Dienstag,07.Februar 2023
Anzeige

Staatsgold: Arabische Länder kaufen massiv Gold zu

Gold, Goldreserven, Katar, VAE (Foto: Goldreporter)
Katar hat 15,5 Tonnen Gold gekauft, die Vereinigten Arabischen Emirate sogar 19,8 Tonnen. Das geht zumindest aus den aktuellen Goldreserven-Zahlen des World Gold Council hervor (Foto: Goldreporter).

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar haben erhebliche Mengen an Gold zugekauft. Deren Goldreserven sind um bis zu 36 Prozent angestiegen.

Nationale Goldreserven

Der World Gold Council (WGC) hat eine neue Rangliste mit den weltweiten Goldreserven veröffentlicht. Sie enthält die offiziellen nationalen Goldbestände per September/Oktober 2022. Angeführt wird die Ländertabelle unverändert von den USA mit 8.133,5 Tonnen gefolgt von Deutschland mit 3.355,1 Tonnen und Italien mit 2.451,8 Tonnen. Der IWF wird als größter multinationaler Goldhalter gleichbleibend mit 2.814 Tonnen in der Aufstellung genannt. Einzige Veränderungen unter den Top-10: Indiens Bestände sind mit 786,3 Tonnen um eine Tonne angestiegen.

Katar und VAE kaufen Gold

Festzustellen sind erhebliche Goldkäufe von Golfstaaten. So sind die Goldreserven der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) um 19,8 Tonnen auf 73,9 Tonnen angestiegen. Einer der größten Goldkäufer war auch Fußball-WM-Ausrichter Katar. Denn deren offizielle Goldreserven stiegen gegenüber Vormonat um 15,5 Tonnen auf 87,8 Tonnen. Damit ergeben sich bei diesen Staaten immerhin Aufstockungen um 21 Prozent (Katar) beziehungsweise 36 Prozent (VAE).

Türkei

Große Fluktuation sehen wir weiterhin in der Türkei. Laut den WGC-Zahlen summierten sich die türkischen Goldreserven zuletzt auf 497,7 Tonnen. Damit kamen 8,8 Tonnen Gold hinzu. In diesen Zahlen enthalten sind üblicherweise auch Goldeinlagen von Geschäftsbanken bei der türkischen Zentralbank.

Des Weiteren stiegen erneut auch die Reserven von Usbekistan. Denn mit 398,7 Tonnen kamen 8,7 Tonnen hinzu. Beim Nachbarn Kasachstan ging es mit den Beständen um 2,6 Tonnen rauf auf 384,1 Tonnen.

Weltweite Goldbestände

Weitere Veränderungen in der WC-Liste gegenüber Vormonat:

  • Kambodscha: +2 t
  • Philippinen: +0,3 t
  • Bosnien-Herzegowina: -0,3 t

Goldreserven, Länder, Liste

Die gesamten weltweiten Goldbestände werden vom World Gold Council aktuell mit 36.745,8 Tonnen beziffert. Das wären erstaunliche 1.381,7 Tonnen mehr als die 35.363,6 Tonnen, die der WGC im vergangenen Monat publizierte. In der Vergangenheit haben wir schon häufiger Zahlendreher in den Tabellen entdeckt. Generell zu beachten gilt: Einige Länder machen keine regelmäßigen Angaben zu ihrem nationalen Goldbesitz. Dazu gehören unter anderem Staaten wie Iran, Israel und Nordkorea. Dagegen hat China seit September 2019 keine Anpassung ihrer offiziellen Goldbestände mehr gemeldet. Außerdem hat Russland seinen monatlichen Bericht zu den nationalen Goldreserven am 18. Februar 2022 eingestellt.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige