Anzeige
|

Pläne zur US-Finanzreform vorgestellt, Wall Street klatscht Beifall

Das US-Finanzministerium hat am Montag seine Pläne für die angekündigte Reform der Finanzmarkt-Regulierung vorgestellt. Mehr als 100 Änderungen des Status Quo versprechen US-Instituten auf vielfältige Weise eine Erleichterung ihrer Finanzgeschäfte. Unter anderem will man kleinere Geldhäuser generell weniger kontrollieren. Großbanken sollen von Handelsbeschränkungen befreit werden. Man beabsichtigt, den jährlichen Bankenstresstest abzumildern und möglicherweise lockert man auch die Eigenkapitalvorschriften gemäß Basel IV. Der US-Kongress soll bei den Änderungen weitestmöglich umgangen werden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=66299

Eingetragen von am 13. Jun. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

35 Kommentare für “Pläne zur US-Finanzreform vorgestellt, Wall Street klatscht Beifall”

  1. Im Kapitalismus liegt gar kein Sinn.

    Wozu das ganze Kapital anhäufen?

    Wofür?

    Das Ziel muss die Heraufentwicklung des Menschen als solchem sein und nichts als das.

    Kapitalismus ist nur eine weitere Verirrung der nihilistischen übergangsphase aus dem christlichen Zeitalter (=Wertvorstellungen) heraus.

    Der Sinn muss sein, Bedingungen zu schaffen in denen menschliche Evolution erreicht wird. Andernfalls…

    • alter schussel

      WER WUSSTE DAS?
      – der alte schussel jedenfalls bis jetzt noch nicht.
      – es gab in den staaten einen 100 000$ schein!!!

      „Viele Menschen glauben, dass der amerikanische 100 US-Dollar Schein die Banknote in den U.S.A. mit dem höchsten Wert ist. Tatsächlich gibt es aber noch insgesamt fünf weitere Banknoten, von denen die Höchste einen Wert von stolzen 100.000 US-Dollar besitzt. Die 100.000 Dollar Note ist, neben den vier anderen Banknoten über 100 US-Dollar, heute noch ein zugelassenes Zahlungsmittel.“
      AUS:

      https://www.forschung-und-wissen.de/magazin/politik-wirtschaft/die-100000-dollar-banknote-der-usa-13371748
      —————————————————————-
      Alle US-Dollar Scheine – 1 US-Dollar bis 100.000 US Dollar in High Definition – HD – ca.: 42sec.

      https://www.youtube.com/watch?v=Cp0AFT_G8wY

      • In England gab (gibt?) es die 1 Million Pfund Banknote. Das Thema wurde 1954 mit Greogory Peck in „Sein größter Bluff “ verfilmt.

  2. Erinnert mich an einen Bekannten. Der trinkt Graffiti-Entferner weil normaler Alkohol bei ihm keine Wirkung mehr zeigt. Als nächstes wird den Banken Mord und Totschlag erlaubt, Raub und Erpressung dürfen die ja schon legal betreiben.

  3. Force Majeure

    Eine einzige Totengräberei, nur das man noch tiefer als „six feet under“ gräbt. Die US-Wirtschaft ist schon sehr erledigt. Diese Reformen werden nicht anderes bewegen, als das die Schere, man kann es schon gar nicht mehr hören, zwischen Poor and Rich noch weiter auseinander geht.

    Der Trump hat die „alligators“ nun zu seinen besten Freunden gemacht, wenngleich der Deep State ihn fertig macht.

    Es ist doch immerhin erstaunlich wie sich die Clintons, Bushs und Obamas(?) mit all ihren Stiftungen reich machen konnten und sich bereichert haben, dies bei dem Trump aber nun (vielleicht zurecht) alles auf die Waage gelegt wird.

    • @Force

      Hast du das Video von Sev 5 gesehen?

      Über Frankreich?

      Absolut sehenswert.

      https://www.youtube.com/watch?v=7R93qttPmHs&feature=youtu.be

      • Gibt es das auch ohne youtube

        Diese Inhalte enthalten eventuell Material, das von der YouTube-Community gemeldet wurde und möglicherweise für manche Nutzer unangemessen ist.
        Um dieses Video ansehen zu können, musst du bestätigen, dass du mindestens 18 Jahre alt bist, indem du dich anmeldest.

      • Force Majeure

        @Bauernbua

        Ja, hatte ich angesehen. Es gibt so viele davon. Die Grenzen sind weiterhin offen. Nur für den G20 hat man sie plötzlich vorübergehend geschlossen.

        http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/g20-gipfel-in-hamburg-deutschland-fuehrt-ab-sofort-grenzkontrollen-ein-a2141103.html?meistgelesen=1

        Thomas de Maizière (CDU). Er hob hervor, die Kontrollen seien „vorübergehender Natur und zeitlich befristet“.

        Da fahren sie mit Panzerlimousinen vor. Weil alles sicher ist.

        War selbst mal kurzzeitig Leibarzt der BK. Was glaubst Du was da alles herum läuft um sie zu schützen. LKA, BKA, Sprengstoffhunde……..

        Damals bekam ich von der Firma ein gutes Honorar. Ich fragte mich was dieser ganze Aufwand für die paar Stunden den Steuerzahler wohl gekostet haben könnte. Es müssen Unsummen gewesen sein.

        • Force Majeure

          Wer bezahlt den G20-Gipfel? Haushaltsrisiko für Hamburg:

          Beim G20-Gipfel in Toronto entstanden 380 Millionen Euro Sicherheitskosten. Die Bundesregierung plant für den G20-Gipfel und das OSZE-Treffen 2017 zusammen 50 Millionen Euro ein – was an Kosten zusätzlich entsteht, muss Hamburg bezahlen.

          Das G20-Treffen in Hamburg wird ein bisschen Geld kosten – genauere Angaben zu den finanziellen Lasten des Gipfels für die Stadt macht der Senat der Stadt Hamburg nicht.

          „Beim G20-Gipfel in Toronto 2010 sind umgerechnet rund 380 Millionen Euro an Sicherheitskosten aufgelaufen – wir sehen auch für Hamburg ein kräftiges Haushaltsrisiko durch den Gipfel.“

          „Bisher wissen wir nur, dass die Bundesregierung pauschal 50 Millionen Euro für die Sicherheit beim OSZE-Treffen letzten Dezember und beim G20-Gipfel bereitstellt – für beide zusammen. Alles, was darüber hinausgeht, müssen Hamburgs Steuerzahler_innen allein schultern“, erklärt Norbert Hackbusch, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.

          Die Landeshaushaltsordnung schreibt vor: „Für alle finanzwirksamen Maßnahmen sind angemessene Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen durchzuführen. Dies sind für geeignete Maßnahmen von erheblicher finanzieller Bedeutung Kosten-Nutzen-Analysen.“

          Eine solche Kosten-Nutzen-Analyse oder zumindest eine Kostenschätzung fordert DIE LINKE daher vom Senat – und Auskunft darüber,wo der Senat die Millionensummen aus dem Hamburger Haushalt nehmen will. (ks)

        • Klapperschlange

          @Force Majeure

          Grenzkontrollen zum G20-Gipfel:

          „Selten nehme ich ‚Skandal‘ in den Mund. Hier muss ich es tun. Der Innenminister fährt nun urplötzlich schwere Geschütze zur Grenzsicherung auf, die es sonst nicht geben darf. Will Gewalttäter, also auch Terroristen aus den uns bekannten Kulturkreisen, an der Einreise hindern und erkennt, dass Deutschlands Sicherheit bereits an den Grenzen beginne. Doch sein Aktionismus verliert kein Wort für jene, die unter der importierten Gewalt am meisten leiden: die Bürger.

          „Ein Skandal ersten Ranges!“

    • Was meinst Du, wer die Heroinkohle einsteckt?

  4. https://www.youtube.com/watch?v=6wQyOhKTJEo
    „identity check“ by police in Berlin Kreuzberg – control
    Weshalb mischen sich da fremde Menschen bei einer Ausweiskontrolle ein?
    Brainwash in Reinkultur.

    • Die eigene Bevölkerung dreht durch. Eine Truppe von 6 Polizisten ist chancenlos. Die eigene Bevölkerung und die Fremde sowieso geht auf sie los.

      Es würde mich nicht wundern, wenn die Polizisten die Nase voll haben und eines Tages sagen: Machts euch den Job selber.

  5. Die Banken werden aus dem Schneider genommen und dütfen ruhig weiterzocken.
    Die eine oder andere wird wieder den Lehmann machem und der Steuerzahler darf retten.Die EZB Banken müssen nun nachziehen, Bankaktien dürfen wieder gekauft werden, die Krise ist abgesagt, ähm nein, ausgeblendet.
    Ist der Öldruck im Motor zu niedrig, kein Problem, wir passen den Alarmgeber einfach an. Dann darf beruhigt weitergefahren werden. So wie beim VW.
    Einfach die Verbrauchsanzeige anpassen und schon ist der Fahrer beruhigt. Die Möhre braucht ja ach so wenig Sprit.

      • @ForceMajeure
        Super, so zwischen 700 ( unteres Ukunda Tief) und 5000 ( mittleres WE Hoch), alles drinnen. Entweder regnetes diesen Dommer oder es scheint die Sonne und manchmal kann es auch bewölkt sein.
        Mein Szenario: Das Experiment der Notenbanken ist schon seit 3000 Jahren immer wieder misslungen.Die Folge war immer noch die Hyperinflation, respekive der Währungszerfall. Warum soll es ausgerechnet jetzt anders sein ? Dann wäre man doch all die Zeit zu blöde gewesen.So wie die Cholesterin Lüge, Leute, fresst und sauft und raucht, bewegt euch nicht, denn das ist jetzt gut für die Gesundheit. Und immer schön zunehmen.

        • Force Majeure

          @Renegade

          Ja, einfach Gold und Silber kaufen wenn man noch nichts davon besitzt oder einfach abwarten, wie wir, die wir uns schon zurück lehnen dürfen.
          Wenn ich eine bestimmte Anleger-Münze haben möchte kaufe ich sie einfach, egal was sie denn nun gerade kosten mag, wenn das Geld vorhanden/übrig ist.

          Mit Bitcoins habe ich nichts im Sinn, denn die scheinen genauso unsicher wie alle anderen Papier-Bit-Bytes oder was auch immer für Derivate.

          Das Warten auf ukunda-Preise scheint einfach zu weit entfernt, doch eine Fiat-Money-Reserve liegt immer bereit.

  6. http://mobil.n-tv.de/der_tag/Dienstag-13-Juni-2017-article19886407.html
    Korea lässt Otto Warmbier frei.
    Nomes est Omen.
    Der hätte auch Otto Warmduscher heissen können. Würde noch besser passen.
    Das Bürschchen ins Meer versenken, wäre eine Alternative gewesen.

  7. So führt man die Dummen in die Irre:
    Völlig falsche Zahlen für Euro und gold, aber der Dax absichtlich zu hoch.
    http://www.t-online.de/

  8. Kleiner Tip zum Abend: bei you tube gibt es einen sehr interessanten Bericht vom Gold/Silbershop über gefälschte Krüger,ML und Eagle aus China .Es wird auch noch die Prüfung auf Wolfram mittels Magnetkugel vorgeführt die relativ einfach durchführbar ist.

  9. @Force Majeure,

    stimme Ihnen vollkommen zu, kaufen, wann immer es möglich ist.
    Ist das leise Stecker ziehen vom System !

    Es wird aber noch Urkunde Preise geben, nämlich dann, wenn die entscheidenden „ELITEN“ zum finalen Kauf ansetzen !

    Für UNS wird aber der Zugang zu diesen Preisen verwehrt bleiben, weil der nette EM Händler sein Geschäft, nicht mehr aufsperren wird.

    Zumindest bei Seelöwe und wolfsking gibt es ein vorwahrsystem, was beim chrash, Stunden vorher greift…

    • Force Majeure

      @Nordlicht

      Um so besser, je früher man vorgesorgt hat. Irgend jemand hat sicher immer etwas was man tauschen kann. Dafür hat man Silbergeld.

      Beste Grüße

  10. Je mehr WIR andere zum Kauf von EM animieren, desto eher ist der Spuk mit dem jetzigen Geldbetrugssystem ruckzuck vorbei…

    Auch wenn das bei vielen schwierig ist !

    Aber was nützt es, wenn man selbst vorgesorgt hat, wenn dann der Nachbar nichts tauschbares hat !

    Möchte dann keine Diskussionen führen wollen…

  11. InGoldwetrust

    Habe seit einger Zeit den Eindruck, dass das Bashen schwieriger wird. Die EM Kurse zeigen sich von 4-6 Schlägen/Tag unbeeindruckt und der Markt holt das immer schneller wieder auf! Es wird damit immer offenkundiger, teurer und mühsamer für die NB, den gewünschten Effekt zu erzielen. So wird auch diese Manipulation verschwinden, ohne den EM wirksam etwas (außer Papier) entgegen gesetzt zu haben. Wir sind in einem Bullenmarkt und den kann niemand umkehren, genauso, wie die NB nicht endlos WP und Aktien puschen (aufkaufen) können, ohne Hyperinflation zu verursachen.

  12. Jetzt soll dieser 2015 entdeckte Goldschatz geborgen werden.
    Er soll bis 17 Mrd. Dollar wert sein.

    http://www.n-tv.de/panorama/Das-Feilschen-um-Milliarden-beginnt-article16525121.html

    Keinen aktuelleren Bericht habe ich nicht gefunden, nur im Teletext heute.

    http://teletext.orf.at/100/110_0001.htm

    Um 17 Mrd.$ Gold und Silber, da wird der Preis gleich nach unten donnern.

    • @Bauernbua
      Immer wenn Gold nach obem zu drehen beginnt, wärmt man storys über Goldschätze auf. Wozu heben, wenn das Zeug dich wetlos ist ?
      Paradox, nicht ?

      • Übrigens kann das Gold nicht verkauft werden, es ist Kulturerbe, gilt als verbrauchtes Gold und wandert ins Museum.Dort kann man es höchsten klauen.

  13. Daß die Gesetzestexte zur Finanzreform selbst von den US-Banken geschrieben werden (unter Obama: Citigroup, JPM, BoA, – unter ‚Trompeten-Goldlocke‘: Blech-Man Sucks,…) ist ja ein alter Hut.

    Es gilt immer noch:
    „Remember what Wall Street wants, Wall Street gets.“
    Der Kongreß „darf“ dann nur noch abnicken, sonst kürzt die Banken-Clique den „unabhängigen“ Senatoren die heimlichen „Zuwendungen“, „Gratifikationen“,…

    • @Watchdog

      Was bedeuten Trumps umfassende Pläne zur Deregulierung der US-amerikanischen Finanzindustrie für die heimischen Kreditinstitute? Man kann jammernd „international abgestimmte Regulierungen“ fordern

      http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/banken-deregulierung-in-usa-verzerrt-wettbewerb-a-1133358.html

      oder man lässt die Heuchelei und sagt der „Regulatorik“ gleich in Gänze den Kampf an. Schließlich sei es angesichts der „hohen Regulierungskosten für Banken immer schwieriger, Geld zu verdienen.“

      https://www.cash-online.de/berater/2017/voeb-banken-regulierung/375301

      Ja, der liebe Wettbewerb: Die Konkurrenz wird ihre eigenen Kinder fressen!

      • @Thanatos

        Wenn das italienische Justizministerium die Mafia/Cosa Nostra auffordern würde, selbst die Höhe eines Strafmaßes für kriminelle Verbrechen als Punkte-Katalog festzuschreiben, der dann als Gesetz verabschiedet wird, dann wären doch (fast) alle Seiten (Legislative-/Exekutive) zufrieden?

        Gibt es deshalb noch Zweifel, auf wessen Gehaltsliste der Name „Trump“ noch überall steht?

        („Geld regiert…nicht die Politik…“)

  14. US-Militär läßt einen I$I$-Konvoi unbehelligt aus Syrien fliehen;

    im Pentagon klatscht man Beifall („eigene Terror-Gruppe gerade noch einmal gerettet“.)

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldrush: Werter @Goldi, das Fazit des Artikels („Wie sollen sich Privatanleger verhalten?“) spricht dann...
  • Goldi: Auch die Leit(d)medien springen auf den Zug auf. Endlich soll Gold „profitieren“. Ein neuer...
  • Wolfgang Schneider: https://news.antiwar.com/2018/ 11/14/study-us-has-spent-5-9-t rillion-on-wars-since-2001/...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Eignungstest. Du hast einen Eimer mit 7 Liter und einen mit 13 Liter Wasser. Wie viele...
  • Wolfgang Schneider: @materialist und @Thanatos Die Wahl heißt also entweder Flucht nach vorn durch Krieg oder...
  • renegade: @ws Wahnsinn, Canabis ist schwer cancerogen und fördert eine Fülle von unheilbaren Krankheiten, bis hin zur...
  • renegade: Die Bankenunion ist nun beschlossen. Begründung: Die Bankenkrise 2008 traf die EU völlig unvorbereitet. Der...
  • materialist: @WS Sehr guter Artikel ,schade dass dort in Berlin keiner dem Kriegstreibergesindel mal den Finger...
  • Thanatos: @Dr. Jekyll und Mr. Hyde Soweit ist es also schon. Deine warmherzige Seite macht Dich verdächtig. Lass Dich...
  • Thanatos: @Translator Auch die Heimatfront muss bearbeitet werden. Ein Krieg gegen Russland und/oder China...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren