Freitag,06.August 2021
Anzeige

Inflation in Deutschland steigt auf 1,7 Prozent

Im März ist die Inflationsrate in Deutschland auf 1,7 Prozent gestiegen. Das hat das Statistische Bundesamt gemäß seiner ersten Schätzung bekanntgegeben. Im Vormonat lag die offizielle jährliche Inflation noch bei 1,3 Prozent. Für März ergibt sich nun der höchste Wert seit Februar 2020. Weiterhin größter Teuerungsfaktor ist der Bereich Energie mit einem annualisierten Anstieg von 4,8 Prozent. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

8 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Die Inflation steigt, das bedingt dann sinkende Goldpreise, damit der Bürger sich wenigstens mit EM eindecken kann. Danke an die Drückerkolonne.

  3. Die Inflation bei bestimmten Waren wird über 10% erwartet. Lebensmittel, Mieten, Versicherungen, Heizöl und Benzin.
    Stillstand bei Gehältern und Renten.
    Ich erwarte den DAX dieses Jahr noch bei knapp 20.000, den S&P bei 5.000.
    Möglich, dass der Bitcoin con den Banken bis 100.000 Euro laufen gelassen wird,
    Beim Gold wird es bei 1400 bis 1500 Dollar bleiben.
    Ich erinnere mich, beim Ausbruch der Corona Geschichte geschrieben zu haben:
    Diese Krise wird zu einem Aktien und Bitcoin boom führen und Gold mächtig unter Druck setzen.
    Im August letzten Jahres bekam ich dann die Bestätigung von einem Bekannten.
    Dieser sagte ganz deutlich:
    Lass die Finger vom Gold und setzt auf einen globalen Aktienindex und kaufe etwas von den Bitcoins.
    Er hatte recht, klar, wenn man Beziehungen zu Grossbanken und Politik hat, ist es auch einfach.

  4. Wird Gold nicht immer als Inflationsschutz beworben? Silber und BTC bieten größere Chancen als Gold die nächsten Jahre. Mein Geheimtipp ist Monero (XMR).

  5. Ich würde neben BTC als virtueles Gold (XMR ist doch eigentlich als Neutraler Zahlcoin konstruiert wie Virtueles Bargeld) noch Rhodium in Pulverform empfehlen wenn man was Physisches möchte mit mehr Marge.

    Wichtig natürlich das man den BTC respektive die Keys selber hält bsp. in der Wasabi Wallet am Desktop oder besser noch in der Bitbox 02 sowie als Paperwallet.

    Aber das ist bei Edelmetalen natürlich ebenso Pflicht.

  6. Minen Aktion im Punkt Uran find Ich ebenfalls noch spannend da es genug andere Länder gibt die weiterhin auf moderne Atomkraft setzen und im Gegensatz zum Merklerischen Regime bei klaren Verstand sind das Energie irgendwo her kommen muß.

  7. Wenn man die Inflationsrate auf Basis des (selbstgewählten) Warenkorbes berechnet, kommt man zu Wunschergebnissen.
    Die Vwler berechnen die Inflationsrate meines Wissens, indem sie das Geldmengenwachstum M3 um das Wachstum des BIP bereinigen. Für 2020 bedeutet dies: ca. 12,00 % abzüglich ca. – 5,00 % = ca. 17,00 % Inflation p.a..

  8. Anzeige
  9. @RACEV
    Familien oder Einzelpersonen die mit ihrem Geld sparsam umgehen müssen und sich die preiswertesten Produkte beim Einkauf suchen, werden vermutlich über die 1,7 % gequält lächeln. Es gibt natürlich auch die Anderen, eine neureiche Yuppiegeneration oder die, die von ihren wohlhabenden Eltern und Großeltern ewig alimentiert werden, denen sind auch die 17% doch vollig egal .

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige