Anzeige
|

Silber-Futures: Ruhe vor dem Sturm?

Die Positionen der größten Händlergruppen am amerikanischen Markt für Silber-Futures haben sich in der Vorwoche kaum bewegt und befinden sich nach wie vor auf relativ niedrigem Niveau.

Die CoT-Daten vom Handel mit Silber-Futures an der COMEX haben sich gegenüber Vorwoche kaum verändert. Per 16. Januar haben es folgende Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg um 0,4 % auf 50.143 Kontrakte. Jene der „Swap Dealers“ verringerte sich sogar leicht um knapp1 Prozent auf 5.133 Kontrakte.

In beiden Fällen sehen wir nach wie vor ein relativ niedriges Verkaufsniveau. Vergleichen Sie dazu die Grafik unten.

Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ erhöhte sich um 2 Prozent auf 37.212 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 0,77 Prozent auf 196.511 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es um weitere 1,8 Prozent auf 200.158 Kontrakte.

Der Silberpreis gab vergangene Woche um 1,3 Prozent auf 17,03 US-Dollar/Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=71473

Eingetragen von am 23. Jan. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

29 Kommentare für “Silber-Futures: Ruhe vor dem Sturm?”

  1. Lass kommen, ich bin mit 85kg gut positioniert!
    (könnte allerdings noch 15kg mehr werden)

    • Helmut Josef Weber

      Ich muss zugeben, ich habe als Horter und Edelmetallfanatiker meine einigen hundert Kilo Silber überhaupt nicht auf dem Schirm.
      Die liegen da seit vielen, vielen Jahren, und ich sehe immer nur nach den Goldkurs.
      Und wenn ich Bares benötigen würde, dann würde ich Gold verkaufen.
      Schon seltsam.

      Viele Grüße aus Andalusien
      H. J. Weber

      • @HJW

        Wie haste die denn nach Spanien geschafft ? Oder liegen die „sicher“ verwahrt in einem Schweizer Bergmassiv ?

        • Helmut Josef Weber

          Hallo Christof777,
          weder in Deutschland, noch in Spanien habe ich (von ein paar Unzen abgesehen) Edelmetalle, auch nicht in der Schweiz.
          Dafür sind mir die Politiker der Länder einfach zu korrupt.
          Wie war das mit der guten Henne?
          Vor vielen Jahren hatte ich eine „eiserne Reserve“ zusammen mit einem Reisepass in einem Klackglas vor dem Grabstein eines lieben Menschen vergraben, dessen Grab ich gepflegt habe.
          Auf dem Friedhof fällt man nicht auf wenn man gräbt und vor dem Grabstein wird sowieso von Niemandem gegraben oder etwas gepflanzt.
          Als ich dann die ersten Unzen als Rentner benötigte, habe ich das Glas abgeholt; der Reisepass war auch schon abgelaufen, denn er hatte dort 14 Jahre gelegen.
          Ich halte mehr von Individuellen Verstecken, als von Banken oder Tresoren, die anderen Leuten gehören.
          Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Silber eingemauert ist, weil ich es nicht so auf dem Schirm habe, es ist eben schlechter erreichbar als meine Goldunzen.

          Viele Grüße aus Andalusien
          H. J. Weber

          • @H.J. Weber
            Wovon haben die meisten Menschen Angst ?
            Richtig, Seuchen.
            Vergraben auf verseuchtem Boden.
            Milzbrand ( Anthrax) wäre so eine Idee. Da gräbt garantiert dann keiner mehr.
            Auf dem eigenen Grundstück ginge das. Einzeunen, Schilder drauf mit Totenkopf und Seuchenzeichen und das ganze der Friseurin erzählen.
            Spass beiseite.
            Der Platz muss so gestalltet sein, dass da garantiert niemand, auch keine Behörde gräbt oder baut.Keinen Kanal, keine Leitungen, ect.
            Dann tief genug. 2 Meter. Und der Querschnitt von der Oberfläche gering.Münzen überreinander geststapelt und senkrecht vergraben. Die oberste 2 meter unter der Oberfläche.Darüber Gestrüpp, dornig am besten.Dann scheitert auch jedes Suchgerät.
            In der näheren Umgebung Alteisen nägel, so 20 cm lange und Schrauben eingraben.
            Ein Schild:Hier befand sich die Autowerkstatt meines Grossonkels.
            Diese Fläche wurde renaturiert.
            Dann noch herumerzählen, wie schwer es war, das Alteisen aus dem Boden zu holen.
            Camouflage.
            Auf fremden Boden geht das nicht.
            Aber in einem Schrebergarten mit Klub könnte man auch was inszenieren.Da passen dann die Nachbarn auf, dass dort niemand gräbt.Schon gar nicht 2 Meter tief.
            Ach, sie wollen beim Graben nicht auffallen ?
            Brunnenbohrer bei ebay kaufen 50 Euro, 4 Meter tief, 5 cm Durchmesser……..3 cm pvc rohr, Münzen rein und zukleben. Rein in das gebohrte Loch und zu.Darüber die Gartenhütte…..
            Da müsste einer den kopletten Schrebergarten 2,5 Meter ausheben.
            Ohne Bagger und unauffällig noch dazu.
            Wer hat noch Ideen ?

  2. Leider werden immer nur die netto Positionen dargestellt.
    Könnte der Goldteporter nicht mal ausnahmsweise auch die brutto Positionen veröffentlichen ?
    Ach, die sind geheim. Na, so was.Gerade die wären interessant

  3. Überraschend ! gute Konjunkturdaten aus UK. Das Pfund auf Höhenflug.Als Grund
    geben die Analysten Dummies an: der Brexit.
    Na, so was. Sollte der nicht gerade das Gegenteil bewirken.
    Der Wunsch ist halt mal nicht der Vater der Realität.

    • @Taipan Wenn es nach deutschen MV-Medien geht folgt spätestens 3 Tage nach dem endgültigen Austritt aus der EU der Untergang der britischen Insel.Dabei könnten diese Volksverblöder sich mal mit den Problemen in Deutschland beschäftigen,jetzt stechen sich schon die 15 jährigen Bengel in der Schule gegenseitig ab.Tolles schönes reiches M-Deutschland.

      • @materialist
        Das sind die Asylzuwanderer. Kasache war es diesmal.
        26 Jahre alt. Geht aber bei den Biopaukern als 15 Jähriger durch.Und der andere ?
        Muttis wohlerzogener Kevin mit der grossen Klappe ?
        Und die Pauker?
        Krankgeschrieben, sind wohlbetroffen.
        Die bekommen jetzt die Quittungen für die Multikulti Kultur.
        Ich bedaure keinen.Das war alle bis ins Detail vorauszusehen.

      • war eben mit meinem Bub (6Monate) beim Kinderarzt. mir wurde übel als ich ins Wartezimmer kam. nach 2 Minuten waren wir die 2 einzigen Europäer im Raum, Lauter Kaffe und Schoko, und die Gören haben sich benommen wie Raubtiere….

        Ich konnte mich, (politisch in der rechten Ecke) kaum beherrschen in dem Raum…Das war für mich wieder mal ein echtes Endzeiterlebnis….

        Ich muss mir glaub langsam überlegen, ob ich in paar Jahren mit meiner russischen Frau, und Sohn zu Vladimir übersiedeln möchten….wenn das in Deutsch-Europa so weitergeht, helfen in absehbarer Zeit nur noch Blei oder Auswandern….

      • Ich muss mich korrigieren .Im ZDF erklärte gerade ein Kriminologe dass im letzten Jahr die Kriminalität an deutschen Schulen auf den niedrigsten jemals ermittelten Stand gesunken ist.Von den Jungs könnte hätte der Propagandaminister noch ne Menge lernen können.

        • @materialist
          Wenn man glaubt, vom Einzelfall ausgehend, sich die Welt erschließen zu können, hält man Statistiken (so fragwürdig sie auch sind) wohl immer für Teufelszeug. Im Einzelfall findet jeder Wahn seine Bestätigung.

          • @Falco

            Tja, ein Einzelfall.

            Natürlich ist es ein Einzelfall. Was denn sonst ? Jede Vergewaltigung, jeder Mißbrauch, jede Gewaltanwendung ist ein Einzelfall – es sei denn, es herrscht Krieg ?

            Das sind alles Einzelfälle:

            https://marbec14.wordpress.com/2016/03/04/uebergriffe-von-migranten-neue-ellenlange-liste-von-einzelfaellen/

            • @Christof
              Sorry, leider nicht seriös. Solche Listen erweisen sich bei genauerer Überprüfung als nicht haltbar. Sie stellen eine Mischung aus tatsächlichen Vorfällen und FakeNews dar. Und die „tatsächlichen“ Vorfälle sind dann auch noch oft genug strafrechtlich anders zu bewerten, als es vorgegaukelt wird (z.B. Nötigung oder Belästigung anstatt Vergewaltigung). Die Fakes haben entweder nie stattgefunden, oder so sind von Deutschen begannen worden.
              Thanatos hat vor kurzem auf die Spiegel-Recherche zur rechtsextremen Seite „Rapefugees“ hingewiesen. Auch da blieb nur ein Teil nachgewiesener Taten übrig. Der Bericht lohnt sich übrigens mal zu lesen. Die beschönigen dabei gar nichts. Und jeder Einzelfall ist sowieso einer zuviel. Vor allem, wenn im Hintergrund mal wieder die Behörden versagt haben.

          • @falco

            wohl auch jener des „augen verschliessens“

            mir blieb gestern in der praxis auch nur noch diese variante….

  4. Bitcoin…die Welle c. ist grad im Anflug…;-) Das wird böse enden!!! Das gibt wieder uinruhige Nächte für so manchen Kleinanleger;-)

  5. 14.30 Uhr, Silber Minus 1,2 Prozent. Sind ja pünktlich die Maurer.

    • @stillhalter
      15:00 5 Dollar Drückung. Obs was bringt?
      Teuer jedenfalls ist es. Und physisches Silber, welches man gestern teuer gekauft hat, muss nan heute billig abgeben.
      Im Einkauf liegt der Gewinn, aber auch der Verlust.
      Wie lange das Trump als Geschäftsmann noch mitmacht ?

      • Zitat: „15:00 5 Dollar Drückung. Obs was bringt?“

        Wenn man im Durchschnitt 5 Tage je Woche Gold um 5$ nach unten drückt, sind das immerhin rund 1300$ im Jahr, die der Goldpreis nach unten gedrückt wird.

        • @Grandmaster
          Das selbe könnte man beim Dax Index sagen.10 Punkte pro Tag nur.
          Nur, leider, so läuft es nicht.Wenn jeder Deutsche und US Amerikaner 1 Euro pro Monat spendet, gäbe es auf der Welt keine Hungersnot mehr.
          Grau ist alle Theorie.

  6. Ich bitte um Verständnis, dass ich das nicht kapiere: der im goldreporter.de dargestellte Gold-Chart (kitko). Da finde ich jetzt gerade den Hinweis „+3,60“. Wenn ich den Kursbeginn sehe, dann ist der jetzige „Preis“ unterhalb des Beginns.

    Worauf beziehen sich diese „+3,60“ ? Danke für Antwort.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist https://www.patriotpetition.or g/2018/04/05/neues-mega-isl...
  • Goldfisch: @Goldi Bei der Sparda-Bank noch im Mai, hier bei uns..;) https://www.handelsblatt.co...
  • materialist: Das merkelreiche Deutschland schafft es nicht mal mehr Schulen zu bauen dafür braucht es jetzt schon...
  • Goldi: Wer glaubt, Mosambik sei weit weg, irrt. https://www.sueddeutsche.de/wi rtschaft/mosambik-karten-be...
  • Stillhalter: Selbst schuld, wer kein Bargeld hat. Die ganze Bezahldienste sind totaler blödsinn. Wer weiss, wieviele...
  • Air: „Nur Probleme mit denen… ich kündige und wechsel zu einer VERNÜNFTIGEN Bank.“...
  • Liraluna: Es betraf wohl nicht nur das Onlinebanking. So wie ich gelesen habe, konnte man nicht mit Karte zahlen und...
  • Stillhalter: Die Aktienmärkte schleichen abwärts. Es läuft noch alles sehr kontrolliert ab, damit es nicht gleich...
  • Wolfgang Schneider: @Bauernbua Schön, daß es Dich gibt. Was hältst Du von russischen Soldatenliedern?...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=9C2cLTif4QU Drei Chinesen mit dem Bitcoin-Faß saßen in...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren