Donnerstag,25.April 2024
Anzeige

Schwache US-Wirtschaftsdaten stärken Goldpreis

Am Dienstag veröffentlichte US-Wirtschaftsdaten fielen schwächer aus als erwartet. So stiegen die Einzelhandelsumsätze im Juni nur um 0,2 Prozent gegenüber Vormonat. Analysten hatten ein Plus von 0,5 Prozent erwartet. Außerdem war die US-Industrieproduktion im Juni überraschend rückläufig. Sie ging im Vormonatsvergleich um 0,5 Prozent zurück. Hier war zumindest ein Nullwachstum erwartet worden. Auch im Vorjahresvergleich sank die Produktion um 0,4 Prozent – gegenüber erwarteten +1.1 Prozent. Nach Bekanntgabe der Zahlen stieg der Goldpreis deutlich an und notierte um 17:15 Uhr am Spotmarkt mit 1.982 US-Dollar beziehungsweise 1,763 Euro. Das entsprach jeweils einem Kursgewinn von 1,4 Prozent. Mehr 

 

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige