Mittwoch,05.Oktober 2022
Anzeige

So entwickelt sich der Goldpreis im März

Gold, Goldpreis, Euro. Februar (Foto: Goldreporter)
Im vergangenen Monat stieg der Goldpreis um 6 Prozent auf 1.701 Euro. Noch nie stand der Goldpreis Ende Februar so hoch (Foto: Goldreporter).

Im Februar stieg der Euro-Goldpreis um 6 Prozent. Mit dem März kommt jetzt der saisonal schwächste Goldmonat des Jahres.

Goldpreis mit starkem Februar

Am letzten Handelstag im Februar schloss der Preis für die Feinunze Gold in London mit 1.909,85 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.701,29 Euro. Damit legte der Goldpreis im vergangenen Monat auf Euro-Basis um 6 Prozent zu. Vor genau einem Jahr stand der Kurs des Edelmetalls bei 1.438 Euro. Das heißt, innerhalb der vergangenen zwölf Monate haben wir einen Goldpreis-Anstieg von 18 Prozent erlebt. Es ist zudem der höchste Kurs, mit dem das Edelmetall jemals einen Februar seit Aufgabe des Goldstandards beendet hat. Vergangenes Jahr war der Goldpreis in diesem Monat noch um 6 Prozent eingebrochen.

März mit schwachen Vorgaben

Wie sind die saisonalen Vorgaben für den März? Mit einem durchschnittlichen Rückgang um 0,6 Prozent seit 1970 handelt es sich um den schwächsten Goldmonat des Jahres. Aber in den vergangenen vier Jahren gab es im März jeweils nur minimale Goldpreis-Veränderungen (siehe Grafik unten). Und 28-mal in den vergangenen 52 Jahren (Quote: 54 %) endete der Monat für Gold mit negativen Vorzeichen.

Größere Monatsverluste gab es 2008 und 2009, also im Umfeld der damaligen Finanz- und Wirtschaftskrise. Einerseits war es die Zeit, in der Bankenvertreter die Edelmetall-Kurse nachweislich massiv manipulierten. Andererseits gab es nach der Lehman-Pleite immer wieder auch Liquiditätsprobleme im Finanzsektor, wo viele Assets auf den Markt geworfen wurden.

Krisenmetall

Auf der anderen Seite geht der letzte starke Kursanstieg auf das Jahr 2004 zurück, mit einem Monatsgewinn von seinerzeit fast 9 Prozent. Am 11. März 2004 ereignete sich eine Anschlagsserie in Madrid, bei der 191 Menschen ums Leben kamen. Al-Qaida bekannte sich später zu dem Bombenterror. Es gab im Verlauf des Monats weitere Anschlagsdrohungen, auch in Deutschland.

Gold, Goldpreis, Statistik, März

Beste März-Performance seit 1970 (Top-5)

  • 1991: +10,03 %
  • 2004: +8,83 %
  • 1986:  +6,68 %
  • 1973:  +6,59 %
  • 1988:  +5,99 %

Schlechteste März-Performance seit 1970 (Top-5)

  • 1980: -15,03 %
  • 1982: -10,51 %
  • 1990: -8,98 %
  • 2009: -8,48 %
  • 2008: -7,89 %

Hinweis: Alle Angaben basieren auf dem Londoner Nachmittags-Fixing und dem Goldpreis am Monatsende laut Bundesbank-Statistik; bei einem Umrechnungskurs von 1,95583 DM / Euro.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



7 Kommentare

  1. „Nüchtern“ betrachtet machen „ die saisonalen Vorgaben für den Monat März „
    im Jahre 2022 doch keinen Sinn, wenn man nur die statistischen Daten der
    letzten 40 Jahre betrachtet, aber nicht die aktuellen, geopolitischen Ereignisse
    der Gegenwart: wir haben wieder Krieg in Europa, und niemand weiß, wie
    der Ukraine-Konflikt endet und wie lange er noch dauert.

    Sehe ich das falsch? ﴾͡๏̯͡๏﴿

    Insofern hätten zukünftige, „saisonale“ Monats-Prognosen für den Goldpreis im
    März nur dann eine Aussagekraft, wenn wir ab 2023 praktisch jeden Februar und
    März einen Krieg (und häßliche Sanktionen ) in Europa einplanen, erneut
    steigende Inflationszahlen, explodierende Schuldenberge (bzw. nur vorübergehende
    Sondervermögens-Anhäufungen im Wehretat“).

    Das mache ich nicht mit,- das kann ich mir nicht leisten.

    Auswandern (wie @MeisterEder) wäre eine Möglichkeit – dann aber weit weg, z.B.
    nach Neuseeland, oder („Hallo, @Thanatos !) nach Nordkorea?

    Deshalb meine „saisonale“ Goldpreisprognose für Den März 2022:

    „ ʇsı uoɥɔs ɹǝ oʍ ‚ʇqıǝlq ɹǝpo ’sıǝɹdploƃ ɹǝp ɥɔıs ʇɹǝpuä ‚ʇsıɯ ɯǝp ɟnɐ ʇʇoƃsƃǝıɹʞ ɹǝp ʇɥäɹʞ „
    Merke: „Jeder Hahn ist Meister auf seinem eigenen Misthaufen“.

    ¯\_(ツ)_/¯ ✌ ❤ ✌

    • @Klapperschlange

      Wie wir wissen, ist Nordkorea immer eine Reise wert. Paradiesische Ruhe, ein kühles Taedonggang-Bier vor der malerischen Kulisse des Paektusans [백두산 Weißkopf-Berg], die Zitronenblüte [oder war das Spanien?] und kein Krieg nirgendswo.

      Außerdem, liebe Klapperschlange, wir könnten so wenigstens einmal auf der Seite der Sieger sein. Nahezu unbemerkt von der Weltöffentlichkeit konnte Marschall [Wonsu] Kim Jong-Un die östliche Hälfte des „Schurkenstaats“ Russland erobern [die EU heute Vormittag: государство-изгой!].

      Nahezu widerstandslos. Ein Husarenstück!

      https://www.der-postillon.com/2022/02/nordkorea-russland.html

    • @Klapperschlange:
      Wenn die Politamateure jetzt 1914 nachspielen und sich dumm und stückchenweise in einen Krieg mit einer Atommacht reinziehen lassen (heute nur Waffenlieferungen, morgen……, übermorgen) , dann ist die Schweiz definitiv nicht weit genug weg.
      Einer unsere Hauptgründe für CH war auch ganz sentimental „Familie“ und daß wir eigentlich nicht aus „unserer Welt“ wegwollen.

      Wenn man sich ansieht, wie es 1914 losgegangen ist, kann einem schon etwas schwummerig werden.

      Ich hatte es ja schon mal geschrieben: die Welt, in der die Unze 10.000 kostet, könnte ganz und gar unkomfortabel sein.
      Jetzt müsste der Kanzler Schmidt und der Außenminister Genscher heißen.
      Dann wär mir wohler.

  2. Ich denke das DIESER März als der stärksten Goldmonat des Jahres gefeiert werden wird.
    Wenn der Putinkrieg vorbei ist, beruhigt es sich wieder und ich lege ein paar türstopper nach.
    Wann das ist ? In 2 tagen oder 2 Jahren…wer weiß das schon

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige