Montag,06.Februar 2023
Anzeige

Eagle-Goldmünzen: Überraschende Absatzzahlen

Gold, Goldmünzen, American Eagle, Typ 2
American-Eagle-Goldmünzen: Die Ausgabe „Typ II“ mit dem neuen Adlermotiv wird seit 2021 geprägt (Foto: Goldreporter).

Im vergangenen Monat hat die U.S. Mint offensichtlich nur 6.000 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Goldmünzen verkauft.

Eagle-Goldmünzen

Laut den Angaben auf ihrer Internetseite hat die U.S. Mint im vergangenen Monat lediglich 6.000 Unzen Gold in Form von Goldmünzen der Sorte American Eagle verkauft. Eine solch geringe monatliche Absatzmenge meldete die Prägeanstalt zuletzt im Dezember 2019. Damals hatte man nur 2.000 Eagle-Goldmünzen zu einer Unze ausgeliefert.

Gold, Goldmünzen, American Eagle, Absatz
American Gold Eagle: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Dagegen lief es von Januar bis Oktober noch sehr gut. Denn der monatliche Gold-Eagle-Absatz lag in diesem Zeitraum noch bei durchschnittlich 96.450 Unzen. Die 11-Monats-Zahlen liegen nun mit 970.500 Unzen knapp 20 Prozent unter Vorjahr.

Eagle-Silbermünzen

Auf der anderen Seite erzielte die U.S. Mint beim Verkauf von Eagle-Silbermünzen im November eine 9-Monatsa-Hoch. Mit 1.407.000 Unzen steigerte man den Absatz gegenüber Vormonat um 12 Prozent. Dennoch lag man im Vorjahresvergleich 7 Prozent zurück. Und im Zeitraum von Januar bis November ergibt sich mit 15.904.500 Unzen ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44 Prozent.

Silbermünzen, American Eagle, Absatz
American Silver Eagle: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Goldmünzen der U.S. Mint

Die U.S. Mint hat den im „Gold Bullion Coin Act“ von 1985 niedergelegten staatlichen Auftrag, Goldmünzen der Sorte American Eagle in bedarfsgerechter Stückzahl zu produzieren. Allerdings war das Unternehmen in den vergangenen Jahren wiederholt nicht in der Lage, ihrem Auftrag voll gerecht zu werden. Dabei spielten die Corona-Krise und der Abriss der Lieferketten in den Jahren 2020/21 eine übergeordnete Rolle.

American Gold Buffalo

Die US-Prägeanstalt stellt neben dem American Eagle eine zweite Goldanlagemünze her: die American Buffalo. Auch von diesen Goldmünzen verkaufte man im November mit 4.500 Unzen nur eine geringe Stückzahl. Dagegen hat man im Vormonat noch 39.500 Stück und seit Januar 410.000 Unzen/Stück ausgeliefert.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. @Tresorfritze
    Gold/Silver Eagle, Buffalo. Wer braucht diesen Schrott? Ich hab keine einzige davon, ich boykottiere dieses Land so gut ich kann. Bin mit meine Gold/Silver Maples u.a. sehr zufrieden. Hab auch keine Aktien von denen, auch nicht in DE und MSCI World Index. Man stelle sich vor World Index, aber über 60% USA Unternehmen.

    • @longDriver
      Ich muss ihnen widersprechen. Der Buffalo ist eine Traumhafte Münze. Auch wenn aus USA, 999 Feingold ist niemals Schrott:-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige