Donnerstag,29.September 2022
Anzeige

Inflation in der Eurozone steigt auf 9,1 Prozent

Die offizielle Inflationsrate in der Eurozone ist im August voraussichtlich auf 9,1 Prozent gestiegen. Das meldete Eurostat am heutigen Mittwoch. Damit wurde ein neuer Rekord erreicht. Im Vormonat hatte der jährliche Anstieg des Verbraucherpreis-Index im Euroraum bei 8,9 Prozent gelegen. Analysten waren für August von 9,0 Prozent Euro-Inflation ausgegangen. Mehr

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



1 Kommentar

  1. Na, dann rufen wir alle Hipp hipp hurra und freuen und.
    Was hat sich Trichet und unser guter Mario Draghi bemüht, die Inflation in Gang zu bekommen.
    Jellen konnte es nicht verstehen, wieso es keine gab.
    Auch Lagarde war ratlos Nun aber, unter Powell, hat man es geschafft. Endlich ist sie da, die Inflation und wir alle sind dankbar dafür. Unendlich dankbar.
    Ein Nobelpreis wäre das Mindeste.
    Aber vorher, bitte so weitermachen. Mit Bürgergeld, Helikoptergeld, Energiepauschale, Inflationspauschale.
    Wäre doch gelacht, wenn wir es nicht unserem Vorbild Simbawe und Türkei nachmachen, ja sogar übertreffen könnten.
    Leider gibt es nun schon wieder Meckerer, welchen die ersehnte Inflation auch nicht recht ist.
    Zur Hölle mit denen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige