Freitag,24.September 2021
Anzeige

Goldpreis: Spekulanten setzen auf neue Rally

Goldpreis, Gold, CoT-Daten (Foto: Goldreporter)
Goldpreis behauptet: Die Netto-Long-Position des „Managed Money“ im US-Gold-Futures-Handel ist vergangene Woche um 66 Prozent gestiegen (Foto: Goldreporter).

Die jüngste Goldpreis-Erholung war begleitet von einer massiven Rückkehr der Spekulanten in den Handel mit Gold-Futures.

Goldpreis

Zwar schaffte der Goldpreis vergangene Woche nicht wieder den Sprung über die Marke von 1.800 US-Dollar. Die Stimmung auf dem Goldmarkt hat sich aber nach dem Dämpfer Anfang der zweiten August-Woche weiter aufgehellt. Dies äußerte sich auch in der Rückkehr vieler US-Spekulanten in den Handel mit Gold-Futures. Wir betrachten die jüngsten CoT-Daten per 17. August 2021.

CoT-Daten

So stieg die Netto-Short-Position der „Commercials“ gegenüber Vorwoche um 9 Prozent auf 214.000 Kontrakte. Auf der Gegenseite stieg die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um fast 14 Prozent auf 191.542 Kontrakte. Dabei war einmal das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) die treibende Kraft. Denn die Netto-Käufe dieser Händler stieg um zwei Drittel auf 59.078 Kontrakte. Allerdings war deren Netto-Long-Position in der Vorwoche auch um 60 Prozent eingebrochen.

Open Interest

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 1,7 Prozent auf 485.485 Kontrakte. Und bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es um weitere 2 Prozent nach oben auf 495.798 Kontrakte.

Gold, CoT, COMEX

Gold, CoT-Daten, COMEX

Goldpreis-Entwicklung

Der Goldpreis auf Basis der US-Futures beendete die Handelswoche mit 1.782,60 US-Dollar pro Unze (meistgehandelter Kontrakt = Dezember). Damit behauptete sich der Kurs zumindest 1 US-Dollar über Vorwoche.

COMEX-Lager

Währenddessen summierten sich die Gold-Bestände in den COMEX-Vaults per 19. August 2021 auf insgesamt 34,87 Millionen Unzen. Damit nahm das Inventar gegenüber Vorwoche um rund 440.000 Unzen ab. Dabei fielen die zur sofortigen Auslieferung an Kunden verfügbaren Bestände („eligible“) um rund 240.000 Unzen auf 16,35 Millionen Unzen.

Auslieferungsanträge

Des Weiteren summieren sich die Anträge auf physische Auslieferung im Kontrakt-Monat August nun auf 25.824. Somit kamen in dieser Woche nur noch 442 „Delivery Notices“ hinzu. (Vorwoche: +2.444). Zum Vergleich: Im gesamten Kontrakt-Monat Juli waren es nur 2.341 Anträge. Dagegen wurden im bisherigen Rekordmonat Juni 2020 insgesamt 55.102 Lieferanträge eingereicht. Das heißt, diese Terminhändler holen sich das echte Gold, als Alternative zum reinen Barausgleich am Vertragsende.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

29 KOMMENTARE

  1. Die Grossbanken veranlassen den schlagartigen
    Einbruch innerhalb weniger Minuten, durch Verkauf der angehäuften Futures.
    Innerhalb der nächsten Zeit wird von den Grossbanken der Wieder-Kauf dieser Futures veranlasst. Diesmal jedoch in Tippel Schritten.
    ( jemand muss ja die Futures wieder kaufen, die fallen ja nicht vom Globus).
    Und diese Aufkäufer auf Befehl der Grossbanken, nennt man “ Spekulanten“.
    Meist sind das auch ein und dieselben Leute.
    Linker PC : Verkauf, Grossbank
    Rechter PC Ankauf, Spekulant.
    Das war immer schon so und ist auch in diversen Büchern so beschrieben und, es ist völlig legal.
    Nur, seit der Grossrechner und Internet hat sich das Tempo verzigfacht.
    Musste man das früher nich über Telefondrähte erledigen ( die liefen ganz schön heiss), geht das heute völlig automatisch, mittels einer konfigurierten Software.
    Da drückt niemand auf den Kauf/Verkaufsknopf.
    Man startet das Program, legt die Urzeit und Datum fest und geht schlafen.Alles geschieht, ähnlich wie bei Ebay und Bieterprogramm
    automatisch.
    Also, diesen linken PC, rechten PC gab es vor 30 Jahren, heute nicht mehr.
    Deshalb haben die alle so Angst vor Hackern und Viren.
    Man stelle sich vor, jemand programmiert diese Kauf-Verkaufs Software um.

  2. Anzeige
  3. Jetzt schlägt’s 13! „GOLD – ZU NIEDRIG, ZU GÜNSTIG“ – hollahi-hollaho-holla-hopsasa, wer wagt sich denn hier aus der Deckung? Offenbar setzen die legendären ‚Spekulanten‘ tatsächlich auf eine neue Rally.

    Jedenfalls die der guten alten Tante Commerzbank. Deren Research-Abteilung in Sachen Precious Metals geht bis zum Jahresende von einem Preisanstieg auf 1.900 USD je Feinunze aus. So eine top-aktuelle Markteinschätzung. Tipp-Topp.

    Das Ursachengefüge ist komplex, aber nachvollziehbar. ‚Die Bank an unserer Seite‘ geht von einer fundamentalen Unterbewertung aus. Der flottierende Dollar tut sein Übriges. Die im Vergleich zu anderen ‚Assets‘ günstige Bewertung und vor allem die rekordverdächtig negativen Real-Zinsen sprächen unverdrossen weiter für das Güldene.

    Claro, es gab Gegenwind: Die starke Weltleidwährung Dollar, die anziehenden Renditen 10-jähriger US-Schuldverschreibungen, die Schimäre einer V-förmigen Erholung der US-Ökonomie und natürlich die von der Fed geschürte Furcht vor dem TAPERING. Hier sieht die Commerzbank eine direkte Korrelation.

    Aber hey, wo bleibt der [historische] Optimismus? Das „ungerechtfertigt niedrige Goldpreis-Niveau“ sei offensichtlich, alleine schon die galoppierende Inflation und die durch sie „abrutschenden Realrenditen“ sprächen eine klare Sprache.

    https://finanzmarktwelt.de/goldpreis-jahresende-120-dollar-208937/

    By the way: Robert Kaplan, seines Zeichens Head of Dallas Fed und eigentlich durch und durch ein geldpolitischer Falke, hat verkündet, dass er seine Haltung in Sachen Tapering verändern könnte. Der vielleicht hawkishte US-Notenbanker sagte in einem Interview, dass eine weitere Verschlechterung der Corona-Lage die Wirtschaft schwächen würde – und er in diesem Falle seine Haltung zu Zinserhöhungen verändern würde. Das ist genau das, was die Goldbullen momentan hören wollen!

  4. @thanatos
    Der Kaplan kann erzählen was er will.
    Mit dieser Währung und dieser Verschuldung sowie den nach billigem Geld süchtiger, aufgepumpter
    ( Zombie) Wirtschaft, sind Zinserhöhungen nur leeres Gefasel. Allenfalls um etwas die Talfahrt des Zuges zu bremsen. Aus der nächsten Kurve fliegt er so und so. Mit oder ohne bremsen. Es beruhigt halt die Insassen.
    Wenn man allerdings die Währungsreform auch so kopflos anstellt, wie den Rückzug vom Hindukusch,
    ist auch noch die benachbarte Kleinstadt am Bahngelände hinüber und nicht nur der Zug.

    • @Maruti Wenn ich sehe wie Annegret Kramp- Brunnenbauer und & die Niederlage in Afghanistan managen graut mir nur noch vor dem Kohleausstieg, denn der betrifft uns dann unausweiclich.Ich werde mir trotz leistngsstarken Kaminofens wohl doch noch ein kleines Stromaggregat kaufen.

    • @stillhalter
      Man kann Gold nicht mit einem digitalen Geld
      auch nicht mit einem verschlüsselten, vergleichen.
      Gold ist eine Materie mit einem intrinsischen Wert eines seltenen, immer begehrten Metalles.
      Ein Kryptogeld ist ein Vertrag, ohne inneren Wert, mit vollem Kontrahentenrisiko.
      Gedeckt nur durch Spekulation. Nicht mal durch den Stromverbrauch. Stromverbrauch hat nämlich eine Druckerpresse und Fiatmoney auch.
      Dazu kommt noch das volle Risiko des Internets samt Anfälligkeit der Server mit Festplatten und Chips.
      Beim Krypto fliesst Fiatmoney ( Dollar) in ein anderes Fiatmoney ( Digitaler Coin).
      Beides ist und bleibt ein Fiat money.
      Nur, bei einem hat man den Inflationsschutz mehr oder weniger aufgegeben, bei dem anderen versucht man es wenigstens, etwas vor Inflation zu schützen. Fragt sich nur, wie lange.
      Will man die höchstmögliche Sicherheit, bleibt einzig und allein nur Gold und Silber.Vor allem Gold.

  5. https://moneyweek.com/investments/commodities/gold/603735/invest-in-gold-insuring-your-portfolio-could-prove-lucrative
    Liebe Mitleser im Forum, Euer Besitz an Edelmetall muß anonym sein!
    Shall we gather gold and silver
    https://www.youtube.com/watch?v=8VjUhzSH_rc

    Shall we gather gold and silver, though the mainstream says it’s odd?
    Shall we let Lloyd Blankfein pilfer, who does see himself as God?
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    On the margin of the Fed bonds washing up their foamy spray,
    We’ll turn back and worship ever all the happy golden day.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    Ere we buy the shining silver, lay we every paper down.
    Grace such metals will deliver, and they’ll bring all FIAT down.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    Now we’re hoarding gold and silver, soon our pilgrimage will cease.
    Soon our happy hearts will quiver with the melody of peace.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    • @Translator

      „Wer mehr als 10.000 Euro Bargeld auf sein Konto einzahlen will, muss nach
      einer Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
      (BaFin) seit Anfang August gegenüber der Bank nachweisen, woher der
      Betrag stammt.“

      Ok,- das ist ja hier schon hinreichend kommuniziert worden.

      Die Bafin geht aber – als gehorsamer Helfer der EZB – noch einen Schritt
      weiter und erschwert auch den Ankauf von Gold-Silbermünzen:

      Dies gilt entsprechend auch für den Edelmetallankauf oder Münzen
      (sogenanntes Sortengeschäft), man benötigt entsprechende Quittungen,
      Verkaufs- und Rechnungsbelege (z. B. Belege zu einem Edelmetallverkauf).

      Hat jeder seine Kaufbelege (auch die anonymen „Tafelgeschäft“-Rechnungen?
      sauber lesbar abgeheftet?

      https://bankenverband.de/blog/mehr-als-10000-euro-einzahlen-das-mussen-bankkunden-wissen/

      „Hört Ihr die Nachtigall trapsen, was als nächste Einschränkungen im
      EM-Handel folgen werden“?
      (·̿Ĺ̯·̿ ̿)

        • @Count Figure
          Ich bin russisch verseucht. Sündenpfuhl
          https://www.youtube.com/watch?v=b9Fg5FLzXvE

          Weißt du noch, Begrüßungsgeld gab’s.
          Hast dich in der Reihe angestellt.
          Kamst dir komisch vor, ossideutscher Tor,
          Hattest keine Ahnung von der Welt.
          Mauerfall ward nicht bedauert,
          Lange Zeit hat es gedauert.
          In der Schlange stehn, jeder hats gesehn,
          Hundert D-Mark, endlich richt’ges Geld !!!
          /Refrain/
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
          Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.

          Helmut Kohl war glatt dein Bruder.
          Weißt du noch, in Dresden war er?
          Landschaften die blüh’n, Wolken sich verzieh’n,
          Ausgeschlossen jedes Ungemach.
          Einiges Europa, das war neu.
          Maastricht, bald hat jeder Geld wie Heu.
          Grenzen auf wie nie, geht schon irgendwie,
          Lissabon-Vertrag, den jeder brach.
          /Refrain/
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
          Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.

          Ham‘ die Brille und die Maske auf,
          Arbeitslosigkeit gibt es zuhauf.
          Klima ist perdü, Schulden wie noch nie
          Donald, der packt stets noch einen drauf.
          Deutschlands Gold im Ausland fest verwahrt,
          in New York und London, und die Art
          wie man uns regiert – wir sind angeschmiert,
          Nur der Goldbug, der gibt niemals auf.
          /Refrain, 2mal/
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
          Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.
          Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
          Die Enteignung steht an, das ist klar.

      • @ Klapperschlange
        Bei der aktuellen Grenze (die sicher noch gesenkt werden wird), kann man ja noch super stückeln. Bei 4 oder 5 Banken kommt man schon recht weit.
        Dummland liegt zudem ja mitten in Europa.
        Irgendein vernünftiges Land in der Nachbarschaft wird es immer geben.
        Ist ja jetzt schon so: in NL und Austria kann man bis 10.000 anonym einkaufen, in CH bis 15.000 CHF.
        Im Zweifel wird ein Handwerker auch lieber eine oder mehrere gelbe Münzen nehmen als FIAT.
        EM und die die EM besitzen werden nie unterzukriegen sein.
        Hat 5000 Jahre nicht funktioniert und wird nie funktionieren.

        • @Pumuckl

          Die Bafin/Buba wissen natürlich genau, wieviel Mrd. €Euro außerhalb
          des Bankensystems in „D“ unter Kopfkissen usw. versteckt werden, um
          liquide zu bleiben und die „doofen“ Negativzinsen zu vermeiden.

          Die „ schwachen Hände „ sollen jetzt wohl aufgefordert werden,
          ihre Baumwollfetzen /Goldmünzen abzuliefern.

          Die Geschichte zeigt jedoch: dann blüht der Schwarzmarkthandel, und
          der Finanzminister wundert sich über fallende Steuer-Einnahmen.

          Trotzdem kann man erkennen: die Abschaffung des Bargeldes ist beschlossene
          Sache und erfolgt in ungarischer Salami-Taktik.

          • @Klapperschlange
            Nun, ich gehe mal davon aus, dass das System nur ausrechnen kann, was IRGENDWO an EuroBaumwollfetzen herumliegt.
            Die gute alte DM war ja auch in der halben Welt unter den Kopfkissen.
            Und es sind ja immer noch zig Milliarden abgängig.

            Die Welt mit CBDC wird natürlich eine Herausforderung, aber auf dem Weg dahin werden die bisherigen Fiat-Währungen wohl komplett untergehen.
            Oder man bekommt sein Bankkonto großzügig 10 zu 1 umgetauscht, so bis 30.000 Obergrenze.
            Sogar in der DDR konnte man mit „richtigem“ Geld bezahlen.
            Und in vielen Krisenländern der Welt (Zinbabwe, Venezuela, Libanon….) kann man ja derzeit in Farbe und 3D sehen, welchen Unterschied der Besitz auch von nur wenig EM ausmachen kann.

            Übrigens: man kann auch einfach jetzt schon gut leben und die Schrotteuros z.B. in Riesling tauschen und……..

      • @klapperschlange
        Ich würde eher 10T abheben als einzahlen.
        Wieso sollte ich überhaupt etwas einzahlen ?
        Konto so weit wie möglich abräumen und das Geld bar halten.
        Hat man Zypern schon vergessen ? Bankmoratorium oder Kapitalverkehrskontrollen ?
        Ich finde, jemand sollte eher einen Therapeuten aufsuchen müssen, wenn er
        10 T einzahlen will.

        • @ Maruti
          Wie wahr, wie wahr !
          Wir kennen da so eine nette kleine Bank, die hat einen extra Zimmerchen für Leute, die beim Geldabheben nicht gesehen werden wollen.
          Die Mitarbeiter dort sind auf Christine L. nicht besonders gut zu sprechen.
          Sie bestellen jeden Tag die grünen Scheine kiloweise und die nicht ganz so armen Kunden schleppen das Zeug in Bündeln weg.
          Einzahlungen gibt es kaum,wenn dann nur von kleinen Gewerbetreibenden.

  6. Ersatzweise zum „Wort des Sonntags“ erfolgt heute wieder einmal
    das klassische Sonntags-Rätsel.

    Wie kommt man (m/w/d ?! ) am schnellsten an die so begehrten
    ‘Seltenen Erden‘ *) und ‚Lithium‘ ?

    Schwupp-die-wupp“,
    und schon sitzen die Tal-IBAN auf riesigen Lithium-Vorkommen
    und begehrten „Seltenen Erden“; und natürlich auch GOLD und SILBER .

    https://journalistenwatch.com/2021/08/21/china-start-taliban/

    Die gemeinsame Grenze zwischen China und Afghanistan (210 km)
    wird für einen regen Warenverkehr von Lithium und „Seltenen Erden“ sorgen;
    Chinas „Seidenstraße“ nimmt mit dem „Puzzle-Steinchen „ Afghanistan“ eine
    neue Dimension an.

    *)
    „Zu den Seltenen Erden werden 17 Metalle gezählt: Scandium, Yttrium und Lanthan –
    und die 14 im Periodensystem auf das Lanthan folgenden Metalle, die sogenannten
    Lanthanoide. Dazu gehören etwa Cer, Praseodym, Neodym, Europium und Yttrium.“
    (claro…)
    ( ͡◒ ͜ʖ ͡◒)

  7. @Unerhört…

    „Auf Goldseiten.de wird schon wieder von einem großen Gold-Raub durch die
    selbstgeschaffene Jekyll-Island – $Dollar-Druckerei „ FED „berichtet…,
    GOLD im Gegenwert von $1,3 Mrd. sollen geklaut worden sein, (siehe hier:).

    Was wird nun mit dem afghanischen Gold?

    Wenn der internationale Druck auf die USA zunehmen sollte, wird die FED
    (wie JP.M an der COMEX auch ) die Goldbarren zum „hausinternen“
    FED-Gold-Verrechnungskurs von $35 US-Dollar / Unze bar auszahlen …
    denn das physische Gold wird dringend zur „Goldpreis-Kontrolle“
    benötigt…

    ٩(˘◡˘)۶✌

    • @Klapperschlange
      Glorious things of thee are spoken
      https://www.youtube.com/watch?v=WGPM0nDEDfQ

      Glorious things of thee are spoken, hidden splendour of our gold;
      It whose worth cannot be broken, worthy for its own abode;
      In the cosmic star blasts founded, what can shake thy sure repose?
      With short sellers’ walls surrounded, thou may’st smile at all thy foes.

      See the streams of printed money springing from Jay Powell’s trove,
      Well deceive thy sons and fathers, and all common sense remove;
      Who can drown, when such a river ever flows their thirst t’ assuage?
      Fate which, like the Fed, the giver, ever cheats from age to age.

      Dweller of the Goldbug City, I, through grace, a member am,
      Let the world deride or pity — I will glory in Thy name.
      Fading is the broker’s pleasure, all his boasted pomp and show;
      Solid joys and lasting treasure, none, no none, none but bullion’s children know.
      Solid joys and lasting treasure, none, none but bullion’s children know.
      Joy they know.

    • @Klapperschlange Das ist nur die logische Fortsetzung einer alten Tradition:Die Amis waren schon immer ein guter und zuverlässiger Terroristenausstatter.Es begann wohl mit Kuba dann folgte in den Endsiebzigern Afghanistan,Nicaragua in den 80ern,Jugoslawien /Kosovo 90er,später dann noch Libyen und Syrien.

      • Okay,
        das Konzept der Neuen Weltordnung kursiert schon seit langem.
        Es war der große Stolz von David Rockefeller, der es den größten
        Teil seines Lebens vertrat. Aber warum die ganze Verrücktheit?
        Warum jetzt? Warum hat sich dieses Ungetüm von
        unzusammenhängenden Konzepten plötzlich zusammengefunden,
        und warum die Eile, alles auf einmal zu verwirklichen?
        Warum nicht schrittweise, vielleicht über ein oder zwei Jahrzehnte?

        Nun, da gibt es ein Problem. Das Konzept einer Neuen Weltordnung,
        in der eine sehr kleine Anzahl von Menschen über Millionen von Proleten
        herrscht, ist im Kern ein soziopathisches Konzept. Ein Teil der Pathologie
        von Soziopathen besteht darin, die Welt als ein Spielfeld zu sehen, das
        nur für sie existiert. Wenn sie sterben, hat die Welt in ihren Augen keine Daseinsberechtigung mehr…“

        Weiterlesen ?
        (hier mehr:)

        ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ✌

    • Klapperschlange:
      Die Jungs gehen halt mit der Zeit. Vor 1979 hatten sie uralte Steinschloßflinten und mit Glück alte englische Enfield-Karabiner. Mit den Russen kamen die AK-47. Jetzt sieht man sie im Fernsehen mit mit AR-15 und M16. Und die Waffen sehen i.d.R. nicht aus, als hätten sie viel hinter sich. Bei vielen Exemplaren handelt es sich um teure Scharfschützen-Versionen. Da hat man den eigenen Gegner wohl bestens ausgerüstet.

      • @Materialist / @RACEW

        Was würde denn der „ böhse“ Wolff zu dieser Theater-
        Aufführung sagen? (hier mehr:)

        Etwa (in Latein, damit es nicht jedermann versteht – wie die
        schlechte Diagnose eines Arztes): „Novus ordo seclorum „ ?

        Durch das Chaos zur neuen Weltordnung „?

        Klaus Schwab, „Häuptling des WEF“, soll ja tagtäglich sehr unruhig
        mit den Hufen scharren…
        (≖᷆︵︣≖)✌

        • @Klapperschlange

          Leider Gottes muss ich gleich eine unangenehme Behandlung bei der Dentistin über mich ergehen lassen – so weit, so erschütternd, bin eben eine Dramaqueen.

          Aber zu allem Überdruss jetzt auch noch dieses deprimierende Video. Ich schätze ja eigentlich Ernst Wolff, verfolge sein mediales Treiben seit Jahren und habe mir auch mit Interesse seinen faktengesättigten „Finanz-Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“ einverleibt.

          Claro, „es passiert nichts zufällig“ – vor allem dieser verschwörungstheoretische Offenbarungseid nicht.

          Mein lieber Herr Gesangsverein, die USA haben also die „gewieftesten Geheimdienste“? Und daher könne das afghanische Chaos nur orchestriert sein. O-Ton: Es müsse eine „Geheimakte“ geben. Deren Inhalt bleibe „unklar“, es „brodele“, aber wir könnten nicht sehen, wie alles zusammenpasst.

          Beziehungsweise, wenn man es recht überlegt, passe alles zusammen: Eine neue sino-amerikanische NWO-Phalanx will die EU mit einer neuen Flüchtlingswelle schwächen, das digitale Zentralbankgeld soll implementiert werden, claro, dafür musste Afghanistan den Chinesen übergeben werden. Derweil wird in den USA die 4. [Delta-]Welle von „finsteren Kräften, deren Spiel wir nicht durchschauen“ „vorbereitet“.

          Da passt zusammen, was zusammen gehört.

          Nein, bei aller Liebe, habe mir lange nicht mehr einen solchen Kokolores angehört.

    • @Klapperschlange
      https://goldseek.com/article/central-bank-russia-begins-buying-gold-again-first-time-june-2020-31-tonnes
      Powell Jay
      https://www.youtube.com/watch?v=ZZgP7JQaqMs
      Powell Jay, der edle Ritter
      wollte in den Griff nun kriegen
      Aktien, Börsen, Kapital.
      Er ließ reichlich Dollars drucken,
      Und die Goldbugs soll’n sich ducken.
      Doch das Ganze war fatal.

      All sein Drucken ward ertragen.
      Und man konnt‘ die Frechheit wagen,
      Zu erklären, Gold sei Stuß.
      Bei der Fed schlug man das Lager,
      alle Goldbugs zu verjagen,
      ihn´n zum Spott und zum Verdruß

      Am einundzwanzigsten August soeben
      Kam ein Spion bei Sturm und Regen,
      Schwur’s dem Powell, zeigt’s ihm an,
      Daß die Russen Bonds verkaufen,
      daß die Fed drin könnt ersaufen,
      daß man Gold erwirbt, so viel man kann.

      Als Jerome Powell dies vernommen,
      Ließ er gleich zusammenkommen
      Sein‘ Gen’ral und Feldmarschall.
      Er tät sie recht instruieren
      Nordstream Zwei zu sabotieren,
      Gas soll fließen keinesfalls.

      Bei der Parol‘ tät er befehlen,
      Dem Maduro Gold zu soll stehlen,
      Auch wenn dann der Rechtsstaat kracht.
      Da sollt all’s zu Pferd aufsitzen,
      Mit den Russen zu scharmützeln,
      Was zum Streit nur hätte Kraft.

      Alles saß auch gleich zu Pferde,
      Und es folgt die deutsche Herde,
      Voller dumpfer Ignoranz.
      Nordstream Zwei geht nicht mehr weiter,
      Tät auch Schröder tapfer streiten,
      Ist fürwahr ein schöner Tanz!

      Merkels Handy tät man verwanzen,
      BILD spielt auf zu diesem Tanzen
      Voller Lügen groß und klein;
      Mit den großen, mit den kleinen
      Auf die Russen, auf die Heiden,
      Daß sie laufen all davon!

      Nicht erst wartend auf die Rechten
      Tät man wie die Löwen fechten,
      In den Medien überall.
      Unser Dollar, der kommt wieder.
      Halt‘ euch brav, ihr deutschen Brüder,
      Greift den Feind nur herzhaft an!

  8. Anzeige
  9. @Thanatos
    Erfordert Dein Besuch bei der Dentistin etwa ein neues Gedenklied? Weißt Du noch, wozu mich Deine hoffnungslose Liebe zu Deiner Sparkassen-Beraterin einst inspiriert hat?
    Smuglianka Songtext neu
    https://www.youtube.com/watch?v=n7hHlh2IusY

    Im Gespräch bei der Beratung, warum ging ich dort hinein?
    Sitzt die lächelnd Angestellte, sammelt meine Kohle ein.
    Mir wird heiß bei ihrem Anblick, ihre Augen sanft und weich.
    Trag dein Geld zur Börse – schnell, schnell, schnell, dann wirst Du reich!
    /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß ich bis drei gezählt,
    Mein Portfolio, das hat sie mir gleich ausgewählt.
    Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hab unterschrieben sogleich.

    Als ein Jahr ins Land gegangen, kam ein Auszug in dem Brief.
    Fondsverwalter sich erhangen, in New York lief alles schief.
    Ich gleich hin zur Angestellten, habe ihr mein Leid geklagt,
    Fiel ich aus den Wolken, denn sie hat zu mir gesagt:
    /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß du bis drei gezählt,
    Dein Portfolio, das hab ich dir gleich ausgewählt.
    Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hast unterschrieben sogleich.

    Und der süßen Angestellten hab ich dann vom Gold erzählt.
    Und ein Schließfach in dem Keller hat sie mir gleich ausgewählt.
    Als darin mein Gold verstaut war, kam dann gleich der nächste Schreck,
    Schließfach ward versiegelt, alles Gold ist futsch und weg.
    /Refrain mehrfach/ Aus Berlin kam ganz unverhofft das Goldverbot,
    Aktien, Börsen, Staatsfinanzen, alles tot.
    Lastenausgleich auf Immobilien, der Euro ist nichts mehr wert.

    • @Translator

      Ja, ganz genau, meine Dentistin ist eine weitere tragische Amour Fou in meinem Leben. Sie ist ein wenig älter als ich, aber sie strahlt so eine gewisse erotisch aufgeladene Strenge aus. Und sie provoziert bei mir einen eigentümlichen Drang nach Unterwerfung- frei nach Michel Houellebecq.

      Konfuzius sagt: Die Menschen verlieren zuerst ihre Illusionen, dann ihre Zähne und ganz zuletzt ihre Laster.

      Ich befinde mich in Stadium 2.

      • @Thanatos
        Wir sind gerade im 4. Stadium, wo alle ihr Geld verlieren. Und das alles nur wegen EINER strengen Französin. Mit heftiger erotischer Ausstrahlung. Guckst Du:
        Ave Christine
        https://www.youtube.com/watch?v=Rz3Rg8qmin8

        Ave Christine!
        Heut sind die Goldbugs ganz allein.
        Es gibt bei den Bonds so viele Tränen
        Und Aktien voller Grausamkeit,
        Und jeder wünscht sich einen Traum voller Zinslichkeit.
        Und manchmal reichen ein paar Unzen,
        Um nicht so hoffnungslos zu sein.
        Aus wilden Zockern werden Freunde,
        Und große Schulden werden klein.
        Ave Christine!

        Ave Christine!
        Tief fällt der Goldpreis in der Nacht.
        Es gibt so viel Wege, ihn zu drücken,
        Und jeder sucht den Stop-Loss, der ihn hält.
        Vielleicht ist jemand so mutig wie du;
        Komm und geh auf ihn zu!
        Verschließ heut‘ nacht deine Tresore!
        Und öffne sie nicht gar so weit,
        Und laß die Steuerfahndung spüren,
        Dein Gold liegt nicht für sie bereit.
        Ave Christine!

        Ave Christine!

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige