochmals um $220,- Mrd. USD aufgestockt werden , wird aber nun auf $210,- Mrd. reduziert] – einige Positionen haben offenbar überhaupt nichts mit der Corona-Pandemie zu tun,
    z.B.:

    * 1,5 Millionen Dollar sind für die Seaway International Bridge vorgesehen, die New York mit Kanada verbindet. Der Senatsvorsitzende Chuck Schumer kommt (zufällig) aus New York.

    * 50 Millionen Dollar für „Familienplanung“ – geht an Non-Profit-Organisationen, z.B. Planned Parenthood, oder öffentliche Einrichtungen, u.a. für „Dienstleistungen für Jugendliche.

    * 86 Milliarden Dollar zur Rettung von fast 200 Pensionsplänen, die von der Pension Benefit Guaranty Corp. versichert werden. Es werden keine Reformen vorgeschrieben, während diese schlecht verwalteten Pensionen gerettet werden. Viele dieser Pensionspläne werden von Gewerkschaften mitverwaltet.

    * 50 Milliarden Dollar gehen an die Federal Emergency Management Agency (FEMA). Ein Teil dieser Mittel ist für die Erstattung von bis zu 7.000 $ für Beerdigungs- und Bestattungskosten im Zusammenhang mit COVID-Todesfällen vorgesehen.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/1-9-billionen-dollar-us-senat-stimmt-gigantischem-hilfspaket-zu?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de

    Bei dem $Geld-Segen wird der US-Dollar sich dann von der „starken Seite“ zeigen?

  7. @derneue
    Diese Veranstaltung lief wegen der
    Vorschriften diesmal als kostenpflichtiges Webinar.
    @falco
    Achten Sie lieber auf den Strassenverkehr.Übrigens macht Hass hässlich und Coronarsklerose.

  8. Sollen sie doch flüchten. Die kommen schon wieder, wenn sie sich eine
    blutige Nase im Zockerzirkus geholt haben.

  9. @Herrmann
    Manchmal hat zu flüchten keinen Sinn, wenn dunkle Mächte und dunkle Magie am Wirken sind. Egal wie schnell Dein Pferd oder Tesla ist. Oder das Rikscha-Taxi. Guckst Du.
    Der Maschkönig

    Wer reitet so spät durch Nacht und Revier?
    Es ist der Translator mit dem Wertpapier;
    er hat den Fonds wohl in dem Arm,
    er faßt ihn sicher, er hält ihn warm,
    Und dennoch birgt er so bang sein Gesicht.
    „Siehst Translator, du den Maschmeyer nicht?
    Den Maschkönig dort vom AWD? –
    Sein Grinsen tut mir in der Seele weh.“
    „Du liebes Geld, komm, geh mit mir!
    Gar schöne Spiele spiel‘ ich mit dir;
    manch schillernde Blasen, manch drolligen Tand,
    der Tenhagen verleiht dir ein gülden Gewand.“
    „Translator, Translator, so hörest du nicht,
    was der Maschkönig da leise verspricht?“
    „Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Wertpapier.
    Auch in harten Zeiten halt ich zu dir.“
    „Willst, liebes Geld, du mit mir geh’n?
    Meine Anlageberater dich pflegen schön;
    meine Broker führen den nächtlichen Reih’n,
    und wiegen und tanzen und singen dich ein.“
    „Translator, Translator und siehst du nicht dort
    Maschkönigs Broker am düsteren Ort?“
    „Mein Wertpapier, ich seh‘ es genau.
    Es nörgeln die alten Goldbugs so grau.“
    „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
    und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“
    „Translator, Translator, jetzt faßt er mich an!
    Maschkönig hat mir ein Leids getan!“
    Dem Translator grauset’s, er mißtrauet der Welt,
    er fühlt es schwinden das ächzende Geld,
    erreicht den Hof mit Mühe und Not;
    in seinen Händen der Fonds war tot.

  10. @WS
    Gutes Gedicht Wolfgang. Wer die Teslakurve verfolgt und sieht,
    was eine gefakte Todesnachricht so bewirkt, könnte ja mal mit dem Nachdenken anfangen.

  11. @Herrmann
    Auch Udo Lindenberg habe ich nicht verschont. Guckst Du.
    Wozu sind Börsen da
    https://www.youtube.com/watch?v=tHHWV0FtFuI

    Kein Geld will sterben, das ist doch klar.
    Wozu sind denn dann Börsen da?
    Herr Karsten M., du bist doch einer von diesen Herr’n.
    Du mußt das doch wissen.
    Kannst du mir das mal erklären?
    Kein Sparer will seine Kröten verlier’n
    Für Mickymaus-Schrott und Tand.
    Also warum müssen die Broker losmarschier’n,
    Vermögen zu ermorden, mach mir das mal klar!
    Wozu sind Börsen da?
    Herr Karsten M., mein Fonds war zehn Jahre alt,
    Und ich fürchte, das System ist jetzt völlig durchgeknallt.
    Sag mir die Wahrheit, sag mir das jetzt.
    Wofür wird mein Zaster auf’s Spiel gesetzt?
    Und die Kohle all der andern, sag mir mal warum.
    Sie kaufen Derivate und bringen sich gegenseitig um.
    Sie steh’n sich gegenüber und könnten Goldbugs sein,
    Doch bevor sie Gold kennenlernen, zocken sie sich tot.
    Ich find‘ das so bekloppt, warum muß das so sein?
    Habt ihr alle Millionen Sparer überall auf der Welt
    Gefragt, ob sie das so wollen?
    Oder klaut ihr nur das Geld?
    Viel Geld für die dämlichen Bonzen,
    die das Leben von uns nur versau’n.
    Und dann Gold und Brillanten kaufen,
    Und doch nur über’s Ohr uns hau’n?
    Oder geht’s da nebenbei auch um so monetären Zwist?
    Daß man sich nicht einig wird,
    Welches Geld nun das wahre ist?
    Oder was gibt’s da noch für Gründe,
    Die ich genauso bescheuert find‘.
    Na ja, vielleicht kann ich’s noch nicht verstehen,
    Wozu Börsen nötig sind.
    Ich bin wohl doch kein Schwein.
    Wohl eher Schaf oder Rind.

  12. Habe gestern seit 2 Jahren mal wieder bei Anne Will zugeschaut.Deshalb werde ich heute mal schnell in einen offenen Baumarkt fahren bevor in 2 Wochen die APOKARLYPSE ausbricht und alles zu ist.

  13. Anzeige
  14. Schaut mal auf YOUTUBE die Dokumentation
    „Gold/Die Geschichte des Geldes“ an.
    Ist erst seit 1 Monat Online und kann ich jedem Edelmetall Fan nur Empfehlen!!! ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige