Donnerstag,27.Januar 2022
Anzeige

So teuer ist Gold und Silber an Weihnachten

Vor dem Weihnachtswochenende haben die Silber- und Gold-Händler das Preisniveau für Barren und Münzen leicht angehoben.

Krügerrand-Goldmünzen

Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete am heutigen Freitagvormittag durchschnittlich 1.669 Euro. Bei einem Goldpreis von 1.596 Euro pro Unze ergab sich ein Aufgeld von 4,57 Prozent. Basis ist untere wöchentliche Preiserhebung bei fünf deutschen Edelmetall-Händlern. Somit haben die Anbieter das Preisniveau zum Weihnachtswochenende nur leicht angehoben.

Gold und Silber: Aufgeld gestiegen

Das Gleiche gilt für 100-Gramm-Goldbarren, die im Schnitt für 5.256 Euro zu haben waren. Der Aufschlag auf den aktuellen Goldpreis betrug 2,43 Prozent. Dagegen hat das Aufgeld für Maple-Leaf-Silbermünzen im Rahmen unserer wöchentlichen Analyse mit 28,20 Prozent den höchsten Wert seit dem 17. Juli 2020 angenommen. Denn eine Unze der beliebten Silberstücke kostete am Heiligabend durchschnittlich 25,90 Euro. Währenddessen ging der Silberpreis mit 20,20 Euro pro Unze ins Weihnachtswochenende.

Gold, Silber, Preise, Weihnachten, Goldbarren, Silbermünzen

Weihnachtsgeschäft

Einige Edelmetallanbieter setzen den Preislevel für die Anlageprodukte am Wochenende etwas nach oben. Vor Weihnachten und zum Jahreswechsel kann es bei einige beliebten Artikeln zu Engpässen kommen. Wir haben vergangene Woche darüber berichtet: Jetzt Silber und Gold kaufen? Das müssen Sie beachten!

Die Redaktion von Goldreporter wünscht allen Lesern ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest!

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

22 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Frohe und besinnliche Feiertage auch dem Hermann-Josef Tenhagen!
    Ich danke ihm für die vielen Inspirationen. Schön daß es ihn gibt.
    https://www.youtube.com/watch?v=i5P8_-gV6Fs

    Sparer, die ihr wart verloren, lebet auf, erfreuet euch!
    Gold und Silber auserkoren, heut läßt Gold den Sparer reich.
    Laßt uns vor ihm niederfallen, ihm soll Preis und Dank erschallen:
    „Ehre sei Gold, Ehre sei Gold, Ehre sei Gold im Tresore!“

    Welches Wunder reich an Segen ist uns dieses Buntmetall.
    Staat, der kann uns nicht enteignen, wie es sonst wohl wär der Fall.
    Laßt uns vor ihm niederfallen …

    Menschen, liebt, o liebt es wieder, und vergeßt die Unzen nie!
    Singt mit Andacht Dankeslieder und vertraut, Gold höret sie!
    Laßt uns vor ihm niederfallen …

    Selbst der Urquell aller Gaben leidet solche Dürftigkeit!
    Wieviel Groll muß der wohl haben, der das Geld dem Tod geweiht.
    Laßt uns vor ihm niederfallen …

  3. Hab nicht nur eine Meise. Hab den ganzen Garten voll. Dazu jede Menge Spatzen. Und andere. Mieze Tina tat ihnen nie was, ließ sie in Ruhe. Gemäß Lenins Prinzip der friedlichen Koexistenz, lieber @Krösus. Hab vorhin die Vögel im Garten gefüttert. Fahre heute noch in den Nachbarort Lebus, die nette Pfarrerin dort bekommt von mir 2×5 Liter Saft. Für sich und die eigene Familie.
    His Eye is on the Saver
    https://www.youtube.com/watch?v=tBosJyhPcvA

    Why should I feel discouraged, why should the gold price fall?
    Why should my cash be lonely, and long for shares and bonds,
    When bullion is my portion? My constant friend is He:
    His eye is on the saver, and I know He watches me;
    His eye is on the saver, and I know He watches me.
    I sing because I’m happy, and I sing because I’m free.
    For His eye is on the saver, and I know He watches me.

    Whenever I am tempted, whenever shares do rise,
    When yields give cause to sighing, when every interest dies,
    I draw the closer to Him, from care He sets me free;
    His eye is on the saver, and I know He watches me;
    His eye is on the saver, and I know He watches me.
    I sing because I’m happy, and I sing because I’m free.
    For His eye is on the saver, and I know He watches me.

  4. Weihnachstgedicht

    Oder

    Dem Revolutionär Jesus zum Geburtstag
    von Erich Kästner

    Zweitausend Jahre sind es fast,
    seit du die Welt verlassen hast,
    du Opferlamm des Lebens!
    Du gabst den Armen ihren Gott.
    Du littest durch der Reichen Spott.
    Du tatest es vergebens!

    Du sahst Gewalt und Polizei.
    Du wolltest alle Menschen frei
    und Frieden auf der Erde.
    Du wusstest, wie das Elend tut
    und wolltest allen Menschen gut,
    damit es schöner werde!

    Du warst ein Revolutionär
    und machtest dir das Leben schwer
    mit Schiebern und Gelehrten.
    Du hast die Freiheit stets beschützt
    und doch den Menschen nichts genützt.
    Du kamst an die Verkehrten!

    Du kämpftest tapfer gegen sie
    und gegen Staat und Industrie
    und die gesamte Meute.
    Bis man an dir, weil nichts verfing,
    Justizmord, kurzerhand, beging.
    Es war genau wie heute.

    Die Menschen wurden nicht gescheit.
    Am wenigsten die Christenheit,
    trotz allem Händefalten.
    Du hattest sie vergeblich lieb.
    Du starbst umsonst. Und alles blieb
    beim Alten.

    Allen hier Lesenden und Schreibenden, ein gesegnetes Weihnachtsfest

  5. Das Jahr 2021
    Der tiefste Preis in Euro im Jahr 2021 war am 04.
    März 21 mit 1403 Euro die Unze.
    Der höchste Preis war am 17. November 21 mit
    1650 Euro. Fast 250 Euro mehr als noch im März, die Unze. Zumindest gab es ab März einen leichten Aufwärtstrend.

    Wie soll man bei solcher Volatilität planen ?
    Da kann man wirklich nur würfeln oder es auspendeln.
    Ich wünsche allen hie ein gesegnetes Weihnachten und ein vor allem gesundes Neues Jahr und viel Erfolg in diesem Gold Casino.

  6. Wölfe heulen immer jämmerlich, wenn ihnen
    der Braten entwischt ist.
    Genauso erging es den gierigen Goldgeiern,
    welchen der Billigpreis am 4. März noch
    viel zu teuer war.
    Gold war 2021 preiswert und Silber billig.
    Mein Silberkauf im Sommer und Frühherbst
    war also goldrichtig. 2019 und 2020 dagegen
    habe ich kein einziges Gramm gekauft.
    Die Performance von S i l b e r
    (Wertzuwachs von 2015 bis heute) liegt bei
    ca. 7,3 % p .a.
    Ganz so schlecht war das nicht, kein Grund
    zum jammern, denn das Beste kommt doch
    erst!

    • @donaustreuner
      So schlimm ist das nun auch wieder nicht.
      Diejenigen, welche nicht gekauft haben, haben eben noch die Munition, andere nicht.
      Und Jagt ist eben ein Geduldsspiel.
      Immer und überall.

      • Na ja. Gier blendet. Immer schoen bei „Eingriffen“ Geld bereit halten und sofort zuschlagen. Gegebenenfalls 1-2 Tage warten. Ich besitze keine einzige Unze die ich teurer gekauft habe als today’s Spotpreis….und ich mache das Spiel seit 2005 mit. In der Ruhe liegt die Kraft. Davon lebe ich praktisch seit 2006.

        • @andreas
          Dann haben Sie den Film Wallstreet nicht gesehen.
          Gordon Gekko ( Michael Douglas) meinte: Gier ist gut, viel Gier ist besser…..

  7. Bin gespannt, ob man den Goldpreis über 1800
    Dollar lässt.Das würde bedeuten, dass man selbigen noch weiter steigen lässt ( Möglich bis 1900), damit man ihn zum Jahresende 22 wieder auf 1800 manipuliert um eine negative Jahresrendite ausweisen zu können.
    Ein interessantes Spielchen, all die Jahre.
    Nach dem Motto, Gold macht auf Jahressicht immer Verluste, auch wenn es zwischendurch mal steigt.
    Dazu noch der hanebüchene Unsinn eines Analysten:
    „Die Produktionskosten steigen um 22%.
    Das führt dazu, dass die Minen in Schwierigkeiten geraten und die Minenaktien Verluste machen.
    Dazu kommt noch, sagt er, dass die Ausbeute geringer wird und Minen und Aktien weiter negativ zu bewerten sind. Gold wird weiter konsolidieren, besonders wegen der US Zinsen und der kräftigen Wirtschaft nach Corona.
    Das führt natürlich zu weiter nachlassenden Goldpreisen, was weiter die Minenaktien belastet.Dazu fabuliert er von Produktionskosten von etwa 1.050 Dollar ( In Wirklichkeit 1620 Dollar).“
    Zu diesem Blödsinn fehlen einem einfach die Worte.

    • „kräftigen Wirtschaft nach Corona“ setzt voraus, dass Corona auch wirklich irgendwann einmal endet. Das wird nicht der arme kleine Virus bestimmen, der wird noch sehr lange da bleiben, sondern wenn wieder alle müde des Themas sind und der nächste, sinnvolle Sündenbock gefunden/definiert wird. Warum? Nur damit der notwendige Lebensstandardabschwung der breiten Masse vertuscht werden kann. Ein Tipp an Russland und China: Lasst euch nicht vom Westen instrumentalisieren. Außer ihr wollt das natürlich zum Ablenken der eigenen Bevölkerung… Das wird möglicherweise eine bittere Zeit, der wir entgegensteuern.

      • @Dummkopf2
        Das erste Schauspiel werden wir wohl bald erleben.
        Diese Woche schalten wir 3 AKW und 6 Kohlekraftwerke ab.
        In Frankreich sind mehr als 10 AKW wegen Wartung und ungeplanter Reparaturen ausser Betrieb. FRA importiert derzeit Strom und kann uns nicht helfen.

        Falls es denn dunkel wird:
        Wer ist SCHULD ?
        Putin !
        Logisch, unsere geniale Energiepolitik kann es nicht sein.

        An den Börsen haben sich Gas und Strom für 2022 gerade im Preis verzehnfacht.
        Wer ist SCHULD ?
        Putin.
        Wer denn sonst.
        Unsere geniale Energiepolitik sicher nicht.

        Schaun mer mal…..

        • MeisterEder:
          Bemerkenswert ist die Schlichtheit, mit der man der Bevölkerung die Gründe für die unterlassene Inbetriebnahme von Nordstream-2 darlegt. Man macht sich nicht einmal die Mühe, plausible Erklärungen zu finden. Wenn der Betreiber des auf deutschem Hoheitsgebiet gelegenen Endstücks der Pipeline seinen Sitz in Deutschland haben muss, so erschließt sich mir das Problem nicht. Der Betreiber wird sicherlich bereit sein, ein Tochterunternehmen in Deutschland zu gründen. Es ist so, dass Wirtschaftskanzleien bei den Handelsregistern Gesellschaften auf “Vorrat“ eintragen lassen. Bei Bedarf kann man eine solche Gesellschaft “kaufen“ und zeitnah nutzen. Der erforderliche Gründungsaufwand ist dann längst erledigt.
          Aber durch Frau Baerbocks Mund spricht wohl eher die Stimme Amerikas. Wenn jetzt auf amerikanische Gaslieferungen per Schiff hingewiesen wird, so wird Wesentliches leider nicht erwähnt. Gesetzt den Fall, die gesamte für Europa zu liefernde Fracht könnte tatsächlich in Deutschland in Empfang genommen und ausschließlich hier verwendet werden, so wäre der winterliche Bedarf für gerade einmal 10 Tage gedeckt. Durch die Nordstream-Leitung kann dagegen ein Vielfaches an Volumen transportiert werden. Das würde allerdings amerikanisches Gas unattraktiv werden lassen.
          Die Jamal-Pipeline steht dagegen seit einer Woche still, hier kommen keine Lieferungen mehr durch.
          Diese Vorgehensweise lässt nur einen Schluss zu: das Chaos ist gewollt.
          Und was den Strom betrifft, so hängt auch die Schweiz an den französischen AKW. In Schweden und in Dänemark gibt es ebenfalls Engpässe, da Norwegen seine Lieferungen reduziert hat. Der Winter wird interessant werden.
          Ein kleiner Lichtblick war ein Interview, welches Herbert Reul dem Kölner Stadtanzeiger in der letzten Woche gegeben hatte. R. hatte geraten, dass die Bevölkerung sich Notvorräte anlegen möge. Das Wort “Blackout“ ist in diesem Zusammenhang nicht explizit gefallen. Aber war wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl.

          • @Racew
            Sehr richtig, also bei uns und dem Laden von Pumuckl kann man solche Mantelgesellschaften (fast) jeder Rechtsform quasi über Nacht von der Stange kaufen (und dann umfirmieren, Sitzverlegung, KE, neue GF, AR etc.).
            Ich könnte mir vorstellen, dass sich Gazprom/das NS2 Konsortium jetzt keine übertriebene Hektik macht.
            Mit jedem Tag steigen die Gaspreise und damit die Gewinne Wladimirs.
            Und vielleicht hofft man auch auf einen Lerneffekt seitens Dummlands.
            Hoffen darf man ja.
            Wenn ich die Möglichkeit hätte, mich jetzt 4 Jahre mit Trampolin-Lenchen rumzuärgern, oder der gleich mal in den ersten 3 Monaten der Amtszeit so richtig ein Problem ins Nest zu legen (über das die Amateurtruppe vielleicht stolpert) , vielleicht würde ich die Speicher leer laufen lassen und amüsiert zugucken, was dann passiert.
            Ein längerer Blackout wird hoffentlich auch ein Green-Out.
            Hoffen darf man ja.
            Wenn Westeuropa hinter Kerzen sitzt und vitale andere Interessen hat, ist auch weniger Zeit, sich Gedanken über neue Sanktionen gegen Russland zu machen.
            Vielleicht sitzt da ja ein schachspielender Stratege.
            Im Kreml. Wo denn sonst.
            In Berlin/Brüssel sicher nicht.

            Der Öltank ist voll, der Holzschuppen auch. Und 2 Kilo Nudeln und ein Fläschchen Bier haben wir auch irgendwo.
            Die Akkus sind voll und morgen lassen wir die Generatoren Probe laufen.

            An ALLE:
            Wenn wir uns hier jetzt vielleicht mal einige Zeit nicht schreiben können:
            Wir wünschen ein gesundes 2022 und viel Glück.
            Prognose: wenn der Strom weg ist, ist das der Genickschuss für die Wirtschaft und die Finanzen. Dann kann jeder froh sein, wenn er nicht mehr viel Baumwolle rumliegen hat.

            Glück auf !

          • @RACEW
            https://www.youtube.com/watch?v=KaAj4a8a8KE
            @MeisterEder wies darauf hin, daß für jedes in D abgeschaltete Kraftwerk Abertausende an Windkraft-Anlagen her müßten. Die Riesen-Magneten, welche die Rotoren halten, sind aus Neodym, einem Selten-Erd-Metall, dessen Preis grad in den Kosmos geht. Auch wird China einen Teufel tun, uns weiterhin damit ausreichend zu versorgen, wenn wegen der Uiguren oder Taiwan ein Konflikt losgetreten wird. Da ist wirklich jemand, der möchte, daß das alte Europa krepiert. Will sagen, das müßte doch einem jeden Stinknormalo, der sich ein bißchen darüber in der Welt informiert, was so läuft, klar sein, daß das mit den Ausstiegs-Plänen aus Kohle und Atom vorne und hinten nicht hinhaut. Es reicht schon der eigene gesunde Menschen-Verstand. Ich möchte als notorischer alter Ossi an dieser Stelle mal sagen, daß wir von sowas wie dem Internet unter Honecker nur träumen konnten. Ich habe kein Verständnis für die denkfaulen Pappnasen, die das nicht tun.

          • @RACEW
            Dazu einen musikalischen Gruß zur guten Nacht.
            Powell Jay
            https://www.youtube.com/watch?v=ZZgP7JQaqMs

            Powell Jay, der edle Ritter
            wollte in den Griff nun kriegen
            Aktien, Börsen, Kapital.
            Er ließ reichlich Dollars drucken,
            Und der Goldpreis soll sich ducken.
            Doch das Ganze war fatal.

            All sein Drucken ward ertragen.
            Und man konnt‘ die Frechheit wagen,
            Zu erklären, Gold sei Stuß.
            Bei der Fed schlug man das Lager,
            alle Goldbugs zu verjagen,
            ihn´n zum Spott und zum Verdruß

            Am einundzwanzigsten August soeben
            Kam ein Spion bei Sturm und Regen,
            Schwor’s dem Powell, zeigt’s ihm an,
            Daß die Russen Bonds verkaufen,
            daß die Fed drin könnt ersaufen,
            daß man Gold erwirbt, so viel man kann.

            Als Jerome Powell dies vernommen,
            Ließ er gleich zusammenkommen
            Sein‘ Gen’ral und Feldmarschall.
            Er tät sie recht instruieren
            Nordstream Zwei zu sabotieren,
            Gas soll fließen keinesfalls.

            Bei der Parol‘ tät er befehlen,
            Dem Maduro Gold zu stehlen,
            Auch wenn dann der Rechtsstaat kracht.
            Da sollt all’s zu Pferd aufsitzen,
            Mit den Russen zu scharmützeln,
            Was zum Streit nur hätte Kraft.

            Alles saß auch gleich zu Pferde,
            Und es folgt die deutsche Herde,
            Voller dumpfer Ignoranz.
            Nordstream Zwei geht nicht mehr weiter,
            Tät auch Schröder tapfer streiten,
            Ist fürwahr ein schöner Tanz!

            Merkels Handy tät man verwanzen,
            BILD spielt auf zu diesem Tanzen
            Voller Lügen groß und klein;
            Mit den großen, mit den kleinen
            Auf die Russen, auf die Heiden,
            Daß sie laufen all davon!

            Nicht erst wartend auf die Rechten
            Tät man wie die Löwen fechten,
            In den Medien überall.
            Unser Dollar, der kommt wieder.
            Halt‘ euch brav, ihr deutschen Brüder,
            Greift den Feind nur herzhaft an!

          • @Racew Eines weiss ich ,wenn der Aufruf zum Stromsparen kommt werfe ich das E-Schweissgerät im Keller an, 120 Ampere.

          • @Racew Gasspeicherfüllstand in D.per 27.12.21 34,6 % ! ,der Winter ist ja fast vorbei.Ausserdem konnte keiner ahnen, dass es im Winter kalt wird.Das kann nur am Klimawandel liegen…….

    • @Maruti Richtig vermutet über 1800 am Jahresende darf nicht sein,,deshalb ist man heute wie erwartbar wieder schwer drüber am Absenken.

  8. Anzeige
  9. @Materialist/Racew/Schneider

    34,6 % Füllstand, Ende Dezember, klasse.
    Bei unter 30 % reicht der Druck nicht mehr, um die grossen Gaskraftwerke bei voller Leistung zu halten.
    Die Kombi aus Eigendruck des Speichers und Leistung der Verdichter/Pumpstationen ist darauf nicht ausgelegt.
    Die GUD-Kraftwerke ziehen Unmengen.
    Das Gaskraftwerk in München Süd bei Volllast ca. 130.000 m3 Gas.
    Pro Stunde.
    Oder 36 m3 pro Sekunde.

    Wenn man die Menge mit LNG-Tankern aus Texas heranschaffen wollte………

    Zum Vergleich: 80 qm-Wohnung mit Heizung und WW im Durchschnitt 800 m3 JAHRESVERBRAUCH.
    Das ist in 23 Sekunden durch die Turbine.

    Das erste Steinkohlekraftwerk steht seit 2 Wochen still, weil es keinen Nachschub an Kohle mehr gibt.
    Das sollte gar nicht abgeschaltet werden, aber man dachte, man braucht es nicht in grösserem Umfang und hat nicht genug Nachschub bestellt, jetzt guckt man in die Röhre.

    Kann das alles wirklich reine Dummheit sein, oder ist das bewusste Sabotage ?
    Materialist: ja, wenn wir alle (die kein Schweissgerät haben) pünktlich um 20 Uhr Backofen, Heizlüfter, Föhn und Toaster einschalten, nur für 10 Minuten……

    Manche Völker kapieren es eben erst, wenn sie voll am Boden liegen.
    Schade.

    • @Meister Eder Hier in der Nähe steht auch noch so ein Erdgas-Spitzenlastkraftwerk, damals in der DDR als Lehre aus dem 1978er Blackout erbaut.Es hat auch über 40 Jahre gute Dienste geleistet aber jetzt wird auch das nichts mehr nützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige