Anzeige
|

Silber- und Goldpreis geben Gas – jetzt wird es spannend!

Im Zuge gestiegenen Chancen für den Präsidentschaftskandidaten Joe Biden sind die Kurse vieler Aktien, aber auch Silber- und Goldpreis stark angestiegen. Es es bleibt spannend. Kommt es doch noch zu einer Überraschung?

Gold, Goldpreis, Trump (Foto: Goldreporter)

Donald Trump droht, den Kampf ums Weiße Haus zu verlieren. Aktienmärkte, Goldpreis und Silberpreis zogen gestern stark an. Aber das Rennen um die US-Präsidentschaft war am Mittwochmorgen noch nicht beendet (Foto: Goldreporter).

Goldpreis bricht aus

Lange Zeit lief der Goldpreis in einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung. Ein Ausbruch war überfällig. Und das Umfeld der US-Präsidentschaftswahlen war ein geeignetes Szenario für eine Richtungsentscheidung (Goldreporter berichtete: Goldpreis: Jetzt entscheidet es sich!). Nachdem sich zuletzt die Chancen auf einen Biden-Sieg am gestrigen Donnertag deutlich verbessert hatten, stiegen die Aktienkurse und die Preise für Gold und Silber folgten nach oben.

Starker Kursanstieg

Am heutigen Freitagvormittag um 8 Uhr notierte der Goldpreis am Spotmarkt bei 1.940 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.640 Euro. Die Silber-Unze wurde zu 25,08 US-Dollar beziehungsweise 21,20 Euro gehandelt. Gegenüber Vortag gaben die Gold-Notierungen rund 0,5 Prozent nach. Silber stand zunächst knapp 1 Prozent tiefer. Allerdings hatte der Kurs des weißen Edelmetalls am Donnerstag im FOREX-Handel um 6,5 Prozent zugelegt. Der Goldpreis stieg um 2,3 Prozent.

Gold, Goldpreis, Chart

Goldpreis am 06.11.2020 in Euro, Intraday, FOREX. Kursprung um mehr als 2 Prozent (Quelle: GodmodeTrader)

Wahlausgang in den USA

Auch am zweiten Tag nach Schließung der Wahllokale stand zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch immer nicht fest, wer in den USA den Wahl-Sieg davonträgt. Eine Wiederwahl von Donald Trump als US-Präsident musste man zu diesem Zeitpunkt bereits als Überraschung einstufen. Und eine Wende in den Erwartungen könnte sich kurzfristig sehr negativ auf viele Aktien aber auch auf die Edelmetall-Kurse auswirken. Joe Biden vereinte schon 253 von 270 notwendigen Wahlmänner hinter sich. Allerdings liegen die beiden Kontrahenten in den letzten drei noch auszuzählenden Bundesstaaten eng beieinander. Neue Unsicherheit an den Finanzmärkten droht, wenn sich der Prozess der Wahlentscheidung noch sehr viel länger hinzieht und am Ende womöglich sogar Gerichte urteilen müssen.

Fed-Sitzung

Das Ergebnis der Fed-Sitzung am Donnerstagabend brachte keine zusätzlichen Impulse. Mit einer Zinsanpassung war nicht zu rechnen. Die US-Notenbank druckt ohnehin bereits seit Monaten (Jahren) nach Belieben frisches Geld und hält vor der endgültigen Entscheidung im Kampf um das Weiße Haus die Füße still. Gleich eingangs des kurz gehaltenen Fed-Statements heißt es: „Die US-Notenbank ist entschlossen, ihr gesamtes Instrumentarium einzusetzen, um die US-Wirtschaft in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und damit ihre Ziele der maximalen Beschäftigung und Preisstabilität zu fördern.“ Was will man mehr?

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=97361

Eingetragen von am 6. Nov. 2020. gespeichert unter Fed, Gold, Goldpreis, News, Politik, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

7 Kommentare für “Silber- und Goldpreis geben Gas – jetzt wird es spannend!”

  1. Mal was zur Tiefenentspannung.

    Eine Beraterin des gerade noch so amtierenden IMPOTUS AMERICANUS betet für einen Wahlsieg desselben. Und kommt damit fast an die „Zerstörung“ des Coronavirus durch Kenneth Copeland heran.

    „Panda! Aka! Riki!“

    https://www.n-tv.de/der_tag/Panda-Aka-Riki-Trump-Beraterin-betet-sich-in-Ekstase-article22149848.html

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      https://www.youtube.com/watch?v=82dDnv9zeLs
      Des einen Haus brennt, und der andere wärmt sich dran.
      Schau mal, von war für Asylantinnen der Translator inzwischen träumt.
      Mit der hier würde ich glatt zum nächsten Gottesdienst marschieren.
      Und in Zukunft auf alle diesbezüglichen Jesus-bullion-Spottlieder verzichten.
      Dann lassen wir uns von Mike Pence trauen, und Du wirst mein Trauzeuge.
      Mieze Tina hat versprochen, ab dann nicht mehr auf mein Bett zu hüpfen.

    • @ Thanatos
      Wer ist der größere Idiot, der Idiot oder Idiot der ihm folgen tut !
      So etwas ist für mich einfach nur …..
      Muss jetzt meinen Hefeteig hinterher, denn er „geht“gerade !
      MfG @ Fleischesser

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      https://qpress.de/2020/11/06/wahlbetrug-sagt-biden-erstmals-die-wahrheit/
      Weißt Du noch, was sich Egon Krenz im Frühjahr 1989 in der DDR erlaubte?

      • @Translator

        Mir ist doch absolut bewusst, dass es quasi ein Treppenwitz der neueren Zeitgeschichte darstellt, dass ausgerechnet die USA der übrigen Welt die Demokratie beibringen wollen. Kein Wunder, dass es nun einschlägigen Spott hagelt.

        Das geistliche Oberhaupt des Irans hat sich frech über die US-Wahl geäußert. Ayatollah Ali Chamenei schrieb in der Nacht zu Donnerstag auf Twitter: „Was für ein Spektakel!“. „So sehen also Wahlen und die Demokratie in den USA aus.“

        https://twitter.com/khamenei_ir/status/1324060283103518721?s=20

        Nur hat es Schneeflocke mit seinem degoutanten Verhalten definitiv überzogen – das muss man erstmal schaffen, allen, aber wirklich allen [außer den Proud Boys, versteht sich] vor den Kopf zu stoßen. Insbesondere die ‚FakeNews‘-Medien [interessanterweise inklusive Fox News] zahlen es ihm nun heim.

        https://www.heise.de/tp/features/Kalter-Entzug-4950903.html

  2. Anzeige
  3. Die Überraschung kommt für manche noch.
    Wenn es tatsächlich in den USA zum Wechsel kommt.
    Ich erinnere: Als Schröder Kanzler wurde, tönte die Presse, endlich jemand, welcher etwas für die kleinen Leute tut.
    Das tat er tatsächlich. Er beglückte sie mit dem sagenhaften Harz4 und
    schröpfte die Reichen. Deren Vermögen verdreifachte sich nur, statt einer versechsfachung.
    Ja, der Schröder, der konnte sozial.
    Der Biden wahrscheinlich auch.Wenn da nicht die Wallstreet wäre.
    Pech beim Nachdenken, lieber Präsident in spe.

  4. Wolfgang Schneider

    https://claudiograss.ch/2020/11/gold-is-money-everything-else-is-credit-j-p-morgan/
    Normalerweise sprechen nur Kinder und Besoffene ungefragt die Wahrheit aus.

  5. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren