Freitag,18.Juni 2021
Anzeige

Nachfrage-Boom: China muss Ausgabe von Goldmünzen und Silbermünzen verdoppeln

Chinesische Panda-Goldmünze

Die People´s Bank of China revidiert die Ausgabezahlen der beliebten Panda-Gold- und Silber-Münzen im laufenden Jahr um jeweils 100 Prozent.

Chinesen kaufen mehr Gold und Silber, als die Chinesische Zentralbank erwartet hat. In einer Erklärung auf ihrer Internetseite hat die People’s Bank of China bekanntgegeben, dass man in diesem Jahr statt der geplanten 500.000 Unzen nun 1 Millionen Unzen der Panda Goldmünzen ausgeben will. Die Maßnahme sei erforderlich, um die große Goldnachfrage im Land zu decken.

Geplant ist nun die Ausgabe von 500.000 Gold-Pandas zu einer Unze, und jeweils 600.000 Stück der Größen 1/1 Unze, ¼ Unze, 1/10 Unze, 1/20 Unze.

Ende vergangenen Jahres hatte man noch Stückzahlen von 300.000 (1 Unze) beziehungsweise 200.000 (kleine Nominale) der 2011er Panda-Münzen vorgesehen.

Auch die Anzahl der 2011er Panda-Silberunzen soll von ursprünglich geplanten 3 Millionen auf 6 Millionen Stück verdoppelt werden.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige