Freitag,19.Juli 2024
Anzeige

Russland kauft weiter Gold

Gold, Russland, Goldreserven (Bild: Goldreporter)
Russland besitzt nun offiziell 74,9 Millionen Unzen Gold. Das entspricht 2.329,65 Tonnen (Bild: Goldreporter)

Die russische Zentralbank hat einen Anstieg ihrer Goldreserven um weiter 100.000 Unzen bekanntgegeben.

Russlands Staats-Gold

Die offiziellen Goldreserven der Russischen Föderation werden per Ende Mai 2023 mit 74,9 Millionen Unzen beziffert. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht der Bank of Russia hervor. Damit ergibt sich ein Anstieg um 100.000 Unzen Gold beziehungsweise 31,1 Tonnen. Somit verfügt das Land nun über Bestände von umgerechnet 2.329,65 Tonnen.

Währungsreserven gesunken

Dagegen werden die gesamten russischen Währungsreserven nun mit 584,17 Milliarden US-Dollar angegeben. Das sind 11,61 Milliarden US-Dollar oder 1,9 Prozent weniger als Ende April. Der Wert der Goldreserven lautet nun 145,83 Milliarden US-Dollar. Damit blieb der Gold-Anteil an den Gesamtreserven gegenüber Vormonat fast unverändert bei 24,9 Prozent.

Im vergangenen März hatte Russland erstmals seit dem Einmarsch in die Ukraine wieder Angaben zu den eigenen Goldreserven gemacht. Demnach waren die Bestände der Bank of Russia innerhalb eines Jahres um rund 31 Tonnen angestiegen.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

1 Kommentar

  1. Ist schon merkwürdig, überall in den (-Staats) Medien hört man, Russland ist am Ende, die Sanktionen wirken, ihre Wirtschaft kollabiert, usw.
    Wenn ich privat finanziell am Ende wäre und keinen Ausweg wüsste, dann müsste ich ja gezwungen sein mein Gold oder anderes zu verkaufen um Geld zu beschaffen. Bei einen Staat der pleite ist, wäre dies auch nicht unbedingt anders. Anscheinend geht’s Russland viel besser als manche behaupten, Öl & Gas werden wunderbar abgesetzt, der Handel floriert. Ah, ja. Das böse russische Öl, merkwürdig das die USA damit kein Problem hat.
    An die Mehrheit der EU Bürger, schlaft weiter, alles ist gut, wer braucht schon Industrie in der EU? Oder Autos, Urlaubsflüge, sichere Arbeitsplätze? Alles ist gut, Ihr werdet finanziell unterstützt, bis der Zeitpunkt kommt das der Staat dies zurück fordert. Nicht unbedingt mit Geld!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige