Montag,16.Mai 2022
Anzeige

Kapitalabflüsse bei größtem Gold-ETF

Gold, Goldpreis, GLD, ETF (Foto: Goldreporter)
Warten auf den nächste Kursprung bei Gold: Einige GLD-Investoren haben zuletzt Kasse gemacht (Foto: Goldreporter)

Innerhalb der vergangenen fünf Handelstage wurden rund 90 Millionen US-Dollar aus dem SPDR Gold Shares (GLD) abgezogen. Erste Bestandsminderung seit 6 Wochen.

Gold-ETF

Der Betreiber des weltgrößten Gold-ETFs, der SPDR Gold Shares (GLD), meldete per 6. April Lagerbestände von 1.087,30 Tonnen. Das heißt, gegenüber Vorwoche ergibts sich eine Bestandsminderung um 4,14 Tonnen. Somit sehen wir im Rahmen unserer wöchentlichen Analyse den ersten Rückgang der Goldvorräte in diesem Fonds seit dem 9. Februar 2022.

Dabei ergaben sich zuletzt Netto-Kapitalabflüsse von 89,9 Millionen US-Dollar. Pro Anteilsschein ist der GLD offiziell mit einer 1/10 Unze Gold physisch gedeckt. Der Goldpreis zeigt sich gegenüber Vorwoche praktisch unverändert bei 1.925 US-Dollar pro Unze.

Silber-Fonds

Dagegen verzeichnete der größte Silber-Fonds, der iShares Silver Trust (SLV) erneut eine Bestandszunahme. Denn mit zuletzt 17.615,53 Tonnen stieg das Inventar innerhalb einer Woche um 311,46 Tonnen. Hier sehen wir nun vier Wochen in Folge zunehmende Silberbestände. Der Betreiber des ETFs muss pro ausgegebener Aktie 1 Unze Silber einlagern. Der Silberpreis hat gegenüber vergangenem Donnerstag 1,3 Prozent auf zuletzt 23,32 US-Dollar pro Unze nachgegeben.

Gold, Goldpreis, Gold-ETF, GLD, Silber, SLV, Bestände

Einordnung

Vergangene Rallys bei den Edelmetall-Kurse waren regelmäßig von deutlich steigenden Beständen bei den Gold- und Silber-ETFs begleitet. Allerdings sind die ETF-Bestände eher Nachläufer, die einem steigenden Silber- und Goldpreis mit zunehmendem Inventar folgen. Dann nämlich, wenn sich vor allem institutionelle Investoren über dieses Instrument („Papiergold“) auf dem Edelmetallmarkt positionieren.

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

12 Kommentare

  1. @Verrückte Welt

    China warnt die USA vor Konsequenzen einer Reise der Präsidentin des
    Repräsentantenhauses Nancy Pelosi nach Taiwan.“
    ◕_◕

    „Ansonsten müssten die Vereinigten Staaten die Folgen tragen, . . .“

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/china-warnt-usa-vor-pelosi-reise-nach-taiwan/ar-AAVXhfh

    Konsequenzen:
    1) China verhängt „Sanktionen“ gegen die USA [ „The trend is your friend“,
    kritische Anm.d.Krisen-Red. ] (◎ ͜ʖ ◎)
    2) China wirft Frau Yellen (US-Finanzministerium) jeden Tag 20 Mrd. an US-
    Schuldscheinen vor die Tür, bis der $Dollar kollabiert …
    Nach 50 Tagen hat China seine US-Staatsanleihen „verkloppt“ und gilt –
    wie Rußland – als „de-Dollarisiert“. Die US-Rating-Agenturen bestätigen den
    Zahlungsausfall der USA.
    3) Eine nach 51 Tagen eiligst einberufene „Geber-Konferenz“ zugunsten
    der USA scheitert am Veto der Länder Libyen, Irak, Syrien, Afghanistan,
    Rußland, China, Indien, Venezuela, Vietnam, . . .

    (▀̿Ĺ̯▀̿ ̿)

    • Anscheinend hat Nancy Pelosi es sich doch noch
      anders überlegt und sich schnell einem Corona-
      Test unterzogen: „positiv“!

      Da muß sie natürlich umgehend in Quarantäne, die
      „arme“;
      (hier mehr:)

      (·̿Ĺ̯·̿ ̿)

  2. Anzeige
  3. @“Down Under“-Goldbugs

    Vertrauen ist gut, aber in diesen kritischen Zeiten ist Kontrolle
    besser !
    Australien will seine in London lagernden Goldreserven prüfen.“
    (ノ◕ヮ◕)ノ*:・゚✧
    [ Unerhört : „was erlauben Australien /Perth Mint „, Anm.d.Red. ]

    Ein hochrangiger Beamter der Reserve Bank wurde mit einer der
    faszinierendsten Aufgaben des Landes betraut: Er wird nach London
    geschickt, um zu überprüfen, ob der 80 Tonnen schwere Goldbestand
    der Bank noch in den Tresoren der Bank of England lagert.

    Der stellvertretende Gouverneur der RBA, Christopher Kent, erklärte am
    Mittwoch, der Beamte werde „in ein Flugzeug steigen“, um den Bestand
    von etwa 6400 Barren des Edelmetalls im Wert von mehr als 6 Milliarden
    Dollar zu überprüfen“
    , hier mehr:

    Nun rufe ich – mutig geworden – „hallo, Bundesbank – bitte auch prüfen !
    Und nach der London-Inspektion bitte gleich nach New York umsteigen !“
    ◎ܫ◎

      • @Wolfgang Schneider

        Das australische Gold dürfte wohl wie viele andere („allocated ?“)
        Goldbarren im Gold-Leasing-Markt herumgereicht werden:

        In den letzten 20 Jahren hat die RBA auch zugegeben, dass
        ein großer Teil ihrer angeblichen Goldbestände auf dem geheimen
        Londoner Goldleihmarkt verliehen wurde, aber es gibt keinerlei
        Informationen über diese Leihgeschäfte oder die Seriennummern
        der beteiligten Goldbarren. Mit anderen Worten, es wurde nie auch
        nur eine Momentaufnahme einer ordnungsgemäßen
        Industriestandard-Gewichtsliste für diese RBA-Goldbarren (nach
        Seriennummern der Scheideanstalten) veröffentlicht, geschweige
        denn eine aktualisierte Gewichtsliste jedes Mal, wenn die RBA ein
        Goldverleihgeschäft auslieh oder abschloss.“

        Denn auch die „repatriierten“ Bundesbank-Goldbarren wurden
        vor dem „Shipment“ nach Germany in New York eingeschmolzen,
        damit der Vergleich mit Bestands-Listen/Seriennummern deutscher
        Goldbarren (aus der Ludwig Erhard-Era des deutschen Wirtschaft-
        Wunders) nicht möglich war.
        Dasselbe Schicksal wird wohl dem australischen Goldbarren-
        Inspekteur nicht erspart bleiben.

        Daß GOLD doch Zinsen (Im Leasing-Handel) erwirtschaftet (aktuell
        1,4%), zeigt die nachfolgende Leasing-Zinstabelle:

        https://www.goldseiten.de/kurse/Gold-Forward-Rates.php

        • @Klapperschlange
          https://www.indiainfoline.com/article/general-others-factiva/russia-moves-closer-to-gold-standard-and-what-it-really-means-122040400030_1.html
          Da wird es wohl zwecklos sein, wenn eine Regierung in Bagdad oder Tripolis bohrende Fragen stellt, wo das Staatsgold von Saddam und Gaddafi abgeblieben ist. Hätte Putin seins in London oder New York belassen, würden sie es konfiszieren, umschmelzen und die neuen Barren gleich nach sonstwo liefern. Hab mal gehört, daß lt. der Scharia einem Dieb die Hand abgeschlagen wird. Das ist das Schlimmste, was einem Einzelnen passieren kann, wenn die Leute einem nicht vertrauen. Wenn sie mich für einen Ganoven halten. Ich füttere immer noch die Vögel im Garten. Grad war draußen ein stürmischer Schneeschauer. Im Garten hab ich eine Meise – wenn die mich von draußen erblickt, kommt sie bis zum Fensterrahmen und versucht, ins Haus zu gelangen; das Tier möchte gern zu mir. Die Finanz-Halunken und die ihnen hörigen Clowns in den Regierungen sind eine Schande für unsere westlichen Völker. Mein roter Kater, den ich gut füttere, läßt die Vögel im Garten in Ruhe.

        • @Klapperschlange
          Goldleihe.
          Die Regeln in England kennen wir nicht.
          Aber das Gold in den USA kann bis zu 13 mal ausgeliehen werden.
          Gleichzeitig !
          Also ein physisch vorhandener Barren kann gleichzeitig 13 mal an 13 verschiedene Partner verliehen werden.
          Das ist offiziell abgesegnet.
          Die Begründung ist (kein Witz), daß mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ja nicht bei allen Ausleihenden und dem Eigentümer gleichzeitig der Bedarf nach dem Gold wirklich auftreten dürfte.

          Beispiel:
          Ich vermiete jetzt meine eigene Wohnung gleichzeitig an 13 Mieter. Und gehe davon aus, daß die schon nicht gleichzeitig darin wohnen wollen. Und schon gar nicht, wenn ich die Wohnung selbst benötige.
          Ein klasse Modell, nicht wahr ?

          Verliehen wird übrigens gerne an die Papiergold-ETCs.

          Was aus dem Modell wird, wenn es am Markt einmal eng werden sollte, z.B. weil gewisse Rohstoffe plötzlich nur noch gegen Gold verkauft werden, oder es eine Währungskrise gibt, kann man sich ausmalen.
          Dann kann man seine Papiergold-Zertifikate neben die 300-Milliarden-Reichsmark-Scheine an die Wand nageln.

    • Nein, bitte nicht hinfliegen und überprüfen.
      Bitte alles heimholen! Sonst hat man keine unmittelbaren Zugriffsmöglichkeit.

  4. „Australische Prüf-Routine“ in London:

    Man werde die Bank of England bitten, einzelne Barren vorzulegen,
    allerdings erst vor Ort. Bei der Inspektion werde man zudem die
    Seriennummern überprüfen, um sicherzustellen, dass diese mit den
    jeweiligen Barren übereinstimmen.“

    Also ehrlich: ich würde außerdem noch einen kleinen Elektro-Handbohrer
    mitnehmen und eine Probe-Bohrung vornehmen.

    https://www.goldseiten.de/artikel/534726–Australien-prueft-seine-in-London-lagernden-Goldreserven.html

    • @Klapperschlange
      Der Haken ist, daß die Bundesbank ihren Bestand an Gold in London und NY sachlich gar nicht prüfen kann.
      Wir waren so unendlich dumm, als Lagerart „unallocated“ zu wählen.
      D.h. es gibt keine Liste mit Barren und Nummern (das wäre „allocated“ gewesen).
      Uns gehören formal keine definierten Barren mit Nummern darauf (unabhängig davon, aus welchem Anteil Wolfram diese bestehen).

      Wir haben nur einen Zettel, der uns einen Anspruch auf eine definierte Menge Gold gegenüber BoE und Fed gewährt.
      Also rein optisch: man würde unseren Prüfer vor das Gitter des Tresores der Fed führen (ohne das Gitter zu öffnen) und ihm mitteilen: „Irgendwas da drin gehört dir.“
      Ende der Ansage.
      Dann kann der gute Mann wieder nach Hause fahren.
      Deshalb haben wir es ja auch nur geschafft, ein paar kümmerliche Barren zurück nach FFM zu holen.

      Fazit: wir können uns die Reisespesen sparen.

  5. Im Internet gibt es kaum „fröhliche“ Nachrichten . . .

    Außer beim Thema Impfpflicht:

    Nach Scheitern von Impfpflicht ab 60: Lauterbach will . . .,
    aber siehe selbst – „hier:“

    (>‿◠)✌

  6. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige