Samstag,28.Mai 2022
Anzeige

US-Erzeugerpreise im April um 11 Prozent gestiegen

Keine wirkliche Erholung in Sachen Inflation: In den USA ist der Erzeugerpreis-Index im April etwas stärker angestiegen als erwartet. Die Teuerung betrug offiziell 11 Prozent, nach 11,2 Prozent im Vormonat. Der Analysten-Konsens lag bei 10,7 Prozent. Allerdings fiel die  Kernrate mit +8,8 Prozent etwas niedriger als die von Analysten erwarteten +8,9 Prozent, nach +9,2 Prozent im Vormonat. Mehr

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

5 Kommentare

  1. Da hilft nur 1:
    schneller als angekündigt die „Leid“-Zinsen anheben; mein Vorschlag:
    gleich um 7,5%, da spart man sich den (teuren) Kaffee und Kuchen für die nächsten
    14 FOMC-Meetings.
    (◌˘◡˘◌) ❤

  2. Anzeige
  3. Sie werden es nicht schaffen die Inflation zu drücken bestenfalls minimal ,solange die brutalen Sanktionen gegen Russland bestehen bleiben und sich an den Lieferengpässen nichts verbessert sehe ich keine Chance . Der US-Pleitestaat steht vor dem kollaps da sehe ich sogut wie keine Hoffnung mehr deshalb zündeln sie in der Ukraine und Taiwain rum aber das die Vasallen in Europa besonders hier in der BRD sich mit in den Abgrund reißen lassen werde ich nie verstehen .

  4. Aktuelle Daten vom US-Arbeitsmarkt:

    „Arbeitsmarkt bricht ein: Ansprüche auf Arbeitslosengeld steigen auf
    3-Monats-Hoch“: /(•ㅅ•)\

    vor wenigen Augenblicken meldete das BLS, dass in der Woche bis
    zum 7. April die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung um 203.000
    gestiegen sind, nach den nach oben revidierten 202.000 in der Vorwoche
    und 11.000 mehr als die Konsensprognose von 192.000 und der höchste
    Wert seit dem 11. Februar.“

    ( ͡° ́︿ ͡°)

    https://tradingeconomics.com/united-states/jobless-claims

    Es sieht also ganz so aus, als ob das FED die US-Wirtschaft gezielt
    in die Rezession führt.
    ( ͡⊙ ͜ʖ ͡⊙)

  5. Anzeige
  6. Heute zeigt sich wieder deutlich, dass durch den hohen Papieranteil Gold als krisenschutz nicht mehr wirklich funktioniert und Silber schon gleich gar nicht. Auch die pyhsischen Preise geben das nicht her.

    • @Lithiumsk
      Ach ja? Den hohen Papieranteil hatte Gold auch schon, als es lange Zeit steil bergauf ging. Bis zu neuen historischen Allzeit-Hochs. Und jetzt soll es auch gleich mit dem Krisenschutz vorbei sein!?
      Sehe ich komplett anders. Bin zur Zeit sehr zufrieden, keine Aktien und keine Bitcoins zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige