Donnerstag,07.Juli 2022
Anzeige

Schwache Konjunkturdaten aus China

Die Wirtschaft in China ist deutlich unter Druck. Dazu hat auch die Null-Covid-Politik des Landes beigetragen. Für April wurde nun ein Einbruch der Einzelhandelsumsätze um 11,1 Prozent gegenüber Vorjahr gemeldet. Analysten hat einen Rückgang um rund 6 Prozent erwartet. Gleichzeitig schrumpfte die Industrieproduktion um 2,9 Prozent. Hier hatten die Schätzungen bei einem Plus von 0,4 Prozent gelegen. Im Vormonat war noch ein Wachstum von 5 Prozent gemeldet worden. Mehr   

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige