Donnerstag,01.Dezember 2022
Anzeige

Goldpreis und Aktien heben ab nach US-Inflation

Gold, Goldpreis, Inflation
Die Inflationsrate in den USA fiel für Oktober mit 7,7 Prozent niedriger aus als erwartet. Aktienindizes und Goldpreis stiegen (Foto: Goldreporter).

Nach Bekanntgabe der US-Inflationsdaten für Oktober sind die Aktienkurse und der Goldpreis am Donnerstag nach oben gerauscht.

US-Inflation

Kursspektakel an den Börsen nach Berichtstermin: Im Oktober betrug die offizielle Inflationsrate in den USA 7,7 Prozent. Das ist das Ergebnis der am Donnerstagnachmittag bekanntgegeben Daten. Damit fiel der jährliche Anstieg der Verbraucherpreise in den USA geringer aus als erwartet. Analysten hatten mit 8,0 Prozent Inflation gerechnet, nach 8,2 Prozent im Vormonat.

Goldpreis und Aktien

Der Goldpreis und die Aktienindizes rauschten nach Bekanntgabe der Zahlen nach oben. Gold notierte um 14:45 Uhr am Spotmarkt mit 1.736 US-Dollar pro Unze (+1,8 %). Das entsprach 1.711 Euro. Silber stieg um 3,6 Prozent auf 21,81 US-Dollar beziehungsweise um 2,2 Prozent auf 21,46 Euro pro Unze.

Gold, Goldpreis, Chart, Inflation
Goldpreis-Explosion nach Bekanntgabe der US-Inflationsdaten für November (Quelle: Stock3)

Marktdynamik Goldpreis / Aktien

Der DAX stieg gegenüber Vortag um mehr als 3 Prozent auf über 14.000 Punkte. Die Marktlogik: Eine sinkende Inflationsrate erhöht die Wahrscheinlichkeit geringerer Zinsanhebungen in den USA in den kommenden Monaten.

Die kurzfristige Marktdynamik dürfte zahlreiche Shortseller auf dem falschen Fuß erwischt haben. Das gilt neben dem Aktienmarkt auch für den Silber- und Goldpreis („Short Squeeze“). Währenddessen gab der US-Dollar gegenüber dem Euro um 1,4 Prozent nach. Denn ein Euro kostete am Donnerstagnachmittag 1,015 US-Dollar. Gleichzeitig sank die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen auf 3,85 Prozent und unterschritt damit wieder die  4-Prozent-Marke. Am Dienstag waren es noch stattliche 4,23 Prozent.

Ausblick

Die nächste Sitzung der US-Notenbank findet am 14. Dezember statt. Unterdessen wird am US-Terminmarkt die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt um lediglich 50 Basispunkte  mit 80,6 Prozent gehandelt. Dagegen lag die Quote für eine Anhebung um erneute 75 Basispunkte nur noch bei 19,4 Prozent.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

9 Kommentare

  1. Wie ich es schon vor einiger Zeit beschrieben habe, wird alles darangesetzt, die Indizes auf Jahressicht deutlich ins Plus zu treiben. Der DAX muss über 16000 Punkte, der
    DOW über 37.000 Punkte. Gefordert werden von den Zentralbanken: DAX mindestens 18.500 und DOW mindestens 38.300 Punkte.
    Gold könnte dabei gegen 1800 Dollar ausrutschen.
    Doch dafür hat man den Balkon und die massiven Short der Banken angehäuft.
    Der Balkonabwurf wird kurz vor Weihnachten erfolgen müssen. Zwangsläufig.
    Und der Bitcoin ? Was ist mit dem Bitcoin ?
    Der muss besser als Gold abschneiden. Also, mindestens über 30.000 EUR.
    Krise ?, Energie Teuerung ? Krieg ? Inflation ?
    War da was davon ?
    Muss ich verschlafen haben.

  2. Als ob ich es geahnt hätte. Zitat: „Finally, consider the Diebold voting machines that malfunctioned in New Jersey, Arizona, and Texas, and Gateway Pundit’s report that in Detroit, Michigan, ballots were being delivered through the back door in the early hours of Wednesday morning long after the legal deadline.“
    https://www.paulcraigroberts.org/2022/11/09/another-stolen-election/
    Früher hat der GR desöfteren zu Paul Craig Roberts verlinkt.
    Zum Trost muß ich mir Reinhard Mey anhören.
    https://www.youtube.com/watch?v=-fZba_kvxE4

  3. Der Steuerhammer:
    Börsenspekulanten, besonders die, welche mit Optionen ect handeln oder traden, aber auch andere sollten das Finanzamt in der BRD nicht vergessen:
    https://www.finanzen.net/ratgeber/bmf-steuerhammer
    Das will heissen, teure Steuerberater kommen zu den Kosten dazu und ggf auch Gerichtsverfahren.
    Ich habe mir den Artikel oberflächig durchgelesen und kam zu dem Schluss, lieber Gold in physischer Form, anonym und diskret, da bin ich:
    1. meine eigene Zentralbank
    2. mein eigenes Finanzamt
    3.meine eigene Versicherung
    Und ich garantiere allen hier, die Gesamtkosten sind deutlich niedriger und die Sorgen auch.
    Es wird einem schon klar, weshalb Gold unbeliebt gemacht wird.

  4. @Murati
    Deine 3 Gründe treffen auf den zu, der mit seinem Gold
    umzugehen weiss. Ein Schliessfach bei der Bank nützt
    nichts, wenn man nicht herankommt. Denke noch an den armen Kerl, der 8 kg Gold bei einer Züricher Bank im Fach
    hatte und dem die Herausgabe verweigert wurde. Die Bank muss gar nichts auch wenn Gerichte nach Jahren
    anders entscheiden.

    • @kralle
      Ich denke, wir haben hier schon sehr oft auf die Problematik des Bank Schliessfaches hingewiesen.
      Gold gehört da nicht rein, auch nicht andere Wertsachen.
      Hinein gehören persönliche Dokumente oder Steuerbescheide.
      Alles ander höchstens in einen privaten Tresor ausserhalb des Bankensektors.
      Gold hat, wie Diamanten, eine sehr hohe Wertdichte und findet Versteck auch in der kleinsten Mietwohnung.
      Ein Phili ist nur 2 mm dünn und hat etwa 33 mm Durchmesser.
      10 übereinander sind 2 cm ! oder 18.000 Euro.
      Hinter einem ganz normalen Lichtschalter in einer etwas dickeren Wand bringe ich 4×30 dieser Dinger unter und der Lichtschalter funktioniert einwandfrei.
      Das wären 120 Phili oder über 200.000 Euro und kein Mensch sucht danach. Er müsste jeden Schalter abmontieren, dahinter aufstemmen.
      Auch ein Metallsuchgerät bringt nichts, da ja davor die Leitungen laufen.
      Man kann auch in der Küche eine hässliche Hängelampe
      montieren und in der Decke darüber die Münzen einmauern.
      Man glaubt kaum, wie wenig Platz 200.000 Euro in Gold benötigen.
      Ich verstecke Ihnen in jeder noch so kleinen Wohnung eine glatte Million so, dass man die nur findet, wenn das ganze Haus abgerissen wird.
      (In ein Haus mit Gasthermen würde ich niemals einziehen, auch nicht in eines neben fliessenden Gewässern oder unter Hängen).
      In ein solides Gebäude mit zuverlässigen Mietern schon.

      • @Maruti
        Die Münze Österreich liefert die Philis sogar ganz heimwerkerfreundlich in einer massiven Plastiktube zu 25 Stück. Fertig zum Einmauern.
        Fehlt nur noch das „Maruti-Package“ , komplett mit 4 cm Lochfräse, Rundspachtel und 200 ml Zementmörtel in der Tube.
        Das wäre doch mal eine Idee für Edelmetallhändler zu Weihnachten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige