Samstag,13.August 2022
Anzeige

Türkei importiert wieder mehr Gold

Die Gold-Importe der Türkei sind zuletzt wieder deutlich gestiegen. Zwei Monate in Folge waren es zuletzt mehr als 10 Tonnen.

Gold für die Türkei

Die Türkei hat im vergangenen Monat 12,5 Tonnen Gold importiert. Das geht aus dem jüngsten Bericht der Borsa Istanbul hervor. Damit hat sich die Goldeinfuhr gegenüber Juni 2021 vervierfacht. Im Vormonatsvergleich ergibt sich ein Rückgang um 18 Prozent.

Gold, Türkei, Importe
Monatliche Goldimporte der Türkei seit 2017 in Kilogramm (Quelle: Borsa Instanbul)

Allerdings hat die Türkei zuletzt zwei Monate in Folge offiziell mehr als 10 Tonnen Gold ins Land geholt. 2021 waren die Goldimporte des Landes stark eingebrochen.

Silberimporte

Auch die türkischen Silberimporte sind zuletzt haben zuletzt wieder stark zugenommen. Im Juni hat das Land 63,5 Tonnen Silber eingeführt, nach 65,5 und 79,4 Tonnen in den beiden Vormonaten. Im Juni 2021 waren es nur 42,7 Tonnen.

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



8 Kommentare

  1. Fällt der Euro wird der Goldpreis in $ gedrückt und wenn der Euro steigt wird der Goldpreis in € gedrückt sieht aus als wenn man den Goldpreis unbedingt nahe der 1670€ halten will denn jeder kleine Kurssprung wird schnellstens wieder eliminiert .

    Ich weiß nicht was morgen beim EZB meeting passiert aber ich spekuliere mal darauf das was verkündet wird nicht positiv vom Markt aufgenommen wird und der Euro wohl abschmieren wird und deshalb schon der Euro Goldpreis im vorfeld gedrückt wird .

  2. Immobilien sind hoffnungslos überteuert,Aktien werden wertlos weil sich der Staat in die Wirtschaft einmischt und sie in den Abgrund steuert und Gold wird auch immer billiger.Wozu noch arbeiten ,ab Dezember mache ich gar nichts mehr, das wars.Tage so wie gestern verbringt man eh besser im und am Wasser was ich gestern auch getan habe.

    • von Nichts kommt nichts,wenn alle das machen würden!?Dann schreiben Sie im Dezember bitte wie es im Wasser war ;-)

      • @Excellent Ich war in 50 Arbeitsjahren nicht einen Tag arbeitslos und habe in der Zeit als sich In Deutschland die Arbeit noch geiohnt hat,zwischen 1995 und 2010 über 10 Jahre lang eine 55h Arbeitswoche durchgzogen.Jetzt höre ich mit meoner letztn Rentnernebentätigkeit auf weil mir diese schwindsüchtge Währung meine Lebenszeit nicht mehr wert. Ist.Wenn das alle machen würden, wäre das System das die Leute um ihr Erspartes bringt ganz schnell und unblutig am Ende.

      • also hier in spanien machen das allle so, auch in Portugal wird das so gehandhabt. Vermutlich in Italien auch und es funktioniert doch?

  3. Meinen aufrichtigen und herzlichen Dank an die Drückerkolonne die dafür gesorgt hat dass die Anglogoldaktie gestern bei 13,60 Euro lag.Bei diesem Angebot konnte ich dann nicht mehr nein sagen, weil ich schon lange auf unter 14 Euro gewartet hatte.Ich habe dann grosszügig zugeschlagen.Jungs ihr seid Spitze.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige