Donnerstag,29.September 2022
Anzeige

Silber-Eagles: Schwache Absatzzahlen im April

Im vergangenen Monat konnte die U.S. Mint lediglich 850.000 Unzen Silber in Form von Eagle-Münzen ausliefert.

Silber-Eagles

Der Silber-Absatz der U.S. Mint fiel im vergangenen Monat einmal mehr relativ schwach aus. Und einmal mehr zeigen sich große Schwankungen beim monatlichen Angebot. So meldet die Prägestätte auf ihrer Internetseite für April den Verkauf von 850.000 Unzen Silber. Das Ergebnis lag 21 Prozent unter Vormonat und 19 Prozent unter Vorjahr.

Silber, Silbermünzen, American Eagle, US Mint, Absatz
Monatlicher Silber-Absatz in Form von Eagle-Münzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Die U.S. Mint konnte die hohe Nachfrage vielfach in den vergangenen Monaten nicht bedienen, weil man nicht über ausreichend Fertigungskapazitäten aufgrund eines Mangels an Silberrohlingen verfügte. Dagegen hatte man im Januar noch etwas mehr als fünf Millionen Eagle-Unzen ausgeliefert.

Gold-Eagles

Der Goldabsatz lag mit 88.000 Unzen 43 Prozent unter Vormonat. Allerdings verkaufte man 128 Prozent mehr Gold-Eagle-Unzen als im April 2021. Und mit 514.500 Unzen liegt man bei den 4-Monats-Zahlen 14 Prozent über Vorjahr. Dagegen fiel der Silber-Absatz in diesen Zeitraum mit 8.431.500 Unzen im Vorjahresvergleich 35 Prozent schwächer aus.

Gold, Goldmünzen, American Eagle, US Mint, Absatz
Monatlicher Gold-Absatz in Form von Eagle-Münzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



4 Kommentare

  1. Der neue Silber-Eagle Typ2 ist aber auch eine Enttäuschung! Sowas von uninspiriert, matt, ohne pepp. Da ähnelt er der Bullion-Ware Känguru der Perth Mint.
    Daumen runter und selbst Schuld.

    • Da bin ich ganz bei ihnen. Verstehe den ganzen Hype um die Eagles nicht.
      Habe vor ein paar Jahren mal einen Gold Eagle und ein paar Silber Eagles gekauft. Würde ich nie wieder machen.

      • @Saure
        Was die US-Coins angeht, vielleicht mit einer Ausnahme: Der Gold Buffalo ist schon ne Wucht :). Muss ich zugeben!

  2. @Saure
    Bullencoins kauft man um die Kaufkraft der Baumwolle in Sicherheit zu bringen und nicht um die Polizei abzuschrecken.
    Bin genau seit 55 Jahren von Münzen besessen und habe eine tolle Sammlung
    zusammengehamstert.
    Kiloweise Königin Silvia von Schweden in
    Sterling Silber, garniert mit Gustav Adolf und dem alten Wasa (Sterling Silber, 900 er und 800).
    Besonders schätze ich meine uralten Baden 5 er
    und Württemberger 5 er.
    Sehr schön sind die Koalas und die Tierkanadier.
    Hätte vieles zu tauschen, leider fehlt mir der Tauschpartner/innen m/w/d.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige